Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Montag, 9. Februar 2015

Neues Drama vor Lampedusa Mindestens 29 Flüchtlinge erfroren

http://m.heute.de/ZDF/zdfportal/xml/object/37104508

Wieder ist das Mittelmeer für Migranten zur Todesfalle geworden: Mehr als 100 Menschen sitzen bei schlechtem Wetter auf einem kaum seetüchtigen Boot fest. Die Rettungsaktion kommt für viele zu spät.

Bei extremen Wetterbedingen sind vor der italienischen Insel Lampedusa mindestens 29 Flüchtlinge ums Leben gekommen. Sie starben während der Überfahrt von Libyen nach Italien in einem kaum seetüchtigen Boot an Unterkühlung, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Thema: Vorratsspeicherung wieder einführen?Albert Steinhauser, Datenschutzpolitiker der Grünen sagt ,,NEIN“

Grüner Datenschutz-Politiker Albert Steinhauser

Nach den Terroranschlägen von Paris(Frankreich)sind die Befürworter der Vorratsspeicherung(ÖVP ect.)wieder im Aufwind.Erst im Juni hat der Verfassungsgerichtshof die umstrittene Datensammlung gekippt,weil sie ,,dem Datenschutz und dem Recht auf Privatssphäre“widersprach.Ohne konkreten Verdacht wurde gespeichert, wer-wann- wo-und wie lange, und mit wem telefoniert hat.Auch E-Mail-Adressen und Empfänger mussten sechs Monate lang ,,vorrätig“ sein.
Der Inhalt durfte nicht gespeichert werden.

Albert Steinhauser von den österreichischen Grünen (Datenschutz-Politiker)sagt ,,Nein“ zur von der ÖVP(Lopatka) geplanten Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung:
Seine Meinung dazu:
In Frankreich haben Terroristen 13 Menschen getötet.Wir sind schockiert und empört gleichzeitig.Natürlich fragen wir uns alle, wie so etwas verhindert werden kann.Manche Politiker wie ÖVP-Kreise in Europa und USA ect. fordern jetzt wieder die Vorratsdatenspeicherung.Die Handy-und Internetdaten aller Bürger sollen demnächst wieder gespeichert werden, ohne daß sie sich etwas zu Schulden kommen haben lassen.Diese Forderung zeigt aber ein schreckliche Ratlosigkeit.
In Frankreich gibt es die Vorratsdatenspeicherung- sie hat die Anschläge nicht verhindert.
Wer uns jetzt die Vorratsdatenspeicherung als Lösung verkaufen will, verkauft die Bürger für dumm.
Frankreich zeigt,wo das Problem liegt.
Die Täter waren sogar polizeilich bekannt.Es hat also nicht an Informationen gemangelt.
Die große Herausforderung ist die menschliche Einschätzung von Informationen und die richtige Reaktion darauf.
Dazu kommt, dass sich Terroristen leicht vor der Vorratssdatenspeicherung technisch schützen können.

Massenüberwachung hilft also nicht weiter, schränkt aber die Freiheit ein, die wir verteidigen wollen.

Was bleibt ist die Missbrauchsgefahr nach Art der US-amerikanischen Nationalen Sicherheitsbehörde(NASA).

Bienengift und Drohnenlarven(Apinarnil)bei MS( Multiple sklerose ect. mit Bienengift und Drohnenlarven heilbar?)

http://wilma.fragtsich.eu/index.php?s=Bienengift+bei+MS
…auch für Gelenke…
Auch Apinarnil(Drohnenlaven) ist ein noch viel zu unbekanntes Heilmittel bei verschiedenen Immunsystem-abhängigen Beschwerden wie Allergien ect.

Abkommen: USA und Österreich: Bankgeheimnis FATCA – Vertrag?

???
Bankgeheimnis
ab 2017 vor dem a u s?

FATCA – Ein Vertrag, der für Verwirrung und Ärger bei Konsumenten sorgt. Denn österreichische Bankkunden sollen plötzlich bekannt geben, welche Verbindungen sie zu den USA haben. Eine amerikanische Telefonnummer oder ein Überweisungsauftrag in die USA können reichen, um für die US-Behörden verdächtigt zu sein. Und wer nicht kooperiert, dem droht die Schließung des Kontos?Judith Langasch berichtete in der OTF Sendung ,,Konkret“ über das Abkommen zwischen den USA und Österreich, das dies tatsächlich ermöglicht.
???

So beugen Sie effektiv Rückenschmerzen vor

http://m.welt.de/gesundheit/article137268283/Viele-pflegen-ihr-Auto-besser-als-ihren-Ruecken.html

Der Weg zur Durchsetzung der weltweiten Biolandwirtschaft ist in erreichbarer Nähe gerückt: Der französische Senat lehnt Schiedsgerichts-Entwurf für das Handelsabkommen mit Kanada ab

image

Gut,daß wir das Genfreie Österreich und die Franzosen haben!
Denn sie bringen jetzt – als unsere mächtigen Verbündeten das gesamte Konstrukt der unseligen Handelsabkommen ins Wanken.
Einstimmig schmetterte der Senat in Paris nämlich die umstrittenen Investitionsschutzklauseln für Konzerne und Schiedsgerichte ab.

Der EU-Kommission gehen nun wegen der unerbitterlichen Position die Fell-Argumente aus-
Greenpeace-Aktivist Florian Schweizer freut sich mit uns über diese neue Öko-Frohbotschaft von Paris.
SPÖ-Kanzler Faymann gewinnt in seinem Kampf gegen den ungezügelten Freihandel mächtiger Konzern-Unterstützer.
Der wesentliche Hauptanteil des bereits ausverhandelten Paktes mit Kanada wurde vom Senat in Paris jetzt zurückgewiesen.
Kernpunkt: Das Kapitel mit den Sonderklagsrechten für Großkonzerne.
Und weil CETA als Platzhalter für TTIP gilt,wackelt auch dieses Abkommen mit der USA.
Nicht allein das genfreie und überwiegend bio-freundliche (Nieder)-Österreich, die (Bio)Bauern lange Jahre schon schützen wollen,  sondern auch Griechenland,wo die linke Syriza-
Regierung erklärt hat, dieses Abkommen ganz in unser aller Sinne nicht zu ratifizieren.
EU-Sprecher Heinz-R.-Miko versprach indes in Wien:
,,Die Verhandlungen zielen auf einen besseren Schutz der nationalen (Bio)-Spezialitäten ab.“
…frei nach Kronenzeitung
Mark Perry/Lukas Lusetzky
Faymann: „Unsere Gesetze nicht aushebeln“

Europäische Reformen nicht human und nicht -katholisch- lebensfreundlich!Verbot von Euthananasie in Kanada- gegen den Mehrheitswillen der Katholiken in Europa gelockert?

Der oberste Gerichtshof Kanadas hat überraschend ohne Zustimmung der Katholischen Kirche das Verbot von Sterbehilfe(Euthanasie)gelockert und eine vom Arzt begleitende Sterbehilfe erlaubt?

Erzbischof von Wien: In Europa wird immer mehr für die \“Euthanasie\“ geworben. Schwer leidende Patienten sollen das Recht haben, sich töten zu lassen. Ärzte sollen das Recht bekommen, Kranke, die es wünschen, zu töten. Meist wird hier mit dem Mitleid argumentiert. Man sollte doch Menschen das schreckliche Leiden abkürzen dürfen. Österreich und die Mehrheit der katholischen Europäer ist bisher einen anderen Weg gegangen. Kardinal König hat hier mit einem bewegenden Wort den Weg gewiesen: \"Menschen sollen an der Hand eines anderen Menschen und nicht durch die Hand eines Menschen ins Jenseits begleitet werden.

Russland-Sanktionen kosteten EU 21 Milliarden Euro?Trotzdem Ausweitung der Sanktionen beschlossen?Geplante Saktionen noch nicht in Kraft,um Verhandlungen am Mittwoch nicht zu gefährden…

http://www.krone.at/Welt/Russland-Sanktionen_kosteten_EU_21_Milliarden_Euro-Hart_getroffen-Story-438292

Die EU wird durch ihre Sanktionen gegen Russland im Ukraine-Konflikt nach spanischen Angaben selbst bereits wirtschaftlich hart getroffen. „Die EU hat bisher 21 Milliarden Euro verloren“, sagte der spanische Außenminister José Manuel García Margallo heute-Montag beim Treffen mit seinen Kollegen in Brüssel.

Es ist das erste Mal, dass aus den Reihen der EU eine Gesamtzahl für die Einbußen durch die Russland-Sanktionen genannt wurde. Im Jahr 2013 lag das gesamte Handelsvolumen bei Waren mit Russland laut EU-Kommission bei 325 Milliarden Euro.
Der Wert der Warenexporte aus EU-Ländern belief sich dabei auf knapp 120 Milliarden Euro.

Russland war damit der viertgrößte Exportpartner der EU. Der weit überwiegende Anteil bei den Ausfuhren entfiel 2013 mit fast 108 Milliarden Euro auf Industriegüter.
Landwirtschaftliche Produkte schlugen mit fast zwölf Milliarden Euro zu Buche.

Ausweitung der Sanktionen beschlossen?
Die EU-Außenminister haben heute  Montag in Brüssel dennoch eine Ausweitung der Sanktionenliste beschlossen?Wie im Vorfeld bereits vereinbart, werden 19 Personen sowie neun Unternehmen neu gelistet, verlautete in EU-Ratskreisen.

Damit hat sich die Zahl jener Personen, gegen die Konten- und Einreisesperren verhängt wurden, von 132 auf 151 erhöht. Die Zahl der Unternehmen nahm von 28 auf 37 zu. Dem Vernehmen nach wurde die Umsetzung der Maßnahmen um eine Woche aufgeschoben. Sie sollen nun am Montag kommender Woche in Kraft treten.

Sanktionen und Gegensanktionen
Die EU hat wegen des Ukraine-Konflikts seit Ende Juli eine Reihe von Wirtschafts- und Finanzsanktionen verhängt. Sie betreffen insbesondere den Banken-, Energie- und Rüstungsbereich? Im Gegenzug hat Russland einen Einfuhrstopp für europäische Agrarprodukte verhängt?

Ukraine: Ausweitung der Sanktionen beschlossen

KAMPF GEGEN TERROR Putin wettert gegen „plumpe“ Anti-IS-Koalition

http://www.krone.at/Welt/Putin_wettert_gegen_plumpe_Anti-IS-Koalition-Kampf_gegen_Terror-Story-438305

09.02.2015 14:16

KAMPF GEGEN TERROR

Putin wettert gegen „plumpe“ Anti-IS-Koalition

Russlands Präsident Wladimir Putin hat vor einem Staatsbesuch in Ägypten den Kampf der internationalen Allianz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat scharf kritisiert. Durch „plumpes und unverantwortliches Eingreifen von außen“ sei die Lage im Irak und in Syrien erst zu dem geworden, was sie heute ist, sagte der Kremlchef in einem Interview mit der ägyptischen Staatszeitung „Al-Ahram“. Die US-geführte Anti-IS-Allianz hat unterdessen eine irakische Bodenoffensive gegen die Dschihadisten angekündigt, die „in den kommenden Wochen“ beginnen soll?

…Datenschutzmangel bei neuen Samsunggeräten?

http://www.krone.at/Nachrichten/Samsung-TVs_belauschen_Wohnzimmer_ihrer_Besitzer-Gespraeche-Upload-Story-438267

Sprachvorrichtung bei Samsung-Geräte kann zum Schutz vor Überwachung ausgeschaltet werden!
Nur bei neuen Samsung-Geräten droht Überwachung.
Alte Geräte haben keine Sprachvorrichtung!

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates