Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Sonntag, 18. April 2010

Giersch-traditionelle Heilpflanze gegen Gicht und Reuma


Girsch enthält viel Kalium, Vitamin C, Karotin und Eisen. Er soll gegen Rheuma, Gicht und Arthritis, außerdem krampflösend, entgiftend und blutreinigend wirken. Im Mittelalter, aber auch in neuerer Zeit wurde Giersch sowohl als Gemüse wie auch als Heilpflanze eigens angebaut. Mittelalterliche Quellen belegen, dass er in Kloster- und Bauerngärten eine „natürliche“ Nutzpflanze war. Da Giersch im Gegensatz zu vielen anderen Gemüsearten über eine lange Zeit im Jahr zur Verfügung steht und nur geringe Ansprüche an Boden, Wasser und Lichtversorgung stellt, sicherte er z. B. während der Weltkriege vielen Menschen die Vitaminzufuhr. Beim Sammeln ist darauf zu achten, eine Verwechslung mit ungenießbaren und sogar giftigen Arten von Doldenblütlern

Als Salat eignen sich – wie bei anderen Wildpflanzen auch – vor allem die ganz jungen, kaum entfalteten Blätter. Die rohen Blätter können auch in Aufstriche und Suppen gegeben werden. Wenn die Pflanze schon älter ist, sind die Blätter für einen schmackhaften Salat zu grob. Sie eignen sich dann aber nach wie vor zum Kochen, etwa für Aufläufe oder als Tee. Die Blätter werden dann vergleichbar dem Blattspinat gekocht bzw. gedünstet. Die Gierschstiele aber können bitter schmecken und werden im Zweifel besser vor dem Kochen entfernt.

Meerschweinchen und Kaninchen fressen den Giersch sehr gerne, so dass er auch als Kleintierfutter dienen kann.

Ein Vulkan als Umweltschützer?Oder-Unterirdische Versuchstests als Auslöser von Vulkane und Erdbeben?

Nachdenkenswerte
Leserbriefe der Kronenzeitung:

zitiert und zusammengefasst:

*Ich vermisse die Freudenschreie der Umweltminister, der Umweltschützer und der Grünen. Halb Europa ist- und wie es aussieht wird es bald ganz Europa sein-ohne Flugverkehr.allein die Zahl von 17.000(halb Europa)gestrichenen Flügen ist ein Wahnsinn, demnach gibt es in Europa etwa 35000 Flüge!Ein mittleres Flugzeug verbraucht ca 10.000 Liter Kerosin.
Das macht dann 350Millionen Liter Kerosin aus die täglich über Europa verbrannt werden.Wie viele Tonnen schädliches CO2 dabei ausgestoßen wird, kann ,man nur erahnen, denn es gibt weder Filter noch Katalysatoren,die ganze BEalstung geht eins zu eins direkt in die Natur.
Nebenbei ist Kerosin ein „billiger“Treibstoff, der sehr viele schadstoffe enthält.Ein voll betanktes Flugzeug kann nicht sicher landen, also muß es, wenn es zu einem Zwischenfall kommt, aus Sicherheitsgründen das ZUVIEL an KEROSIN einfach „ablassen“,also über Äcker, Wiesen Wälder oder auch über Siedlungen und Städte gleichmäßig verteilen.Die Wirkung für Natur und Menschheit ist katastrophal.
Ein Tag ohne Flugverkehr ist ein Tag mit sehr viel weniger CO2, ein Tag mit sehr sehr viel weniger abgelassenen Treibstoff in der Luft, ein Tag ohne Fluglärm,ein Tag für die Umwelt,So gesehen wird der Vulkan zum Umweltschützer.Kurzflüge könnte man generell einsparen, man müsste nur die Bahn attraktiver gestalten.Langstreckenflüge sind durch die gewaltige Menge an Treibstoff, eine UmweltKathastrophe.Umso unverständlicher ist es, das zwar ständig an der Preisschraube für Benzin und Diesel gedreht wird, der größte Umweltverschmutzer der Flugverkehr, aber steuerlich ungeschoren davonkommt;warum eigentlich.
Bodenfahrzeuge braucht man dringender,-DEr Flugverkehr dient zum größten Teil der Urlaubsindustrie…
Stephan Pestitschek,Strasshof

Maria Klinger,Kirchdorf in Tirol:
Klimalüge?
Ich frage mich, was die selbsternannten „Klimaexperten“, die sich seit Jahren über den CO2Ausstoß erregen und mit sogenannten Emissionsaktien lukrative Geschäfte machen,mit dem Vulkan in Island machen?…

Ing Harald Schober
Weiz
Befürchtugnen:

Der Ausbruch des isländischen Vulkans“Eyjafjalla“ bringt ein dramatisches Ereignis in Erinnerung.
Am 8.Juni 1783 nahmen die Bewohner im Süden Islands erste bedrohliche Anzeichen eines Ereignisses wahr, das später als Eruption der Lakispalte bekannt wurde.. aus einer 27 Km langen Spalte in der Erdoberfläche traten rund 15 Kubikkilometer Lava aus -mehr als bei jedem anderen Vulkanausbruch seit Menschngedenken. Glühende Fontänen aus geschmolzenem Gestein schossen Hunderte Meter in die Höhe.
Aus der Lakispalte wurden 122 Millionen Tonnen Schwefeldioxid ausgestoßen.Es reagierte in der Atmosphäre mit Wasserdampf und bildete ungefähr 200 Millionen Tonnen ätzende Aérosole. Durch Asche und giftige Chemikalien, ide auf die isländischen Weiden niedergingen starben innerhalb eines Jahres über die Hälfte der Rinder und rund 80 Prozent der Pferde und Schafe.die Menschen hungerten.Offenbar war die Atmosphäre so stark verschmutzt, dass die Sonnenstrahlung kaum durchdrang und die Temperaturen sanken.. 1784 war es auf dem europäischen Festland zwei Grad Celsius kälter als in den anderen Jahren zwischen 1750 und 1800. In Island lag die Durchschnittstemperatur fast 5 Grad niedriger.Es ist zu befürchten,dass der jetzt aktuelle Ausbruch des Eyjafijallas MEHR Auswirkungen haben könnte, als nur einige Tage den Flugverkehr einzustellen.

Diese Leserbriefe finde ich sehr beeindruckend und erschreckend zugleich,natürlich mache ich mir auch eigene Gedanken die ich fast nicht zu denken wage:
„Was wäre wenn jemand altes Kriegsmaterial oder Ähnliches(vielelicht sogar verstrahltes Material) ENTSORGEN wollte -und den Vulkan dabei zu Hilfe nimmt um etwas aus der Welt zu schaffen,was er legal nicht entsorgen könnte…oder es werden heimlich unterirdische Tests gemacht welche Vulkane und Erbeben auslösen könnten
Die Luft müsste genauestens kontrolliert werden auch auf Radioaktivität und andere Giftstoffe.
Heute ist alles schon möglich ,sogar Wetter kann schon „GEMACHT“ werden.“

Heute ist der Hirtensonntag in der Kirche,wer die Macht und das GELD hat das weltliche Hirtenamt zu haben muß so verantwortlich handeln,dass unnötiger Schaden verhindert wird,wer die Wahrheit weiß ist ebenfalls gerufen lebensbedrohliche Situationen die welche umwelt-und lebensbedrohlich wären zu verhindern.Darum bete ich.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 4.9.10
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates