Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Dienstag, 17. Juli 2012

Hausmittel bei Harnblasenentzündung und Beckenbodentraining

Hausmittel bei Blasenentzündung


Das tut weh, das ist lästig, das kann zu einer großen seelischen Belastung führen: Die Blasenentzündung. Das ist eine meist bakteriell bedingte Krankheit, unter der vor allem Frauen leiden. Über die Harnröhre gelangen Bakterien in die Blase und lösen dort eine Entzündung aus. Die Folgen: Ständiger Harndrang mit nur kleinen Harnmengen unter brennenden Schmerzen. Das kann sogar zu einer Nierenbeckenentzündung führen, verbunden mit starken Schmerzen, Fieber und Erbrechen. In diesem Fall muss sofort der Arzt aufgesucht werden. Auf jeden Fall ist die Lebensqualität stark beeinträchtigt, da bei einer Blasenentzündung sich Sex ausschließt. Keine Angst, auch gegen die Blasenentzündung gibt es gute und gesunde Hausmittel.

27 Tipps gegen Blasenentzündung

1 Halten Sie Ihren Unterkörper immer gut warm.
2 Legen Sie sich nach dem Wasserlassen eine Wärmflasche zwischen die Beine.
3 Nehmen Sie beim ersten Anzeichen sofort ein heißes Bad
4 Kochen Sie eine Handvoll frische Brunnenkresse zehn Minuten lang in einem Viertelliter Wasser, abseihen und dann langsam trinken.
5 Trinken Sie so viel Sie können: Das spült die Keime aus der Blase aus.
6 Nehmen Sie dreimal am Tag ein Sitzbad mit warmen Wasser und Teebaumöl.
7 Trinken Sie keinen Kaffee oder schwarzen Tee, das reizt die erkrankten Organe.
8 Halten Sie unbedingt Ihre Füße warm: Kalte Füße verschlechtern die Durchblutung der Blasenschleimhaut.
9 Bereiten Sie sich einen Sud aus Meerrettich, wirkt antibakteriell.
10 Machen Sie Beckenbodengymnastik, das fördert die Durchblutung des Unterleibs.
11 Verwenden Sie im Intimbereich keine parfümierten Hygieneartikel.
12 Trinken Sie täglich drei Tassen Bärentraubenblättertee. Diese Kur nicht öfter als dreimal im Jahr anwenden.
13 Trinken Sie täglich etwa einen Viertelliter Cranberry-Saft zur Vorbeugung und als Therapie.
14 Nehmen Sie Gänseblümchen aus biologischem Anbau. Die Blüten und Blätter aufbrühen, zehn Minuten ziehen lassen und dann langsam trinken.
15 Geben Sie Kamillenextrakt in heißes Wasser und machen Sie damit Sitzbäder.
16 Nehmen Sie mehrmals am Tag (bis zu fünf mal) fünf Tropfen Propolistinktur auf einem EL Honig zu sich.
17 Nach dem Schwimmen sofort das nasse Badezeug ausziehen.
18 Vitamin C-Pulver Sanddorn (Apotheke) in Wasser auflösen und trinken.
19 Entleeren Sie Ihre Blase sofort, wenn Sie Harndrang verspüren. Den Harn nicht einhalten.
20 Stellen Sie Ihre Ernährung auf basisch um: Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, viel Ballaststoffe.
21 Geben Sie kochend heißen Kamillentee in einen alten Topf, stellen Sie den in die Klomuschel und setzen Sie sich aufs Klo. Decken Sie alles gut mit einer Decke ab und nehmen Sie so ein „Sitz-Dampfbad“.
22 Legen Sie ein Leinensäckchen mit geschnittenen, leicht angedüsteten Zwiebeln auf die Blase.
23 Trinken Sie dreimal am tag eine große Tasse Salbeitee.
24 Einen Esslöffel getrocknete Löwenzahnblätter und -wurzeln mit einer Tasse kaltem Wasser ansetzen, zum Sieden bringen und eine Minute kochen lassen. Nach 15 Minuten abseihen. Täglich zwei Tassen trinken.
25 Tragen Sie beim Schlafen keine Unterwäsche, da durch das Reiben des Slips Darmbakterien in die Scheide gelangen können und von dort über die Harnröhre in die Blase.
26 Trinken Sie täglich bis zu fünf Tassen Hagebuttentee.
27 Trinken Sie zur Vorbeugung täglich ein Glas Preiselbeersaft (Reformhaus).

Tipp vom Kräuterpfarrer Benedikt

Harnblasenentzündung mindern:

In diesem Fall kann man auf die Blätter der Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi) zurückgreifen. 6 Teelöffel der Droge übergießt man mit einem 3/4 Liter kaltem Wasser. Über Nacht stehen lassen und am Morgen dann gut umrühren, abseihen und leicht anwärmen. In einer Thermosflasche bereitstellen und vor jeder Mahlzeit je eine Schale voll trinken. Zusätzlich kaut man am besten noch zwischendurch ein paar geschälte und getrocknete Kürbiskerne. Diese Anwendung 3 Wochen lang durchführen.
Gundelrebentee hat mir bei Harnblasenentzündung geholfen“ class=“alignnone“ width=“500″ height=“391″
…zusätzlich ein Tipp von mir: Bei mir hat bei Harnblasenentzündung Gundelrebentee sehr gut und schnell geholfen;Gundelrebentee lindert sofort den Schmerz und lässt die Blasenentzündung relativ rasch abklingen.

Beckenbodentraining

Wenn die Beckenboden-Muskulatur sich anspannt, ist die Harnröhre geschlossen, bei nachlassender Muskelspannung öffnet sie sich. Machen Sie sich diese Tatsache zunutze, indem Sie die Muskulatur Ihres Beckenbodens trainieren. Damit sorgen Sie für einen festen Verschluss und wirken einer Inkontinenz entgegen. Ehe Sie mit dem Training beginnen, sollten Sie allerdings zunächst ein Gefühl für die Beckenbodenmuskulatur bekommen. Halten Sie dazu während des Wasserlassens den Harnstrahl etwa eine halbe Minute lang an, und lassen Sie den Urin anschließen weiterlaufen. Machen Sie diese Übung nur einmal, um Ihre Beckenbodenmuskulatur zu spüren. Zur täglichen Stärkung Ihres Besckenbodens haben sich die folgenden Übungen bewährt:

1. Aftermuskeln-Anspannen

Setzen Sie sich auf einen Stuhl und machen Sie den Rücken rund. Spannen Sie die Muskeln um den After fest an und ziehen Sie den After dabei nach oben. Halten Sie die Spannung und zählen Sie beim Ausatmen bis zehn. Lassen Sie nun wieder locker.

2. Harnröhrenmuskeln-Anspannen

Kippen Sie nun Ihr Becken nach vorne, so dass ein Hohlkreuz entsteht. Atmen Sie ein und spannen Sie dabei die Muskeln rund um die Harnröhre kräftig an. Zählen Sie beim Ausatmen bis zehn und entspannen Sie anschließend die Muskeln.

Machen Sie dieses Training einmal täglich, wobei Sie jede Übung 10-mal wiederholen. Dieses Training ist sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet.

Eine Blasenentzündung ist unangenehm aber nicht gefährlich. Sie können durchaus zunächst versuchen, die Beschwerden in Eigenregie in den Griff zu bekommen. Zum Arzt müssen Sie nur gehen wenn Sie:

– nach drei Tagen keine Besserung spüren

– Blut im Urin haben

– über 38 C Fieber bekommen

– starke Schmerzen im Unterleib oder in der Nierengegend haben

Beginnen Sie ansonsten bei den ersten Anzeichen der Entzündung mit einer Durchspülungstherapie, indem Sie täglich mindestens zwei Liter stilles Wasser und Tees mit harntreibenden Kräutern trinken. Diese Heilpflanzen spülen Ihre Blase durch:

– Brennnesselblätter

– Goldrutenkraut

– Schachtelhalmkraut

– Birkenblätter

– Gundelrebenblätter

besten natürlichen Anwendungen bei Blasenentzündung

Wärmeanwendungen steigern die Durchblutung, wirken entspannend und krampflösend.

Eukalyptus-Kompresse: Vermischen Sie 1 EL süßes Mandelöl mit 1 bis 2 Tropfen ätherischem Eukalyptusöl (beide Zutaten aus der Apotheke). Tränken Sie ein etwa 10 x 10 cm großes Kompressentuch damit, und legen Sie die Auflage auf die Blasengegend. Decken Sie die Kompresse mit einem Leinentuch ab, und legen Sie für eine halbe Stunde eine nicht zu heiße Wärmflasche auf.

Ansteigendes Fußbad: Bereiten Sie sich in einer großen Schüssel ein Fußbad zu, so dass beide Füße bis zu den Knöcheln bedeckt sind, und stellen Sie ein Gefäß mit etwa 1 l kochendem Wasser in Reichweite. Gießen Sie nach wenigen Minuten etwas von dem heißen Wasser hinzu, und wiederholen Sie diesen Vorgang ungefähr 15 Minuten lang. Tupfen Sie Ihre Füße anschließend trocken, und ziehen Sie ein Paar Wollsocken an.

Heublumenpackung: In der Apotheke oder alt gesammelter Kräutertee als Heublumensack, den Sie im heißen Wasserdampf (über einem Kochtopf) erwärmen können. Legen Sie den warmen Sack zweimal täglich 15 Minuten lang auf Ihren Unterbauch.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.6
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates