Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Schlehe (Prunus spinosa)

Volksname: Schwarzbeere, Schwarzdorn
Drogenname: Pruni spinosae flores,fructus
Pflanzenart-Höhe: Rosengewächs,(Rosaceae),Strauch bis 4 Meter
Boden&Standort:kalkreicher Boden,Sonne
Aussaat: Frühjahr oder Herbst
Vermehrung: durch Samen
Blütezeit: April

Sammelzeit: Frühling, Oktober, November,vor dem Frost geerntet =bitter; im Winter nach dem Frost geerntet =nicht mehr bitter frisch nach dem Frost jetzt geerntet(Bei Verstopfung)frische Beeren nach dem Frost geerntet und getrocknet wirken zusammenziehend(bei Durchfall).
Verwendete Teile: Blüten Früchte
Inhaltsstoffe:Vitamine, Mineralstoffe, Gerbstoffe, Flavonoide, Farbstoffe, Glykoside
Eigenschaften: entzündungshemmend,frische Früchte wirken abführend, nach dem Frost geerntet und getrocknet wirken zusammenziehend(bei Durchfall),stoffwechselanregend

Volksglaube und Mythologie
Die Legende erzählt, daß die Schlehe von anderen Sträuchern beschuldigt wurde, das Holz für die Dornenkrone Jesu geliefert zu haben.Um ihre Unschuld zu beweisen, überschüttet sie Gott über Nacht mit weißen Blüten.
Die ersten drei Schlehenblüten des Jahres solle man essen,dann bleibe man gesund.

Anwendungen:
Aus den Blüten bereitet man einerseits einen Tee zur Blutreinigung und zur allgemeinen Stärkung, andererseits ist es ein mildes und schonendes Abführmittel für Kinder.Jetzt nach dem Frost geerntete und getrocknete Beeren wirken GEGEN Durchfall.Die Blüten passen in jeden Haustee und sind eine Unterstützung in Tees gegen Erkrankungen der Haut.Die Volksmedizin verwendet ihn gegen Nieren-und Blasensteine.

Äußerlich ist der starke Tee ein Gurgelmittel bei entzündlichen Erkrankungen des Rachenraumes.Die Rinde des Strauches wird zum Rotfärben von Stoffen und Wolle verwendet.

Sammeln in der Natur
Die Schlehe ist die europäische Stammform der Pflaume und bildet an den hohen Sträuchern waagrecht weg stehende lange Dornen aus, die das Sammeln von Blüten oder Früchten ziemlich erschweren.
Man findet sie als Unterholz an Waldrändern, in aufgelassenen Steinbrüchen und in letzter Zeit wieder häufiger als Windschutzhecke in erosionsgefährdeten Gebieten.Sie ist eines der ältesten bekannten Obstgehölze;bereits in steinzeitlichen Pfahlbauten fand man Schlehenkerne.

Konservieren/aufbewahren:

Die Blüten im Halbschatten trocknen,Beeren verarbeitet man frisch oder getrocknet!

Schlehenpunsch
Die Schlehen(sie müssen entweder im Tiefkühler oder wie jetzt von der Natur gefrostet worden sein)werden im Entsafter gepresst.auf 1 Liter Schlehensaft kommt 1 Liter Bio-Rotwein.
Langsam erhitzen, Bio-Rohrzucker oder Honig nach Geschmack beifügen.Der Punsch soll nicht kochen.Als Gewürz einige Nelken, 2 Zimtstangen, den Saft einer Bio-Orange und Sternanis unterrühren.Schmeckt nach mehr.

Schlehenschnaps( gut bei Durchfall)

Getrocknete Schlehen in ein großes Einmachglas füllen, die Schale einer bio-Zitrone und einer bio-Orange zufügen(eventuell auch eine Zimtstange).Mit soviel klaren Schnaps übergießen, daß die Früchte großzügig bedeckt sind.Mindestens 8 Wochen an einen warmen, aber dunklen Ort ziehen lassen, öfter durchschütteln.Dann abfiltern und noch etwas lagern.

Schlehenblütensalat

3 handvoll weiße Schlehenblüten, 1 filtetierte und in Würfel geschnittene Bio-Orange, 1 EL Honig und einige geriebene oder gehackte Mandeln vorsichtig mischen, mit den Saft einer Zitrone begießen und als kleine Vorspeise servieren.

Tee
2 TL von den nach Frostnächten gesammelten und zu Hause getrockneten Beeren)des Schlehdorns (mit einem Hammer klein schlagen) mit 1/4 l kochendes Wasser aufgießen,15 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und dann 3 Tassen pro Tag trinken.Die Wirkung des Tees ist zusammenziehend und beendet unangenehmen Durchfall

stoppt Durchfall getrocknete Beeren,vor allem getrocknete Heidelbeeren,getrocknete Himbeeren,
Heidelbeertee
Beschwerden
Darmverstimmung, Durchfall
Anwendung:
getrocknete Heidelbeeren naschen über den Tag verteilt bei Durchfall;

Heidelbeertee:
Übergeißen sie 2 EL getrocknete Heidelbeeren mit 150 ml. kochendem Wasser und lassen sie den Tee 15 Minuten ziehen.Seihen sie den Tee3 ab.Täglich eine Tasse heiß trinken.
Getrocknete Heidelbeeren wirken astringierend(zusammenziehend)
frische Heidelbeeren wirken umgekehrt abführend bei Verstopfung.
°Trockendes bioBrot
Beschwerden: Durchfall
Essen sie trockenes oder geröstetes Brot(oder Knäckebrot).Es normalisiert den Stuhlgang.
°Jede Stunde 3 EL bio-Haferbrei oder bio-Dinkelbrei und bio-Dinkelbiskotten

°WHO Trinklösung
Beschwerden: Durchfall
die WHO(Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt 1-2 EL Honig und 1 TL Kochsalz mit einen Liter bio naturreinen Orangensaft(frisch gepresst)auffüllen.1 Liter abgekochtes Wasser und dazugeben und gut verrühren.Trinken sie die WHO-Lösung noch den ersten Tag nachdem sich der Stuhl wieder geformt hat.

Eichenrindentee
bei Durchfall(nicht infektiös)
Anwendung:
Übergießen sie 1 Teelöffel getrocknete Eichenrinde mit 1/4 Liter kaltes Wasser.Bringen sie den Ansatz zum Kochen und lassen sie den Tee 5 Minuten sieden.Sieben sie den Tee ab und trinken sie den Tee heiß.
Tipp.Sie dürfen maximal 3 g Eichenrinde pro Tag verwenden.Süßen sie den Tee nicht.Eichenrinde wirkt adstringierend.(zusammenziehend)
Eibischwurzel-Kaltauszug
Beschwerden:
Magen und Darmschleimhautreizung
Anwendung:
Setzen sie 3 Teelöffel zerkleinerte Eibischwurzel mit einer Tasse kalten Wasser an und lasen sie den Ansatz 8 Stunden stehen.Nun absieben und lauwarm erwärmen.Sie können den Kaltauszug verfeinern, indem sie ihn mit Fenchel-Anis-Tee mischen(nicht über 40°C).2 mal täglich eine Tasse trinken.

Tipp:
Eibisch ist eine schleimbildende Pflanze.Die schleimbildenden Substanzen haben eine lindernde Wirkung auf unsere Schleimhäute.sie sollten keine heiße Zubereitung herstellen, da die schleimbildende Wirkung des Eibisch durch Hitze verloren geht.

Salbeitee wirkt entzündungshemmend und durchfallhemmend und stärkt das Allgemeinbefinden.
2 Teelöffel zerkleinerter Salbeiblätter werden in 1/4 Liter kochendem Wasser angesetzt. 15 Minuten ziehen lassen und dann abseihen. Hat der Tee Körpertemperatur erreicht, rührt man 1 Esslöffel voll Honig hinein

Mutterkümmel wirkt verdauungsfördernd,stopfend!Man kann auch einen Tee zubereiten!

Bei Durchfall hat die Hildegardmedizin ein probates Mittel, das sogenannte Druchfall-Ei.Um für alle Eventualitäten gerüstet gerüstet zu sein, muß man vorerst eine kleine Menge Mutterkümmel-Pulver auf Vorrat bereiten.
Man nimmt 80%Mutterkümmel und 20 % weißen Pfeffer, pulverisiert beides in der elektrischen Kaffeemühle und lagert es in ein kleines Glasgefäß.Bei Bedarf nimmt man eine Messerspitze voll und rührt das Pulver in ein rohes BIO-Eigelb.Das Eiweiß´gibt man zur Seite,man braucht es nicht(man könnte es zu Schnee schlagen und wenn es fest ist Honig und Zitronensaft dazugeben.Das bio-Eigelb gibt man wieder in eine der Eierschalenhälften zurück und stellt diese unter einen Grill, legt sie in ein offenes Herdfeuer oder in die Glut eines Ofens, bis das Eigelb stockt und krümelig wird.
Man sollte dieses Eigelb mit einem Stück(bio)Weißbrot essen, auch mehrmals am Tag, dann hört der Durchfall laut Hildegard auf.

Mutterkraut ist fiebersenkend!
Thymian ist auch durchfallhemmend wie antiseptisch,auswurffördernd,krampflösend,schleimlösend,harntreibend,kräftigend,nervenstärkend.

Goldruten-Tee hilft bei Durchfall

Ein altes Hausmittel bei Durchfall ist bio-Cola und bio-Salzstangen.

Zitiert von Kräuterpfarrer Weidinger: Ein eisenarmer Körper leidet neben Blutarmut und Bleichsucht an Stuhlverstopfung oder Durchfall.Auch an Hexenschuß,Herzklopfen,Nasenbluten,gelegentlich an Fieberanfällen, an Heiserkeit,Kopfschmerzen und an Schwierigkeiten beim Harnzurückhalten, weil die Schließmuskeln nicht exakt funktionieren.
Wer viele -vor allem Langzeit-Medikamente nimmt – da können sich mit der Zeit die Eisenaufnahmewerte verändern.
Mit Langzeitmedikamenten einmal auch pausieren und pflanzlichen Eisensaft nehmen.
Vegetarier sind für Eisenmangel anfällig.Auf bio-Rote Rüben zurückgreifen.

Bewährte eisenreiche Heilpflanzen sind:
Blutwurz,Brennessel,Brombeerblätter,Eisenkraut,Frauenmantel,Habichtskraut
Hauhechelwurzel,Löwenzahn, Lungenkraut, Melisse, Nußblätter, Pfefferminze,Sauerrampfer, rot blühende Schafgarbe, Silbermantel, Spitzwegerich, Thymian,Waldmeister, Wegwarte, Weinrebenblätter sowie alle biologisch angebauten mit bio-Kompost gedüngten Gemüsearten, allen voran der Spinat!
Zur Stärkung der Funktion der Bauchspeicheldrüse ratet das Kräuterpfarrer-Zentrum Team nach Kräuterpfarrer Weidinger:
Getrocknete Heidelbeeren, Heidelbeer-Tinktur oder Heidelbeersaft in kleinen Portionen einige Zeit hindurch täglich eingenommen,vertragen zuckerkranke überraschend gut.
Heidelbeer-Blätter trocknen und pulverisieren.3 mal täglich eine Messerspitze voll davon verabreicht und 1 Stamperl Heidelbeersaft nachgetrunken, kann bei leichter diabetes die Diät unterstützen und den Insulinanteil im Körper erhöhen.

Interessant ist die Erfahrung, daß Honig „BLUTZUCKERSENKENDE Substanzen“ enthält und vorsichtig angewandt, vor allem mit bio-Sauermilch und bio-Apfelessig-Wasser vermischt, Diabetikern Besserung verschaffen kann.

Vorsicht!“ein Stamperl Schnaps auf nüchternen Magen“ ist keine Heilmethode und belastet die Leber des Zuckerkranken.

Die blauen Früchte müssen um nicht bitter zu schmecken und genießbar zu werden, einen starken Frost abbekommen, man kann sie auch kurz in den Tiefkühler legen.die Zubereitungsarten der Früchte sind jene von Himbeeren oder Heidelbeeren.Man macht daraus einen Schlehenlikör, Schlehenschnaps,Schlehenmarmelade oder Schlehensaft.

Schlehenlikör
Frisch angefrostete Früchte anstechen, dann in ein Einmachglas füllen, der Saft soll erst hier herausrinnen.Mit Honig,bio-Rübenzucker oder Bio-Kandiszucker großzügig bedecken, das Innere einer Vanilleschote, eine Zimtstange und eingei Gewürzneken dazugeben.Mit einem klaren Obstler oder Korn übegießen, daß alles gut bedeckt ist.Zugedeckt mindestens 2 Monate an einem warmen Platz ziehen lassen, in dieser Zeit immer wieder schütteln.Nach dem Abfiltern und Auspressen hat der Likör eine schöne rote Farbe.Ist er zu süß fügt man noch Schnaps zu, ist er zu stark,füllt man mit (destillierten) Wasser auf.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates