Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Seit 7 Jahren tobt in Syrien der Krieg!Hilfskonvoi von 46 Lebensmittel-Lastwagen  für 27.500 Mitmenschen soll Hoffnung bringen für Eingeschlossene(noch 100.000de Eingeschlossene warten)…ABER: Erster Hilfskonvoi nach Ost-Ghouta angegriffen…

Seit 5 Jahren ist die Rebellen-Provinz Ost-Ghouta von Truppen des Machthaber Baschar Al-Assad belagert.

Seit Wochen rollen Angriffe gegen die Enklave.Mehr als 760 Mitmenschen starben in den vergangenen 2 Wochen.Darunter mindestens 172 Kinder.

Laut UNICEF starben seit Jahresbeginn 2018 in ganz Syrien schon rund 1000 Kinder.

Hunderttausende sitzen in Ost-Ghouta fest.Sie müssen in Keller flüchten.Das Leben der Familien findet zunehmend in Erdlöchern statt.

,,Die Kampfflugzeuge fliegen ständig über uns“, klagt ein junges Mädchen aus dem Krisengebiet dem US-Sender CNN.

Zu Duzenden harren die Kinder in dunklen Erdlöchern aus; atmen den Rauch der Bomben und den Staub zerstörter Gebäude ein.

Die türkischen Fassbomben -eine weltweit geächtete Waffe, – Assad wirft sie trotzdem ab.

Beschuss.Zu den Bomben der von den Russen unterstützten syrischen Armee kommt die Gegenabwehr der angegriffenen Rebellen.Diese greifen zu Verzweiflungstaten.

Viele von ihnen sind weniger radikalisierte Islamisten sondern einfach Kriegs-Traumatisierte .Sie missbrauchen Zivilisten als Schutzschilder und hindern sie an der Flucht.

Angeordnete Feuerpausen werden immer immer wieder gebrochen.

Vorgestern-Montag erreichte der erste Hilfskonvoi die belagerte Region und wurde beschossen.

Tatenlose Staatengemeinschaft?

Die Bilder getöteter und Verletzter Mitmenschen aus dem Krisengebiet sind eine Anklage an die Welt.Das morden geht unvermindert weiter.

Die Staatengemeinschaft schaut tatenlos zu?

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates