Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: April 2017

„Natürliche Heimittel (Heilung verboten?)“

Pedition gegen Heilpflanzen-Verbot

Rebublik Österreich fühlt sich wegen Eurofigther-Kauf 2003  getäuscht und fordert Schadenersatz

NÖ.Illegale Korruptionsgeschäfte mit Müll?

Radfahrer und die EU-Gesetze: Aber auch mit Recht auf Radwege und Radfahrstreifen und intaktes Bankett auf Bundesstraßen

Van der Bellen auf Staatsbesuch in der Slowakei

Österreichs Wirtschaft mit Wirtschaftsminister Leitl und Finanzminister Schelling begleiten den Bundespräsidenten, denn Österreich ist heute Nr.1 Investor in Slowenien.

2000 österreichische Firmen haben in Slowenien Niederlassungen.

Denn der 5-Millionen-Staat in Slowenien hat aus früherer Armut eine steile Entwicklung geschafft.Die Slowakei hilft zum Unterschied zu Tschechien und Ungarn in der Eurogemeinschaft mit, die Stabilität des Euros zu stärken.

Wermutstropfen-Kritik von Van der Bellen:

Die Atomkraft halten wir für keine Technologie der Zukunft.

 

Der erfolgreiche Millionenunternehmer und Philanthrop Andrej Kiska übte gegenüber Van der Bellen scharfe Kritik an der Anti-Flüchtlingspolitik des slowakischen Premierminister Robert Fico:

Jedes Land, das erfolgreich ist, hat die Verpflichtung zu helfen und Solidarität zu üben.Wir können nicht von der EU Förderungen in Anspruch nehmen und wegschauen wenn uns andere um Hilfe bitten.

Bundespräsident Van der Bellen auf Besuch in der Slowakei

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich bei einem Besuch in der Slowakei kritisch zur Idee einer EU der verschiedenen Geschwindigkeiten geäußert.

„Ich bin kein besonderer Freund verschiedener Geschwindigkeiten“, sagte er am Mittwoch nach einem Gespräch mit seinem Amtskollegen Andrej Kiska in Bratislava.

Beide Präsidenten zeigten sich in ihrer Meinung zu Europa sehr einig. Kiska gestand, Van der Bellen im Präsidentschaftswahlkampf „die Daumen gedrückt“ zu haben, weil dieser Werte wie Toleranz, Menschlichkeit und Solidarität vertrete, die auch ihm „sehr nahe“ stünden, sagte das slowakische Staatsoberhaupt.

Kann denn politische Solidarität Sünde sein? NEIN.Solidarität mit Kopftuch-Kultur stärkt den inneren Frieden in Europa!Nur Solidarität wird den Weltfrieden retten!

Friedenswort des Tages von unserem österreichischen Bundespräsident Alexander Van der Bellen wörtlich:

Jede Frau kann ein Kooftuch tragen.

Bei der tatsächlich um sich greifende Islamophobie wird noch der Tag kommen, wo wir alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen.Alle.-Aus Solidarität gegenüber jenen, die es aus religiösen Gründen tun.

Heeres-Minister Doskozil(SPÖ) bekräftigte gestern im Parlament, daß unsere österreichischen Soldaten unseres Bundesheeres weiter im ungarischen Grenzgebiet zu Serbien stationiert bleiben

Grüne und Neos dagegen.

Mistel, ein Gottes-Kraut für die Gesundheit

Newsletter Spezial

Mistel: Ein Wunderkraut für die Gesundheit

Man schrieb ihr magische Kräfte zu, sie galt als Hexentrank und sie war in der Natur- und Erfahrungsmedizin immer schon als Heilmittel bekannt. Und das zu Recht. Von allem magischen Aberglauben abgesehen ist die Mistel eine Heilpflanze mit starken Wirkungen. Sie stabilisiert den Blutdruck, sie lindert Herz- und Kreislaufprobleme. Mit Hilfe einer Misteltherapie können Sie Probleme und Erkrankungen des Stoffwechsels bekämpfen und sie wird sogar bei Krebstherapien eingesetzt.


© Vera Kuttelvaserova – Fotolia.com

Misteln wirken fiebersenkend

Die heilende Wirkung der Mistel beruht auf ihren Inhaltsstoffen. Da sind hervorzuheben: Zink, Saponine, Asparagin, Acetylcholin, Harz, Bitterstoffe, Alkaloide und Viscin. Diese Kombination von heilkräftigen Inhaltsstoffen hilft bei einer Vielzahl von gesundheitlichen Problemen – sowohl vorbeugend, wie auch heilend. Vor allem bei Erkrankungen der Gefäß-Systeme ist die Mistel hilfreich. Zum Beispiel bei Arterienverkalkung, Arteriosklerose. Oder bei Herz-Kreislaufproblemen. Vor allem aber gegen Bluthochdruck haben sich Mistel-Präparate sehr bewährt. Wenn Ihr Körper gegen eine Infektion kämpft und Sie Fieber haben, dann wirkt ein Mistel-Tee fiebersenkend.

Die Mistel wirkt auch antiallergisch und hilft bei Heuschnupfen. Bei einem leichten Diabetes kann sie den Blutzuckerspiegel regulieren. Ganz wichtig ist sie in der Behandlung von Gelenkerkrankungen: Bei Arthritis und Arthrose, chronischem Rheuma und allgemeinen Gelenkentzündungen. Bei einer Herzschwäche empfiehlt die Erfahrungs- und Naturmedizin schon seit Jahrhunderten die Anwendung von Misteln.

Misteltee selber machen

Die wertvollen und heilenden Inhaltsstoffe der Mistel sind Bestandteil sehr vieler Fertigpräparate und verschreibungspflichtiger Arzneimittel. In der Naturmedizin wird sie meisten als Tee oder als Kaltansatz angewendet. So bereiten Sie sich einen Mistel-Tee selbst zu:

Übergießen Sie zwei TL Mistelkraut mit einem Viertelliter kochendem Wasser. Lassen Sie das Gebräu zehn Minuten lang ziehen und seihen Sie es dann ab. Davon trinken Sie mehrere Wochen lang jeden Morgen und jeden Abend eine Tasse. Wie bei fast allen Naturheilmitteln dauert es eine Weile, bis sich die gewünschte Wirkung einstellt.

Der Kaltansatz ist noch einfacher: Einen EL Mistelkraut mit einem Viertelliter kaltem Wasser übergießen, 24 Stunden stehen lassen, dann abseihen und täglich drei Tassen trinken. Sie können sich aber auch eine Tinktur selbst herstellen. Setzen Sie 20 zerkleinerte Misteln mit 150 ml 70%igem Alkohol an und lassen Sie das Gemisch an einem dunklen Ort eine Woche lang ziehen. Danach die Misteln auspressen, die Tinktur abseihen und in eine dunkle Flasche füllen. Kühl aufbewahren. Dreimal täglich je 20 Tropfen mit Wasser verdünnen und einnehmen.

Besonders die in der Mistel vorkommenden Lektine sind medizinisch interessant. Sie sollen das Immunsystem anregen und stärken. Als Reiztherapie werden sie in der Arthrosebehandlung angewendet. Der Einsatz von Mistelpräparaten bei der Behandlung von Krebserkrankungen ist umstritten. Allerdings: bei Patientinnen, die an Brustkrebs litten und eine Chemotherapie erhielten, wurden positive Effekte auf die Lebensqualität beobachtet.

Neuer Wirkstoff gegen Hodenkrebs entdeckt

Neuer Wirkstoff gegen Hodenkrebs entdeckt

https://news.google.com/news/amp?caurl=http%3A%2F%2Fwww.heilpraxisnet.de%2Fnaturheilpraxis%2Fneuer-wirkstoff-gegen-hodenkrebs-entdeckt-20161229214404%3Famp%3D1#a-608174f1-2bb7-44bf-8113-4fb0562a91a1

Grüne warnen vor Atomkraftgesetz in Ungarn

Die Grünen warnen vor einer Gesetzesänderung in Ungarn, wodurch Atomkraftwerke weiter ausgebaut werden könnten – ohne dass das von einer unabhängigen staatlichen Behörde kontrolliert wird.


Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates