Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Der Weg zur Durchsetzung der weltweiten Biolandwirtschaft ist in erreichbarer Nähe gerückt: Der französische Senat lehnt Schiedsgerichts-Entwurf für das Handelsabkommen mit Kanada ab

image

Gut,daß wir das Genfreie Österreich und die Franzosen haben!
Denn sie bringen jetzt – als unsere mächtigen Verbündeten das gesamte Konstrukt der unseligen Handelsabkommen ins Wanken.
Einstimmig schmetterte der Senat in Paris nämlich die umstrittenen Investitionsschutzklauseln für Konzerne und Schiedsgerichte ab.

Der EU-Kommission gehen nun wegen der unerbitterlichen Position die Fell-Argumente aus-
Greenpeace-Aktivist Florian Schweizer freut sich mit uns über diese neue Öko-Frohbotschaft von Paris.
SPÖ-Kanzler Faymann gewinnt in seinem Kampf gegen den ungezügelten Freihandel mächtiger Konzern-Unterstützer.
Der wesentliche Hauptanteil des bereits ausverhandelten Paktes mit Kanada wurde vom Senat in Paris jetzt zurückgewiesen.
Kernpunkt: Das Kapitel mit den Sonderklagsrechten für Großkonzerne.
Und weil CETA als Platzhalter für TTIP gilt,wackelt auch dieses Abkommen mit der USA.
Nicht allein das genfreie und überwiegend bio-freundliche (Nieder)-Österreich, die (Bio)Bauern lange Jahre schon schützen wollen,  sondern auch Griechenland,wo die linke Syriza-
Regierung erklärt hat, dieses Abkommen ganz in unser aller Sinne nicht zu ratifizieren.
EU-Sprecher Heinz-R.-Miko versprach indes in Wien:
,,Die Verhandlungen zielen auf einen besseren Schutz der nationalen (Bio)-Spezialitäten ab.“
…frei nach Kronenzeitung
Mark Perry/Lukas Lusetzky
Faymann: „Unsere Gesetze nicht aushebeln“

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.9
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates