Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Juli 2010

NANOTECHNOLOGIE: Gefährlich wie Gentechnik, Atom und Aspest oder HARMLOS?


http://de.wikipedia.org/wiki/Nanotechnologie#Risiken_und_Gefahren

Propolis bei Zeckenbiss

Gestern entdeckte ich an mir einen Zecken.Sofort gab ich Propolistropfen drauf und desinfizierte damit.Danach wurde mit einer speziellen Zecken-Pinzette mit Lupe der Zeck ganz einfach entfernt, weil er durch das Propolis leichter zu entfernen war als wenn man Öl auf den Zeckenbiss gibt da mit Öl der Zeck immer wieder abrutscht während das mit Propolis nicht passiert. Mögliche Infektionen werden von vornhinein vorgebeugt und so kann auch nicht leicht Borreliose entstehen weil Propolis keimabtötend wirkt wie ein Antibioticum.

Heute war Sonnenblumenhonig-Schleudertag und kein einziger Stich….!

Unter Imkerfreunden sagt man „Volle Honigkannen“ als Segensspruch.Und heute hat sich diese Spruch erfüllt.Zum ersten Mal hatten wir wirklich volle Honigkannen und die Honigqualität des Sonnenblumenhonigs ist ausgezeichnet.
Von 10-19 Uhr wurde mit kurzen Pausen Sonnenblumenhonig geschleudert und wir waren sehr überrascht über die Menge und die hervorragende Qualität heuer,schon allein beim Entdeckelungshonig kam 10 Kg zusammen.Entdeckelungshonig nehmen wir selber sehr gerne für den Eigenverbrauch weil er ungefiltert ist und sehr schmackhaft ist. Entdeckelungshonig eignet sich hervorragend als Futterhonig.
Da die vielen Wildkräuter in unserer Region und in unserem Gewürz-Wildkräutergarten dafür sorgen dass es kein Monokulturhonig wird weil es nie reiner Sonnenblumenhonig wird sondern immer eine gesunde Mischung,darum schmeckt mein Honig so besonders mit Schwerpunkt Sonnenblume- aber durch die besondere Mischung mit Wildlkräuter hat unser Mannhartsberg-Honig nicht so leicht die Eigenschaft , dass er im Bienenstock hart wird weil immer eine gesunde Mischung an Kräuterpollen dabei ist die dafür sorgen dass der Sonnenblumenhonig nicht im Bienenstock kristallisiert wie es leicht bei Monokulturhonig der Fall sein könnte .Denn Monokulturhonig vertragen die Bienen selber nicht wirklich gut und die Bienen könnten nur erschwert Sonnenblumenhonig im Winter als Wintervorrat aufnehmen,weil eben die gesunde Mischung der Wildkräutervielfalt fehlen würde, da brauchen wir in unsrer Gegend keine Sorgen haben, denn durch den Granit ist die Mannhartsberg-Region nur begrenzt landwirtschaftlich nutzbar, darum gibt es im Landschaftschutzgebiet eine Vielfalt an verschiedesten Kräuter von Johanniskraut, Schafgarbe, Königskerzen, wilder Sabei,Löwenzahn, Heckenrose,Odermenning,Beifuß,
Schöllkraut….. angefangen bis Sanddorn, Akazien, Hasel usw…., dadurch dass nun unser Region etwas mehr Regen abbekommen hat ist unsere Region zur blühenden Oase geworden für Menschen-Vögel-Insekten-Bienen….!
Früher als wir noch den Retzer See hatten,war unsere Region auch ein Vogelparadies, als nach den starken Regenfällen einige Felder zum Leidwesen der Bauern aber zum Glück von Vögel und Wasser& Vögelfreunde unter Wasser standen,kamen die Vögel von weilt her und nisteten hier bei uns mitten in den Feldern; es war als ob der Neusiedlersee zu uns übersiedelt wollte für kurze Zeit.
Zum Sterben schön!
Nun muß nur mehr Andreas in der Schweiz eine Unterkunft finden für sein Gaststudiumsemester…dann kann ich wieder an die Welt glauben, dass Gott mit uns sein will.

Energy-Sonnenblumencremehonig mit Chili

Die Schärfe des Chilis ist durch die Süße des Honigs gemildert und gut verträglich auch für nicht ganz scharf-liebende Freunde verträglich und magenfreundlich.Sogar für Kinder, die morgens schwer aus dem Bett kommen wirkt Honig anregend und lernfördernd und erhellen antriebslose trübe Wetterstimmungen und macht gute Laune.Scharf macht lustig.
Bald ist er fertig gerührt und kann abgefüllt werden.
Wilmas

  • Ernergy-Sonnenblumen-CremeHonig
  • Ein Löffel davon steigt durch den Chili-Pfefferoni sofort ins Blut und wirkt stoffwechselanregend, leistungssteigernd und aprotisierend wie ein Energytrink aber ganz natürlich und hält einige Stunden fit.Durch die Herzgespannpollen wirkt dieser Honig gleichzeitig herzstärkend und insgesamt trotzdem Nerven-beruhigend
    Diese Qualitätsmerkmale kann ich und meine Imkerkollegen nur für echten
    Imkerei-Honig garantieren weil die Pollenvielfalt der Kräuter die anregende Wirkung noch verstärken als im Supermakt gekaufter Zuckerhong, wo die Bienen wahrscheinlich kaum Tracht hatten und mit Zucker gefüttert werden mussten um die Honigmenge zu erhalten.Verzuckerter Honig ist natülich für Diabetiker gleich ungesund wie Zuckerprodukte während echter Blütenpollenhonig gesünder ist als Zucker auch für Diabethiker will ich mal ganz frech behaupten, weil die Medikamente den Zucker gefährlich niedrig halten, sodass Schwindel und Kreislaufprobleme entstehen könnten und dadurch die Unfallgefahr erheblich steigt. Da kann man statt Traubenzucker mit Honig sehr gut ausgleichen weil die wenigsten Mediziner wirklich informiert sind von der Heilwirkung des Honigs auf den gesamten Organismus.Darum stufen sie Honig auf die selbe ungesunde Ebene herab wie Zucker.
    Aber ich behaupte, dass Honig sich auf die Bauchspeicheldrüse sehr viel besser auswirkt und die Insulinprodukiton nicht gestoppt wird wie durch Zuckerspritzen und Zuckermedikamente.
    Auch wenn diese vom Arzt doch zurecht verordnet wurden, braucht auf Honig nicht verzichetet werden,weil die fehlenden Inhaltstoffe(Vitamine,Spurenelemente,Pollen) die welche Diabethiker durch das Diätprogarmm einhalten müssen durch Honig in ausreichender Form ergänzt wird und die Unterzuckerung verhindern welche ebenso lebensgefährlich sein kann als die Überzuckerung.
    Um auf den Punkt zu kommen, da hilft guter Qualitätshonig vom Imker besonders natürlich mein Chili-Creme-Honig der extrem schnell ins Blut geht und angregend wirkt genauso aber ich glaube besser als Traubenzucker.

    Heute wurde Wildkräuter-Lindenhonig abgefüllt

    Dabei zeigte sich ein Geschmacksunterschied zwischen den vom Birkenwald abgefüllten Lindenhonig und dem
    Wildkräutergarten-Lindenhonig.
    Man schmeckt regelrecht die verschiedenen Heilkräuter heraus die im Wildkräutergarten wachsen,während der Lindenhonig vom Birkenwald eher einem Waldhonig ähnlich schmeckt.Besonders gerne mögen die Bienen im Wildkräutergarten das Herzgespann

    Echtes Herzgespann

    Chemische Gelsenmittel sind nicht immer bienenfreundlich

    Gelsenmittel müssten auf Bienenfreundlichkeit getestet werden!
    Gelsenmittel dürfen das ökologische Gleichgewicht der Mikroorganismen nicht durcheinander bringen welches für Menschen, Bienen und dessen Umwelt nachhaltig gesundheitsschädlich sein kann.
    Gelsen gab es schon immer.Gelsen sind sicher erträglicher als chemische Keulen großräumig einzusetzen.In 5 Wochen ist die Gelsengefahr reduziert auch ohne Chemie.Hysterie ist da wicklich nicht angebracht.
    Es gibt Insektengitter die sehr gut schützen.

    Taubenschwänzchen auf Oswegokraut

    Peter hat Urlaub und kann sich endlich erholen;wir sichteten heute in unsrem Wildkräutergarten am Oswegokraut ein Taubenschwänzchen
    hat ausgesehen wir ein kleiner Kolibri!
    Taubenschwänzchen
    wie Libellen sehen wir seit unser Gebiet durch die Regenfälle kein Wüstenklima ist immer häufiger,
    Auch unsere jungen Laufenten sind gewachsen und erfreuen sich im kleinen Teich der mit Ziegeln gefestigt wurde des Lebens .
    Wenn nun Sohn Andreas auch noch eine Unterkunft in der Jugendherberge oder einer Wohngemeinschaft für das Gastsemester in der Schweiz bekommt dann wär der Himmel wieder blau

    NEUES vom varroaresistenten KS(Kunstschwarm)

    Der Ks entwickelt sich sehr gut; eine Zarge wurde aufgesetzt und BIO-MW(Mittelwände) gegeben wobei eine BW(Brutwabe) in der Mitte hinaufgesetzt wurde, damit MW besser ausgebaut werden, seit dem ist sehr viel mehr los am Flugloch auch ohne Zucker-füttern.Wer jedoch Ableger mit BO-Zucker(oder EntdeckelungsHONIG) füttert, der wird sicher beobachten können wie sich der Ableger doppelt so schnell entwickelt wird laut IM(Imkermeister).Morgen werde ich(wir) hineinsehen wie viel MW schon ausgebaut wurden. Die Milbenzählkontrolle wird eher ungenau ausfallen,weil ich gegen die Ameisen so gut wie gar nichts unternehme.Dadurch werden noch Milben im Milbenzählgitter von den Ameisen vertilgt,bevor sie gezählt werden können. Um dem guten Rat eines Imker-Kollegen zu folgen den ich heute bekommen habe- sollte ich-um die Ameisen zu dezimieren-mehrere kleinen Schalen Bio-Kettensäge-Öl unter das Milbenzählgitter platziere damit die Ameisen nicht im Zählgitter die Milben fressen und das Zählergebnis dadurch möglicherweise ungenau verlaufen könnte.
    Mein Mann Peter hält davon nichts weil Ameisen und Bienen wunderbar nebeneinander und miteinander leben können und eine Symbiose bilden sollen ,warum sollte man also die Ameisen dezimieren, wegen den wenigen Honig den Ameisen vernaschen und in den Ameisenbau tragen? Ameisen tragen auch Milben aus dem Stock ob Vorteil oder Nachteil bleibt dahingestellt, hinausgetragene Milben können nicht dezimiert werden
    AS(Ameisensäure) sollte ohnehin behandelt werden vorbeugend , trotz Varroa-Resistentheit laut Züchter „Wallner“, wir aber wollen einen Versuch wagen und den varroaresistenten Schwarm gar nicht Varroa-behandeln, es ist ein sehr hohes Risiko, aber ich will es wagen.
    Auffallend ist das diese varroaresistenten Bienen besonders groß sind und sehr sehr friedlich sind, anscheinend machen ihnen die Ameisen(Milben) viel weniger Probleme als Bienen von anderen Völkern, die von den Ameisen(Milben) eher unruhig und stechfreudiger werden.
    Besonders aufgefallen ist mir auch, dass ich dadurch- dass ich eine gesunde Mischung von verschiedenen Bienen habe von verschiedenen Besitzern keinerlei Probleme mit „Räuberei“ habe.
    Es wurden auch noch keine Varroa-geschädigten Bienen mit abgeknabberten Flügel gesichtet.
    „Nicht sehen“ heißt noch nicht dass es sie nicht gibt…!Mit einer geringen Anzahl an Milben werden varroaresistente Bienen sowie normale Bienen sehr wohl selber fertig.
    Nur wenn die Milben sich explosionsartig vermehren wegen der Hitze oder des geringen Abstands des Nachbar-Bienenstockes oder Räuberei fremder Bienen durch Ansteckung da wird der Varroabefall lebensbedrohend für die Bienen.Das ökologische Gleichgewicht im Aufstellgebiet der Bienenvölker sollte ebenfalls intakt sein und nicht übertrieben zu steril-gepflegt sein, weil Nützlinge die die Milben auf natürliche Weise reduzieren einen natürlichen Lebensraum haben sollen.

    Grieschmarrn mit Kirschen

    (4 Portionen)
    Zutaten:
    150 ml (bio)Milch, 100 g Dinkelvollkorngrieß,
    2 Eier, 40 g (bio)Butter, 2 EL HONIG Vanille 2 EL Öl, Staubzucker (oder Stevia), Kirschen

    Zubereitung:
    Milch aufkochen, Grieß einrühren, aufkochen und ausquellen lassen,Schnee schlagen, Dotter, Butter und HONIG schaumig rühren, Masse mit dem Schnee und mit dem Grieß gemeinsam unterheben. Öl in Pfanne erhitzen, Masse einlaufen lassen, bei niedriger Temperatur ca 10 Minuten (kann auch im Rohr sein) stocken lassen, wenden(mit Hilfe eines Tellers) und auf der Unterseite fertig backen. Mit Gabeln zerreißen, mit Stevia oder Staubzucker oder HONIG übergießen/bestreuen und mit Kirschen servieren

    Als Hauptspeise Letscho mit Reis.
    Das wär die Theorie und nun gehts ans realisieren …
    Imkerfreuden und Bienenträume und Honig naschen machen lebendig…!!!!!!!!

    Solarpumpe pumpt frisches Quellwasser vom Brunnen in die Bienentränke & den Ententeich

    Nun sparen wir teures Leitungswasser,weil seit gestern eine Solarpumpe frisches Quellwasser vom Brunnen in die Bienentränke & den Ententeich pumpt,später soll das voll automatisch funktionieren,wenn die Sonne scheint schaltet sich die Solarpumpe automatisch ein und den Bienen und Enten sowie Hühner und sonstiges Geflügel ect. steht immer frisches Wasser zur Verfügung.
    Wenn mein Mann Urlaub hat soll der Teich noch mit Ziegeln verschönert werden.Der Brunnen hat Dank dem vielen Regen 3 Meter(sonst 2 Meter) Wasserstand und hat eine ausgezeichnete Wasserqualität, wie haben wirs gelernt in der Schule? Welche Qualität sollte Trinkwasser haben: geruchlos, geschmacklos, klar, kalt; nicht leblos bakterienfrei sondern LEBENDIG; kein weites pilgern mehr um gutes Wasser…alles vor Ort zu Hause, 🙂 „waswillmannmehr“
    ?Für uns selber genügt uns eine SolarGartensdusche(warm&kalt)für heiße Tage.
    Wer einen alten Brunnen hat sollte ihn unbedingt sanieren und aktivieren und nicht aus Bequemlichkeit heraus nicht fördern, je mehr ein Brunnen gefördert wird desto mehr fließt die Quelle…genauso sollte Regenwasser gesammelt werden und für Brauchwasser genutzt werden um teures Leitungswasser einzusparen.
    Unser großer Sohn Andreas freut sich schon in der Schweiz als Gaststudent ein Semester verbringen zu dürfen und in einem Studentenwohnheim oder in einer WG zu wohnen wo Freundschaften geknüpft werden und Interessen&Wissen ausgetauscht werden und in späterer Folge die Lebensqualität erhöht wird und Bildung Früchte trägt und Freude mit sich bringt und das Leben kulturell bereichert wird und vor allem finanziell leistbar wird.

    Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
    Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates