Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Kein ,,Klaumauk“.Die Gesundheit der europäischen Weltbürger darf nicht unverantwortlich aus US-Profitgründen aufs Spiel gesetzt werden.Europa muß das Umwelt-Gewissen der Welt werden.

Die ursprünglich geplante Wiederzulassung von Glyphosat für 15 Jahre ohne Auflagen ist geplatzt. Stattdessen gibt es eine Verlängerung der Zulassung um bis zu 18 Monate.Innerhalb dieser Zeit soll die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) die Krebsgefahr von Glyphosat neu bewerten.

Auch wenn dies bedeutet, dass Glyphosat noch bis zu anderthalb Jahren weiter verwendet werden darf:

Anderthalb statt 15 Jahre sind ein Riesenerfolg?Noch im März rechneten alle damit, dass das Pflanzengift ohne Debatte durch die Gremien gewinkt wird. Nun hat sich das Blatt gewendet: Jeder kennt Glyphosat und wer es einsetzt muss sich verantworten.

Unabhängig davon, wie die Bewertung der ECHA ausfällt: Glyphosat ist hauptverantwortlich für das Artensterben in der Agrarlandschaft. Glyphosat steht im Verdach gen-verändernd zu sein und damit für die verschiedensten Arten von Karzinomen auszulösen.Glyphosat ist in der konventionellen wie in der Biolandwirtschaft durch mechanische Verfahren ersetzbar Und: Die Mehrheit der Europäer will es nicht.

Das heißt für die europäische Landwirtschaft: :
Sie muss umgehend den Ausstieg aus Glyphosat einleiten undBiolandwirtschaft weltweitdurchsetzen.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates