Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Das Kletten-Labkraut hilft der Haut

Kletten-Labkraut in der Volksheilkunde:

Die einschlägige Erfahrung mit diesem Heilkraut weiß um die heilende Wirkung des frischen Saftes der Pflanze, der bei allen Arten von Hauterkrankungen direkt auf die betroffenen Stellen aufgebracht werden kann. Aber es lässt sich auch ein Tee im Heißaufguss zubereiten, der sich dann zum Gurgeln bei Entzündungen im Mundbereich heranziehen lässt.

Diesen Beitrag widme ich einem besonderen Freund der Familie dessen Haut als Kind in einer Gärtnerei besonderen chemischen Belastungen ausgesetzt war und jetzt immer wieder an Hautirritationen leidet.Auch Tee aus unbehandeltem Salbei kann als Abkochen kalt zur Reinigung und Kühlung der Haut verwendet werden.

Ich würde die empfindlichen Hautstellen abwechselnd mit Hauswurz,

(Hauswurzsalbe:

Der frisch gepresste Blättersaft der Hauswurz wird in warmes, flüssiges bioSchweineschmalz gegossen und bis zum Erkalten gerührt. Bei Bedarf auftragen.

Haltbarkeit: 1 Jahr.

Tipp: Hauswurzsalbe ist hilfreich bei verschiedenen Wunden wie z.B.: Entzündungen, Brandwunden, Insektenstichen.)

Aloevera,Lavendelwasser und Propolis(ohne Alkohol oder mit Alkohol) und Schöllkraut betupfen; eine natürliche Sonnenschutzcreme(von Coloncheline Schutzfaktor 18 mit 20%Aloevera wasserfest erhältlich in 3.Weltläden) …ganz wichtig in diesen heißen Tagen;Sheabutter,Salbe aus Geranium, und Veilchencreme schützen aber immer wieder zwischendurch die Haut (im Schatten)atmen lassen und mit frischen Quellwasser(Marienbründl)abtupfen trockenen lassen, nicht in die Sonne auch Scheinwerferlicht meiden und im Schatten zur Ruhe kommen.Biologische Gurkenmasken, immer frische Aloesaft abtupfen…die Alopflanze muß mit Quellwasser gegossen und nicht chemisch gedüngt sein.
Jeden 2 Tag das Gesicht weder waschen noch behandeln aber die Sonne meiden, lediglich biologisches Lavendelwasser zur Kühlung.

Geschwülste ohne Eiter
Kräuteranwendung:Man übergießt Gundermann, der schon vorher getrocknet wurde mit heißem Wasser und macht dann mit dem heißen Absud (lauwarme)Umschläge.auch zwerquetschte Huflattichblätter soll man auf Gewschwülsten auflegen; der Erfolg bleibt bestimmt nicht aus.Kamillentee dem etwas Gartenraute(Weinraute) beigemengt wird, ist sowohl als Bad wie auch als Umschlag bestens zu empfehlen.auch Heublumenbäder(ausschließlich von biologischer ungedüngter Wiese)wurden bei Geschwülsten mit gutem Erfolg angewandt.Hat man keines der kräuter zur Verfügung so macht man Umschläge mit Lehm oder essigsaurer Tonerde.

Geschwüre äusserlich:
Kräuteranwendung:Bei inneren Geschwüren verwendet man gerne folgende Kräuter, als Tee zubereitet,Frauenmantel, Wallwurz, Kalmuswurz, Thymian, Eibischwurz,Brennesselkraut und Salbei.Von diesen Tee trinke man täglich 4 Tassen, schluckweise.
Auch hier müssen, wie bei allen äußeren Geschwüren, alle Fleischspeisen und eiweißhaltige und geräucherte Speisen gemieden werden.WEr es versteht im Frühling und im Herbst eine Blutreinigungskur zu machen der wird lästige Geschwüre meiden, mildern und zum Verschwinden bringen können.

Gesichtsflechten, Furunkel

Durch eine lokale Infektion können Furunkel entstehen;Eitererreger dringen in die Talgdrüse ein und rufen dort eine Entzündung hervor.Furunkel kommt auch häufig als Begleiterscheinungen bei Diabetiker vor.Auf keinen Fall darf auf Furunkel herumgedrückt werden.

Kräuteranwendung:
Hat ein Diabetiker Furunkeln so genügt es meist schon wenn dieser einen Diättee trinkt und strenge Diabetikerdiät einhält.Äußerlich lege man bei jeder Art von Furunkulose Bockshornkleesamen, den man mit warmen Quellwasser verrührt hat, auf die kranke Stelle auf.vorher sollte man die Furunkel mit einem Absud aus Steinklee leicht abwaschen und etwas erweichen.

Hautentzündung:
Entzündungen der Haut entstehen meist durch Reibung oder Druck.

Kräuteranwendung:
Man bade die entzündeten Hautstellen in einem Absud aus Eichenrinde (Zubereitung
Eichenrinde-Abkochung:
500 g Eichenrinde mit 2 l kaltem Wasser übergießen, dann zum Kochen bringen und so lange leise köcheln, bis die Hälfte der Flüssigkeit verdunstet ist. Dann durch ein Tuch oder Sieb abgießen

Teeaufguß
2 gehäufte TL Eichenrinde mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und anschließend durch ein Sieb abgießen
)und Frauenmantel, dann pinsle man die Stellen mit verdünnten Arnikageist ein.

Hautfinne
Es handelt sich hier um einen Ausschlag im Gesicht oder am Rücken, der durch die Entzündung der Haarbälge und Talgdrüsen hervorgerufen wird.Man meide Alkohol, russischen Tee und Kaffee, esse wenig Fleisch auber viel Gemüse dass man aber nicht mit Schweinefett zubereiten darf.

Kräuteranwendung:
Zu trinken gebe man den Patienten einen Tee aus folgenden Kräutern:
Faulbaumrinde, Schlehenblüten,Erdrauch, Löwenzahn, Brennesseln, Frauenmantel und Schafgarbe.Dieser Tee soll morgens nüchtern, mittags eine Stunde nach dem Essen, und am Abend schluckwese getrunken werden.Sehr zum Empfehlen sind Auflagen aus biologischen Topfen, zum Waschen des Gesichtes nehme man Schwefelseife,zum Bestreuen der Befallstellen Schwefelpulver.

Hautjucken
Kräuteranwendung:
Das Bepinseln mit Eichenrindengeist wirkt oft Wunder.Innerhalb kurzer Zeit ist der Juckreiz weg.man trinke einen Absud von Wermut täglich morgens, mittags und abends.

Eichenrinde-Tinktur herzustellen für eine äußerliche Anwendung. Hierzu übergießt man die Eichenrinde mit Doppelkorn oder Weingeist in einem Glas mit Schraubdeckel bis alle Pflanzenteile bedeckt sind und lässt die Mischung für 2-6 Wochen ziehen (mit verschlossenem Deckel). Anschließend wird die Lösung abgeseiht. Nun kann man sie 1-3 mal täglich entweder unverdünnt (10-50 Tropfen) oder verdünnt äußerlich anwenden.

Hauterkrankungen:
Unbedingt einen Facharzt zu Rate ziehen.
Kräuteranwendung:
Man siede Alant in Weißwein und trinke davon täglich mehrmals einen Schluck.

Hauttuberkulose:
Arzt
Kräuteranwendung:

Der Patient trinke täglich morgens auf nüchternen Magen eine kleine Schale vom Abguß der Faulbaumrinde, Kalmuswurz,Enzianwurz,Brennesseln,Blutwurz,Schafgarbe und vom Wermut.Im Laufe des Tages nehme er eine kline Schale aus folgender Kräutermischung:Huflattich , Katzenschwanzauch Ackerschachtelhalm oder Zinnkraut genannt und Spitzwegerich, und am Abend von lavendel, Waldmeister, Rosmarien Wacholderbeeren, Melisse und Pfefferminze zu sich
Alles diese oben angeführten Tees dürfen nur schluckweise getrunken und sollen mindestens 40 Minuten vor beziehungsweise nach einer Mahlzeit eingenommen werden.

Füsse offen:

Kommt häufig bei älteren Frauen und seltener bei Männern vor, es sei denn sie nehmen blutverdünnende Medikamente

Kräuteranwendung:
Man trinke am Morgen einen Tee aus Ehrenpreis, Rosmarien, Lavendel und Meisterwurz, und am Abend einen solchen aus Brennesselsamen,Frauenmantel,Dornschlehenblüten und Salbei.Ferner bade man den Fuß in einem Absud aus Frauenmantel und Käsepappel.Auch Frauenmantel und Goldrute kann man als Tee gegen offene Beine trinken, doch soll man dann auch die bereits angeführten Bäder nehmen.
Auf alle Fälle soll man bevor man die Füße heilt, die innere Ursache des Leidens ergründen und danach trachten, diese Störungen auszuschalten.
Mit blutverdünnenden Medikamenten immer zwischenzeitlich pausieren und natürliche Alternativen suchen.

Es gibt auch eine ganz natürliche gut verträgliche Naturkosmetik erhältlich bei Schlecker (Nonique)zieht hervorragend ein und beruhigt irritierte Haut.

Ich kann aus eigenen Erfahrungen reden weil mein Säureschützmantel durch unnatürlliche Kosmetik sehr gestört war, ich habe nichteinmal das normale Leitungswasser vertragen; mit Ringelblumencreme und den oben aufgezählten Mitteln und Studtenmilchprodukten und biologischer ERnährung habe ich meine Haut wieder ins Gleichgewicht gebracht.Zudem wurde unser Leitungswasser besser weil die Gemeinde eine sehr teure Filteranlage die Qualität des Leitungswasser verbessert hat; jedoch bevorzuge ich immer noch frisches Brunnenwasser, das jedoch in diesen Hitzezeiten sehr rar geworden ist.

Bei allen aussichtslosen äußeren hartnäckigen Hauterkrankungen oder inneren Unwohlsein ungeklärter Ursache haben sich Schwedenkräuter von Maria Treben bestens bewährt.3 mal täglich ein Stamperl wirkt blutreinigend und stärkend.

In der Volksheilkunde weiß man, dass frische Pappelrinde dazu verwendet werden kann, um auf Wunden aufgelegt zu werden.Ferner ist Holzkohle, die aus Pappeln gewonnen wird, fähig, Magensäfte zu absorbieren und hilft daher bei Durchfall und Sodbrennen.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates