Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

BIO-das Gebot der Stunde!Mysteriöse Zahnkrankheit!Kindern zerbröseln die Zähne ausgelöst durch Umweltgifte in der Nahrung!


Im Jahr 2o12/13 wurden bei ca.42.652 nö.Volksschulkindern der Zustand der Zähne überprüft.Für dieses und das kommende Jahr stelle das Land, die NÖ Gebietskrankenkasse und die nö.Zahnärtzekammer 1,7 Millionen Euro für die Zahngesundheit der Kinder zur Verfügung.
Das müsste eigentlich so aussehen:
1.Ernährungsberatung

@Biokost,

@Honig statt Zucker
2.weniger naschen,Zahnplege,Floursalz,
2.Umstellung der Landwirtschaft geschlossen auf Bio-Landwirtschaft

Immer mehr Kinder in Europa leiden an einer mysteriösen Zahnkrankheit, bei der die Backenzähne regelrecht zerbröseln.Aber auch ältere Zahnersatzträger leiden immer mehr an Bläschen, Entzündungen im Mund und Parodontitis ausgelöst durch Ernährungsmängeln,nicht bio-Fertigkost (Medikamente) und Umweltgifte und Entkalkung des Trinkwasser zur Schonung der Geräte!Auch der erhöhte Zuckerkonsum ersetzt oftmals gesunde bio-Ernährung weil niemand mehr im Haushalt da ist, der gesunde Biokost zubereitet.

Katholische politische Forderung: Allgemeine Umstellung der Landwirtschaft weltweit geschlossen auf BIO;Hausfrau und Mutter als Beruf anerkennen und mit begleitenden Kursangeboten fördern.Großeltern nicht abschieben sondern in die Großfamilie integrieren, weil Großeltern eine wichtige Rolle spielen in der sozialen Entwicklung des Kindes so wie Indianerstammesälteste früher eine zentrale Rolle im Indianerstamm innehatten.

Für weltweite Umstellung auf “Biologische Landwirtschaft”…bevor es zu spät ist!

Viele konventionelle Landwirtschaftsprodukte wachsen in ausgelaugten mit Kunstdünger angereicherten „toten“Böden.Die Landwirtschaftsprodukte die darauf wachsen enthalten nicht mehr die in natürlichen Kompost-Böden vorkommenden natürlichen Mineralien.Die Landwirtschaftsprodukte sehen zwar sehr schön aus sind aber mineralstoffarm weil nicht BIO!
So besteht laut dem Wiener Zahnarztes Zinn-Zinnenburg ein Zusammenhang zwischen der Chemikalie „Bisphenol A“ – (zu finden unter anderem auch in Plastikflaschen usw.)und der rätselhaften neuen Zahnkrankheit „Molar-Incisor-Hypomineralisation„(MIH)
Er erklärt: „In Studien mit Ratten wurde nachgewiesen, dass „Bisphenol A“ die Mineralisation insbesondere von Zähnen stört.“
Folge: Brüchiger Zahnschmelz und Hypersensibilität.
Forscher raten das Trinken aus Plastikflaschen und vor allem „Umweltgifte in der Ernährung“ zu meiden durch umstellen auf BIO-KOST!
Hausmittel bei Zahnfleisch,Zahnfleischentzündungen,Zahnfleischreizung
Myrrhe (semitisch murr = „bitter“)


Myrrhe-Tinktur
Myrrhe wirkt entzündungshemmend und verhindert das Wachstum von Bakterien.
Auch bei Zahnersatzträgern bei entzündlichen Druckstellen:

Myrrhe-Tinktur gibt es in Apotheken fertig.
oder selber herstellen:

1 Teil Myrrhe und 5 Teile 90%igen Etanol.Die Myrrhe in eine Flasche geben und das Ethanol darübergießen.Die Flasche verschließen und an einen warmen Ort 4 Wochen lang stehen lassen.Dann abseihen.Dann kann man die Myrrhe-Tinktur unverdünnt auf betroffene Mundschleimhaut-Stellen auftupfen oder mit warmen Wasser eine Gurgellösung herstellen.

Salbeitee(auch bei Beschwerden wie Halsschmerzen,Hitzewallungen,Kehlkopfkatarr,Menstruationsbeschwerden,Schweißfüsse,Wechselbeschwerden,starkes Schwitzen)
Überbrühen sie frische Salbeiblätter und -triebe mit heißem, nicht kochenden Wasser.Pro Tasse benötigt man ca 5 Blätter oder Triebe.Bei getrockenten Salbei 1 Teelöffel pro Tasse.10 Minuten ziehen lassen und den Tee in kleinen Schlucken trinken und Gurgeln und beim Zähneputzen mit Salbeitee spühlen.
Salbei wirkt desinfizierend,appeditanregend,krampflösend,entwässernd,blutdrucksenkend und hemmt die Schweißsekretion.Eine Daueranwendung INNERLICH kann schädlich sein, äußerlich angewandt ist Salbeitee auch bei Daueranwendung nicht schädlich.

Für die Salbei-Gurgellösung bereitet man einen besonders starken Tee zu,
3 Teelöfel getrocknete Salbeiblätter mit 200 ml Wasser aufsetzen,aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen.Den Sud abseihen und mit der lauwarmen Lösung gurgeln.Man kann der Gurgellösung auch 1 Teelöffel Honig und einen Teelöffel bio-Essig zusetzen.Gegen Zahnfleischbluten kann man den Sud als Gurgellösung anwenden oder man betupft die betroffenen Stellen mit Salbeisud.

Myrrhentinktur als Mundspülung:

Alle zwei Stunden soll man bei Mundbläschen-Leiden den Mund spülen. Dazu gibt man in ein Glas mit lauwarmem Wasser einige Tropfen einer Myrrhentinktur, die in Apotheken bestellt bzw. gekauft werden kann. Diese Anwendung hilft übrigens auch Zahnprothesenträgern, wenn sich ihr Gaumen an Druckstellen entzündet hat.

Eichenrinde-Gurgellösung bei Entzündungen im Mund-und Racheraum:
Anwendung:
Zwei Eßlöffel Eichenrinde mit drei Tassen Wasser aufkochen.Den Sud vom Herd nehmen.Den Sud 5 Minuten ziehen lassen und absieben.Mehrmals täglich mit Eichenrindenabsud gurgeln oder- verdünnt- bei Fußschweiß ein Fußbad ansetzen und abends ein warmes Fußbad nehmen.
Eichenrinde wirkt entzündungshemmend,zusammenziehend und desinfizierend.

Heidelbeer-Mundspülung
…bei Entzündungen im Mund-und Rachenraum!

Anwendung:
Man kocht 2-3 Esslöffel getrocknete Heidelbeeren und 500 ml Wasser auf und lässt den Sud 30 Minuten kochen.Danach den Sud absieben und abkühlen lassen.Man kann jetzt den Mund-und Rachenraum mehrmals täglich mit Heidelbeerabsud gurgeln dabei und einige Zeit im Mund belassen.

Eibisch

Odermenning-Gurgellösung
bei Entzündungen im Mund-und Rachenraum
Anwendung:
15 g Odermenning-Kraut mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen`.Dann absieben und erklaten lassen.Den Absud zum gurgeln und spülen verwenden und dabei die Kräuterlösung etwas im Mund behalten

Jede 5. Zahnpasta enthält gefährliche chemische Stoffe!

GLOBAL 2000-Kosmetikcheck bringt alamierendes Ergebnis. Jede fünfte Zahnpasta enthält hormonell wirksame Chemikalien. Kinderzahnpasten sind am stärksten betroffen.

Besonders gefährlich sind diese hormonelle Stoffe vor allem für Föten im Mutterleib, Kleinkinder und Pubertierende. Sie stehen im Verdacht das Risiko für Brustkrebs zu erhöhen, bei Männern die Fruchtbarkeit zu verringern, Fettleibigkeit zu fördern und zu verfrühter Pubertät beizutragen.
Jetzt bei GLOBAL 2000 unterschreiben!
Hier ein Rezept für ein Zahnpulver
Dieses Zahnpulver können Sie aus natürlichen und mineralischen Bestandteilen selbst mischen. Nehmen Sie dazu 4 Teile Ingwerpulver (z.B. aus dem BIO-Markt), 0,5 Teile gemahlene Eichenrinde (in Apotheken erhältlich, die Rinde können Sie in der Kaffeemühle mahlen), 0,5 Teile pulverisierte Minzblätter (in der Apotheke erhältlich, Sie können die Blätter in einer Kaffeemühle mahlen) und 0,5 Teile Natron.
Mischen Sie alle Zutaten gut durch. Es soll sich ein feines Pulver ergeben. Füllen Sie es anschließend in ein Gefäß. Drücken Sie die angefeuchtete Zahnbürste in das Pulver und putzen Sie wie gewohnt Ihre Zähne.
Es werden sich keine feuchten Klümpchen oder ähnliches im Pulver bilden. Alles bleibt frisch und sieht auch nach vielen Anwendungen noch genau so angenehm sauber und trocken aus.

Spitzwegerich-Mundspülung

…bei Entzündungen im Mund-und Rachenraum

Anwendung:
Einen Kaltauszug herstellen aus 2 Teelöffel Spitzwegerich und 200 ml kaltes Wasser(nicht von Entkalkungsgeräten).
Der Kaltauszug muß 2 Stunden ziehen und in dieser Zeit häufig umgerührt werden.Den Mund-und den Rachenraum täglich 3-4 Mal gründlich mit dem Kaltauszug spülen und dabei den Auszug länger im Mund behalten.

Zahnsalz selber machen

Für das Zahnsalz selber machen benötigen Sie zunächst eine von Ihnen gewünschte Menge Salz. Nehmen Sie hier vorwiegend grobkörniges Salz und verzichten Sie auf das klassische Speisesalz. Insbesondere Meersalze bieten sich hierfür an. Geben Sie zu diesem Salz je nach Belieben zerkleinerte Kräuter und gegebenenfalls Gewürze hinzu. Hierbei können Sie Ihrem Geschmack und kreativen Ader freien Lauf lassen. Frische Pfefferminze, Salbei und Myrrhe sind die Klassiker für die Veredelung von Zahnsalz. Nun können Sie die vermischten Zutaten mit einem Stößel etwas zerkleinern und das Zahnsalz in ein gewünschtes Gefäß abfüllen oder direkt anwenden.

..weitere Tipps für die biologische Gesunderhaltung der Zähne
Vorsicht auch beim Gebrauch der Zahnseide!

 

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates