Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Samstag, 2. Januar 2016

„Monika Gruber: Irgendwas is immer! | BR 01.01.2016“

Monika Gruber-Weisheiten:)Päpstin aus Bayern

wörtlich von Monika:

Franziskus hat den Vatikan des spirituellen Alzheimers bezüchtigt und ist auch nur durch eine Kathastrophe ans Ruder gekommen.
Da hätten wir Deutschen endlich einen deutschen Papst dann mag der nimmer.
Der Pole buckelt bis zum Umfallen und der Deutsche geht in Frühpension!

Frau: Mensch mit Menstruationshintergrund!

WER NICHT MEHR liebt,der nicht mehr irrt ist tot!

Monika Gruber
Irgendwas is immer
Gestern, 22:00 Uhr, Bayerisches Fernsehen
89 Min.

Ein Beamter mit Burn out ist wie ein Eunuch mit einer Vaterschaftsklage!

Manche Menschen haben 3 Handys,eins ist schon eine Geißel der Menschheit!

Pharmaphilosophie: Zuerst produzieren sie das Medikament und dann die Krankheit (siehe Ebola)!

Mann-Keine Selbstverständlichkeit seit dem biologischen Songkontest

Mann auf der Straße will flirten und sagt: Nimm mich!So einen wie mich findest du nie wieder:
Ich: Genau das ist der Plan!

Ab 50 ist alle Tage Weihnachten!

2 alte Männer (Ratzinger zu Franziskus):
Schaun wir mal wer weiter pisselt:
O je,sagt Franziskus jetzt hab ich meine Schuhe nass,Ratzinger: Hast schon gewonnen, bei mir ist das URan in der Hose!

Ich mach jetzt 2 Diäten,weil von einer werde ich nicht satt.

@Frage:Haben sie ihre Hochteitsschuhe noch?Nein aber die Schachtel ist mir geblieben.

Schüssel-Mascherl= Schwuchtelschleife?

Männer glauben,sie sind die Ärsche der Welt

Muß man in einem Schaltjahr (2016)atomstrom-elektrisch fahren?

⛅☁⚡☔Herr lass HIRN vom Himmel regnen.

Monika zu Gott:
Was ist Glück?
Unwort von Gott:
Zum Glücklichsein gehört auch,daß man sich ab und zu unglücklich fühlt

Frage des Taxifahrers:
Du sagen ich fahren
Antwort: Ich A,du lec…

Tätowierter: Brotzeit-Brettel auf der Wiesen

⛪Gemeinschaft bildet:@Ich bin schon froh daß ich vom Sauerkraut Blähungen krieg,damit ich wenigstens ein bißerl mitreden kann!

50 % der Leute die zum Arzt gehen haben gar nix.

Schatzi,bei Dir schmeckts am besten

☕Themaverfehlung: Coffeinfreier Kaffee

⛲Wasser aus Plastikflaschen hat keine Informationen mehr

Scheiß auf Fifty Shades Of Grey:Leberkäs-Semmelessen ist die wahre Erotik!

Die Energie der Zukunft Öko-Energie speichern statt Atomstrom

http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/programmkalender/ausstrahlung-555052.html
@Wasserstoffenergie speichern für Wasserstoffauto!
Wasserstoff ist weniger gefährlicher im Umgang als Erdgas!
Wenn Regen-Wasser in Wasserstoff umgewandelt wird,kommt nur wieder H2o in die Umwelt!

Meine ÖKO-Blockbeiträge: SEINE REDE!

image

Danke Papa,daß du da bist!

GRÜNE stimmten im EU-Parlament gegen Importverbot von Gentech-Produkte

image

damit haben sich die Grünen für die nächsten Wahlen disqualifiziert

In den Medien totgeschwiegen :

Im Oktober 2015 kam es zu einer bemerkenswerten Abstimmung im EU-Parlament.Die EU-Kommission brachte einen Antrag ein,wonach die einzelnen EU-Staaten das Recht bekommen sollten, heimische  Importverbote und Marktverbote für genmanipulierte Organismen(GVO)zu erlassen-selbst wenn diese in der EU zugelassen sind.
Das betrifft besonders das offiziell Gensaat-freie Österreich.

Aber dennoch werden gegen den einstimmigen Volkswillen,die zu Gentechnik,, nein“ gesagt haben nach Österreich jährlich für die konventionelle Landwirtschaft hunderttausende Tonnen gentechnische Futtermittel eingeführt und um den beim Volk immer mehr beliebten Biomarkt zurückzudrängen.

Bislang war es wegen Verhandlungsschwäche der Konzern-freundlichen VP-Politik nicht möglich, den Import dieser  US-GVO- zu unterbinden,da dies ja den Regeln des unbegrenzt freien EU-Binnenmarktes  widerspricht.

Es wäre also naheliegend gewesen,diese Gelegenheit zu nutzen und damit ein heimisches Importverbot für GVO-Genprodukte durchzusetzen für den Schutz und die Erweiterung der Biolandwirtschaft.

Sind Politiker noch unsere Vertreter oder Marionetten der US-Gentech-Konzerne?
Doch was passierte bei dieser willenlosen Abstimmung im EU-Parlament:

Eine große Mehrheit lehnte die Möglichkeit für nationale ImportVerbote von Gentech-Produkte ab.

Aber nicht nur Konservative VP- Konzern-Freunde und mit der Flüchtlingspolitik  erpresste Sozialdemokraten sondern
a u c h?-was besonders 🙁 enttäuscht und die Grünen in Zukunft unwählbar macht,denn auch die GRÜNEN im EU-Parlament stimmten volksfeindlich gegen Bio und für GENTECH-PRODUKt-Einfuhr.

DIE fraktionsübergeordnete (lebensfeindliche Freimaurer)-Begründung:

Nationale Gentech-Futter- Importverbote würden den EU-Binnenmarkt widersprechen

?
Österreich ohne Rechte auf Verteidigung der Biolandwirtschaft?
Lunacek(GrÜne) wörtlich :

📣In einem Binnenmarkt ist es unsinnig zu glauben,daß einzelne Mitgliedstaaten den Import von Gen-Lebens-und Futtermittel überwachen könnten oder auch nur wollten.Darum würden heimische Verbote völlig an der Realität vorbeigehen“(APA,28.10.2015)

Was?Wenn man nicht zu Grenz-Kontrollen bereit oder fähig ist,dann ist die ganze Lebensmittelsicherheit der Medienfreihandelskritik gefährdet und der Narrenfreiheit preisgegeben.

Heimische Schutz-Regelungen zum gesetzlichen Schutz für die Biolandwirtschaft wären eine Riesen Chance Österreich vor der US- Gentechnik zu schützen und der Biolandwirtschaft mehr Raum zu geben und damit die Forderungen der Volksmehrheit des Gentech-Volksbegehren umzusetzen,das mehr als eine Million Menschen unterschrieben haben.

Bis heute verhindert der biofeindliche konservative EU-Binnenmarkt die Umsetzung der Forderungen  dieses Mehrheitsvolksbegehrens.(Dazu gehört auch BILLA,der das Bioangebot nachhaltig immer mehr reduziert).
Durch ein heimisches Importverbot könnte Österreich wie bei Atom eine Vorreiterrolle einnehmen und damit eine europaweite,weltweite Bio-Dynamik in Gang bringen.
Aber leider rückt diese Biowende in weite Ferne,wenn erst im Frühjahr vergangenen Jahres(2015) in der EU bis zu 19 zusätzliche GVO genehmigt wurden.Damit sind im EU -Binnenmarkt bis zu 56 Gentech-Pflanzen zugelassen.

Gentech-Trauerdank an Grüne Lunacek und co für die Passion der Grünen Politik.

Ab jetzt wissen wir,daß die Reformpassion der GRÜNEN Parteiführung, den Idealismus und den Mut an der Garderobe abgibt,wenn es darum geht dem EU-US-Gentech-Binnenmarkt einzubremsen und stattdessen der Gentech-Macht neue Territorien zu überlassen.

Seit dieser Gentech-freundlichen Abstimmung im EU-Parlament müssen wir davon ausgehen,daß auch  die GRÜNEN das Gentech-Binnenmarkt-Gentech-Konzerne-Börsen-Profit-Hemd auch näher ist als die
heimische Öko-Bio-Ritterrüstung

Traurig aber wahr!

duftende Weihrauchblüte soll Hoffnung stärken endlich europaweit-weltweit eine Kultur des Lebens nicht untergehen zu lassen!

image

Katholische Forderung: Quartierkrise darf nicht zur Integrationskrise werden!Integrationsmilliarde gefordert!

image

Caritas-Präsident Michael Landau kritisiert die Mindestsicherungskürzungspläne
und warnt davor von Armut und Arbeitlosigkeit bedrohte  Menschen in Österreich gegen Flüchtlinge auszuspielen.

image

Ergebnis der VP-Pröll-US-Konzerne-Pestizid-Landwirtschaft: Niederösterreich wird zur Wüste!

image

Sommer ohne Regen in Niederösterreich macht alle betroffen und 😶 sprachlos!

Mit Konzernentschädigungsgelder baut
VP-Pröll Monster-Autobahnen am Volk vorbei und verteilt Förderprogramme für die Pestizid-Landwirtschaft die nachhaltig Klima und Boden und Wasser schädigt statt Biolandwirtschaft landesweit verpflichtend einzufordern?!

Statt Arbeitsplätze im kleinen Bereich vor Ort zu fördern geschieht neben Wirtesterben und Kreißlersterbem eine gezielte Pendlerpolitik hingeleitet zu Großstädten die Dörfer nachhaltig aushungern.

Von VP-Politik Umweltmaßnahmen dringend gefordert:

@Verbot von Börsenspekulationen mit Volksgelder für Pestizidkonzerne
@Verbot von Atomgelder-Spekulationem mit Volksgelder.
@Verbot von Spekulationem für Gentech-Pharmakonzernen mit Volksgelder
@Senkung der Nitratbelastung durch
@verpflichtende Biolandwirtschaft
@Regenwasser-Brauchwassersysteme
@Förderungen für Kleinbrunnenaktivierung
@Sanierung und Abdichtung und regelmäßiger Pflege der vorhandenen Brunnen in den Gemeinden statt Trinkwasserzentralisierung.
@Kleine Wasserteiche,Biotope in jeder Ortschaft.

Grundwasser-freundliche Pflanzenkläranlagen wurden abgewürgt und die Wasserversorgung und Wasserentsorgung teuer zentralisiert um Verantwortung abzugeben und die Dinge nicht grundlegend angehen zu müssen,was aber Arbeitsplätze und aktiven Umweltschutz bringen würde.

Sündteure US-Medienkampangnen mit dem Thema ,,Bienensterben“ wurden von der Pröll-Pestizid-VP regelerecht inziniert und ins Lächerliche gezogen,um den falschen Anschein zu erwecken,es werde allein mit dieser Medienkampagne genug getan,ohne die generelle Umstellung auf geschlossene Biolandwirtschaft forcieren zu wollen und gleichzeitig die wahren Ursachen zu vertuschen,- das Pröll-Pestizidlandwirtschaft-Fördersystem mit Schweigegelder mit den ums dreifach erhöhten Pestizid-Gebrauchsangaben die man aus Geschäftsgründen nicht senken will um gleichzeitig die Konkurrenz, die Biolandwirtschaft zu Tode reformieren und mit Auflagen kaputtzukriegen,damit die letzten Guten dem Bösen unterliegen,die auf Kosten der Natur und dem Bienensterben und erhöhten Krebsrate in NÖ Dreifachgewinne erzielen.
@Von der Pestizid-Industrie wurde die Bienensterben-Medienkampagne insziniert
@Durch Atomentschädigungsgelder der Atomindustrie und PharmaindustrieMedAustron finanziert.
Letzlich gab es eine Hochzeit der Macht indem die Pröll-VP mit den Industrie-konzernfreundlichen FP-Nationalen im US-Europa einen Zusammenschluß feiert,wo die Bürgerrechte enteignet und ausgebremst wurden und der bequeme Scheinheiligenweg der Wahrheit vorgezogen wurde?

Zielpunkt hat man sterben lassen wie Hofer,Billa und Spar mit verschwenderischen Ressourcen zwangserneuert wurden.
Der Eurospar soll bei uns in Kürze abgerissen und mit kleinerem Lager reformiert werden.

Bürger haben keinerlei Möglichkeiten diese Verschwendung zu stoppen!

So ließe sich diese Liste unendlich fortsetzen,wo eine Lügenpolitik betrieben wurde,um eine Kozernabhängigkeit voranzutreiben.

Die VP-Pröll-Politik ist dann nicht nur in NÖ gescheitert,wenn das Land stirbt und von verbrecherischen Systemen abhängig gemacht wird,und Wähler erpresserisch erzwungen werden,die zu wählen,wovon sie Förder-abhängig sind.

Diesen Notstand will Pröll noch als Bundespräsident ,,salonfähig“ machen,damit unserem Österreich das letzte Aufbäumen der US-Gentechfeindlichkeit ,,ausgetrieben“ wird.Denn Pestizidlandwirtschaft ist pure Gentech-Belastung und der größte Feind der Biolandwirtschadt!

Bio statt Pestizide,jetzt konsequent den Bioweg gehen!

Biolandwirtschaft weltweit stoppt Klimawandel

Die ,, Steuerinitiativen im ÖGB“fordert die Regierung auf die Finanzierung des staatlichen Pensionssystems endlich zu überdenken und die Berechnung der Sozialbeiträge von der Lohnsummenbesteuerung auf Wertschöpfungsbasis umzustellen.Das heißt soviel wie daß Private Groß-Börsenspekulanten und Private Großfirmen müssen von den Gewinnen das Sozialsystem finanzieren und nicht der Staat.
@Einführung der Maschinensteuer!Damit Pensionen gezahlt werden können muß es eine Sozialabgabe von den Börsengewinnen
geben.

Wein-und Waldviertel von Wüstenklima gefährdet!

image

Auch wenn gerade eben der Himmel mit Schnee-Regen segnet,war der Sommer im Weinviertel-und Waldviertel wüstenheiß und großteils ohne Regen.
Neben dem Wald hat auch der Mais-Gedreide-und Kürbisanbau,Sonnenblumen und andere Feldfrüchte stark gelitten.
Sogar der wenig Dürre-empfindliche Weinbau zeigte Dürreschäden.

Nun bestätigt ein Wissenschaftler,-Harald Riedl den Beginn einer Wüste in Niederösterreich.
Jahrzehntelang hat Harald Riedl als Wissenschaftler schon in Afrika und Asien das Entstehen von Wüstengebiete erforscht.
Jetzt in Pension inspizierte der Ökologe die Wälder
im Norden Niederösterreich und warnt:

,,Nach den Hitzesommern der vergangenen Jahre zeigen sich hier bereits ähnliche Symptome wie in der Südsahara.“

Der ehemalige Leiter der Botanischen Abteilung des renommierten Naturhistorischen Museums hat bei seinen Streifzügen durch das Wald-und angrenzende Weinviertel
,, beunruhigende Veränderungen
geortet.Es geht vor allem um mikroskopisch kleine Pilze,die in vielen (Forst-)Gebieten drastisch zurückgegangen sind.
Es sei eine starke Dezimierung des Artenreichtums und Rückgang des Grundwassers zu befürchten.
Kleine Brunnen werden nicht mehr gefördert und versiegen,und senken den Grundwasserspiegel auch durch die Kanalisation,wo auch Regenwasser in den Kanal geleitetet wird,anstatt gesammelt zu werden und dadurch trocknet nachhaltig die Landschaft in der Umgebung aus und damit auch der ökologische Boden.

Die Wasserversorgung
im
Pröll- VP-Niederösterreich verläuft wegen der hohen Nitratbelastung der konventionellen Landwirtschaft nur sehr zentral und teuer,

wo der Landeshauptmann Pröll die Nitrat-Grenzwerte von 50 auf 100 erhöhen ließ,(und sich dafür feiern läßt),um keine (aber dringend notwendigen) Gegenmaßnahme:
das Ende der konventionellen US-Konzern-Pestizid-Landwirtschaft und den Beginn der so dringend notwendigen Biolandwirtschaft durchsetzen zu müssen.
Diese Wasserzentralisierung liefert steril aufbereitetes totes Wasser.Totes Wasser ist sehr bakterienanfällig,weil die lebendigen  Selbstreinigungsstoffe im Wasser fehlen die die gesunden Bakterien nicht abtöten,die für das natürliche Gleichgewicht im Trinkwasser sorgen würden.

Sehr Bakterien-anfällige Filtersysteme sind keine Dauerlösung!

Die Ursachen müssen angegangen werden und nicht US-Konzerne-hörig totgeschwiegen werden.

Harald Riedl:
,,Durch die lange sommerliche Trockenheit kann es zu Vorgängen kommen,die ich schon in Randgebieten von Wüsen in Pakistan oder der südlichen  Sahara beobachtet habe.“
Der erfahrene Ökologe rät,bei Schlägerungen maßvoll vorzugehen und die ökologische Biolandwirtschaft verpflichtend vorzuschreiben um den Nitratnotstand in Niederösterreich zu beenden :,, Ansonsten kann sich das natürliche Waldklima
und der Ökoboden der Feldlandwirtschaft bald nicht mehr regenerieren.

image

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates