Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Tag: Retz hat Erste Uran- Trinkwasseraufbereitungsanlage Österreichs

Uran im Trinkwasser

Retz hat seit kurzer Zeit eine Uranfilteranlage

Retz: Uran im Trinkwasser gefunden
Im Trinkwasser in Retz sind große Mengen an Uran entdeckt worden. Akute Gesundheitsgefahr besteht laut Experten nicht, dennoch sollen nun alle künftigen Trinkwasserproben in NÖ auf Uran untersucht werden.

Der in Retz festgestellte Wert ist sechs Mal so hoch wie der von der WHO empfohlene Grenzwert.
Vermutlich geologische Ursachen
Im Wald- und Weinviertel hat man neben Retz auch in einigen anderen Brunnen Uranmengen im Grenzwertbereich von 15 Mikrogramm pro Liter Trinkwasser festgestellt, sagt Michael Jungwirth von der Abteilung Umwelthygiene des Landes NÖ.

Ein derartig hoher Wert wie in Retz mit 83 Mikrogramm pro Liter sei nach derzeitigem Stand ein Einzelfall und dürfte geologische Ursachen haben.

Eine Uran-Filteranlage, die bereits im Herbst in Betrieb gehen wird, soll das Schwermetall aus dem Wasser entfernen.

Keine unmittelbare Gefahr für Bevölkerung
In der derzeitigen Trinkwasserverordnung ist eine Untersuchung nach dem leicht radioaktiven Metall Uran nicht enthalten. Das soll sich jetzt ändern.

Das Land NÖ hat den Wasserversorgern vorgeschrieben, den Wassergehalt auf Uran zu testen. Auch das Gesundheitsministerium möchte nun den Urangehalt des Wassers in Österreich untersuchen.

Unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung bestehe durch Uran nicht, allerdings könnte ein dauerhafter Konsum von mit Uran angereichertem Trinkwasser die Nierenfunktion beeinträchtigen, sagen ExpertenErste Uran- Trinkwasseraufbereitungsanlage Österreichs

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates