Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Die Ökologisierung der Wirtschaft muß mit der Ökologisierung des Kapitals einhergehen

○Keine Spekulationen mit Schulden mehr, es sei denn man investiert in eine Öko-Zukunft mit Ökoprojekten ohne Atom!

○Bürger könnte man nicht nur am Gewinn beteiligen sondern eine Sparform mit gerechten Zinsen entwickeln, die mit jeder Spareinlage Schulden tilgt, und gleichzeitig ökologisch arbeitet.

○Banken müssen ihre Gewinnspekulationen mit Öko-Projekten , Müllverwertung,vor Ort in der eigenen Gemeinde absichern um die Realwirtschaft besonders im ländlichen Raum zu stärken.

○Gerechte Löhne, Gerechte Sparzinsen,gerechte Preise(Öko-Bonus-Malus-System bei Produzenten und Konsumenten.

○Jeder Bürger(innen und außen) bekommt bei der Geburt ein Staatsaktiensparbuch mit gerechter ZinsGarantie.Alle Spekulationen der Bank müssen mit den Sparer aufgeteilt werden, sofern die Bank nicht Ökoprojekte im Ort unterstützt.Kapital, daß nicht real (Wirtschaftsprojekte (Hallenbad)vor Ort)arbeitet, muß in einen Sozial-Ökofond, dessen Gewinne müssen auf Bankkunden aufgeteilt werden.

○die Bank kann ruhig auch einmal ein Lebensmittelgeschäft führen, ein Windrad, ein Hallenbad und die Bürger Gewinn-beteiligen mit einer Sparform mit guten Zinsen.

○Die Bank soll nicht wie eine außerirdische Raumstation am Wirtschaftsleben vor Ort unbeteiligt sein.

○Die Bank soll nicht nur von Schulden leben sondern wie ein Wirtschaftbetrieb für das wirtschaftliche Leben vor Ort vielmehr mitverantwortlich sein.Das geht nur, wenn sie erstmals gute Zinsen anbietet oder Bonis bei ökologischen Investitionen.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates