Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Oktober 2015

Appell an die Seele

image

Warum bist du gegangen?
Ich hab dich nicht weggeschickt!
Der Alltag mit Dir war so erfüllt,
einmal traurig,einmal,fröhlich,einmal leidenschaftlich,das ich in Deiner Nähe empfand.
Und doch bist du gegangen,
als seist Du mir nie notwendig gewesen.

Seele, geh nie mehr!
Schritt um Schritt ohne zurückzuschauen.
Aber wenn Deine Gedanken von Krieg gezeichnet und getrieben und deine Gefühle das Neue suchen,dann geh.
Aber wenn du gehst,dann sollen Deine Gedanken,Deine Gefühle,Dein Lächeln,Dein Blick und Deine Erinnerung nie ohne Liebe sein.

Wahrlich du gingst,als seist du nie ein Teil von mir gewesen,der in mir wohnte,
an mein Herz gekettet durch ein unsichtbares Band;
Aber geh nie mehr wieder,ohne daß ich Dich wegschicke.
Aber wenn Du schon gehst,dann sei nicht ohne Sehnsucht.

Auch wenn dich die Hoffnung auf das neue Leben durch fremde Straßen treibt über unbekannte Himmelslandstriche,wirst du dann noch wissen,wenn Du ins Leben hinabgestiegen bist,wo Dein Platz war,wo Deine Wiege stand?
Seele!Geh nie mehr!
Aber wenn Du dennoch gehst,geh nie ohne Vernunft,nie ohne Verstand und sei nie wie der Wahnsinn!

Obgleich der Schmerz der Leere als du gingst mich so heftig verletzte,
weil niemand außer Dir mein Glück verstehen konnte und nur Deine Hände mich zu heilen wußten,so geh nie wieder ohne daß ich Dich wegschicke.
Wenn Du aber schon gehen mußt, um das Neue lieben zu lernen,dann sei nie wie der Tod.
Trost:
Vielleicht gingst Du ja nur um zu bleiben!

frei nach Carlos Queirós,Desaparecido,1935,Portugiesische Lyrik des 20. Jahrhunderts.

„Heisskalter Engel – Simone“

Flüchtlingskrise: Kein Ende des Ansturms auf Spielfeld

http://www.krone.at/Oesterreich/Kein_Ende_des_Ansturms_auf_Spielfeld-Fluechtlingskrise-Story-479300

Busfahrer vorübergehend wegen Schlepperei verhaftet
Wie chaotisch teilweise die Situation in Österreich bzw. in Deutschland ist, beweist die Verhaftung zweier österreichischer Busfahrer kurz nach der deutschen Grenze bei Passau. 
Die beiden bogen falsch ab und wurden auf deutscher Seite angehalten. Weil ihr Busse mit Flüchtlingen voll waren, wurden die Chauffeure vorübergehend verhaftet, gegen sie wird nun wegen Schlepperei ermittelt.

„Schleusung ist eine Straftat. Da müssen wir zwingend ermitteln“, erläuterte der Sprecher der Bundespolizeiinspektion Freyung, Frank Koller. Ob die Fahrer in Untersuchungshaft kommen, entscheidet nun ein Passauer Staatsanwalt. „Aufgrund der besonderen Umstände ist damit aber nicht zu rechnen“, sagte der Sprecher der Bundespolizei.

Klug: Kein Bedarf für Grundwehrdiener an der Grenze
Verteidigungsminister Gerald Klug hält es indes weiterhin nicht für notwendig, Grundwehrdiener an die Grenze zu schicken. Den Assistenzeinsatz im Zuge der Flüchtlingskrise könne das Heer derzeit ohne Probleme mit Berufssoldaten abdecken, erklärte ein Sprecher heute Donnerstag.

Heuer bereits 63.000 Asylanträge in Österreich

http://www.krone.at/Oesterreich/Heuer_bereits_63.000_Asylantraege_in_Oesterreich-Innenministerium_-Story-479473

Mikl-Leitner. „Auf die Bevölkerungszahl umgelegt, haben wir hier eine noch höhere Belastung als Deutschland.“ Zugleich befinden  sich derzeit  60.500 Flüchtlinge in der Grundversorgung.

Zahlen in vergangenen Tagen permanent gestiegen“
„Die Zahlen sind in den vergangenen Tagen in Österreich und in Deutschland permanent gestiegen, vermutlich weil auch viele Menschen vor dem Winter noch versuchen, den Weg über den Balkan zu nehmen“, meinte die Innenministerin.

Um die überstrapazierten Polizeikräfte ein wenig zu entlasten, werden im kommenden Jahr bis zu 2000 zusätzliche Polizisten eingestellt. Vor allem die große Zahl an Flüchtlingen, die auf einen Transfer warten, bindet viele Einsatzkräfte. Seit Anfang September hätten 355.000 Flüchtlinge österreichisches Staatsgebiet betreten, die meisten mit dem Zielland Deutschland.

Gefährlich: CHINA darf sich nicht in den Afganistan-Krieg beim Kampf gegen die Taliban in Pakistan einmischen.Deutschland soll endlich die Waffenlieferungen einstellen um Frieden in den Kriegsgebieten zu stiften

http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1060101.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

„Zutiefst besorgt“ äußerte sich Premier Li Keqiang heute- Donnerstagmittag bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Merkel über die „Flüchtlingskatastrophe“ in Europa. „Das hat uns schmerzlich getroffen.“ Li würdigte in Pekings pompöser Großen Halle des Volkes das humanitäre Engagement der „einschlägigen Länder“, die die Flüchtlinge aufnähmen – also vor allem Deutschlands.

Und der Premier versprach, was die Kanzlerin sich in dieser Frage erhofft hatte: mehr Einsatz bei der Bekämpfung der Fluchtursachen, vor allem in Syrien. „Eine Lösung ist dringlicher denn je“, sagte der Ministerpräsident. China wolle seinen Beitrag dazu leisten, die Vereinten Nationen seien dabei ein „guter Weg“. Zugleich verkündete Li, vor dem Winter die humanitäre Hilfe für jene Länder in der Region aufzustocken, die viele Flüchtlinge versorgen müssen.

Richtige Balance zwischen Markt und Moral

Auch wenn sich erst noch zeigen muss, wie groß der Einsatz Chinas am Ende wirklich ist – Merkel wirkte zufrieden, dass ihr Anliegen nicht schon im Ansatz verpufft. „Angesichts der 300.000 Toten und Millionen von Flüchtlingen drängt die Zeit„, sagte die Kanzlerin.

Im direkten Gespräch mit Li dürfte sie ganz konkret darum geworben haben, dass China im Syrien-Konflikt mäßigend auf Russland einwirkten soll?

Auch bei der Stabilisierung Afghanistans und beim Kampf gegen die Taliban in Pakistan wünscht sich die Bundesregierung eine aktivere Rolle Chinas?

Vogel des Jahres 2012: Zaunkönig

http://www.lov.li/?p=187
Zaunkönig,Vogel des Jahres 2012

image

Porträt

Der Zaunkönig, ist einer der kleinsten Vögel Europas und der einzige Vertreter seiner Familie ausserhalb Amerikas. Der unscheinbare Vogel, der sich die meiste Zeit in dichtem Gestrüpp versteckt und sich eher hüpfend als fliegend durch das Unterholz bewegt, macht vor allem durch seine laute Stimme auf sich aufmerksam. Für den Bau seiner kugelförmigen Nester ist er auf dichtes Unterholz und  liegendes Totholz im Wald angewiesen.

Steil aufgerichteter Schwanz, spitzer Schnabel

Charakteristische Merkmale des Zaunkönigs sind seine geringe Grösse  und sein steil aufgerichteter Schwanz sowie sein spitzer, leicht gebogener Schnabel, welcher ihn als Insektenfresser ausweist.
Mit Vorliebe ernährt er sich von Spinnen, Weberknechten, Motten, Fliegen und anderen Insekten. Männchen und Weibchen sind gleich gefärbt: Das Gefieder istrostbraun mit einer dunklen Querbänderung, über dem Auge trägt der Zaunkönig einen weissen Streifen.

Lautstarker Winzling

In Anbetracht seiner geringen Grösse vermag der Zaunkönig mit einer erstaunlichen Lautstärke zu singen. Sein laut schmetternder Gesang, den er bevorzugt von erhöhten Singwarten aus vorträgt, kann eine Lautstärke von bis zu 90 Dezibel erreichen und ist damit fast so laut wie ein Presslufthammer. Mit dieser gewaltigen Stimme ist der winzige Zaunkönig auf eine Distanz von bis zu 500 Meter hörbar.

Bewohner unterholzreicher Wälder mit Totholz

Im Wald bevorzugt der Zaunkönig unterholzreiche Wälder mit viel Totholz, da er seine Nester gerne in Asthaufen, in Wurzeltellern, unter Reisig oder in Höhlungen von Baumstrünken und Stämmen baut. Im Winter trifft man den Zaunkönig auch entlang von Flüssen und Bächen, weil er dort am ehesten Insekten findet. Falls man in einem Garten die eine oder andere Ecke der Natur überlässt, so kann man den Zaunkönig auch inmitten von Siedlungen beobachten. Aufgeschichtete Asthaufen liebt der Zaunkönig ebenso sehr wie dichte, unterholzreiche Hecken, bestehend aus einheimischen Sträuchern wie zum Beispiel Vogelbeere, Weiss- und Schwarzdorn oder Schwarzem Holunder.
Vogel des Jahres 2015 bei uns in Österreich : Der Habicht

Zaunkönig ist der kleinste Vogel der Welt und Lieblingsvogels meines +Papas

image

Während die hohe Politik peinlich,lächerlich und fahrlässig darüber streitet,was als ,,Zaun“ bezeichnet werden darf,und die absurdesten technischen Tarnbezeichnungen für einen Grenzzaun gesucht werden,um sich von Ungarn abzuschotten
das Katholische
Allerheiligen-Wort des Tages von Caritas-Präsident Michael Landau:

Zäune und Mauern gegen Menschen in Not seien Ausdruck des Versagens der Politik; kein Zaun werde Menschen daran hindern, vor Krieg und Verfolgung zu flüchten,so Landau, der auch von einem,, Untergang(Bankrotterklärung) der Europäischen Union“spricht.

Von,, Bio“ zur Regenwurm-Erde

image

Aus für Umweltgift ,,Glyohosat“.
Wir in Niederösterreich wollen Bioland werden und verzichten auf erstmals auf ,,Glyphosat“,weil Kräuter wertvolle Heilkräuter sind und wichtig für den Bodenaufbau

Vielleicht können in Zukunft Flüchtlinge im Bio-Landbau helfen bei der händischen
Feld-Kultur-Pflege.

Kollektivvertrag: Metaller-Einigung: Mehr Gehalt und Freizeitoption |

http://m.heute.at/news/wirtschaft/art23662,1227605

Nach eintägigen Verhandlungen haben sich die Sozialpartner heute Mittwoch in der dritten Runde auf einen Abschluss für die Beschäftigten in der Metall- und Maschinenindustrie geeinigt. Die Metaller bekommen 1,5 Prozent mehr Lohn, außerdem tritt ein neues Arbeitszeitmodell in Kraft.

Nach 24 Stunden war es soweit – die Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp sowie der Fachverband Maschinen- und Metallwarenindustrie verkündeten die Einigung, der Kollektivvertrag tritt am 1. November in Kraft.

Löhne und Gehälter steigen um 1,5 Prozent. Allerdings können sich die Arbeitnehmer aussuchen, ob sie stattdessen nicht zwei Stunden und 15 Minuten mehr Freizeit im Monat nehmen wollen.
Der 31. Dezember ist künftig unter Fortzahlung des Entgeltes arbeitsfrei. Vereinbart wurde auch ein neues dreistufiges Arbeitszeitmodell mit einem Zeitkonto inklusive Zeitzuschlägen.

Tomatenaufstrich herstellen –

http://www.smarticular.net/tomatenaufstrich-herstellen-/

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates