Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

…mit pflanzlichen Mitteln hohen Blutdruck senken!

Achtung:
°Honig wirkt zwar beruhigend auf die Nerven, treibt jedoch den Blutdruck in die Höhe!

Im Internet liest man auch diese Meinung:

Honig hilft nicht nur bei Halsweh oder Husten, sondern ist auch ein empfehlenswertes Hausmittel gegen Bluthochdruck. Die darin enthaltenen Enzyme und Vitamine können helfen. Schon vor vielen Jahren war im alten Ägypten der Honig als Heilmittel bei Hypertonie bekannt.

Hausmittel bei Bluthochdruck
°…manche (Nerven)Medikamente erhöhen den Blutdruck, …wenn möglich pausieren.
°Blutdrucksenkende Medikamente – der Körper gewöhnt sich an die Wirkung löst aber das Problem nicht an der Wurzel und es kommt möglicherweise zu anderen unangenehmen Nebenwirkungen …wenn möglich pausieren und auf pflanzliche Mittel zurückgreifen.
°Alkohol, Kaffee Schwarzer Tee und auch Salz (auch Fertigkost) wirken blutdruckerhöhend…wenn möglich meiden oder sparsam anwenden.

Blutdrucksenkend sind

Ingwergewächs Kardamom:

Ängstlichen Personen kann geholfen werden, indem diese in der Früh und am Abend jeweils 2 bis 3 Kardamom-Körner kauen. Wenn jemand mehr Selbstsicherheit sucht, ist das auch eine unterstützende Möglichkeit. Kardamom-Körner können ebenso diejenigen kauen, die unter Bluthochdruck leiden.

°Knoblauch und Bärlauch und Knoblauchraute regulieren den Blutdruck und wirken blutverdünnend.
1 Zeche Knoblauch am Morgen über einige Tage auf nüchternen Magen gegessen, wirkt natürlich gegen zu hohen Blutdruck.

° …einen Aufguß mit Weißdorn&Melissen&Kalmuswurzeln 20 Minuten ziehen lassen.Getrunken werden täglich 2-3 Tassen dieser Tee ist nicht nur blutdrucksenkend sondern auch bei Herzbeschwerden.

°Pfefferminze

°Ein stark blutdrucksenkende Mistelaufguß wird am Morgen und Abend schluckweise getrunken.
Die Mistelblätter werden 10 Stunden in kaltes Wasser gelegt und danach durchgeseiht.

Misteltee zubereiten:

2 Teelöffel voll der getrockneten und zerkleinerten Pflanzenteile (aber ohne Beeren und 1 Jahr gut abgelagert!) werden in 1/4 Liter kaltem Wasser am Abend angesetzt und am Morgen abgesiehen und aufgewärmt. Gleich nach dem Aufstehen eine Schale davon trinken und die nächste dann am späten Nachmittag. 3 Wochen lang durchführen, ehe man 1 Woche pausiert.

°Baldrianwurzeltee wird gegen Schlaflosigkeit getrunken.

…auch Brennesseln wirken blutdrucksenkend

°Bei Kreislaufbeschweren hilft „tanzen“

°Kartoffelsaft mit Zitronensaft senkt den Blutdruck!

°Mistelblätter werden über Nacht in Wasser angesetzt und dann leicht erwärmt.Sie wirken blutdruckregulierend

°Oft kommt hoher Blutdruck von einer gestörten Nierentätigkeit:
Bärentraubenblätter,Coriander, Meerzweibeln und Zinnkraut, mit einen Liter Wasser aufgegossen, ergeben einen ausgezeichneten Nierentee, wovon täglich 2 Tassen getrunken werden müssen.Auch Anis, Haferstroh, Wachholderbeeren und Zinnkraut helfen bei Nierenleiden.

°Hagebuttentee(Heckenrose)ist besonders bekömmlich und hilft bei Nieren- und Blasenleiden.

°Heidelbeertee hilft gegen Haarausfall...:)

zurück zu Blutdruck-senkenden pflanzlichen Mitteln:

°Hopfenzapfentee wirkt als Schlafmittel

°Mistelblättertee hilft natürlich gegen hohen Blutdruck.

°Ein Tee zum Schlafengehen:
Je ein Löffel Melisse, Schafgarbe, Baldrian und Lavendel werden für eine Tasse Tee mit kochenden Wasser übergossen und 10 Minuten ziehen gelassen.vor dem Schalfengehen trinkt man davon eine Tasse lauwarm.

°Mehrmals am Tag trinkt man ein Gemisch aus einen Eßlöffel Apfelessig(bio), 1 Eßlöffel Wasser und 1 Eßlöffel Milch(bio).gut vermischt ist es ein vorzügliches Mittel gegen zu hohen Blutdruck.

°Bei Blasenstein,Erkältung und Blasenentzündungen: Einen Obsttag und viel Milch trinken, wenig Gewürze.Auch Sitzbäder mit Zinnkraut sind besonders mildernd für die Blase.
Als Tee kann man ein Gemisch aus Zinnkraut, Haferstroh, und Wacholder empfehlen.Dieser soll mehrmals am Tag getrunken werden.

°Bei Gries- und Steinleiden trinkt man ab und zu eine Tasse Zinnkrauttee er ist wassertreibend und äußerst gesund.

°Blüten der Wegwarte wirken bei Prostataleiden.

°Blutdruckregulierend ist der Weißdornschnaps. Weißdornsaft und die aufgeschlagenen Kerne werden in Schnaps angesetzt. 5-10 Tropfen in ein Glas Wasser täglich 3 mal
Aber Achtung:
Alkohol erhöht den Blutdruck; Tee aus Weißdorn ist ebenso wirksam.

Hirtentäscheltee reguliert den Blutdruck!
°wenig Salz
°wenig Alkohol
°wenig Aufregung; schlechte Nachrichten meiden.
°Bewegung.Eine Stunde pro Tag spazieren gehen.
°regelmäßig essen,Obst.

Diesen Beitrag widme ich einen sehr lieben Freund vom Krauterparrer-Weidinger-Verein wo ich(wir) Mitglied bin (sind).

Hildegard von Bingen:
Blutdruckregulation
Zunächst sind die Gefäße immer dann überfüllt, wenn durch den Verzehr von zuviel Nahrungsmitteln(Fleisch) oder auch Medikamente ein hoher Blutdruck vorliegt.
In der Tat sinkt der Blutdruck nach jeden Aderlass(Blutspende)innerhalb weniger Minuten auf den Normalwert.Durch den Aderlass(Blutspende) werden die Nebennierenhormone Adrenalin/Noradrenalin stimuliert, die für die Blutdruckregulation verantwortlich sind.
Jeder Blutdrucksenker blockiert die natürliche Blutdruckregulation.
Wir messen den blutdruck vor und ca.30 Minuten nach dem Aderlass(Blutspende) und beobachten mit wenigen Ausnahmen eine zum teil gravierende Blutdrucksenkung.Durch den regelmäßigen Aderlass(Blutspende)werden die Blutdrucksenker allmählich überflüssig, weil der Körper wieder die Selbstregulation aufnimmt.
Die Blutdruckpatienten nehmen nach dem Aderlass(Blutspende) Weißdorn-Urtinktur( 30 Tropfen hoch dosiert in Petersil-Herzwein.

Petersiltrank
8-10 frische Petersilblätter,150 g Honig, 1 Liter Biowein,2 EL Weinessig
Petersil in Essig und Wein 5 Minuten aufkochen, anschließend Honig(diabetiker nehmen die Hälfte HOnig)hinzugeben und nochmals aufkochen.Abschäumen,absieben,steril abfüllen.
BEi Wasseransammlungen im Körper kann man zum entwässern noch zusätzlich eine geschnittene Petersilwurzel mitkochen.
Dreimal täglich 1 Likörglas nach dem Essen und bei Bedarf.Bei Schlaflosigkeit abends 1/2 Tasse schliuckweise trinken.
Der Petersiltrank ist ein ideales Heilmitel bei nervösen Herzbeschwerden, wenn sich die Nerven und die Seele bei allzu schlechten Nachrichten melden.Bei diesen funktionellen Herzbeschwerden kann man auch bei dem EKG nichts finden, sondern irgendein Konflikt unser Zentralorgan bedrückt.
DErartige Herzbeschwerden verschwinden zuverlässig und rasch mit dem Petersiltrank.Bei jeder Herzschwäche, besonders auch im Alter, sollte unbedingt vor jeder Digitalisierung zunächst ein Versuch mit dem Petersiltrank durchgeführt werden, da er die Chemie meistens überflüssig macht.
Bei allen chronischen Herz-Kreislauf-Beschwerden und zur Beseitigung von Restschmerzen nach Herzinfakt nimmt man die >>kleine Herzkur<<:Nach dem Essen 1 Galganttablette und danach 1 Likörglas Petersiltrank.

ev.Mistel-Tee
Innerlich als Tee
Misteltee wird immer als Kaltauszug angesetzt. Im kalten Wasser lösen sich die schwach giftigen Stoffe (z.B. das Glykosid Viscalbin und Viscotoxin) nicht auf und daher ist der Kaltauszug der Mistel ungiftig. Auch die Heilwirkung der Mistel soll durch Erwärmen gemindert werden.
Wie gesagt: Die Bluthochdruckpatienten nehmen nach dem Aderlass(Blutspende) Weißdorn-Urtinktur(30 Tropfen hoch dosiert in Petersiltrank ein- bis dreimal täglich vor dem Essen)und gehen mindestens eine Stunde mit den Nordic-Walking-Stöcken oder auch ohne spazieren.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates