Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Montag, 16. Januar 2017

Anden-Zug zu den Wolken verbindet Argentinien mit Chile!

Vorsicht vor der brasilianischen Wanderspinne in Bananenkisten

Manchmal geht sie als blinder Passagier in Bananenkisten auf die Reise.Man nennt sie auch Bananenspinne!

Auch ein gefährliches Tier im Regenwald ist der ,,Rote Piranha“

Er jagt Seesterne, Quallen,Weichtiere,Krebse, Fische, Insekten…Auf Menschen geht er nur los, wenn in der Trockenzeit die Nahrung knapp wird.

Zu den gefährlichsten Tieren des Regenwaldes zählen der Zitteraal und der Bullenhai

Venezuela ist das Land mit den meisten Naturschutzgebieten.Hier lebt der blaue Morphofalter

Bananenstauden sind wie Kürbisse ,,Beeren“

Es gibt weltweit 70 verschiedene Arten.Die meisten kann man roh essen.Die Kochbananen muß man vorher kochen.Die riesigen Bananenblätter werden oft als Teller verwendet.

Fast alle ÖkoBauern gegen Genkonzerne-Lobby TTIP&CETA.Grüne und Oposition einig.Auch Kern und Mitterlehner sagen Nein zu TTIP. Volksbegehren „Gegen TTIP, CETA und TiSA“, 23. bis 30. Jänner 2017

Grüne gegen TTIP, TiSA,CETA

Die geplanten Freihandelsabkommen TTIP, TISA und CETA sind ein Angriff auf Demokratie, VerbraucherInnenrechte, Umweltschutz und Sozialstaat. Und werden geheim verhandelt.

Informationen zum Volksbegehren „Gegen TTIP, CETA und TiSA“, 23. bis 30. Jänner 2017

Der Nationalrat möge ein Bundesverfassungsgesetz beschließen, 
das österreichischen Organen untersagt, die Handelsabkommen mit den USA (TTIP) und Kanada (CETA) oder das plurilaterale Dienstleistungsabkommen (TiSA) zu unterzeichnen, zu genehmigen oder abzuschließen.


§ 6. Stimmberechtigt ist, wer am letzten Tag des Eintragungszeitraumes (30. Jänner 2017) das 16. Lebensjahr vollendet hat, zum Stichtag in einer Gemeinde des Bundesgebietes den Hauptwohnsitz hat und zum Stichtag in der Wählerevidenz eingetragen ist.

§ 7. (1) Das Eintragungsverfahren wird von der Eintragungsbehörde (Gemeinde im übertragenen Wirkungsbereich) durchgeführt. Die Gemeinde hat die Eintragungsorte, in denen sich die Stimmberechtigten in die Eintragungslisten eintragen können, zu bestimmen. Werden die Stimmlisten elektronisch geführt (§ 10 Abs. 2), so kann die Gemeinde festlegen, dass der Stimmberechtigte, der für ein Volksbegehren unterschreiben will, jedes Eintragungslokal in der Gemeinde aufsuchen kann. Die Wahl der Eintragungsorte ist in einer Anzahl vorzusehen, daß für die Eintragung aller Stimmberechtigten der Gemeinde in einer Weise vorgesorgt ist, die auf die Bevölkerungszahl und ihre allfällige Streulage in der Gemeinde Bedacht nimmt. Die Eintragungslokale in diesen Orten sind an Werktagen zumindest von 8.00 bis 16.00 Uhr, an zwei Werktagen zusätzlich bis 20.00 Uhr, und an Samstagen sowie an Sonntagen zumindest von 8.00 bis 12.00 Uhr offenzuhalten. In Gemeinden mit weniger als 2 500 Einwohnern kann an Samstagen und Sonntagen die Eintragungszeit auf jeweils zwei aufeinanderfolgende Stunden verkürzt werden. Nach Maßgabe der technischen Möglichkeiten ist in jeder Gemeinde, in Wien in jedem Bezirk, zumindest ein für Körperbehinderte barrierefrei erreichbares Eintragungslokal vorzusehen. Für blinde und schwer sehbehinderte Stimmberechtigte sind nach Maßgabe der technischen Möglichkeiten geeignete Leitsysteme vorzusehen.

EU- Sozialausschuss lehnt CETA ab!

Als Etappensieg sieht LAbg. Bgm. Herbert Thumpser die Ablehnung von CETA im Sozialausschuss des EU-Parlaments

LAbg. Bgm. Herbert Thumpser, Volksbegehren-Initiator zeigt sich erfreut: „Ich sehe dies als ersten Etappensieg vor der Abstimmung im EU-Parlament im Februar 2017. Es ist der notwendige Rückenwind für das von uns initiierte Volksbegehren, aber auch für CETA-kritische EU-Parlamentarier ihre Haltung aufrecht zu erhalten und eine Ablehnung in jenem Parlament zu erwirken, das dieses Handelsabkommen endgültig stoppen könnte.“

Mehr dazu in den News.

NEIN ZU TTIP: JETZT AUCH CETA STOPPEN!

Eva GlawischnigWolfgang PirklhuberMichel Reimon –

Endlich aufgewacht: Kern und Mitterlehner sagen Nein zu TTIP. Ein Grund zur Freude für uns! Denn seit Jahren warnen wir vor den Risiken und Nebenwirkungen des umstrittenen Freihandelsabkommens.

Sowohl Kanzler Kern als auch Vizekanzler Mitterlehner sprechen sich klar gegen TTIP aus. Der deutsche SPD-Chef Sigmar Gabriel hatte zuvor erklärt, TTIP sei so gut wie tot. Und auch Frankreich hat ankündigt, die Verhandlungen abzubrechen. Jetzt wacht endlich Österreichs Regierungsspitze auf. Ein Grund zur Freude für uns Grüne, die wir seit Jahren vor den unvorhersehbaren Folgen und Risiken des umstrittenen Freihandelsabkommens gewarnt haben. Siehe hierzu unsere Schwerpunkseite zu CETA & TTIP„Ich fordere Christian Kern au, am eingeschlagenen Kurs festzuhalten, den Vertrag jetzt nicht zu unterzeichnen und durch Nachverhandlungen die bestehenden Schieflagen zu korrigieren.“

Eva Glawischnig, Grüne Bundessprecherin & Klubobfrau

„ch fordere Christian Kern auf, am eingeschlagenen Kurs festzuhalten, den Vertrag jetzt nicht zu unterzeichnen und durch Nachverhandlungen die bestehenden Schieflagen zu korrigieren.“

Eva Glawischnig, Grüne Bundessprecherin & Klubobfrau

Hollerbeerensulz -Rezept mit Honig

Die Dolden (in geschützten Bio-Landwirtschaftslagen) werden  „abgebeerndlt“. Nur reife Beeren verwenden!

Im Topf mit wenig Wasser langsam auf ca. 50 – 70°C erwärmen, bis die Beeren so weich sind, dass bei leichtem Druck Saft herausrinnt. Alles in die „Flotte Lotte“ geben und auspressen.

Der Rückstand wird in einem Tuch ausgepresst. Den Saft mit Honig ca. 5 – 10 Minuten aufkochen (je nach Geschmack: 90 dkg Saft + ½kg Honig oder 1kg Honig.

mit 1 Teelöffel Bio-Geliermittel AgarAgar für 1/2Kg Kg Hollunderberrensaft gelieren.

20170116_091040

Sachertorte -mit Honig

http://tv.orf.at/groups/magazin/mgr/245260

Backtemperatur: 200° C / 180° C
Backzeit: 60 Min.
Portionen: 1 Torte 22 cm 
Vorbereitung: Backofen auf 200 ° C vorheizen
Zutaten
MASSE
180 g Butter, 180 g Edelbitterkuvertüre, 90 g Puderzucker, 10 g Vanillezucker, 165 g Dotter, 255 g Eiweiß, 200 g Honig 1 Prise Salz, 180 g Mehl glatt

KONSERVGLASUR (Sacherglasur):
250 g Edelbitterkuvertüre, 120 g Wasser, 300 g Honig

Anleitung
MASSE
Edelbitterkuvertüre in einem Wasserbad schmelzen, aber keinesfalls zu heiß werden lassen.
Butter mit der flüssigen Edelbitterkuvertüre, Vanillezucker und Puderzucker schaumig rühren. Die Dotter nach und nach beimengen. 
Eiweiß mit Honig steif ausschlagen und vorsichtig unter die übrige Masse heben. Zuletzt das Mehl behutsam einrühren. 
Eine Tortenspringform gut mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestauben, Masse einfüllen und im vorgeheizten Backrohr auf 200 °C 10 Min. anbacken und auf 180° C 50 Min. ausbacken. 
Torte erkalten lassen, dann durchschneiden. Die beiden Tortenböden mit passierter, leicht erwärmter Marmelade hauchdünn bestreichen und wieder zusammensetzen. 
Anschließend auch die Außenseite der Sachertorte mit Marmelade bestreichen, bevor man sie mit Sacherglasur überzieht.

GLASUR
HONIG, Wasser und Schokolade auf 108 ° C kochen, sieben und auf der Tischplatte tablieren bis die Masse zähflüssig ist. Zum Glasieren die Masse auf der Torte verteilen und mit einer Palette verstreichen.

PS: Anstelle des Tablieren auf der Tischplatte kann man auch ein kaltes Wasserbad verwenden und mit den Kochlöffel die Masse zähflüssig rühren.

Käferbohnenschnitte ohne Zucker mit Honig und Bio-Käferbohnen

http://tv.orf.at/groups/magazin/pool/lulrezept170114

Käferbohnenschnitte

Zutaten Schnitte:

9 Eier
130 g Butter
270 g Honig
100 g Nüsse
220 g BioMohn
1 KL Vanillezucker
1 KL Backpulver Zimt
Zutaten Käferbohnencreme:
400 BioKäferbohnen, süß püriert
250 g Sauerrahm
160 g Honig
16 Blatt Gelatine
250 g Schlagobers
300 g BioHimbeeren
2 EL Rum

Zubereitung:

Für den Boden Butter, Dotter und Honig schaumig rühren, dabei Nüsse, Mohn, Vanille, Backpulver und Zimt nach und nach dazugeben. Dann den Schnee unterheben. Bei Heißluft 160 Grad etwa 35 Minuten backen. Die Früchte (Himbeeren) mit dem Staubzucker pürieren und mit den pürierten Käferbohnen und dem Sauerrahm vermengen. Dann die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in Rum auflösen und in die Käberbohnen-Himbeercreme rühren.
Nun den steifgeschdlagenen Schlagobers in die Masse unterheben. Die Masse über den gebackenen ausgekühlten Boden gießen und für etwa 6 Stunden kühl stellen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates