Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

…frischer Frühlingshonig(Veilchenhonig)-extra kalt geschleudert)

Da ein Schwarmvolk bei mir wegen Kö-Verlust den Geist aufgegeben hat, aber noch herrliche Honigwaben
in der Beute hat,wäre es vielleicht doch zu schade diesen wertvollen „Veilchen-Honig“ nur als Futterhonigwaben zu verwenden.Ich könnte vielleicht diesen Honig JETZT extra-kalt schleudern und den Kunden anbieten?!Eigentlich hab ich nur kalt geschleuderten Honig, aber der wäre eben extra kalt geschleudert.Sicher von der Qualität etwas ganz besonderes, vor allem weil er keine Aufzuckerung aufweist sondern reiner Blütenpollenhonig ist.
Natürlich weiß man nicht wie der Frühling wird und die überlebenden Bienen eventuell zur Stärkung die Futterwaben benötigen.Aber der letzte Herbsteintrag der Bienen weist auch Grünbrache(Kräuter), Goldrute und Buchweizenpollen auf und ist darum von der Farbe so goldig und da wir ja auch vom Honigertrag „leben“ müssen und unser Kunden für Qualität sehr dankbar sind ist dieser Honig „Goldes“ wert.

In Zukunft
°Einraumüberwinterung
°nur junge vorzugsweise 0-jährige Kö
Natürlich fliegt bei einem Vorschwarm(im Frühjahr) meistens auch die alte Kö mit.(Ein Nachschwarm hat meistens eine junge Kö=Schwarmimkerei)Mit so einem Schwarm(alter Kö) zu überwintern ist immer ein Risiko.
Ein schwaches Schwarmvolk(junge oder alte Kö) sollte man in Zukunft besser mit einem starken Volk vereinigen.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.9
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates