Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Tag: ERneurbare Energie in Österreich

Alternativenergiefreundlich im Privathaushalt

Auch wir haben 20 m2 Sonnenkollektoren am Dach für die thermische Solarheizung,damals in Schillingzeiten war das halbwegs erschwinglich und die Selbstbaumaterialkosten haben sich bereits amortisiert.WAs an Arbeitszeit aufgewendet wurde bleibt EHRENHAFT aber nicht UMSONST. Was die Photovoltaik betrifft ist das ein für den kl.Privathaushalt von den Kosten in Euro gerechnet fast nicht finanzierbar und bleibt ein in Schillingzeiten begonnenes Hobby vom EURO abgewürgt.Es sei denn es gibt sie noch die Solarrevulution wo energiesparen leistbar wird.Wenns Österreich nicht macht dann wird es China machen.Energiesparen muß leistbar sein und muß sich rechnen.
Die Einspeisetarife sind nicht eins zu eins und darum von der Anschaffung her sind Windräder/Windturbinen für den Privathaushalt unfinanzierbar trotz Förderungsangebote vom Land weil das nur über Kredit gefördert wird.

Was die Windturbinen(Windräder betrifft sind sie zwar für sehr praktisch weil klein,also auch für den Privathaushalt interessant aber ebenfalls in der Anschaffung sehr sehr teuer im Vergleich zur Energieersparnis die man sich wirklich dann bei der Stromrechnung erspart.Schließlich will Mann (privat)nicht nur Kosten haben,wenn man Gutes tun will.Es sollte sich auch rechnen.
Weiters haben wir eine AussenDämmung angebraucht welches das Raumklima sehr zum Besseren verändert hat und gleichzeitig Heizkosten erspart.GEgen den Schimmel haben wir eine Wandheizung angebracht welche den Schimmel völlig beseitigt hat
Hätten wir ein Ökopunktesystem täten sich die PHOTOVOLTAIKKosten für große Firmen steuerlich sehr wohl rechnen,weil die Ökopunkte,die sich aus der Atomstromeinsparung ergibt auch einen sehr hohen KLIMASCHUTZ-LEBENSFREUNDLICHKEITS-WERT darstellen,genauso wie „UMWELTFREUNDLICHKIT“ auch einen Preis wert ist und mit Ökopunkte gewürdigt werden könnte.Im Kleinen wie im Großen.
Die Photovoltaik sollten dem Staat soviel Wert sein dass dafür zur Verfügnung gestellte Dachflächen vermietet werden könnten zu Solarstromgewinnung.Somit wäre das eine finanzielle Anerkennung von damals wie heute geleisteter Arbeitskraft und eine Aufwertung von neuen und alten Häusern.Auch leerstehende noch gut erhaltene vom Abriss bedrohte Häuser würden wieder an Wert gewinnen wie zum Beispiel KIRCHEN,welche über eine sehr große Dachfläche verfügen.
Des weiteren könnte man leerstehende Kirchen sehr wohl wohl einen Teil als HEILIGEN Gebetsraum erhalten aber den anderen Teil nutzen vielleicht als Sammelzentrum um noch gut erhaltenes Dinge statt sie am Sperrmüll zu entsorgen zu sammeln und kostengünstig weiter zu vermitteln.
Kirchen könnten ebenfalls eine Solarwandheizung erhalten um den Schimmel auf Dauer zu bekämpfen.
Sitzheizung sollte mit Photovoltaik betrieben werden nicht mit Atomstrom.
Die REICHEN könnten die SOLARWende bewirken wir waren nur Vorreiter.

Spruch:
Wir waren was ihr seid-sind was ihr werdet.

Nicht tot:

HEILIG

Projekte zu erneuerbaren Engergie in Österreich

http://www.energyprojects.at/

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates