Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Dienstag, 15. Januar 2013

Äpfel unter der Knusperdecke

Zutaten für 4 Personen

4 große Äpfel (Boskop, Jersey Gold), nach Belieben geschält
4 EL Rorzucker(oder Honig)
½ Teelöffel Zimt
4 EL Nußkerne
2 EL Butter
6 Zwiebackscheiben

Bei Heißerkeit und Brustschmerzen,geschwollene Mandeln hilft Zwetschkenblätterwein und Kümmel &Ysop usw…!

Heiserkeit und Brustschmerzen lindern:

3 Teelöffel mit Kümmelkörnern werden in einem Mörser leicht angestoßen und hernach in 1/4 Liter Milch gegeben. Auf den Herd stellen, kurz aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen. Danach abseihen und am Abend vor dem Schlafengehen trinken.



Zwetschkenblätter ansetzen


Hausmittel gegen Halsweh und Heiserkeit

Jede Stunde mit einem Esslöffel Obstesseig(bio), den man in 1/8 Liter warmes Wasser gibt gurgeln.Nach dem ausspülen kann man noch einen kleinen Schluck davon trinken, damit der Essig auch die tiefer gelegenen Entzündungsherde erreicht.

Nach dem Blühen der Bäume sammelt man die frischen Blätter, nimmt eine Menge von ca. 100 g, kocht diese in 1 Liter Weißwein kurz auf und lässt das Ganze 1/2 Stunde lang ziehen. Nach dem Abseihen der Blätter rührt man 3 Esslöffel voll guten Honigs in den Wein und füllt ihn in eine dunkle Flasche, um diese kühl zu lagern. Morgens und abends nimmt man je ein Stamperl davon, das vor dem Trinken leicht angewärmt wird. Das hat sich in der Erfahrung der Naturheilkunde bei Halsschmerzen und geschwollenen Mandeln bewährt. Spült man mit diesem Wein den Mund, erfährt dadurch das Zahnfleisch eine Stärkung.

Hausrezept gegen Heiserkeit:
1/4 Liter warme Milch 2 EL Honig einrühren, in kleinen Schlucken trinken.

Zur Stärkung des Kreislauf trinken sie morgens auf nüchternen Magen 1/4 Liter stille Mineralwasser oder Leitungswasser mit 2 EL Apfelessig und 1 EL Honig in kleinen Schlucken.

Bei Angina(Halsschmerzen) und Schnupfen kauen sie 4-bis 6-mal täglich ein Stück Honigwabe mit Honig&Propolis vom Imker.15 Minuten kauen.Was übrig ist weggeben.

Bei Erkältung trinken sie eine Tasse Kräutertee(Lindenblüten,Kamillen,Hollablüten,Pfefferminz,Melissen, usw…mit 2 TL Honig und 2 TL Melissengeist.
… aufgesprungene Lippen im Winter reiben sie mehrmals am Tag mit Bienenhonig ein.

Bei Husten 2 Zwiebeln(bio) in Scheiben schneiden,3 EL Honig darüber träufeln.1 1/2 Stunden ziehen lassen.Dabei entsteht ein Saft, den man schluckweise mit dem Löffel einnimmt.
Oder so:

Zwiebelsirup
Zwiebelsirup können Sie ganz leicht selbst herstellen. Schälen Sie zwei Zwiebeln, und schneiden Sie sie in kleine Würfel. Geben Sie die Zwiebelwürfel in ein Schraubdeckelglas. Lösen Sie nun 2 Esslöffel naturreinen Honig in einer Tasse warmem Wasser auf, und gießen Sie die Lösung über die Zwiebeln. Nach etwa 4 Stunden hat sich dann aus den Zwiebelwürfeln und dem Honigwasser ein dickflüssiger Sirup gebildet, der im Kühlschrank aufbewahrt mindestens ein halbes Jahr lang haltbar ist.

Ysop-Absud zum Gurgeln bei geschwollenen Mandeln:

Von getrocknetem Ysopkraut samt Blüten nimmt man ungefähr 20 g und stellt diese mit 1/2 Liter Wasser kalt zu, kocht es kurz auf und lässt das Ergebnis dann 10 Minuten lang ziehen. Danach abseihen und bei entsprechend verträglicher Temperatur damit fest gurgeln.

Bei geschwollenen Mandeln, oder bei Entzündungen der Schleimhäute des Rachens oder bei entzündeten Zahnfleisch hilft auch gurgeln mit Ringelblumentee oder verdünnter Ringelblumentinktur.

Ringelblumentinktur:
1 Hand voll Ringelblumen(die abgezupften Blütenblätter ohne den Boden)mit 1/4 Liter biologischen Obstbrand ansetzen und in der Sonne stehen lassen°Abfüllen und tropfenweise verwenden

Bei geschwollenen Mandeln kann man auch Lerchensporn verwenden.Lerchensporn,Hohler(Corydalis cava)=giftig gehört wegen seiner Giftigkeit aber nicht in die Hände von Laien.
Lerchensporn soll zusätzlich ähnliche Eigenschaften wie Erdrauch(Fumaria officinalis)haben

Weidenblütentee(Weide Salix viminalix)ist ein gutes Gurgelmittel bei geschwollenen Mandeln,entzündeten Zahnfleisch und Zahneiterungen
Weidenrinden-Tee1 Teelöffel klein geschnittene Weidenrinde mit 1/4 Liter kaltes Wasser übergossen, aufgekocht und5 Minuten ziehen lassen.2 Tassen pro Tag sind ausreichend.Für Schwangere ist der Genuß von Weidenrindentee verboten.Überdosierung ist generell zu vermeiden, da die Gerbstoffe manchmal Magenbeschwerden hervorrufen können

Bei Erkältung im Anfangsstadium

Ingwertee:Drei Scheiben frischen Ingwer mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen etwas abgekühlt(40°) mit Honig süßen.Dieser Tee schafft nicht nur Erleichterung bei beginnender Erkältung, er wirkt auch bei Übelkeit und Erbrechen(roher Ingwer harmonisiert den Magen).Für stärkeres Schwitzen gibt man den weißen Anteil Frühlingszwiebeln (bio) dazu.

Weißer Rettich lindert Heiserkeit:

Den Rettich(bio) geschält in den Mixer mit Wasser, den Saft durch ein Baumwolltuch seihen.

Bei trockenen Husten empfiehlt die chinesische Medizin(TCM)Birnenkompott mit Honig und Bocksdornfrüchte,Avocado,Öle(bio) und Fette(bio)Nüsse.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates