Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Samstag, 6. Februar 2021

Jahreszeit der Hexe

SEIT PANDEMIE-BEGINN

Fast 8.000 (multiresistenter Krankenhauskeime-verursachte ):Corona-Tote in Österreich

Die meisten Neuinfektionen gab es in Niederösterreich mit 273 Fällen, gefolgt von Oberösterreich mit 246 und der Steiermark mit 208 Fällen. In Wien gab es 198 Ansteckungen, in Kärnten 114, in Tirol 98, in Salzburg 94, im Burgenland und in Vorarlberg je 51.

🐒💮Bisher haben sich in ganz Österreich seit Ausbruch der Pandemie 422.522 Menschen mit Corona angesteckt.

🌺400.851 sind wieder genesen.

🏵13.677 Patienten laborieren noch an einer Infektion, das sind um 210 weniger als noch tags zuvor.

🐰1.592 Menschen mussten wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden. Hier ist die Anzahl auch um 22 Patienten zurückgegangen.

🌼302 Patienten – um vier weniger als noch am Freitag – lagen auf der Intensivstation.

☆☆☆

TERRORANSCHLAG IN WIEN:Verdächtiger hat sich erhängt 

☆☆☆

1. Fehlentscheidung vor dem Terror?

Der 2. November 2020 ging als schwarzer Tag in die Geschichte Österreichs ein: Ein islamistischer Terrorist begann in der Wiener Innenstadt, um sich zu schießen; am Ende sind 4 Unschuldige und der Attentäter tot. Die direkte Reaktion der Polizei wird rundum gelobt, vom ersten Notruf bis zum Ausschalten des Terroristen vergingen nur wenige Minuten.

Munition zu kaufen. Außerdem wird publik, dass der Verfassungsschutz dank Hinweisen aus Deutschland über ein internationales Treffen von Jihadisten in Wien Bescheid wusste, an dem auch der spätere Attentäter teilgenommen hatte. Justiz- und Innenministerium beriefen eine Untersuchungskommission ein, die kurz vor Weihnachten einen haarsträubenden Zwischenbericht ablieferte.

☆▪Warnhinweise seien übersehen, ☆▪Informationen zu schlecht miteinander kombiniert worden – und die ☆▪Kommunikation zwischen Bundes- und Wiener Landesamt für Verfassungsschutz schwer verbesserungswürdig, hieß es in dem Bericht.

Am 10. Februar soll dessen Endfassung erscheinen, im Ministerium in der Wiener Herrengasse dürfte man auf diesen Termin hinzittern.

☆☆☆

Sünde des Tages: Briten schütten 50 Millionen Liter Bier weg, statt an Welt-Haushalte gratis zu verschenken.

☆☆☆

Experte sieht Südafrika-Mutation rückläufig

☆☆☆

Steiermark.Grazer Forscher entwickeln eine neue Verbrennungsanlage, die unterschiedliche Abfälle in hochwertigen Treibstoff umwandeln kann.

Dafür entsteht auf dem Gelände der Sondermüllverbrennungsanlage in WienSimmering derzeit eine Testanlage, in der Reststoffe zu klimaneutralen Kraftstoffen umgewandelt werden sollen.

Das Projekt läuft im Rahmen des von der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) geförderten und vom Wirtschafts- und vom Klimaschutzministerium finanzierten Comet-Programms bis März 2023 und verfügt über ein Budget von 9 Millionen Euro.

Neben BEST und Wien Energie sind der Anlagenbauer SMS Group, die Wiener Linien, Wiener Netze, die Österreichischen Bundesforste, der Papierhersteller Heinzel sowie die technischen Universitäten Wien und Luleå als Partner beteiligt.

Die neue Anlage mit einem Megawatt Leistung wird eine Grundfläche von 30 mal 15 Meter haben und etwa so hoch sein wie ein vierstöckiges Wohnhaus. Der Stahlbau steht bereits, im Sommer 2021 soll der Betrieb starten.

Als Verbrennungsprozess kommt eine sogenannte Zwei-Bett-Wirbelschicht-Technologie zum Einsatz.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.9
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates