Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Suchergebnisse:

Wildkräuter wie Girsch,Brennessel,Löwenzahn und Schöllkraut entsaften helfen bei Gicht, Rheuma und Krebs-Prophylaxe,heilen und reinigen das Blut

image

Grüner Wildkräuterhonigsaft hilft bei Rheuma,Gicht und zur
Krebskarzinom-Prophylaxe,wirkt heilend und dient der Prophylaxe sowie der Genesung.
Wie oft hat man Gottes Wildkräuter als Unkräuter verteufelt und rücksichtslos oft chemisch vernichtet.
Jetzt erst beginnt man wieder sich des
echten medizinischen Wertes zu besinnen und entsaftet die Bio-Wildkräuter nach dem Bio-Gemüse- jäten.

Girsch und Brennessel,Schöllkraut,…
Weiße Taubnessel ,
Löwenzahn,,…

Mit dem entsafteten Wildkräutersaft und Bio-Ingwer,Bio-Apfelsaft und Biozitrone kann man sich ein schmackhaftes wie gesundes Getränk herstellen,das kein Geld kostet.

Bienen fliegen derzeit auf Schöllkraut und Kastanien …

Da es gut geregnet hat honigen viele Heilkräuter und der Wald.

Der Honig vom Schöllkraut soll sogar nach Maria Treben >>Karzinom-heilend sein und gut für die Bauchspeicheldrüse<

Auch Kastanien werden derzeit fleißig von den Bienen besucht, darum darf es keine Minimiermottenspritzung zu dieser Zeit geben nach dem neuen Gesetz um die Bienen zu schonen!


Das Holz des Kastanienbaumes fault kaum, darum ist es für Schiffs- und Klavierbau begehrt.

Schöllkraut(Chelidonium majus)

Hauptgebrauch: Warzen, Flechten

Anwendung und Wirkung:Wegen der großen Vergiftungsmöglichkeit mit tötlichem Ausgang soll Schöllkraut trotz seiner desinfizierenden Wirkung mit Vorsicht verwendet werden.

Die Volksmedizin empfiehlt den frischen Saft des Krautes oder der Wurzeln äußerlich bei Warzen, Hühneraugen, Hautkrebs, Hauttuberkulose, Krätze und Flechten.

Innerlich soll das Schöllkraut mit äußerster Vorsicht verwendet werden.Der Tee(Frischsaft)regt den Magen und die Galle an, fördert den Stoffwechsel, senkt den Blutzucker,, wirkt harn-und gallentreibend, schmerzstillend und krampflösend auf Darm, Gallenblase und Bronchien.
Der Tee wird bei Leber -und Gallenblasenentzündung, Gelbsucht, Magen-und Darmbeschwerden,Wasserstauungen, Nieren und Blasenleiden empfohlen.Er hilft auch bei Magengeschwüren, Reiz-und Krampfhusten, Asthmaleiden, Brennen beim Urinieren und bei Ohrensausen.

Kneipp und Maria Treben schreiben dass das Schöllkraut sogar Krebs heilt.

Wilfort empfiehlt es bei Magenkrebs.

Das getrocknete Kraut verliert nach 6 Monaten seine Heilkraft.

Die Volksheilkunde empfiehlt den Auszug bei Gicht, Reuma , Hämorrhoiden, Menstuationsbeschwerden und Magenkrebs.; der frische Saft wird bei Hornhautflecken, Augenenzündungen durch Skrofulose und bei grauem Star verdünnt in die äußeren Augenwinkel gestrichen.

In „Gesundheit aus der Apotheke Gottes“ wird über Heilerfolge bei Hautkrebs am Augenlid und bei Schuppenflechte, die als unheilbar galt, berichtet.Quelle: „Heilkräuter“Geschenke Gottes für Deine Gesundheit.

Das Schöllkraut wird in der Volksheilkunde auch treffend Warzenkraut genannt.Die Anwendung des Schöllkrautes ist denkbar einfach: ein Schöllkrautstengel wird abgebrochen oder sauber abgeschnitten, und mit dem austretenden, orangefarbenen Saft werden dann die Warzen betupft.Beginnen sollte man mit dieser Behandlung am Tag nach Vollmond und dies genau 14 Tage lang bis zum Neumond fortführen.Dann muß sofort mit der Behandlung aufgehört werden, sonst hilft sie wenig oder gar nicht.
Nicht lange nach der Behandlung verfärben sich die Warzen dunkel, werden schwarz und fallen einfach ab, ohne eine Narbe zu hinterlassen.

Schöllkrauttinktur bei Verdauungsbeschwerden:
Auch eine Schöllkrauttintur kann man selbst herstellen, die man innerlich aber auch äußerlich einsetzen kann und die man durch Konservierung mit Alkohol das ganze Jahr über zur Verfügung hat.
Hierzu füllt man klein geschnittenes Schöllkraut in ein Glas oder eine Weithalsflasche locker ein, füllt mit reinem Alkohol oder Selbstgebranntem auf und lässt alles zugestoppelt(wegen dem Verdunsten)alles unter gelegentlichen Schütteln zwei bis drei Wochen lang ziehen. Nach dem Absehen und Abfiltern gibt man die Tinktur in kleine Fläschchen und nimmt sie nur tropfenweise ein.
Bei Verdauungsbeschwerden nimmt man vor jedem Essen 10-20 Tropfen verdünnt mit etwas Tee oder Wasser.

Bei offenen Hautstellen reibt man die Tinktur vorsichtig ein oder tröpfelt sie auf(wie Jod)Hier muß man aber in Kauf nehmen, dass es etwas brennt.Wenn die Tinktur zu stark sein sollte, kann man sie vorher mit etwas Wasser verdünnen, oder man versucht es alternativ mit frisch gepressten Schöllkrautsaft.

Quelle: Hausapotheke Gottes

Schöllkrauttee bei Leber-und Gallenblasenerkrankungen(…auch bei Prostatavergrößerung) aus dem Buch:“Apotheke Gottes“

Auszug aus dem Buch „Apotheke Gotttes“

Bei allen Leber- und Gallenblasenerkrankungen, besonders wenn sie mit Beschwerden im Lungenbereich einhergehen, kann der Schöllkrauttee gegeben werden.(auch bei Prostatavergrößerung)
Für den Tee kann man das frische oder getrocknete Schöllkraut verwenden.Man nimmt einen Teelöffel kleingeschnittenes Kaut mit oder ohne Blüten, übergieße es mit einem viertel Liter kochendem Wasser und lässt es einige Minuten ziehen(5 Minuten).Man trinkt davon bei entsprechenden Beschwerden tagsüber vor jedem Essen eine Tasse und eventuell abends vor dem Schlafengehen nochmals eine Tasse.Der Tee könnte bei Bedarf mit etwas Honig gesüßt werden.

Dazu 3 x am Tag ein Stamperl Schwedenkräuter nach dem Rezept von Maria Treben

Leben von Maria Treben:

Maria Treben wurde als mittlere von drei Schwestern geboren. Der Vater war Eigentümer einer Druckerei, die Mutter Hausfrau. Als Maria zehn Jahre alt war, starb der Vater durch einen Unfall. Zwei Jahre später zog die Mutter mit den Töchtern nach Prag. 14 Jahre lang arbeitete Maria in einem bürgerlichen Beruf, dann heiratete sie den Ingenieur Ernst Gottfried Treben und gab ihre Berufstätigkeit auf. Die restliche Zeit ihres Lebens brachte sie neben ihrer Tätigkeit als Hausfrau und Mutter mit dem Studium und der Anwendung der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) zu. Sie praktizierte in Österreich und Deutschland. Besondere Bekanntheit erlangten Maria Trebens Schwedenkräuter oder Schwedenbitter,

Diesen Beitrag widme ich dem Apple-Gründer
Steve Jobs
Wenn er gesund wird möge er an meinen Sohn denken und mich besuchen kommen damit ich ihn kennenlerne.Zusätzlich rate ich ihm eine einjährige Stutenmilchkur
oder Stutenmilch von Töchterlehof
Dazu rate ich Brottrunk als Heilmittel!

Tipp von mir: Unser Hühner fressen am Liebsten Schöllkraut, die Eier davon sind sehr gelb und auch sehr heilkräftig.Eine Prostatavergrößerung(in der Familie) wurde vollkommen geheilt mit Schöllkraut-Eier.

SCHÖLLKRAUT(Chelidonium majus):Bienenweide, Lieblingskraut von Hühner, AUGENKRAUT

Inhalt wörtlich zitiert von:Heinz Weber

Seit der Antike ist Schöllkraut bekannt. Man könnte ein ganzes Buch füllen von Rezepten und Anweisungen aus alten Zeiten, in denen überall Schöllkraut erwähnt wird. Auch seine vielen °Namen zeugen von der großen Achtung vor dieser Pflanze, die auch Goldwurz, Schwalbenwurz, Augenwurz, Gottesgabe, Marienkraut und Warzenkraut genannt wird.

Maria Treben, die bekannte Kräuterspezialistin, sprach mit großer Wertschätzung vom Schöllkraut und versichert sogar, dass sie ihr Leben dem Schöllkraut verdanke.
Nach dem Krieg erkrankte sie an Thyphus. Ihr Zustand war derart schlimm, dass der zuständige Arzt die wenigen vorhandenen Medikamente für ale Fälle aufsparen wollte. „NUR SCHÖLLKRAUT“, teilte der Arzt der Oberschwester mit, könne helfen.“

So wurde Schöllkraut gesammelt, ausgepresst und der Saft in den Tee gemischt, zweimal am Tag getrunken. Der Zustand verbesserte sich zusehends, auch bei Gallenschwellung und die Gelbsucht.

So gewann Maria Treben ein großes Vertauen zu dieser Pflanze Sie konnte nicht verstehen, dass man ein Kraut als giftig bezeichne., das „Gottesgnade“ oder „Marienkraut“ genannt wurde. sie sagte wörtlich: „An diesen °Namen sehen sie doch schon, dass Heilkräfte in dieser Pflanze stecken.“

1880. als die Arzneimittelindustrie ins Leben gerufen wurde, hat man diese Kräuter unerbittlich vom Tisch gefegt und seit dieser Zeit stehen die Leute alle unter der Pflichteinnahme, aber man sieht, dass es so viele gesundheitliche Probleme wie heute noch nie zuvor gegeben hat“

Maria Treben verschreib ds getrocknete Kraut als blut- und leberreinigenden Tee, als Mischtee mit Brennessel und Hollundersprossen, auch bei Leukämie.
Sie schwörte auch auf das Schöllkraut als Wundermittel für Augen

Das Schöllkrautblatt wird zwischen zwei Fingerkuppen zerrieben. Vom Blatt bleibt dabei nur eine winzige weiche Rolle übrig.
Die Finger fühlen sich dabei nur leicht feucht an und sehen etwas gelblich aus. Die gelbe wässrige Flüssigkeit wird auf die Augenlider gestrichen. Die Augen selbst sollten kein Tröpfchen des Schöllkrautes abbekommen.

Der °Name kommt vom lateinischen Chelidon und bedeutet Schwalbe. Im Mai, wenn die Schwalben kommen, blüht das Schöllkraut.(bis in den späten Herbst hinein).
In der Salerner Medizinschule heißt es konsequent: Schöllkraut macht die Augen gesund, das tun uns die Schwalben kund.
Aristoteles hat dies kund getan: „Damit die Jungen die Augen öffnen und scharf sehen können, streicht die Schwalbenmutter ihnen das Kraut über die Augenlider.
Das Schöllkraut ist für die Mességués, die berühmte kräuterkundige Familie aus Frankreich, die wichtigste Heilpflanze. Sie kamen zu der Feststellung: „die Rose ist die schönste Pflanze, aber das Schwalbenkraut(Schöllkraut) ist die Beste.“

Das Schöllkraut gehört zur Familie der Mohngewächse(Papaveraceae) und besitzt wie der Schlafmohn, der das Opium liefert, einen Milchsaft, der eine orange-gelbe Farbe hat und sich durch die ganze Pflanze bis in die wurzel hinein nachweisen lässt. Der Milchsaft schmeckt sehr scharf, wirkt ätzend und ist in höheren Dosen giftig

Die Blüten des Schöllkrauts sind leuchtend gelb, es wächst überwiegend an feuchten Plätzen.

Die Früchte der Pflanze sind etwa 5 cm lange, schotenähnliche Kapseln. Sie enthalten eiförmige schwarze Samen, die meist von Ameisen verbreitet werden.

Von Mai bis Juli werden die Blätter und Blüten des Schöllkrautes gesammelt und anschließend rasch im Schatten getrocknet. Im Herbst wird die Wurzel gesammelt und ebenfalls an zugiger Stelle zum Trocknen aufgehängt.

Die Pflanzenteile des Schöllkrautes enthalten 20 verschiedene Alkaloide, darunter Chelerythrin und Sangeurarin.
Desweiteren findet sich im Schöllkraut Pflanzensäuren wie z.B. Chelidonsäure, Apfelsäure, BErsteinsäure, Glanciumsäure und Zitronensäure, ebenso auch Kalzium und Magnesiumphosphat. Außerdem sind auch Saponine, Flavone und Bitterstoffe enthalten.
Die Stoffe wirken zentral schwach beruhigend, krampflösend auf Bronchien und Darm, sie regen die Herztätigkeit an und erweitern de Blutgefäße.

Nach Maria Treben ist Schöllkraut ein zuverlässiges Mittel bei schweren Leberleiden. Als blut- und leberreinigend wirkt es sich auch bestens für den Stoffwechsel aus. Einmalig wirkt es ferner bei Gallen-, Nieren- und Blasenerkrankungen, bei Hämorriden mit Brennen am After, Stechen und schneiden bei Harnen sowie Ohrensausen.

Äußerlich wird es gegen Hautkrebs, Hühneraugen, Warzen und unheilbare Flechten empfohlen. Warzen werden mit frischen Schöllkrautsaft betupft. Der cytostatisch(Zellen am Wachstum hemmend) wirkende Saft verhindert die weitere Zellverteilung und ätzt die Warze weg. Beste Resultate sollen bei abnehmenden Mond erzielt werden. Nachdem die Warze verschwunden sit, wird die wunde Stelle mit Ringelblumensalbe nachbehandelt.

Teezubereitung: Man bereitet den Tee aus zwei Löffeln des getrockneten Krautes, das man mit 1/4 Liter heißem Wasser überbrüht. Den Tee lässt man 10 Minuten ziehen. Für eine Kur sollte man 2-3 Wochen lang täglich 2-3 Tassen trinken, er sollte nicht länger als 3 Wochen eingenommen werden.

Mischteee als Leber-Gallentee:

60 g Schöllkraut
30 g Rosmarinblüten
20 g Waldmeister
20 g Faulbaumrinde
2 Teelöffel für eine Tasse im Aufguss

oder

10g Schöllkraut
10 g Pfefferminze
5 g Kümmel(bio)
5 g Wermut

Die Homöopathie wendet in entsprechenden Potenzen Chelidonium majus an bei Erkrankungen des Leber- und Gallensystems und der Atemwege. Verordnet wird das Mittel zumeist in D1 bis D6, wovon man mehrmals 5-10 Tropfen verabreicht.

Ein wunderschönes Bild des Schöllkrautes wurde von Albrecht Dürrer gemalt.

Derzeit fliegen die Bienen auf…

Derzeit fliegen die Honigbienen auf Sonnenblumen, Phacelia,Buchweizen, Kürbis sowie und Wiesenkräuter wie Malve,Wiesenklee,Königskerze,Steinklee,
Wiesenflockenblume, Basilikum,
Storchenschnabel,Odermenning,Hibiskus,
Nelkenwurz, Schöllkraut, Wilder Wein,
Goldmelisse,Taubnessel,Majoran,Pfefferminze,Königskerze, Zitronenmelisse,Johanniskraut,Blutweiderich,
Sommerflieder Herzgespann,Seifenkraut,Lavendel,
Oregano,Glockenblume,
Der Honig davon ist einzig!

Schmerzstillenden und entzündungshemmenden Vogelhanf
Rosa Goldmelisse


Kanadisches Berufskraut
Weiße Lilien
Rotklee
Sommerflieder
Phacelia
Odermenning
Indianernessel
Braunhirse
Oregano
Sonnenblumen
Seifenkraut
Wiesenglockenblumen
Malve
Lavendel
Rosa Goldmelisse(stärkste Heilkraut)

Rubrechtskraut

Verwendung in der Medizin

Ruprechtskraut wurde in der traditionellen Volksheilkunde als Heilmittel bei Zahnschmerzen, Prellungen, Fieber, Gicht, Nieren- oder Lungenleiden, Herpes und Nasenbluten verwendet. Der Aufguss von der Pflanze wurde als Stärkungsmittel eingesetzt und galt auch als wirksam gegen Durchfall.

Auf Wunden aufgelegt sagt man ihm antiseptische Wirkung nach.

Aufgrund des eigenartigen Geruchs der zerriebenen Blätter wird es auch als Insekten-abwehrende Pflanze angesehen.

Rubrechtskraut ist eine im Mittelalter sehr häufig verwendete Heilpflanze, die in allen klassischen Kräuterbüchern beschrieben wurde.

Man verwendete sie bei Hämaturie, Lithiasis, chronischem Bronchialkatarrh, sowie zur Behandlung von Wunden und Geschwüren. Der Gattungsname Geranium (griechisch geranos = Kranich) wurde bereits bei Dioskurides genutzt und bezieht sich auf die einem Kranich- bzw. Storchenschnabel ähnliche Form der Frucht.

Den Namen Rubrechtskraut erhielt die Pflanze, weil der heilige Rubrecht den medizinischen Gebrauch der Pflanze gelehrt haben soll.

Heiliger Ruprecht oder riechender Robert

Das Ruprechtskraut soll seinen Namen nach dem heiligen Ruprecht erhalten haben, welcher Bischof und Landesheiliger von Salzburg war. Er soll die Verwendung der Pflanze als Heilkraut gelehrt haben. Eine Legende aus dem Volksmund erklärt die wissenschaftliche Namensgebung des Stinkenden Storchschnabels auf andere Weise. Der Naturforscher Carl von Linné hat als Erster das Ruprechtskraut beschrieben und benannt. Jede Pflanzen- und Tierart erhielt nach Linné eine wissenschaftliche Doppelbezeichnung aus einem Gattungsnamen und einem sogenannten Artepitheton, so auch das Ruprechtskraut. Der wissenschaftliche Name des Ruprechtskrauts ist Geranium robertianum. Dem Volksmund nach hatte Carl von Linné einen unsympatischen Bekannten namens Robert. Als Linné das Ruprechtskraut benennen wollte, musste er bei dessen üblem Geruch an Robert denken und so benannte er die Pflanze nach ihm: Geraniumy als Gattungnamen und robertianum als näher bezeichnendes Adjektiv.


Einstige Heilpflanze im Garten

Auch in der Volksheilkunde ist der Stinkende Storchschnabel bekannt. Er gilt als Heilmittel bei Problemen des Verdauungssystems, Hautproblemen, bei Mund- und Rachenentzündungen, Fieber, Gicht, Zahnschmerzen sowie Herpes. Die Sammelzeit des Heilkrauts ist von April bis September. Der Stinkende Storchenschnabel kann sowohl als Tee verwendet werden, findet aber auch als Tinktur seine Anwendung. Die Pflanze ist an schattigen, stickstoffreichen Standorten zu finden. Nicht nur in Europa sondern auch in Asien und Nordafrika gedeiht das Storchschnabelgewächs. Bei uns ist das Ruprechtskraut heute ein häufiges Wildkraut. Doch auch so mancher Gartenbesitzer erfreut sich an dieser hübschen Pflanze.

Klassischer Rubrechtskraut-Tee bei Diarrhöe und Hämorrhagien

  • 1 EL Droge mit 200 ml Wasser kalt aufsetzen, zum Sieden erhitzen und 5 Minuten ziehen lassen; abseihen und  2 – 3 Tassen täglich zwischen den Mahlzeiten trinken

JG Teemischung bei nässenden Exanthemen und Ringelflechte

Zutaten:20 g Rubrechtskraut20 g Tausendgüldenkraut20 g Wildes Stiefmütterchen20 g Ackerschachtelhalm20 g Eichenrinde
Zubereitung:2 EL der Mischung mit 200 ml kaltem Wasser
zum Kochen bringen5 – 10 Minuten ziehen lassen;
abgießen und auf Körpertemperatur abkühlen lassenAnwendung:Mehrmals täglich für Waschungen oder
Umschläge verwenden

Zubereitung:2 EL der Mischung mit 200 ml kaltem Wasser
zum Kochen bringen5 – 10 Minuten ziehen lassen;
abgießen und auf Körpertemperatur abkühlen lassenAnwendung:Mehrmals täglich für Waschungen oder
Umschläge verwenden

Hildegard-Mischung bei Herden im Kopfbereich

Hildegard von Bingen setzen ein Gemisch aus OdermennigBockshornkleeStorchenschnabelkrautGalgant und Schöllkraut erfolgreich bei chronischen Herden in den Nasenneben- und Stirnhöhlen ein. Festsitzender Schleim und chronische Entzündungen können genauso Ausdruck solcher Herde sein, wie Kopfschmerzen und Probleme mit der Halswirbelsäule.

Bewährt hat sich die Einnahme von Odermennig Kautabletten (Jura) über einen Zeitraum von 10 Tagen. Dazu morgens 10 Tabletten gleich morgens im Bett kauen. Nach 10 Tagen 3 x 2 Tabletten einnehmen. Bereits ab dem 3. Tag der Einnahme kann damit gerechnet werden, dass sich die Nebenhöhlen entleeren und ein Fließschnupfen einsetzt.

Hildegard von Bingen beschriebt die Herstellung der Kautabletten wie folgt:

” (Er soll) Odermennig und zweimal soviel Bockshornklee nehmen und in einem Mörser zerstoßen, den Saft ausdrücken und ferner Storchenschnabelkraut zerstoßen und von seinem Saft soviel dem des Odermennigs und des Bockshornklees hinzufügen, wie ein Obulus wiegt. Hierauf nehme er Galgant,…Storax … und Engelsüß …, stoße diese zu Pulver … und forme daraus Pillen von der Größe einer Bohne. Dann presse er Schöllkraut den Saft aus … ,tauche in diesen unter Umwenden eine Pille ein und lege sie an die Sonne … Denn die Wärme des Odermennigs und die Wärme des Galgants, die Kraft des Storax, die Wärme des Engelsüß und die des Schöllkrauts überwinden die kalte Säfte … und die Kälte des Bockshornklees und des Storchenschnabels treibt die Kräfte jener Säfte auseinander. Das Schöllkraut aber macht die Säfte im Menschen überfließen … so das sie leicht aus dem Menschen austreten können.”

Rubrechtskraut-Tinktur

Zubereitung:Frisches Rubrechtskraut zerkleinernIn ein verschließbares Gefäß geben und
im Verhältnis 1:5 mit 40%igem Alkohol
auffüllen Ansatz 3 Wochen ziehen lassen
(ab und an schütteln)Abseihen und die fertige Tinktur in
dunkle Fläschchen abfüllen
Einnahme:Bei Bedarf 2 – 3 x tgl. 10 – 15 Tropfen 

Einnahme:Bei Bedarf 2 – 3 x tgl. 10 – 15 Tropfen

Papst gedenkt der Opfer von US-Massakern

https://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Politik/Papst-gedenkt-der-Opfer-von-US-Massakern
„Ich bin den Opfern der Gewalt, die in den letzten Tagen Texas, Kalifornien und Ohio in den Vereinigten Staaten mit Blut überzogen und wehrlose Menschen getroffen hat, im Geiste nahe“, sagte der Pontifex nach dem Angelus-Gebet heute,-Sonntag auf dem Petersplatz in Rom.

Das Muttermal auf der Stirn des Papstes ist bedenklich , aber nicht gefährlich.Keine OP.Keine komplizierten Haut-Proben-Untersuchungen.Im Alter wachsen Zellen langsamer.Ich würde raten:Stark eingekochte Kamillentee-Waschungen aber Brunnen-Regenwasser für den Tee verwenden; kein chloriertes Leitungswasser.
1.Täglich mehrmals mit Propolistropfen und Schwedenkräuter mehrmals am Tag betupfen und Schöllkraut -Wattebausch über Nacht einwirken, wegen der gelben Farbe morgens wieder mit Bio-Olivenöl entfernen, nicht mit Wasser.
1a.Kein normales Chlorleitungswasser zum Gesicht-waschen sondern Algen-Regenwasser aus (m)einer Marien-Quelle verwenden.
1b.Oder eine Zeit ,,nur“ mit ,,Aloe Vera „das Gesicht waschen, kein Wasser verwenden
(1 Monat lang strikt kein aufbereitetes Chlor-Wasser auf das Gesicht)
Propolis wirkt wie ein Schutzpflaster und schützt auch vor Sonne.
2.Keine Sonnencreme oder sonstige Cremen sondern abends mit Aloe Vera-Blätter pflegen.
3.Vor Sonne schützen mit Sonnenhut.

4.Ich würde auch als Sonnenschutz und Pflege die unten abgebildete NONIQUE-Pflegecreme morgens empfehlen, sie ist mit Granatapfel und Früchten wie Nonifrucht und Acaibeere auch Aloe Vera ist enthalten.Besonders in der Zeit, wo kein Wasser aufs Gesicht kommen soll!

Empfindliche Gesichtshaut:

1 EL Lilienöl,2 Teelöffel Zwiebelsaft(bio),1 Tl Honig in wenig Wasser auflösen, mit 1 Eigelb(bio) und Schöllkraut alles gut abmischen und vor dem Schlafengehen die gesamte Gesichtshaut damit einreiben.
Nach dem Aufstehen mit leicht warmen Obstessigwasser, in das 3 Tropfen Olivenöl(bio)  und 3 Tropfen Lavendelöl zur Beruhigung der Seele gegeben werden, mit Aloevera-Saft(Nicht mit Wasser)abwaschen.

°Heilerde-Maske
°Eibischwurzeltee macht geschmeidig
°Süßmandelöl

Ölmischung zur Pflege trockener Haut

Süßmandelöl(bio) und Weizenkeimöl (bio)im Mischverhältnis 2:1 in eine dunkle Flasche füllen und kühl aufbewahren.

25.Mai ,,Natur im Garten“: Tag der Artenvielfalt:Hollablütensaft mit Frühlingswildkräutern und Honig zum bevorstehenden Muttertag  


25.Mai: ,,Natur im Garten“ Tag der Artenvielfalt

@Hollablüten
@Akazien (Robinienblüten)
@Weißdorn
@Sauerdornblätter
@Baldrianblätter
@Gischbrokoli
@Frische Lindenblätter samt
junger Blütenknospen
@junge Löwenzahnblätter
@Goldmelisse
@Chinesisches Gewürzkraut(Coffeinhaltig, anregend)
@Junger Vogelhanf
@Bio-Ingwer
@Ewige Lebenkraut
@Intelligenzkraut
@Zitronenmelisse
@Estragon
@Girsch
@Salbei
@Ananassalbei
@Breitwegerich
@Spitzwegerich
@junge Weidenäste samt Blätter(schmerzlindernd, entzündungshemmend)
@Beifuß
@Brennessel
@Kaugummikraut
@Pfefferminze
@Krebskraut
@Schöllkraut
@Malvenblätter
@Käsepappel
@Wermut
@Gundelrebe
@Weinraute
@Mutterkraut (gegen Kopfschmerz)
@Junge Scharfgarbenblätter ( gegen Kopfschmerz)
@Feld-Oregano
@Herzgespann
@Ackersenf
@Veilchenblätter
@Rosmarin
@BIO-Zitronen und getrocknete Orangenschalen
Bei 10 Liter Quell-Wasser mit Kräuter aufkochen…ziehen lassen…abkühlen 4 Kg Honig und je nach Geschmack 4 EL Zitronnensäure.Nicht zuviel,
zuviel Zitronensäure macht Blasenentzündung!

Neuer Wirkstoff gegen Hodenkrebs entdeckt

Neuer Wirkstoff gegen Hodenkrebs entdeckt

https://news.google.com/news/amp?caurl=http%3A%2F%2Fwww.heilpraxisnet.de%2Fnaturheilpraxis%2Fneuer-wirkstoff-gegen-hodenkrebs-entdeckt-20161229214404%3Famp%3D1#a-608174f1-2bb7-44bf-8113-4fb0562a91a1

Schöllkraut

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates