Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Adernverknotung, Krampfadern, Ödeme, Wassersucht,…

Adernverknotung oder Krampfadern stellen eine Ausweitung und ein dadurch entstehendes Versagen der großen Vene am Ober-und Unterschenkel dar.Meist findet man diese Krankheit bei Frauen, seltener bei Männern.Die Ursachen sind vielfältig, zum Beispiel Stuhlverstopfung, vieles Sitzen, vieles Stehen, Abschnüren der Venen durch Stützstrümpfe und nicht zuletzt eine gewisse Veranlagung.
Die Wassersucht ist eine Begleiterscheinung bei vielen Krankheiten.Hauptsächlich kommt die sogenannte Wassersucht vor bei Herz-Kreislaufschwäche( da hilft Weißdorntropfen, Weißdorntee), bei Nierenleiden.Weiters bei Leberzirose,bei Allergose=chronische Allergie, bei der Schilddrpüsenunterfunktion.Weiters bei Mangelleiden(Hungerödem).Auf mechanischen Wege kommt eine Wassersucht in den unteren Extremitäten zustande bei Kompressionen von Blutgefäßen oder Entzündlichen Veränderungen von Blutgefäßen z.B.Venenthrombose im Gefäßversorgungsgebiet.
Wenn bei einem Patienten nur ein Bein wassersuchtartig stark angeschwollen ist, während das andere Bein normal aussieht, handelt es sich nicht um eine Herzschwäche als Ursache.In einem solchen Falle liegt eher Verschlüsse durch Venenthrombosen oder dgl.höher oben vor.

Die im folgenden angeführten Teemischungen wirken ausgezeichnet wassertreibend.Sie sind unschädlich, sehr zu empfehlen, da sie keine Nebenwirkungen und Allergien erzeugen.

Wassersucht 1

Trinken sie diesen Tee nur mit der Zustimmung und als Ergänzung zum behandelnden Facharzt.

Teemischung:
Wacholderbeeren(Juniperi fruct) 20g
Weißdorn (Crataegi oxyac.flos) 20g
Wermut (Abisenthii herb) 20g
Zinnkraut(Equiseti herb) 20g

Teezubereitung: Mischen sie die verschiedenen Teesorten im angegebenen Verhältnis.1 Teelöffel dieser Mischung mit 1 Tasse kochenden (Marien-Bründel)Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen.Trinken sie täglich 3 Tassen des warmen Tees.

Wassersucht 2

Trinken sie diesen Tee nur mit der Zustimmung und als Ergänzung zum behandelnden Facharzt.

Teemischung

Brennesselkraut(Urticae herb) 20g
Birkenblätter(Betulae fol.) 20g
Holunder(Ebuli flos) 20g
Johanniskraut (Hyperici herb) 20g
Kalmuswurzel(Calami rhiz.) 20g
Zinnkraut(Equiseti herb) 20g

Teezubereitung: Mischen sie diese Teesorten im angegebenen Verhältnis.Nehmen sie 3 Teelöffel dieser Mischung auf 3 Tassen (Marien-Bründl)Wasser und kochen sie den Tee 5-10 Minuten.Dann abseihen.Trinken sie tagsüber 3 Tassen des warmen Tees.

Wassersucht 3

Trinken sie diesen Tee nur mit der Zustimmung und als Ergänzung zum behandelnden Facharzt.

Teemischung:

Birkenblätter(Betulae fol.) 20g
Bohnenschalen(Phaseoli fruct.cort.) 20g
Brennesselblätter(Urticae herb.) 20g
Ginster(Genistae tinct.herb) 20g
Zinnkraut(Equiseti herb.) 20g

Teezubereitung:
Mischen sie diese Teesorte im angegebenen Verhältnis.Nehmen sie 3 Tassen (Marien-Bründelwasser) und kochen sie den Tee 5-10 Minuten.Dann abseihen.
Trinken sie tagsüber 3 Tassen des warmen Tees.

Gegen Krampfadernschmerzen wird die Bärlapptinktur empfohlen.Man nimmt davon 6-12 Tropfen.als Gegenmittel gegen Krampfadern werden auch folgende Heilkräuter empfohlen: Rosmarin, Ehrenpreis, Lavendel, Frauenmantelkraut, Fünffingerkraut, Melissenkraut, und das wohlriechende Veilchen.

Hier kann man die Teemischungen bekommen.
Oder in Apotheken(auf biologische Quellen achten).

Sehr zu empfehlen ist der Knie- oder Schenkelguß.
Man stellt sich entkleidet in ein großes Gefäß und schüttet über den Ober- oder Unterschenkel, wo eben die Kramfadern sind, kaltes Wasser.Ungefähr soviel als in einem mittelgroßen Schaff Platz hat.Das Wasser muß langsam über den Fuß gegossen werden, und dann legt man sich sofort, ohne die Füsse abzutrocknen, in das Bett.Um Mitternacht und in der Früh soll man nochmals dieselbe Wasserkur wiederholen.

Füße offen

Kräuteranwendung: Man trinke am Morgens einen Tee aus Ehrenpreis, Rosmarien, Lavendel und Meisterwurz, und am Abend einen solchen aus Brennesselsamen,Frauenmantel,Dornschlehenblüten und Salbei.Ferner bade man den Fuß in einem Absud aus Frauenmantel und Käsepappel.Auch Frauenmantel und Goldrute kann man als Tee gegen dieses Übel trinken, doch soll man die bereits angeführten Bäder nehmen.
Ein kaltes Fußbad sollte nicht länger als 2 Minuten dauern, dann sofort ins Bett.Man kann auch ein warmes Fußbad nehmen, doch muß man dann die Füße mit Wallwurzgeist gut einreiben und in warme Schafwollsocken stecken;ein Glas Glühwein gibt schnell innerliche Wärme bei kalten Füssen.

Sehr wirksam sind auch folgende Übungen:

Man stelle sich in den Zehenstand und wippe ganz leicht und langsam auf und nieder, bis in den Wadenmuskeln eine Art Spannung und ein kleiner Schmerz entsteht, das dient zur guten Durchblutung der Beine!

Füße geschwollen

Es gibt verschiedene Ursachen für dieses Leiden.Da es sich um eine Unterfunktion der Niere oder der Leber oder um eine Schwäche des Herzens handeln, aber auch durch ein Anhäufen unreiner Säfte im Körper entstehen kann, sind diese Aspekte besonders zu beachten und beim Fach-Arzt abzuklären

Kräuteranwendung:

Man bereite einen Tee aus Katzenschwanz, Rosmarien, Wacholderbeeren und Attichwurzeln und trinke täglich davon bei geschwollenen Beinen 3 Tassen langsam und schluckweise.Über Nacht schlage man den Ruß in Lehm ein.

Des weiteren ist zu empfehlen „viel spazieren gehen“
Beine so oft als möglich hochlagern, Bett beim Schlafen am Beinende etwas hochstellen; Lympf-Massagen, Fußbäder mit Massage, Wechselfußbad kalt-warm;entwässernd wirkt ein einfacher Brennesseltee;Vitamin C von frischem Obst oder Gemüsesäfte(bio)Sanddorn&Acerolakirsche-Vitamin C stärkt, wirkt schmerzstillend und erhält die natürliche Fließkraft des Blutes bei Thrombose.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.9
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates