Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Montag, 25. Mai 2020

☆☆☆näher und näher☆☆☆

Teerosen

Die Toten sind mächtig.Sie gehen zwar nicht auf den Straßen umher und zeigen auf den oder jenen, aber sie haben ihre Leidenschaften zurückgelassen, ihre Liebe, ihren Hass, ihre Trauer, ihre Schuld, ihre Tugenden.Das alles wuchert noch im Fleisch der Lebendigen.Es laufen Fäden von den Gräbern her über das Zuhause,das ganze Dorf, die Stadt, die Welt unsichtbar gesponnen, unlösbar geknüpft, unser Leben lang entrinnen wir dieser Verstrickung nicht, es zieht und zerrt uns näher und näher…

Boretsch

☆☆☆

Umweltlied: Schattenreiter

Die Sommer werden heißer
Die Menschheit macht immer weiter
Unsere Kinder fragen, „Warum
Wart ihr denn so dumm?
Was ihr uns mitgegeben
Wie sollen wir da leben?
Ohne Eis und Regenwald
Werden wir nicht halb so alt“

Schattenreiter am Horizont
Sieht man in jeder Nacht
Sie warnen vor dem Untergang
Bevor ein neuer Tag erwacht
Schattenreiter am Horizont
Strahlen im Lichtermeer
Heimlich reiten sie davon
Jeder Schatten hinterher

Vulkane explodieren
Die nur noch Feuer sprühen
Du siehst Eisberge schmelzen
Tsunamis alles niederwalzen
Wenn kein Vogel/keine Biene mehr fliegt
Hat die Natur uns besiegt
Wenn dann der Wind sich noch legt
Und die letzte Stunde schlägt

Schattenreiter am Horizont
Sieht man in jeder Nacht
Sie warnen vor dem Untergang
Bevor ein neuer Tag erwacht
Schattenreiter am Horizont
Strahlen im Lichtermehr
Heimlich reiten sie davon
Jeder Schatten hinterherSchattenreiter am Horizont
Strahlen im Lichtermeer
Heimlich reiten sie davon
Jeder Schatten hinterher
Jeder Schatten hinterher

Quelle: LyricFindSongwriter: Michael Dorth / Bernd UlrichSongtext von Schattenreiter © Rudi Schedler Musikverlag GmbH

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates