Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Ungarn: Keine Maskenpflicht, keine Beschränkungen

FPÖ-Wahlaufruf

400.000 der ÖVP-Wähler sind ungeimpft.

MFG–Österreich 

MENSCHEN, FREIHEIT, GRUNDRECHTE

trägt die starken Worte MENSCHEN, FREIHEIT und GRUNDRECHTE in sich.

Keine Corona-Regeln bei Oberösterreich-Wahl

Wort des Tages von Manfred Heimbuchner(FPÖ):Warum macht man keine flächendeckenden Antikörper-Test,vielleicht haben die meisten Antikörper und brauchen gar keine GEN-Impfungen.

Tausende bei Demos gegen 3G-Regel in Italien

…auch GRAZ(zweitgrößte Stadt Österreichs) und Linz wählt morgen Sonntag.

***

Also morgen wählt:

1.OÖ,

2.Linz,

3.Graz, und

4.Deutschland

Wer tritt Angela Merkels Nachfolge im Kanzleramt an? Das entscheiden am morgigen Sonntag unsere deutschen Nachbarn, aber auch in Österreich verfolgt man die Bundestagswahl mit Spannung

Die täglichen Neuinfektionen gingen bisher in der aktuellen Woche im Vergleich zur Vorwoche leicht zurück. Montag startet die Woche mit 1.399 Corona-Neuinfektionen, Dienstag folgten 1.240, Mittwoch 2.022 und Donnerstag 1.707. Gestern,+Freitag wurden 1.754 Neuinfektionen gemeldet.  Die gesamte Arbeitswoche lagen die täglichen Infektionszahlen somit jeweils teils sogar um mehrere hundert Fälle tiefer als im Vergleichszeitraum der Vorwoche.

Heute,-Samstag melden die Ministerien nun 2.145 Corona-Neuinfektionen. Der Vergleich zum Samstag vor einer Woche: Damals gab es 1.902 Neuinfektionen österreichweit, dazu 7 Corona-Tote, 860 Hospitalisierte und davon 211 Corona-Patienten auf den heimischen Intensivstationen. Es handelt sich um eine regelrechte Fall-Explosion?: Ein Plus von über 200 Fällen im Wochenvergleich, dazu ein Anstieg bei den Coronatoten von 7 auf 8 und sechs neue Corona-Fälle in den Intensivstationen.

Impfdurchbrüche in NÖ steigen.1883 Niederösterreicher sind trotz Immunisierung positiv infiziert, jedoch ohne oder milde Symptome.

Ab übermorgen wird die Quarantäne von 14 auf 10 Tage verkürzt. Mittels eines PCR-Tests kann man sich bereits ab dem 5. Tag „freitesten“.

Lockerungen bei Quarantäne für K1-Personen+ Abwasserdaten deuten auf vorerst entspannte Lage

  • Quarantäne-Bestimmungen für K1-Personen werden gelockert (mehr)
  • Abwasserdaten deuten auf entspannte Lage hin (mehr)
  • Hamburg: Ohne Maske feiern, wo 2G gilt (mehr)
  • Britischer Experte: Mehrheit der Kinder wird sich anstecken (mehr)
  • Ministerium erlässt strengere Regeln für Schulabmeldungen (mehr)
  • Umfangreiches Corona-Schutzkonzept bei Oberösterreich-Wahl (mehr)
  • 1.754 Neuinfektionen in Österreich (mehr)
  • Sieben-Tages-Inzidenz geht weiter zurück (mehr)
  • Überwiegend Migranten auf Schweizer Intensivstationen (mehr)

Der Unschuldsvermutungskanzler

SPÖ-Deutsch: Beschuldigter Kurz hochnervös, Einvernahme für Kurz katastrophal verlaufen

Der „Beschuldigten-Kanzler“ glaubt, er stehe über dem Gesetz

Wien (OTS/SK) – Gestern, Freitag, in der ZIB 2 und heute, Samstag, wurden in diversen Medien Auszüge aus dem Einvernahme-Protokoll von Sebastian Kurz veröffentlicht. „Der beschuldigte (es gilt die Unschuldsvermutung)Kanzler war bei der richterlichen Einvernahme im Wiener Landesgericht für Strafsachen sehr emotional und aggressiv gegen den Richter und den anwesenden Staatsanwalt. Dass er sogar bei seiner eigenen Einvernahme Attacken auf die Justiz reitet, zeigt die hohe Nervosität des Beschuldigten. Kurz dürfte das Wasser bis zum Hals stehen. Die Einvernahme ist für Kurz katastrophal verlaufen“, sagt SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch. ****

Die Einvernahme zeige, sagt Deutsch, dass Kurz massive Schwierigkeiten bekomme, wenn es keine Message Control gibt. „Wenn Kurz unerwartete Fragen gestellt bekommt und er kein vorgefertigtes Redemanuskript hat, dann kommt er schnell ins Schwimmen.“

Der Bundesgeschäftsführer betont: „Das Gesetz stellt eine Falschaussage vor dem Untersuchungsausschuss gleich mit einer Falschaussage vor Gericht. Das ist ein schweres Vergehen.“ Das Protokoll zeige aber, so Deutsch, dass Kurz eine Falschaussage vor dem Parlament noch immer als Kavaliersdelikt betrachte und glaube über dem Gesetz zu stehen. „Der Beschuldigten-Kanzler glaubt, er steht über dem Gesetz. Kurz hat mehrmals versucht, den Richter zu maßregeln. Den anwesenden Staatsanwalt wollte er mit dem Satz ‚Das funktioniert nicht so gut zwischen uns‘ gar keine Fragen beantworten. Da hat noch gefehlt, dass er die Einvernahme mit den Worten abbricht, er müsse jetzt zu Joe Biden.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

12 Tote in 14 Tagen nach Impfungen in Österreich

***

Bub (13) stirbt wenige Tage nach zweiter Corona-Impfung

***

So viele Österreicher sind trotz Corona-Impfung erkrankt

1.656 „Impf-Durchbrüche“

Schlechtes Zeugnis für Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan

Grüne wollen Rechtsanspruch auf Kinderbetreuungsplatz

Heute, 12:18 · Lesedauer 2 min

Kinderbetreuung ab dem ersten Geburtstag und einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für alle Eltern fordern die Grünen. Wirtschaftskammer-Generalsekretär Kopf ist dafür und fordert Umdenken in der ÖVP.

Sie freue sich, „dass die ÖVP hier nun endlich umdenkt und unsere Forderungen fortan unterstützt“, meinte Meri Disoski, stellvertretende Klubobfrau und Frauensprecherin der Grünen, am Samstag per Aussendung. Wirtschaftskammer-Generalsekretär und ÖVP-Mandatar Karlheinz Kopf hatte im Nachrichtenmagazin „Profil“ einen Rechtsanspruch gefordert.

Die Wirtschaftskammer setzt sich schon länger für einen Ausbau der Kinderbetreuung ein, zuletzt hatte etwa Vizepräsidentin Martha Schultz im Rahmen einer gemeinsamen Sozialpartner-Initiative einen Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz ab dem ersten Geburtstag bis zum 14. Lebensjahr, „flächendeckend und leistbar“, verlangt. „Wir haben ein Riesenarbeitskräftepotenzial bei Frauen“, erklärte nun Kopf, viele Frauen wollten mehr arbeiten, könnten aber wegen fehlender Kindergartenplätze nicht. „Wir brauchen einen Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung – zuerst ab dem zweiten Geburtstag des Kindes, dann ab dem ersten Geburtstag des Kindes“, forderte Kopf.

Wiener soll seine 3 Kinder getötet haben

Ein 56-jähriger Wiener soll in der Nacht auf Samstag in Zagreb seine drei Kinder erstickt haben und anschließend versucht haben, sich selbst zu töten. Das berichten mehrere Medien. Der Mann war Finanzberater und hat in Kroatien gelebt.Online seit heute, 10.52 Uhr (Update: 17.39 Uhr)Teilen

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen dreifachen schweren Mordes, wofür dem Vater eine Höchststrafe von 50 Jahren droht. Der Mann sei stabil und auch bei Bewusstsein, sagte der Leiter des Zagreber Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern, Davor Vagic, am Samstagnachmittag bei einer Pressekonferenz. Zu dem Zeitpunkt, als der Verdächtige mit dem Krankenwagen in Begleitung der Polizei eingeliefert wurde, befand sich der Österreicher laut Vagic in einem Zustand „eingeschränkten Bewusstseins“.

Wegen des Verdachts, dass der Mann unter Einfluss von Psychopharmaka stand, wurden laut dem Chefarzt derzeit alle dahin gehenden Untersuchungen durchgeführt, ehe man dazu definitiv eine Aussage machen könne, fügte Vagic hinzu. Im Krankenhaus wird der Mann von der Polizei bewacht.

Polizei wurde durch Freund alarmiert

Der Österreicher soll in der Nacht seinen vierjährigen Sohn und siebenjährige Zwillinge (ein Mädchen und einen Buben) in seiner Wohnung ermordet und anschließend versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Vermutet wurde, dass er entweder Tabletten oder ein Gift eingenommen haben könnte. Die Polizei wurde von einem Freund alarmiert, der einen Abschiedsbrief des Wieners auf Facebook gesehen hatte. Als die Beamten schließlich gegen 2.00 Uhr in der Wohnung eintrafen, fanden sie die leblosen Kinder und den Vater.

Informationen mit Hilfsangeboten für Personen mit Selbstmordgedanken und deren Angehörige sowie Hilfseinrichtungen in Österreich:
Suizidprävention Austria

Die Psychiatrische Soforthilfe bietet unter 01/313 30 rund um die Uhr Rat und Unterstützung im Krisenfall. Die österreichweite Telefonseelsorge ist ebenfalls jederzeit unter 142 gratis zu erreichen.

Der Mann war von der Mutter der Kinder geschieden, die Geschwister hatten bei ihm das Wochenende verbracht. Die Mutter, die zum Zeitpunkt der Tat nicht in Zagreb war, soll Samstagmorgen im Krankenhaus in Dubrovnik die Nothilfe aufgesucht haben. Laut Polizeiangaben habe es eine zurückliegende Intervention wegen Gewalt in der Familie gegeben.

Das zuständige Kinderamt hatte mit der Familie lediglich im Jahr 2018 während der Scheidung zu tun. Damals seien die Eltern gemeinsam zu einer Beratung erschienen, wo sie eine Vereinbarung über gemeinsames Sorgerecht abgegeben hatten. Danach waren den Behörden keine Vorfälle mehr bekannt geworden, sagte die Staatssekretärin im Familienministerium, Margareta Madjeric, laut Medienberichten.

Medien veröffentlichten Abschiedsbrief

Kroatische Medien haben auf ihren Internetseiten unter anderem den Abschiedsbrief des 56-Jährigen veröffentlicht. „Auf Wiedersehen, alle zusammen. Ich werde gehen, weil ich nicht mehr kann“, schrieb der Österreicher auf Englisch und erwähnte finanzielle Probleme sowie eine kürzlich beendete Beziehung. „Alles was ich in den letzten eineinhalb Jahren versucht habe, hat mich nicht zurück zur Arbeit gebracht“, betonte er weiter und schrieb, dass nicht einmal seine „Freimaurer-Brüder“ ihm helfen wollten.

Der Mann, der in Zagreb lebt und arbeitet, betrieb in Kroatien ein Unternehmen, das laut der Tageszeitung „Jutarnji List“ im Juli 2020 gegründet worden war. Er schien auch in weiteren, aber nicht mehr aktiven kroatische Unternehmen auf, und war demnach seit 2007 in dem Land beruflich tätig, betrieb aber auch eine Firma in Wien. Eine Sprecherin des Außenministeriums bestätigte der APA am Nachmittag „den Tod dreier minderjähriger österreichischer Staatsbürger in Zagreb“. Die Botschaft versucht, mit den Angehörigen Kontakt aufzunehmen

Als ob das ganze Leben aus Krankenhaus besteht…

Kickl-Wort des Tages: ÖVP,SPÖ, NEOS, GRÜNE sind sich einig über ,,Coronakastenwesen“

Kickl antwortet auf den ÖVP-Frontalangriff auf seine Glaubwürdigkeit.Kickl stellt fest,daß wir in diesem Jahr 2021 einer totalitäre Geisteshaltung entgegengehen.

Gottes Werk und des Teufels Beitrag

…Du bist das Ebenbild der großen Opferstätte auf der des Himmels KIND im Tod sowie im Leben zur Zeit der Morgenröte die Namen der Erlösten in das Buch des Lebens schrieb mit seinem Blut!

Schlußfolgerungen über die GEN-basierte Impfung vom Buch:Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko von Clemens G Arvay.

…Auch die Bevölkerung, die geimpft wird, sollte über die fehlenden Nachweise einer sterilen Immunität und die daraus resultierenden Konsequenzen informiert werden.

Corona

Studie belegt: Impfung bietet wenig Schutz vor der reinen Ansteckung,aber: Das Risiko für einen schweren Verlauf ist weiterhin deutlich vermindert.

Nach den Schülern wird nun auch für die restlichen künftigen K1-Kontaktpersonen die Corona-Quarantäne entschärft. Wie das Gesundheitsministerium in einer Aussendung informierte, wird demnach ab dem 27. September die behördliche Absonderung von 14 Tagen auf 10 Tage verkürzt. Zudem ist ein „Freitesten“ mittels PCR-Test für K1-Kontaktpersonen dann bereits ab dem 5.Tag der Quarantäne möglich.

Ich glaube an die Herdenimmunität, (es ist wie Wellen die sich aufbäumen und mit der Zeit abflauen).trotz wiedersprüchlicher Expertenmeinungen, weil wir Ungeimpften mit eigener Abwehrkraft den Viren begegnen, während der Impfstoff neue Mutanten hervorbringt, bei denen die unter Drogen- oder Pharma-Medikamenteneinfluß stehen, weil ihr Immunsystem geschwächt ist.

Kärnten stoppt Impfungen an Schulen

Auch Norwegen hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Kräutertee mit Honig ist eine natürliche Impfung

Testpflicht im Osten nur noch für ungeimpfte Schüler

**“

Corona

Erneut Lieferschwierigkeiten bei den Corona-Tests

Retz hat dieses Wochenende das berühmte Retzer Weinlesefest mit strengen 3G-Kontrollen

Retzer Weinlesefest 2020, © Stadtgemeinde Retz / Peter Buchgraber

Retzer Weinlesefest

Wein, der aus dem Brunnen fließt von 24. bis 26. Sept. 2021

Lebensfreude, Leidenschaft und Gastlichkeit –
Das Retzer Weinlesefest ist der Pflichttermin des Jahres!

66. Retzer Weinlesefest von 24. bis 26. September 2021

Ein einmaliges Festerlebnis am Retzer Hauptplatz, mit Großheurigen und Hauermarkt, festlicher Feldmesse, Frühschoppen, Auftritten unterschiedlichster Musikgruppen, dem berühmten Winzerumzug und einem grandiosen Feuerwerk: Seit über 60 Jahren lädt die Weinstadt Retz zum Fest der Feste – immer am letzten Wochenende im September.

3 Tage Ausnahmezustand

Den Wein feiern, mit einer bunten Mélange aus traditionellem Brauchtum und zeitlos unterhaltsamem Programm. Eröffnet wird das Retzer Weinlesefest alljährlich morgen,-Freitag mit dem Aufziehen des Heurigenbuschens am Hauptplatz – es folgt ein Wochenende in bester Weinviertler Feierlaune, mit Live-Musik, Weinverkostungen, einem Vergnügungspark und vielen weiteren Highlights für alt und jung. Und natürlich mit den beiden berühmten Brunnen – in denen am Weinlesefest das Wasser dem Wein weicht…

Weiter zum Programm 2021

Fotos vom 65. Retzer Weinlesefest, Freitag, 27.09.2019
Fotos vom 65. Retzer Weinlesefest, Samstag, 28.09.2019
Fotos vom 65. Retzer Weinlesefest, Sonntag, 29.09.2019

Eintrittskarten, Ablauf und Preise

Alle Gäste müssen gemäß CoV-Verordnung registriert werden. Um längere Wartezeiten bei den Eingängen zu vermeiden, gibt es daher heuer erstmals einen Vorverkauf. Mit dem Erwerb des personalisierten Tickets ist die Registrierung und Bezahlung abgeschlossen. 

Mit dem Erwerb eines Tickets nehmen Sie zur Kenntnis, dass der Einlass nur mit einem gültigen CoV-Nachweis „3-G-Regel“ gestattet ist.

Informationen zu den aktuell gültigen Maßnahmen, Gültigkeitsdauer von Tests, Selbsttests, Impfungen usw. siehe: sozialministerium.at

Mit einem bereits erworbenen Ticket können Sie folgende Eingänge zum Fest benutzen: Znaimerstraße, Wienerstraße oder Kremserstraße. 
Die Barzahlung und Registrierung vor Ort ist nur beim Eingang in der Herrengasse möglich!

Vorverkauf:
Freitag: € 5,–
Samstag: € 6,–
Sonntag: € 6,–
3-Tages-Karte: € 11,–
Kinder bis 14 Jahre – Eintritt frei!

Bitte beachten Sie: Ihre Bestellung ist verbindlich. Sie können von dieser Bestellung nur nach Maßgabe der eingeschränkten gesetzlichen Bestimmungen (ABGB, KSchG) zurücktreten, etwa dann, wenn Sie bei der Bestellung in die Irre geführt wurden oder die Bestellung unter Zwang erfolgte. Bitte beachten Sie: Ticket-Bestellungen unterliegen nicht dem Fernabsatzgesetz.

Vorverkauf in der Gästeinfo Retzer Land:
Mittwoch, 15. September 2021, 17 – 20 Uhr
Freitag, 17. September 2021, 17 – 20 Uhr
Mittwoch, 22. September 2021, 17 – 20 Uhr

Abendkasse (Eingang Herrengasse):
Freitag: € 7,–
Samstag: € 8,–
Sonntag: € 8,–
3-Tages-Karte: € 14,–
Kinder bis 14 Jahre – Eintritt frei!

Erste NÖ-Kirtage werden abgesagt: Einlaßkontrollen können laut Veranstalter nicht ausreichend seriös durchgeführt werden

Darunter fällt:

¶der Kolomanikirtag am 13.Oktober in Melk

¶und eine Woche danach der Reserlmarkt in Neulenkbach.

Einlaßkontrollen an öffentlich zugänglichen Plätzen würden sich nicht als zielführend erweisen,weil in der Praxis nicht zwischen Besuchern und Anrainern unterschieden werden kann.

Die Zahl illegaler Migranten an der österreichischen Grenze ist stark im Steigen. Das Bundesheer griff heuer schon 5500 Personen auf. Zwecks Verbesserung der Migrationspolitik intensivieren Österreich und Griechenland nun ihre Zusammenarbeit. Das unterstrich Verteidigungsministerin Klaudia Tanner beim Treffen mit ihrem griechischen Amtskollegen.

WIEN.17.Okt.2020.Mutter erstickte ihre Kinder mit Kopfpolster…die Frage,,warum“ beantworte sie so: …wollte die Kinder vor bösen Menschen schützen

Sie hatte Angst, daß man ihr die Kinder nach drohender Scheidung wegnehmen würde.Die 32Jährige wurde bereits im März zu lebenslanger Haft, aber nicht zurechnungsfähig mit Einweisung verurteilt.

FAZIT: Unser Christentum hat versagt, wenn wir das nicht verhindern konnten.

Gerichtsmediziner schätzte den Todeskampf beim ältesten Kind auf 10-20 Minuten ein.🥀🐰😖😣

Innerhalb der letzten 24 Stunden gab es 1.707 Neuinfektionen in Österreich.– 300 weniger als gestern mit 2000.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.12
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates