Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: November 2014

Bio-Lebensmittel stärken unser Immunsystem:

Diese Nahrungsmittel stärken unser Immunsystem:

Bio-Getreide: Bio-Dinkel, Bio-Hafer, Bio-Langkornreis, Bio-Hirse, Bio-Gerste

Bio-Gemüse: Bio-Porree, Bio-Rotkohl, Bio-Grünkohl, Bio-Kürbis, Bio-Zwiebel, Fenchel, Rot- und Sauerkraut, Fenchel, Schwarzwurzeln, Kartoffeln

Bio-Fleisch und Bio-Fisch: Lamm, Fasan, Hirsch, gebratenes Huhn, Bio-Scholle, Bio-Kabeljau

Bio-Nüsse und Bio- Trockenfrüchte:
Walnüsse, Maronen, Datteln, Feigen

Gewürze:
Chili, Ingwer, Kardamom, Paprika, Curry, Zimt

Weihnachtliches Apfelbrot mit Honig-Mispel-Mus auch gut als vitaminreicher Saft

image

image
Mispel

(Mespilus germanica)
Steckbrief

Haupt-Anwendungen: Darmentzündungen,
Heilwirkung: entzündungshemmend,
harntreibend,
Anwendungsbereiche: Verdauungsschwäche,
Gastritis,
Morbus Crohn,
Arteriosklerose,
wissenschaftlicher Name: Mespilus germanica
Pflanzenfamilie: Rosengewächse
englischer Name: Medlar
volkstümlicher Name: Nispel, Nespoli, Asperl, Aschperln, Dörrlitzen, Dürgen, Dürrlitzen, Hespelein, Hundsärsch, Mispelche
Verwendete Pflanzenteile: Frücte, Blätter
Inhaltsstoffe: Pektin, Gerbsäure, Vitamine
Sammelzeit: Oktober, November

Von Mispeln werden in erster Linie die Früchte verwendet.
Diese werden zu Marmeladen verkocht oder zu Säften und Getränken verarbeitet.

Die Mispelfrüchte können zur Förderung der Verdauung genossen werden.

Ausserdem verlangsamen sie Verkalkungsprozesse und können deshalb gegen Arterienverkalkung verwendet werden.

In Russland werden Mispelfrüchte sogar gegen Morbus Crohn eingesetzt.

Die Mispelfrüchte sind bis zum ersten Frost nahezu ungeniessbar. Erst nach Frosteinwirkung und einer mehrwöchigen Lagerung werden die Früchte wohlschmeckend.

wpid-img_20141128_150237.jpg

Mispeln,die herzstärkende Frucht gegen Adernverkalkung.

Die Bayernfalle und die Weißwurst

image

Weihnachtliche Vorfreude im Weinland,Beginn Heute,28.11.Rotary-Club Geras: ,,Panflötenkonzert in der Rathauskapelle(19:30 Uhr)& heute Freitag,Samstag ab 8 Uhr Adventmarkt der katholischen Frauenbewegung im Pfarrhof

Mispeln,die unbekannten heimischen Früchte

image

Wissenswertes über die Mispel

Die Mispel gehört zu den Rosengewächsen. Sie liebt feuchte, lehmige Böden. Die Mispel wird im Durchschnitt 4,5 Meter hoch und hat einen ausladenden Wuchs. Ihre länglichen, filzigen Blätter sind an der Oberseite dunkelgrün, an der Unterseite heller und werden im Herbst rötlichbraun. Die jungen Zweige sind ebenfalls behaart und werden teilweise schwarz. Die Rinde an den Stämmen und Ästen der Mistel löst sich gerne ab. Die einzelstehenden, weißen oder rosigen Blüten werden bis zu 4 Zentimeter breit. Die runden Früchte der Mistel haben eine rötlichnraune Haut, die etwas ledrig und rauh ist.

Wann sind Mispeln reif zum Essen

Die Früchte der Mispel sind roh erst dann genießbar, wenn ihr Fleisch teigig geworden ist. Man pflückt sie im Oktober/November, möglichst nach einem Frost und lagert sie einschichtig, mit dem „Auge“ nach unten. Als Lagerplatz kommt z.B. ein Regal in einem kühlen Keller in Frage, am besten sind sie allerdings auf einer Schicht Quarzsand aufgehoben, wo die Früchte der Mispel völlig reif und genießbar werden können. Dies dauert etwa zwei bis drei Wochen.

Tipp zum Lagern von Mispeln

Im allgemeinen ist der Baum der Mispel nicht von Krankheiten und Schädlingen befallen. Allerdings sind die gelagerten Früchte etwas anfällig für eine Schimmelkrankheit, die am Stängel beginnt. Wenn man vor dem Lagern die Stängel in eine Tasse mit Wasser taucht, in der zwei Eßlöffel Salz aufgelöst wurden, schützt das jedoch meist vor Befall. Die meist empfohlenste Sorte ist die sogenannte „Holländische Riesenmispel“, eine extrem großfruchtige Art.

Über den Mispelbaum

Die Wuchsform des Mispelbaumes erscheint auf den ersten Blick verwirrend üppig und speziell im Winter geradezu unordentlich und überladen. Man sollte aber nicht versuchen, diese für den Mispelbaum ganz charakteristische Form durch einen allzu scharfen Rückschnitt zu bändigen. Nur einige Seitentriebe, die den Baum überfüllen, müssen von Zeit zu Zeit entfernt werden. Dieser Rückschnitt sollte zwischen November und März erfolgen.

Köstlichkeiten mit der Mispel

Gelee aus der Mispel hat eine prächtige Farbe und schmeckt ausgezeichnet. In einigen Rezepten empfiehlt man die Früchte frisch vom Baum und noch fest. In älteren Rezepten werden vollreife Früchte vorgeschlagen, die besonders in Verbindung mit Äpfeln ein köstliches Gelee ergeben.

Kräuterpfarrer-Tipp:
Mispeln entsaften:

Den eigentlichen guten Geschmack bekommen Mispeln erst, wenn sie nach dem ersten Reif gepflückt und im Keller auf Stroh gelagert werden. Dann eignen sie sich sogar zum Entsaften. Wer unter chronischen Durchfällen oder Dyspepsien (Verdauungsstörungen) leidet, ist gut beraten, das zusammenziehend wirkende und gleichzeitig stärkende Tonikum zu sich zu nehmen, das im frischen Saft aus Mispeln zu finden ist.

Mispelmarmelade kochen

Leider noch viel zu selten trifft man den Mispelbaum in unseren Gärten an. Dabei ist die auch als „Asperl“ bezeichnete Mispel ein alte Kulturpflanze: Als Obstbaum wurde sie bereits von den Römern geschätzt und in mittelalterlichen Klostergärten war sie eine gern genutzte Frucht.

Mispeln sind reich an wert­vollen Gerbstoffen und Pektin und haben einen hohen Vitamin C-Gehalt. Die braunen, kugeligen Früchte lassen sich zu feinen Säften, Mus und Marmeladen verarbeiten und geben so auch einen Vitaminvorrat für den Winter ab. Geerntet werden sie am besten erst nach den ersten Frostnächten, denn die Kälteeinwirkung macht sie weich und den Geschmack angenehm süß-säuerlich. Lässt sich der Frost zu lange Zeit, kann man die Früchte auch schon früher pflücken und für etwa fünf Stunden ins Gefrierfach des Kühlschranks legen.

Schritt 1: Das Fruchtfleisch von ca. 800 g reifen, bereits weichen Mispeln aus der Schale herauslöffeln. Ca. 800 g Äpfel waschen, schälen, vierteln und dazumischen.

Schritt 2: Die Masse in wenig Wasser gar dünsten und durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.

Schritt 3: Das Fruchtmus abwiegen und mit der entsprechenden Menge Gelierzucker und dem Saft einer Zitrone unter ständigem Rühren sprudelnd aufkochen.

Schritt 4: Schraubdeckelgläser sauber spülen und im Backofen bei 100 °C sterilisieren.

Schritt 5: Die heiße Marmelade sofort in die Gläser füllen, verschließen und für einige Minuten auf den Kopf stellen. Kühl und dunkel aufbewahren.

 

Affenbrotbaum-Wurzel aus dem Senegal (Afrika)

image

Im 3.Weltladen in Retz gibts jetzt Affenbrotbaum-wurzeln als Geschenk zum Einsetzen.Ein echter Lebensbaum(der Baum wird über 5000 Jahre alt)dessen Blätter,Rinde und Samen,Blüten fiebersenkend und in mehrerer Weise,auch industriell schon lange verwendet werden.

Darum EU-Reform-Wahn- Kriegsstimmung gegen die volksnahe SPÖ: Die Reichen wehren sich;sie wollen lieber weiter absahnen als abgesahnt zu werden:

image

SPÖ-Faymann: Wir brauchen keine unmenschlichen Reformen,sondern Reformen die eine Wirkliche Verbesserung darstellen,und keinen Sozialabbau,wie die ÖVP und die von Reform-Wahn besessene EU planen

Obwohl die Roten bei unseriöse? Umfragen im Tief liegen,weiß Faymann die Gewerkschaft hinter sich,

die Parteijugend jedoch probt -von Geldleuten aufgehetzt?- den Aufstand.
Auch die Grünen gehen mit EVA Glawischnig im Vorfeld ungewöhnlich agressiv zum offemen Angriff auf Bundeskanzler Faymann über:
,,Hunderte Brandreden zur Millionärssteuer würde uns nicht weiterbringen…Bei der SPÖ gäbe es nur Absichten statt Taten,so Glawischnig zur ,,Krone“.
Die Grünen wollen ein umfassendes Sozialpaket vorlegen,die SPÖ wird einmal mehr vor allem die Reichensteuer und Lohnsteuersenkung vorbringen.

Insgesamt stehem bei den Roten 180 Anträge,die die soziale Sicherheit im Land absichern sollen auf der Parlamentsordnung.

KEINE Koalition mit der FPÖ.
Reform-Wahnsinn-Thema wird auch die Verlegung des Nationalfeiertages auf den 8.Mai sein,als ob das die Welt retten würde…

Österreich droht eine Wirtschaftsrezession von
m i n u s- 0,1%.
Trotzdem muß Österreich hohe Nettozahlungen leisten,so daß unser Sozialsystem bedroht ist?

Michael Häupl(SPÖ): Die menschlich gute Steuerreform ist für ihn bereits ,,auf Schiene“,die Senkung des Eingangssteuersatzes auf 25% Pflicht.
Den Menschen muß einfach mehr im Börsel bleiben.Die Zusammenarbeit zwischen SPÖ und ÖVP könnte gut funktionieren ohne dritte ins Boot zu holen..
Die Zahl der SPÖ-Parteimitglieder schrumpfe ebenso wie die der Kirche und der Wirtschaftskammer.Das liegt an der Verarmung der Bevölkerung
Auch nimmt das unabhängege politische freie Meinung mit zunehmenden Wohlstand ab,weil gekaufte Leute keine politische Meinung mehr haben dürfen.
Die Parteien sollte hier wieder offener werden.
Daß die SPÖ-Jugend ein Ende der großen Koalition fordert,die dem Sozialen Erhalt in Österreich beerdigt und im Weg steht,dafür habe er Verständnis.
Zur FPÖ:Wir werden sie dann erster nehmen,wenn die FPÖ mit der Angstmacherei und der Hetze aufhört und nicht weiter am Sozialabbau in Österrreich industriellenhörig beteiligt ist.
Und es würde nicht ohne zwei,drei heftige Worte gehen…

Die Verteidigung der sozialen Sicherheit sowie der staatlichen Ordnungen in Österreich gegenüber der Reichen Börsen-US-Eliten-EU-die kriegsfreundlich den Zusammenbruch aller staatlichen Systeme anstrebt,um am Wiederaufbau zu verdienen
geht uns alle was an.

Kräuter-Massage-Öle entspannen auch den Nacken:

image

…auch Tiger-Balsam hilft bei Verspannungen im Nacken-und Schulterbereich.

So ungleich ist der Wohlstand in der EU verteilt

Einmal jährlich erstellt das Legatum Institute in London den Prosperity Index. Für diesen Wohlstandsindex werden neben wirtschaftlichen Daten, die Voraussetzungen für Unternehmer, die Regierungsführung, Bildung, Gesundheit, Sicherheit, persönliche Freiheit und soziales Kapital bewertet. Die Zahlen zeigen, dass der Wohlstand in der EU höchst ungleich verteilt ist. Österreich liegt im Ranking auf Platz 15.

Angeführt wird das Ranking , bei dem 142 Länder in den acht verschiedenen Unterkategorien miteinander verglichen werden, schon das fünfte Jahr in Folge von Norwegen, das ebenso wie die zweitplatzierte Schweiz nicht Mitglied der Europäischen Union ist. Auf Rang drei ist Neuseeland zu finden, die USA liegen unmittelbar hinter den Niederlanden auf Platz 10, Japan auf Rang 19.
Wohlstand in Skandinavien am größten

Ein Blick auf die Daten (reiche Länder sind dunkelgrün, arme dunkelrot dargestellt) des Legatum Institute zeigt, dass der Unterschied zwischen wohlhabenden und armen Ländern in der EU ziemlich deutlich ist. Am größten ist der Wohlstand in Skandinavien, wo Dänemark, Schweden und Finnland die Plätze vier, sechs und acht belegen.

Während es auch für die Staaten in Mitteleuropa und die Inselstaaten der EU gut aussieht – die Niederlande, Irland, Großbritannien, Deutschland, Österreich (15), Luxemburg und Belgien liegen in der Auflistung auf den Rängen 9 bis 17 -, ist der Wohlstand im Süden bereits deutlich geringer. Die ersten Länder mit Mittelmeerküste wie Frankreich, Malta, Slowenien, Spanien und Portugal sind im Ranking erst zwischen Platz 21 und 29 zu finden.
Italien nur mehr auf Osteuropa- Niveau

Gleich um elf Ränge ist seit dem Vorjahr Italien (37) abgerutscht, das damit auf dem Niveau der osteuropäischen Länder wie Polen, Estland, der Slowakei, Ungarn, Zypern, Litauen und Lettland, die auf den Plätzen 31 bis 44 zu finden sind, angelangt ist. Bei den meisten von ihnen ist es die mangelnde Wirtschaftskraft, die eine bessere Platzierung verhindert.

Das von der Finanzkrise gebeutelte Griechenland verlor gegenüber 2013 nicht weniger als 23 Plätze und ist im Prosperity Index nur noch auf Rang 59 und damit ziemlich weit unten zu finden. Ebenso wie die einstigen Ostblockstaaten Bulgarien (48) und Rumänien (60) sowie Kroatien (50). Auch bei diesen Ländern ist ihre schwächelnde Wirtschaft der Hauptgrund für die schlechte Platzierung. So liegt etwa Griechenland in dieser Kategorie bereits auf einem Niveau mit armen Staaten wie Botswana oder dem Senegal?.

Nur wir als *Katholische Kirche* sind reicher!London ist die Stadt der 72 Milliadäre aber der reichste Engländer nicht einmal auf Platz 10

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates