Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Freitag, 6. Juli 2012

Schwarmbienenvolksteilung und Rettich (innerlich gut für den Kreislauf und äußerlich hilft Rettichhonig bei Entzündungen und Wunden)

Da das Schwarmbienenvolk eine so große Dimension von Bienenanzahl angenommen hat wurde es gestern geteilt.Das heißt, ich habe einfach den oberen Teil genommen(sehr schwer mit Honig und Brutwaben und Bienen gefüllt, sodass es ohne die Mithilfe meines Gatten nicht heben ging, obwohl es sich nur um eine Zarge handelte) und in den 3 Km entfernten Birkenwald gegeben.
Heute hab ich noch in aller Herrgottsfrüh zur Sicherheit Brutwaben mit aufsitzenden Bienen in einen Schwarmkasten in den Birkenwald geführt und eine zweite Zarge aufgesetzt.Es dürfte die Königin dabeigewesen sein.Da das Gartenvolk so groß ist wird es sich innerhalb 2-3 Tagen eine neue Königin nachziehen.Im Birkenwald konnte ich einige Räuberbienen oder Kundschafterbienen beobachten;Darum habe ich heute mit den zusätzlichen 3 Brutwaben das Volk verstärkt.Wenn das Volk stark ist und auch eine Königin hat können Räuberbienen keinen Schaden anrichten.Wenn es sich Kundschafterbienen sind könnte es sein, dass sich erneut ein Bienenschwarm ankündigt.


Garten-Rettich

Nach dem Gartengießen konnte ich etwas bioGemüse ernten und vor allem den Rettich;den Rettich hab ich fein gerieben und in einen Krug mit Wasser gegeben sodass der Rettichsaft sich mit dem Wasser vermischte und als Getränk jetzt in den heißen Tagen sehr Kreislauf-stärkend ist.
Wer empfindlich mit dem Magen ist sollte den Rettich nur in Zusammenhang mit Bio-Brot zu sich nehmen.Ansonsten ist der Rettich vor allem bei Ödemen,Frühjahrsmüdigkeit,Wassersucht,Arteriosklerose und vor allem bei Husten sehr gut.
Heilwirkung:
antibakteriell,
adstringierend,
blutreinigend,
fungizid,
harntreibend,
krampflösend,
schleimlösend,
Appetitlosigkeit,
Blähungen,
Husten,
Keuchhusten,
Krampfhusten,
Heiserkeit,
Leberschwäche,
Gallenschwäche,
Gallensteine,
Gicht,
Rheuma,

Verstopfung,
Verdauungsschwäche,
Magenschwäche,
Nierensteine,
Vitamin-C Mangel (Skorbut),
Frühjahrsmüdigkeit,
Ischias,
Ödeme,
Wassersucht,
Arteriosklerose,
Krebs (unterstützend, vorbeugend),

Rettichhonig

…bei Nagelbettentzündungen und Wunden die partout nicht abheilen wollen.

Zutaten:
1TL geriebener Rettich(bio)
2 EL Honig

1
Vermische den feingeriebenen Rettich mit dem Honig.
Anstelle des frischen Rettichs kann man auch Rettichsaft verwenden.

2
Auf die betroffene Stelle dünn auftragen –
.. hilft bei Entzündungen und bringen Wunden zum Abheilen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.6
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates