Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Sonntag, 15. Februar 2015

„Im Zentrum“ diskutiert über „Krieg oder Frieden? Schicksalstage für die Ukraine“ – ORF-Programm – derStandard.at › Etat

http://mobil.derstandard.at/2000011744801/Im-Zentrum-diskutiert-ueber-Krieg-oder-Frieden-Schicksalstage-fuer-die

Wien – Nach einer Marathon-Verhandlungsrunde und unter großen Mühen haben die Präsidenten Russlands und der Ukraine sowie Angela Merkel und Francois Hollande am Donnerstag einen Waffenstillstand für die Ukraine ausgehandelt.

Warum wachsen alle – nur Österreich nicht?Wachstum nicht um jeden Preis: Wir haben Werte, die wir leben und friedlich verteidigen!

http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/app__CORE/sendung_id__351/story_id__439198/story.phtml

Wer wie wir (katholische)Werte verteidigt, ist mit Arbeiten um die Verteidigung unserer Ökowerte und Menschenrechtswerte beschäftigt,und lässt Kapital nicht einfach atomfreundlich,und Gen-Konzernfreundlich arbeiten.
Unsere Priorität ist die Verteidigung der Lebensqualität.Viele privatisierte Firmen versuchen sich bei uns einzukaufen und verdrängen kleine Wirtschaftszweige und kleine gesunde Strukturen und arbeiten in die eigene Tasche und umgehen den Staat.
Die Priorität der Zukunft muß ökosozial sein.
Zudem wurde von der US-europäischen Atomlobby und der US-Pestizid und Pharma-Gen-Konzernen massiv gegen Österreich gewettert und gekämpft,sodaß Lebensqualität für weltweiten kulturellen ökosozialen Fortschritt nicht in Zahlenwerte auf der Börse aufgewogen sondern immer unterschätzt wurde-im Gegensatz konnte eine Atomkultur und böse umweltzerstörerische Konzernenideologie ungerechterweise hohe Gewinne absahnen,weil sie nicht bereit sind einer Weltrettungswende zuzustimmen.
In Wahrheit scheinen wir in Österreich die einzigen zu sein,die an Weltrettungswerten festhalten.Das darf nicht weiter unbedankt als Selbstverständlickeit gesehen werden und uns im Gegenteil sogar gedroht wird,wenn wir weiter heldenhaft an der Atomfreiheit und der Genfreiheit festhalten.
Gute Politik muß sich endlich rechnen.

Dazu stimmt die Statistik-Zuordnung nicht.Vieles was Deutschland zugeordnet wird an wirtschaftlichen Erfolg sollte von Rechts wegen Österreich angerechnet werden.

Der Lebenswert und die Lebensqualität in einem atomfreien- gentechfreien-Land mit überwiegend biologischen Landwirtschafts-Produkten sollte auch  in erster Linie Österreich selbst zugute kommen und nicht ,,unter dem Wert“
im Ausland verscherbelt werden und wir im Gegenwert konventionelle Ware im Austausch nehmen müssen.

Zudem sollte jedes Atomkraftwerkland eine Atomsteuer an atomfreie Länder entrichten müssen,damit atom-freie Länder eine Umweltvorschuß lukrieren können.

Zudem haben viele in Europa Gewinne an der Börse mit Kriegsfreundlickeit lukrieren konnten,wir in Österreich aber auf der Seite des Verteidigen des Friedens hoffen,daß wir auch weiter in Österreich an keinen kriegsprovokannten Sanktionsbörsenspekulationen teilnehmen müssen.

Die Umweltschützer und Atomgegner weltweit bedanken sich bei Österreich und Kanzler Werner Faymann für den Kampf gegen die Nuklearpläne.

http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/app__CORE/sendung_id__351/story_id__439221/story.phtml

Schützenhilfe kommt auch von der grünen Klubobfrau Eva Glawischnig. Sie fordert vehement eine Klage gegen die Subvention der lebensgefährlichen und völlig unwirtschaftlichen Atomenergie.

Christoph Matzl und Mark Perry, Kronen Zeitung

Blutdrucksenkende genfreie Bio-Erdäpfel

image

Blaue blutdrucksenkende Bioerdäpfel von der Regentonne: hier

Bio-Erdäpfel: Erdäpfel des Jahres 2015: Die Heideniere

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/kartoffel-des-jahres-die-heideniere-901853447631.php

Der Kaloriengehalt der Knollenfrucht vom Biologisch-genfreien Anbau ist jedoch moderat. Der Anteil des enthaltenen Eiweißes ist zwar gering, jedoch besonders hochwertig. Außerdem hat die Knolle einen beträchtlichen Anteil an B- und C-Vitaminen. Enthalten sind zudem verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente.
Blaue (bunte)Bio-Erdäpfel senken den Blutdruck
Der gesundheitliche Nutzen von Kartoffeln konnte sogar schon wissenschaftlich belegt werden. So haben vor einigen Jahren Forscher der Universität Scranton im US-Bundesstaat Pennsylvania herausgefunden, dass blaue und bunte genfreie Bio-Erdäpfeln den Blutdruck senken können. Das hatte sich in einer Studie gezeigt, bei der die Probanden anBluthochdruck litten. So lange man Kartoffeln nicht ausschließlich in Form von Pommes Frites, Chips oder anderen Zubereitungsarten, die viel Fett enthalten, zu sich nimmt, ist die Knollenfrucht eine wichtige Zutat für eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung. Ideen für leckere Bio-Kartoffelrezepte findet man unter anderem im Internet. (ad)

Violett-blaue blutdrucksenkende biologische genfreie Erdäpfelsorte aus der Regentonne

Zitronensaftkur mit Honig-Diät

Das Originalrezept

Zutaten:

  • 2 EL Zitronen- oder Limettensaft (Bio und frisch gepresst)
  • 2 EL Honig
  • 1/10 TL Cayennepfeffer (= Chilipulver)
  • 300 ml Wasser (warm oder kalt, aber nicht heiss)

Zubereitung und Anwendung:

  • Vermischen Sie die Zutaten miteinander.
  • Bereiten Sie den Zitronensaft immer frisch zu.
  • Trinken Sie über den Tag verteilt pro Tag mindestens sechs bis zwölf Gläser à 200 ml dieser Mixtur.
  • Trinken Sie den Mix immer dann, wenn Sie Hunger verspüren.

Abnehmen mit der Zitronensaft-Kur

Ganz konkret sehen die Tage nach der Zitronensaft-Kur so aus:

Auf bienenfreundliche und gesundheitsfreundliche Bio-Produkte achten:

Tag 1: Über den Tag verteilt mehrere Gläser frisch gepressten Orangensaft trinken.

Tag 2: Morgens und nachmittags Orangensaft trinken, der mit Reis- oder Lupinenprotein oder einfach Blütenpollen angereichert werden kann, zum Abendessen gibt es eine selbst gemachte Gemüsesuppe

oder Gemüsebrühe.

Tag 3: Morgens Orangensaft trinken, zu Mittag Haferporridge oder Gemüsesuppe mit 2 bis 4 Reiswaffeln(Bio) essen und am Abend GemüseSalat oder Früchte

(z. B. Avocado).

Fleisch, Fisch, Eier, Brot, Gebäck, KaffeeTee und Milch sollten noch gemieden werden.

Ab Tag 4: Es kann theoretisch wieder alles gegessen werden.

Das Ziel einer Fastenkur sollte aber sein, grundsätzlich langfristig auf eine gesunde bio-Ernährung umzustellen.



Zitronenkuren haben Tradition

Schon 100 g Zitronensaft decken die Hälfte des Tagesbedarfs an Vitamin C.

Zudem enthalten Zitronen (pro 100 g) 170 mg Kalium, das die Funktion von NervenHerz und Muskeln unterstützt.

Der Saft der Zitrone wirkt antibakteriell, entzündungshemmend, verdauungsfördernd, fettabbauend und fettlösend.

Die Zitrone gehört zu den ältesten Hausmitteln, die nachweislich den Organismus entgiften können. Der hohe Kaliumgehalt unterstützt und erleichtert dabei die Ausscheidung von Schadstoffen durch eine erhöhte Urinproduktion.

Ahornsirup und besonders Honig ist neben der Zitrone der zweite wichtige Bestandteil der Zitronensaftkur.  Das natürliche Süssungsmittel enthält neben Wasser vor allem Saccharose und Fructose, aber auch eine ganze Menge Mineralstoffe.

Diese Kombination macht den Honig(auch Ahornsirup) zu einer interessanten Zutat einer Entgiftungskur. Er liefert Kohlenhydrate, die den Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung halten und versorgt zusätzlich noch mit einer gewissen Mineralstoffmenge.

Cayennepfeffer (auch als Chilipulver bekannt) liefert den sekundären Pflanzenstoff namens Capsaicin.

Cayennepfeffer erregt die Schmerz- und Wärmerezeptoren der Haut und Schleimhaut, wodurch die Durchblutung gesteigert und ein wärmender Effekt ausgelöst wird.

In der Medizin kommt Cayennepfeffer deshalb äusserlich bei der Behandlung schmerzhafter Muskelverspannungen sowie bei Schmerzen im Schulter-Arm-Bereich und im Bereich der Wirbelsäule zum Einsatz.

Bei der Zitronensaftkur hat Chili mitunter die Aufgabe innerliche Verspannungen zu lösen, die mit einer Entgiftung einhergehen können.

Des Weiteren fördert Cayennepfeffer die Verdauung, verbessert den Blutkreislauf, regt den Stoffwechsel an – und alle drei Wirkungen wiederum sorgen für eine verbesserte Gift- und Schlackenausleitung.

Zudem wird mit Hilfe des Capsaicins auch das Abnehmen gefördert. Bei einer Studie der Maastricht University fanden Forscher heraus, dass der Wirkstoff Capsaicin während bzw. nach einer Diät die Fettverbrennung merklich vorantreiben kann.





Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zitronensaft-kur-master-cleanse-ia.html#ixzz3RpiiuHcd

weitere Themen:

°Honig als Heilmittel

°Honig-Zitronensirup

Tipp vom Kräuterpfarrer Benedikt: Zitrone für das Zahnfleisch

Basisches Konjakpulver – Die Sensation zum Abnehmen

Brennessel-Kur zum Abnehmen,entwässern,entschlacken…

Eine Frühjahrskur zur Entschlackung und Ankurbelung des Stoffwechsels kann natürlich auch mit Tee aus den frischen Brennesseln-Blättern und Treibspitzen der Brennesseln durchgeführt werden.
3-4 Wochen lang sollte man dreimal täglich eine frisch zubereitete Tasse Brennessel-Tee trinken.

Gartenkresse, Pfefferkraut, Kressekraut…

image

Die Kresse ist blutreinigend,stoffwechselanregend,
blutbildend
Kresse isst man kurmässig im Winter, wenn man sich müde und ausgelaugt fühlt.
Kresse passt zu kalten Platten,Wurst-und Käsebrote,auf Frischkäse,Zu Schaf-und Ziegenprodukten und zu Radieschen.

Auch im Beet harmonieren Radieschen und Kresse wunderbar und schützen sich gegenseitig vor Fressfeinden.

Alle Kressearten, die Brunnenkresse,die Kapuzinerkresse,aber auch die hier abgebildete Gartenkresse enthalten pflanzliche Antibiotiker, sind also stark keimtötend.Das erklärt die häufige Anwendung der scharfen Kräuter in den südlichen Ländern.
Dort,wo Nahrungsmittel schnell verderben,braucht man die keimtötende Eigenschaften der scharfen Blättchen und Blüten,die auch dafür sorgen,daß der Nahrungsbrei nicht zu lange im Darm bleibt und bedenkliche Keime erst gar nicht den Körper zu
schaden können.
Wer einen schwachen Magen hat,sollte vorsichtig mit Kresse umgehen,denn die Wirkung merkt man sofort.

Boden,Standort: guter Gartenboden,Halbschatten.
Aussaat: Während des ganzen Jahres

Vermehrung durch Samen
Blütezeit: den ganzen Sommer
Sammelzeit:Während des ganzen Jahres
Verwendete Teile: Blätter
Inhaltsstoffe: Senfölglycoside,ätherisches Öl,Vitamine,Bitterstoffe,Lepidin.

Fisch mit Kresse
4 Bio-Forellen von den Innereien befreien,mit Zitronensaft und Kräuter-Salz,Curry,Kurkuma,
Fischgewürz,würzen,4 große Stücke Alufolie mit zerlassener Butter oder Öl bestreichen,Forellen darauflegen und innen und außen mit viel Kresse bedecken,die Forellen damit füllen.
Die Alufolie zusammenschlagen und im Rohr bei 200°C  1/2  Stunde garen.Dazu schmecken Bio-Erdäpfel.

Weitere pflanzliche Keimtöter hier
Meerrettich
Kapuzinerkresse
Salbei
Thymian
Knoblauch

Papas Liebling samt Mamas Allerheiligstes:

image

Zitat von Papst Franziskus:
Wer kein Kind hat wäre egoistisch...

Möge die Faschingszeit niemals mehr verdorben werden…

image

Bischof Valentin und die Hoffnung auf den Weltfrieden mit Frühlingsgrüßen der Bienenweiden….

image

Palmkätzchen

image
Wintergeißblatt

image
Schneerose

image
Schneeglöckchen

image

Geißblatt

image
Dirndlknospen

image
…der giftige Winterling zeigt Profil…

image
Korkenzieherhasel…

image

Hamamelis(Zaubernuß)

image
Primeln

image
Schneeglöckchen…

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates