Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Tag: Das Geheimnis von friedlichen Bienen…

Das Geheimnis von friedlichen Bienen…

Die Friedlichkeit der Bienen hängt sehr damit zusammen inwieweit sie Raum haben zum Entfalten und damit sie sich möglichst wenig gegen Feinde wehren müssen.
Stellt man die Bienenvölker zu eng zusammen muß jedes Volk sich oft aggressiv sich Platz verschaffen.
Fällt dieser Platzkampf weg, werden daraus die friedlichsten Bienen.
Ein Beispiel aus dem Leben.
Ich bekam vom Verein ein Bienenvolk geschenkt.Im Garten neben den anderen Bienen waren sie sehr stechfreudig, sodass wir meinten bald die Kö wechseln zu müssen.Dann haben wir sie umgestellt nicht besonders weit- in die Nähe eines Kürbisfeldes gleich in der Nachbarschaft um Kürbishonig zu ernten.
Und siehe da, aus dem Kämpfervolk wurden die zahmsten Bienen.Natürlich sind da neue Bienen geschlupft die sich eben nicht gegen andere wehren müssen, der Erfolg ist nun, man kann ganz knapp neben den Bienen sein und sie erkennen uns nicht als Feinde.
habe ich wieder einmal ein kämpferisches Volk werde ich dieses eine Volk wieder isolieren damit sie sich in Ruhe unter sich entwickeln können.
Die Uhrzeit ist auch sehr wichtig und das Wetter, nach einem Regen sind sie sehr sehr friedlich und auch gegen Abend.
Bienen lieben Sonnenschein könnte man meinen aber sie leiden auch an der Hitze, das merkt man am besten dass man in der Mittagshitze nicht unbedingt das Bienenvolk öffnen sollte,weil sie da sehr empfindsam und gereizt sind wie wir eben,wenn uns heiß ist und sie lieben es wenn die Gartendusche mit feinen Strahl läuft, sie fliegen zur Dusche und trinken in der Luft auch um sich zu kühlen.Vielleicht duschen sie sich auch einigen Milben ab,wer weiß.Darum haben wir sehr wenig Milben,vielleicht auch wegen der Kräuter.
Wasser ist für Bienen nicht un-relevant.
Trinken ist für die Friedlichkeit der Bienen sehr ausschlaggebend.Wenn sie stressfrei Wasser in der Nähe wissen sind die Bienen weniger aggressiv.
Natürlich genügend Tracht und Futterreserven.Keine Gifte.
Vielleicht auch einige Zeit Dunkelhaft und ein absolut kleines Flugloch, das konnte ich testen als ich ein Volk versehentlich bis auf ein kleines Loch abgesperrt gehalten hatte. Sie hatten lediglich ein kleines Flugloch wo sie aus und ein konnten, als ich den Irrtum merkte öffnete ich sofort die Fluglöcher weiter und siehe da, das Volk war nicht mehr aggressiv und hat sich gut entwickelt.Natürlich hatte ich Glück das hätte auch ins Auge gehen können,das passiert mir aber nicht mehr,aber eben danach ist mir die besondere Friedlichkeit aufgefallen.
In Dunkelhaft setzt man auch einen Schwarm um es zu beruhigen oder ein Zuchtkästchen damit die Ammenbienen bleiben und nicht in den alten Stock zurückfliegen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.6
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates