Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Dezember 2012

Schaufenster in Eggenburg(NÖ)

…in Reinprechtspölla

Anistee nach Weihnachten …


Anistee nach Weihnachten:

2 Teelöffel voll Aniskörner werden in einem Mörser leicht angestoßen und anschließend mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergossen. 15 Minuten ziehen lassen und abseihen. Der fertige Tee wird langsam und schluckweise eingenommen. Bei Magen- und Darmschwäche, bei Blähungen und Darmkrämpfen kann man Anistee drei Wochen lang trinken.

…ähnlich dem Anis sind die Samen des Fenchels

Fencheltee gehört neben Pfefferminz-, Kamillen- und Hagebuttentee zu den meistgeschätzten Kräutertees.Oft wird er als Mischung in Kombination mit Anis und Kümmel angeboten. Neben Verdauungsbeschwerden können die in den Früchten enthaltenen ätherischen Öle durch ihre antibakterielle Eigenschaft auch Atemwegsbeschwerden lindern.

Zeit der Gnade!

Noch einmal…

Noch einmal fällt in meinem Schoß
die rote Rose Leidenschaft
Noch einmal hab ich alter Mann
in Mädchenaugen mich vergafft
Noch einmal legt ein junges Herz in meines seinen starken Schlag
Noch einmal schlägt an meine Stirn
ein Juni-heißer Sommertag!

Maximilian Schell in der Sendung „Nachtcafe“
† 31. Jänner 2014

…faire Blumen vom Zielpunkt

Spezialschuhe machen Blinde wieder „sehend“

Eine Entwicklung der HTL Mistelbach soll Blinden das Leben erleichtern: Ein spezieller Schuh warnt vor Hindernissen.Für die Realisierung des Projekts arbeiteten sie mit Top-Orthopäden sowie der Hilfsgemeinschaft für Blinde und Sehkranke zusammen.

Die beiden Schüler Kevin Pajeska und Daniel Gepp der HTL Mistelbach haben in speziellen Schuhen Sensoren eingebaut:
Durch die tiefe Lage können diese selbst geringe VERänderungen der Bodenbeschaffenheit – wie etwa niedrige Stufen erkennen und warnen die sehbehinderten Träger davor.

DAs Alarmsystem ist dabei direkt im Schuhwerk verbaut – so entfällt das Mitschleppen eines Rucksacks.
„Wir arbeiten eng mit Betroffenen zusammen, was die Freude an diesem Projekt anspornte“, so die jungen ERfinder.
Zur Anwendung kommt die Entwicklung bislang nur im privaten Bereich: Man ist noch auf der Suche nach Sponsoren -Interessenten melden sich bei der HTL Mistelbach.

Bratapfel

1 EL Vanille,2 EL Honig,1/4 Liter Milch(bio),1-2 EL Rosinen(bio),6 EL Rum,6 EL Apfelsaft,4 mittelgroße säuerliche Äpfel,1 EL Zitronensaft(bio)30 g Hasselnüsse(bio)1 EL Creme fraíche,1 EL Honig;2 Prisen Zimtpulver,Schale einer BioZitrone;

Rohr auf 200°C Umluft auf 180 ° C vorheizen.
Äpfel waschen,mit einem Apfelausstecher aushölen,in das Loch Zitronensaft träufeln; dämpfen;Rosinen mit Rum und Apfelsaft mischen,
Rosinen, mit gehackten Haselnüssen,Creme fraíche und Honig vermischen und mit Zimt und Zitronenschale würzen.
Milch mit Vanille in die Form, dann die Äpfel in die Form setzen und mit einem kleinen Löffel die Mischung einfüllen,ca 20 Minuten ins Rohr.

H.P. Martin: „Für ein starkes Europaparlament“

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates