Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Mittwoch, 13. April 2016

BIO-Reis aus Österreich

image

neu:Bio-Reis aus Burgenland ^

image

…und schon lange beliebt und sehr gesund: Dinkelreis aus dem NÖ Waldviertel!

Sanierungspläne für 300 Pleite -„B-„i“-o“- Gasanlagen in Arbeit

Laufzeitverlängerung oder Abwrackprämie soll bis Sommer beschlossen werden.

Wegen der niedrigen Preise für Öl und Gas(Syrienkrieg)stehen etwa 300 Biogasanlagen im Land(auch in Retz(NÖ) vor der Pleite.
Auf Initiative von VP Bauernvertreter und unter VP-Wirtschaftsministeriums wird zur Minimierung des finanziellen Schadens an einer schnellen Novelle des Ökostromgesetzes gearbeitet.So soll die Weiterverschuldung der Anlagen gesichert oder aber eine Stilllegung versüßt werden.
Gleichzeitig wird durch die Biogaspleite eine Totalerneuerung des Ökostromgesetzes notwendig.Im Herbst soll das in die Jahre gekommene Gesetz novelliert werden?
Kern der Finanzhilfe für „B-„i“-o“Gasanlagenbetreiber noch bis Sommer soll sein, daß es zu einer Tarifverlängerung von derzeit 13 Jahren auf 20 Jahre kommt.Bei dieser Tarifverlängerung gibt es weiter eine staatliche Stützung auf die erzeugte Kilowattstunde?

Alternativ dazu wird überlegt, um den Staat nicht unbegrenzt weiter auf der Tasche zu liegen, weil Biogasanlagen immer ein Verlustgeschäft sein werden,daß Anlagenbetreiber auch die Möglichkeit zum Aufhören bekommen und zwar mit einer Prämie von 50% der Stilllegungskosten.

P.Püspök, Präsident des Dachverbandes Erneuerbare Energie Österreichs, berichtet bei einer Pressekonferenz des Umweltamtes, bei der Szenarien für erneuerbare Energie 2030 -2050 vorgestellt wurden,daß das bestehende Ökostromgesetz wenig durchdacht und von Katholisch-ethischer Umweltschützerseite viele Kritik gegeben hat.
°Verbrennen von Nahrungsmittel
°Verbrennen von Pestizid-Beizmittel-belasteteten Pflanzen, die mit der Abgasluft und dem Regen für das Bienensterben mitverantwortlich gemacht wird.
Dieser Kritik muß nun nachgegangen werden.Die fossilen sowie auch die Bio-Gas -Öko-Energie-Träger seien nur darum preislich künstlich attraktiv gemacht worden, da die Schäden,die sie verursachen, in dem Preis nicht eingerechnet werden.Ähnlich ist es mit der Atomenergie.
Von Tschechien belastetes BILLIG-Pflanzen-Material und heimischer Beizmittel-Pestizid-Mais führt möglicherweise zur Uranbelastung des Grundwassers und Luftverschmutzung.Nach einer Studie des Umweltbundesamtes in Deutschland, müssen diese Schäden , die im Wesentlichen in einem höher belastetem Treibstoßausstoß zu suchen sind, mit 10 Cent je Kilowattstunde veranschlagt werden.
Aber Umweltbelastung ist nicht mit Geld bezahlbar.Die Hohe Krebsrate in der Nähe von Biogasanlagen sind verdächtig.

Lösungsvorschlag:
°Kein belastetes Pflanzenmaterial
Kein Pflanzenmaterial in der Nähe von alten störungsanfäligen Atomkraftwerken
(z.B.Dukovany)
°Keine Nahrungsmittelpflanzen verbrennen
°Nahrungsmittel sind zu schade, um sie nur als Verbrennungs-Energieträger zu verwenden, dazu gibt es Windkraft, die aber leider von VP-Atom-Befürwortern zurückgedrängt werden.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates