Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Die Schwarzföhre(Kiefer) kann mit der beruhigenden Zirbe mithalten!

image

image

Sie wird aufgrund ihrer Anspruchslosigkeit und ihrer Unempfindlichkeit gegenüber Luftverschmutzung fast weltweit als Forst- und Parkbaum angepflanzt. In ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet gilt die Art auch als sehr krankheitsresistent. Sie wird heute in fünf Unterarten geteilt.

Die Schwarzkiefer kann ein Alter von bis zu 800 Jahren erreichen.

Wegen ihres hohen Harzgehaltes spielte sie eine wichtige Rolle in der Pecherei. Das Holz wird vielfach genutzt und, da es nicht knarrt, unter anderem zu Bühnenböden verarbeitet.

image

Das Holz der Schwarzkiefer wird vor allem zur Herstellung von Masten, Pfählen, Sperrholz, für gröbere Tischlerarbeiten, für Verpackungsmaterial sowie als Rohstoff für die Zellstoff– und Papierindustrie verwendet. Bretter, die aus diesem Holz gewonnen werden, knarren nicht und eignen sich deshalb besonders für Bühnenböden.Dickere Stämme finden auch als Bauholz Verwendung. Früher wurde es zum Bau von Schiffen verwendet.
Die Schwarzkiefer wird fast auf der ganzen Welt als Parkbaum gepflanzt. Wegen ihres kräftigen Wurzelsystems und der Unempfindlichkeit gegenüber Salzgischt wird sie als Windschutz an Küsten und als Erosionsschutz an Hanglagen angepflanzt.In den USA wird sie als Christbaum verwendet.

image

Die Schwarzkiefer gilt als wenig krankheitsanfällige Baumart.
Waldkiefer

Die heilsame Zirbe verlängert unser Leben

Zirbenholz wie Föhren(Kiefer)-Holz beruhigt bei Stress und wirkt gegen Motten!

Weißtanne und die gesundheitliche Wirkung

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates