Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Dienstag, 21. Januar 2020

Meine Davos-Rede zum Auftakt des Weltwirtschaftstreffen in der Schweiz: ,,Ich habe einen Traum und der seid IHR“

Danke, daß sich so viele Menschen treffen, die sich um die Zukunft der wirtschaftlichen Ökologisierung der Welt sorgen und ihr auch unsere staatlich-finanziellen Möglichkeiten geborgt habt, für die zukünftige Stabilisierung des Klimas Ökologisierungs-Maßnahmen zu treffen, wo alle das Klima retten können und gleichzeitig wirtschaftlich davon profitieren können ohne daß sich die Altersarmut durch Teuerung erhöht.

WIR in Österreich haben gezeigt, daß es möglich ist, daß Wirtschaft gewillt ist grüne Zukunft ATOMFREI sozial sensibel anzugehen.

Danke, daß ihr alle mit Freude und Mitgefühl meinen Bienenblock verfolgt (ich spühre das)und damit immer auf dem Laufenden seid, wie mein grüner Traum von einer ökologisierten Welt Schritt für Schritt Wahrheit wird, den mein Mann Peter begonnen hat und wir diesem Weg gemeinsam mit meinem Sohn Andreas schon 33 Jahre gehen und für alle geebnet und zugänglich ist.

Ich wünsche mir von euch, daß ihr euch meine Gedanken borgt und manchmal in meinen Schuhen geht.Ich borge euch mit diesem Bienenblock meinen Mantel meiner Gedanken am Puls der Zeit. Ich weiß daß ihr ALLE eine gute Welt haben wollt, ich glaube an euch,ihr seid die guten Mächte, die die Möglichkeit haben das Wohl und die Zukunft dieser Welt neu zu gestalten.

Auch ihr habt Familien und Freunde

um deren Zukunft ihr euch sorgt.Vergesst aber euch selber nicht dabei und eure Gesundheit die mit unserer Umwelt zu tun hat.

Immer war Gottes Schöpfung für euch täglich selbstverständlich,während ihr eure täglichen Spekulationszinsen abhebt, und uns am Sparbuch nichts zugesteht, bis auch das Klima bewiesen hat, daß es Schwächen hat wie der Schwache am
WEg und daß man helfen muß.

Das Klima zeigt darum Anzeichen,daß es aus der Ordnung Gottes geraten ist, weil ihr nur abhebt vom Konto der Natur und euch darauf verläßt das alles automatisch funktioniert, aber die Natur ist WIE ICH keine Maschine, sondern ein Lebewesen das darauf angewiesen ist nicht grenzenlos ausgebeutet zu werden.

Wir bringen unsere ERsparnisse auf die Bank um in Notzeiten abgesichert zu sein.Ihr nehmt unsere Zinsen , die uns zustehen und spekuliert damit.Nur wer am Spieltisch riskiert hat Anteil mit hohem Risiko.Es müsste selbstsverständlich sein, wer sein Geld auf die Bank bringt,muß auch selbstverständlich an den Spekulationsgewinnen beteiligt sein.Ihr müßt verpflichtet werden, Bankbetriebsspekulationensgewinne aufzuteilen an alle die ihr Geld auf der Bank anlegen.Wir investieren mit unserer Spareinlage in einem Betrieb und haben auch das Recht an allen Spekulations-Gewinnen der Bank mittels Zinsen Anteil zu erhalten.Somit müssen gerechte Zinsen für alle gesichert werden.

Es ist soviel da,es ginge sich für alle aus ohne Not zu leiden,;man muß das Kapital nicht verbrennen.

Immer mehr sind seelisch traumatisiert von der Mühsal der Flucht, des Krieges und dem täglichen Kampf ums Überleben.

Ich danke Greta, und ihr junges Team für ihren unermüdlichen Einsatz.Mit dem Unterschied, daß wir die Ökologisierung nicht mit Gewalt ohne Zorn und ohne Rache und nicht mit ATOMkraft angehen dürfen.

Ich danke allen, die den solzialen Kampf für die Schwachen unserer Gesellschaft nicht aufgeben.

Die Menschen fühlen sich müde, wie Greta krank und ausgelaugt und ausgenommen.Die Medienmogule verdienen sich goldenes Kapital mit Angst-machenden Informationen die in die Irre führen und die Aggressionen so wie das Klima anheizen und die Schwachen aufhören zu jammern weil sie depressiv keine Kraft mehr haben zu Kämpfen für einen Weltfrieden der allen dient.

Die Teuerung der Lebenskosten setzt ihnen zu.Es darf nicht sein, daß sich das LEBEN in seiner GANZEN FÜLLE bald nur noch Reiche leisten können und die Armen in ihrer Freiheit immer mehr eingeschränkt werden und das Volk kriminalisiert wird weil sie wehrhaft sind und nicht aufhören wollen zu denken.

Es sterben immer mehr an Krebs von einer nicht ökologischen Landwirtschaft.Die Feuer, das die Spekulationsbörse anheizt zerstört in Jahrzehnten GEwachsenes.Das Grundwasser ist in Gefahr der Belastung nicht mehr standzuhalten.Die Quellen dürfen weder vergiftet werden als auch nicht versiegen.

Der Klimawandel zeigt uns, daß wenn ausschließlich Profitdenken im Mittelpunkt steht, das Leben ,,wie ICH“ auf der Strecke bleibt.

US-Debatte nach Soleimani-TodGezielte Tötungen sind Programm

Ihr glaubt nicht mehr daran, daß euch Gott verzeihen könnte, weil eure Schuld schon so groß ist wie das einsame Herz der Kirche, die an ihrem Kind hängt wie Jesus am Kreuz.Weil ihr Gott nicht kennen wollt und meint daß ihr im Namen der Gerechtigkeit handelt, aber die Barmherzigkeit dabei außer acht läßt.So meint ihr kann nur noch eure Frechheit siegen indem ihr böse Taten mit noch böseren Taten beantwortet.Ihr schüttet euer Herz zu mit Gewalt, nicht weil ihr böse sein wollt, sondern weil euer Kapital keine andere Sprache versteht.Somit seid ihr seelenlose Marionetten eures Kapitals geworden das nur die Sprache des Krieges gelernt hat.

Ihr setzt Viren in die Welt die Krankheiten auslösen, damit ihr eure GEN- Impfstoffe gewinnträchtig verkaufen könnt.Das Leid, daß daraus entsteht ist euch egal, weil ihr euer Gewissen mit Drogen erstickt und euch das nur ein Lächeln kostet.

Ihr löst eure Probleme mit ,,Gewalt aus der Welt schaffen“, wenn jemand anders tickt als ihr.Dabei weißt ihr nicht, daß die Hölle die jeder einzelne auf der Welt, das wir durch euch erleiden IHR dann auch im Himmel erleiden werdet müssen, weil euer Gewissen euch nicht zur Ruhe kommen läßt.Im Himmel gibts dann keine Drogen, die man nehmen kann um nichts mehr zu spüren.

Aus Spaß läßt ihr Betriebe Pleite gehen, Arbeitsplätze gehen verloren, von denen Famien leben konnten, weil ihr die BEtriebsgewinne ohne Rücksicht selbst eingesteckt habt und zum Profit von noch mehr Gewinnen herangezogen habt, ohne die Gewinne mit den Mitarbeiter vor Ort zu teilen. Die Löhne haltet ihr kurz um die Reingewinne in Kriegsaktien der Zerstörung zu stecken.

Ihr plant die Zerstörung der Sozialsysteme um die Unterschiede zwischen Arm und Reich noch mehr zu beleuchten um uns das Knien vor euch zu lehren.Dabei seid ihr es die Knien müsstet vor den Wundern Gottes.

Ihr inziniert Show-Politik , gewinnt Wahlen mit Lügenversprechen, die ihr nie erfüllen müsst.Ihr sprecht in die Kameras wie zu einem vermeindlich geköpften toten Gott und ignoriert uns dahinter, die wir wachsam zuhören, wie ihr unser Sparkapital ausborgt und am Spekulationsmarkt verscherbelt, obwohl damit der Hunger in der gesamtenWelt völlig getilgt werden könnte.Ihr aber investiert in Rüstung und Krieg und hält die Ehrlichen mit Überwachungsstaatlichkeit in Unfreiheit, während ihr die Schuldigen freiläßt.

Ihr stürzt die Welt in die Verschuldung, weil ihr mit billigen Krediten Spekulationsgewinne herausholt auf Kosten der allgemeinen Staats-Verschuldung.

Die Tschechen setzen weiter auf ATOM weil der Weg zurück zu mühsam erscheint.Aus STOLZ heraus, um nicht zugeben zu müssen daß ATOM der teuerste Irrweg war, der die größte NOT verursachen kann so wie der KRIEG.

Die Gefangenen werden wie Tiere weltweit aus den Gefängnissen freigelassen damit ihr sie nicht erhalten müßt und weil ihr sensationsgeil seid, was aus dieser Freiheit der Bösen entsteht.

Rekordjagd an der Börse

Dax auf Rekordhoch,

Eure Börsengewinne stehen allen zu,weil es mit unserem Kapital geschieht, das ihr von uns ausgeborgt habt;ihr solltet Strafsteuern zahlen müssen für das Zerstören der Welt.

https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/dax-aktueller-bericht-von-der-boerse-mit-aktien-und-euro-kurs-a-1304239.html

Habt wenigstens soviel Anstand, und teilt eure Kriegs-Gewinne mit der Allgemeinheit euren Arbeitern und Angestellten, damit die Not und das Leid des Krieges mit einem Grundeinkommen für alle in Glück und Freude für alle verwandelt wird.

Ihr meint, mit der Kraft des Bösen siegreich im Namen der Lüge aufzutreten zu können, weil ihr glaubt das Gute sei schwach und am täglichen Alltagskreuz gescheitert weil es kein Kapital abwirft, wie das Böse.Dabei wißt ihr nicht, daß das Gute es ist, daß euch trägt, auch wenn ihr nur eure Fußstapfen im Wüstensand sehen könnt.

Meditationstext: Spuren im Sand Eines Nachts hatte ich einen Traum: Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn. Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten, Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben. Und jedes Mal sah ich zwei Fußspuren im Sand, meine eigene und die meines Herrn. Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen war, blickte ich zurück. Ich erschrak, als ich entdeckte, daß an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur zu sehen war. Und das waren gerade die schwersten Zeiten meines Lebens. Besorgt fragte ich den Herrn: „Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein. Aber jetzt entdecke ich, daß in den schwersten Zeiten meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist. Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am meisten brauchte?“ Da antwortete er: „Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie allein lassen, erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten. Dort, wo du nur eine Spur gesehen hast, da habe ich dich getragen.“ Margaret Fishback Powers Copyright © 1964 Margaret Fishback Powers Übersetzt von Eva-Maria Busch Copyright © der deutschen Übersetzung 1996 Brunnen Verlag Gießen. www.brunnen-verlag.de

Ihr macht euch schwer mit eurem vergoldeten Waffen und versteinert euer Herz um den Jammer nicht zu sehen, den ihr produziert für das Steigen eurer Kriegs- Aktien.

Ihr lasst mühselig teuer aufbauen was ihr in einem Augenblick aus Spaß und Profitgier zerstört, läßt Dörfer ohne Nahversorgung aussterben, damit eure Spekulationskassen klingen.Ihr lasst Wüsten zurück, wo ihr nur einen Börsenblick riskiert habt.

Ihr schlagt aus der Not Kapital, und verschwendet keine Minute dazu, der Not in die Augen zu sehen, weil ihr lägst die Not geköpft habt, damit sie aus Angst vor euch sich nicht mehr zu rühren traut.

Diese Kapitulation der Stille erlebt ihr in jeder Kirche, damit ihr euer Gewissen schulen könnt,und euer Spiegelbild nicht verliert wie wir, an der Seite der Armut.Diese Leere der Stille solle euch eine Lehre sein, damit ihr einseht, das das Gute das ihr NICHT getan habt zum Wohle der Welt einen Ort der Anbetung hat, wo ihr zur Besinnung kommmen könnt.Da nützt wes nichts wenn ihr die Kirchen niederbrennt und in Einkaufstempel verwandelt.Dieses NICHTSTUN gegen die Armut bleibt im Gewissen ungelöscht eingeschrieben.

Es ist die ARMUT vor ORT, die immer schon den Verzweiflungsdemonstrationskrieg bewirken mußte, weil ihr nicht einseht,daß auch andere neben euch leben wollen.Und daß ihr davon abhängig seid, ob es uns allen sowie der Natur gut geht.

Selbst aber macht ihr euch die Hände nicht schmutzig, ihr zahlt ja nur den Auftrag zum Morden, tun tun es ja andere.

Wisst ihr denn nicht daß ihr trotz all dem täglich auf NEUE neu beginnen könnt, in dem ihr bereut und das Gute am Weg nicht überseht.

Ihr steht auf dem Prüfungsweg.Ihr könnt entscheiden gut oder böse.Der böse weg ist breit und viele gehen den Weg ins Verderben.

Von den zwei Wegen
Mt 7,13Geht durch das enge Tor! Denn das Tor ist weit, das ins Verderben führt, und der Weg dahin ist breit und viele gehen auf ihm.
Mt 7,14Aber das Tor, das zum Leben führt, ist eng und der Weg dahin ist schmal und nur wenige finden ihn.

Es gibt eine Bibelstelle vom Barmherzigen Samariter, die unsere Situation auf den Punkt bringt.

Ein Mann auf dem Weg von Jerusalem hinab nach Jericho geriet unter die Räuber, die ihn ausplünderten und schwerverletzt liegen ließen. Ein vorüberkommender Priester sah den Verletzten und ging weiter, ebenso ignorierte ihn ein Levit. Schließlich sah ein Samaritaner den verletzten Mann, erbarmte sich, versorgte dessen Wunden und transportierte ihn auf dem Reittier zur Herberge. Dort gab er am folgenden Morgen dem Wirt zwei Denare und beauftragte ihn mit der weiteren Pflege, verbunden mit der Zusage seiner Wiederkehr und der Erstattung weiterer Kosten.

Anschließend fragt Jesus, wer von den dreien dem Überfallenen der Nächste gewesen sei. Der Schriftgelehrte erkennt den Sachverhalt und antwortet, dass es der Samaritaner gewesen sei. Daraufhin fordert Jesus ihn auf, ebenso wie jener zu handeln.

Mit dieser Bibelstelle beweist Jesus, wofür man Kapital einsetzen soll.Für das echte Leben daß uns auf dem Weg begegnet.

Die Spekulationsspirale aber dreht sich immer mehr um Aufrüstung für Krieg und Zerstörung und nicht mehr um das kleine Glück des Nächsten auf dem Weg des Lebens.

Macht euch nicht nur ,,Freunde“ mit dem ungerechten Mammon sondern denkt auch an das Wohl der Welt und euer Volk unter euren Füßen, die euch wie eine Mutter immer getragen hat und die jetzt ihr Gleichgewicht verliert, weil das Gold, daß ihr anhäuft, ihr den Atem nimmt.

Ich bitte euch, inständig, macht euch nicht nur ,,unter EUCH Freunde“ mit dem ungerechten Mammon ,,Kapital“ sondern denkt auch an die, die wie ich auf der Strecke bleiben, weil sie immer auf das Gute geglaubt haben und stets die Lebenszeit nicht messbar dazu investiert und aufgebaut haben, damit es allen rundherum besser geht.Und denkt auch an die, die nicht vor der Not flüchten können, weil sie zu schwach sind,sondern bei den Alten bleiben an der Seite der Armen und Kranken täglich Beistand leisten, und wiederaufbauen wie Gott es nicht besser könnte.

Die schlimmste Klimasünde ist der Krieg, der vielleicht euch Spekulationsprofite bringt aber soviel Leid produziert, das zum Himmel schreit.

Hört auf euer Gewissen.Ihr habt die Macht und die Möglichkeiten aus dem Börsen-Gold ,,das Leben in Fülle für ALLE“ möglich zu machen.

Ich glaube daran, daß wenn alle Menschen glücklich wären und keine finanziellen Überlebensängste hätten, wir könnten alle soviel geben, daß alle von uns glücklich werden können.

Ich glaube an euch, die ihr mir zuhört.Denkt an eure Großmütter,die sich für euch immer eine Welt ohne Krieg und Not gewünscht haben und in der ihr JETZT lebt.Und denkt an eure Großväter, die für ein besseres Leben gekämpft haben und dafür gefallen sind.

Vielleicht halten sie die segnenden Hände immer noch wie damals über diese Welt, damit euch kein Haar gekrümmt wird.

Die Kirchen sind leer weil ihr es nicht mehr für wertvoll erachtet habt, daß die alten Erinnerungswerte der LANGSAMKEIT HEILIG zu halten sind, Werte die ihr nicht in Kapital messen und wiegen könnt, die aber das Leben darstellt wie es langsam wächst wie eine Pflanze die Zeit braucht um Früchte zu tragen und das Leben sich selber beisteht weil ihr NIE anwesend wart, wie jemand die Tränen im Kelch sammelte, die zur Abtreibung gezwungen wurde, weil sie nicht wußte welche Zukunft ihr Kind zu erwarten hatte, und die sich vor eurem Spott und der Schande unwürdig Mutter zu sein, so sehr fürchtete, daß sie ihr KIND dafür gab wie die Mütter von Soldatenkinder die ihr Kind in den Krieg schicken mußten zur Ehre der Nation.

Aber IHR seid jetzt in der Verantwortung, euch dieses Segens als würdig zu erweisen.

Ihr seid im Innersten GUT und ich glaube daran, daß jeder von euch einen Betrag leisten kann, damit die Welt besser wird.

Ich hab das schon bewiesen.

Jetzt seid ihr an der Reihe.Ich glaube an EUCH, daß ihr mit unseren Kinderaugen die Welt betrachten könnt, und in unser allem Sinn ohne Zynismus und ohne Spott verantwortungsvoll Maßnahmen in die Wege leiten könnt, auf die ihr und eure Nachkommen einmal stolz sein werdet und die all eure vorherigen BÖSEN TATEN sühnen wird können, weil ich an einen gott glaube der wie ich vor lauter vergeben im NICHTS enden mußte, damit er euch nicht im Wege steht.Damit ihr dann mit diesem Zepter des NICHTS unsere Arbeit macht, damit letztendlich das Gute geschehen kann.

Glück auf und an die Arbeit!

https://www.arte.tv/de/videos/085426-000-A/das-forum-rettet-davos-die-welt/

Frankfurter Börse

Dax springt auf neues Rekordhoch

4 große Bitcoin-Trends für das Jahr 2020

Ich habe einen Traum: ...und der seid IHR

KURZ-GRÜN und die Kürzungen der Arbeitslosen

In 3 Tagen: 24.Jänner 2020 (16 Uhr in Retz): Angelobung des österreichischen Bundesheeres mit Zapfenstreich; ab 13 Uhr Waffen-und Geräteschau; 15:00 Uhr Platzkonzert der Militärmusik NÖ, ORT: Hauptplatz Retz

66 Illegale an der tschechischen Grenze aufgegriffen

Grüne: Jede Tankfüllung soll 5 € teurer werden?

Der KURZ-grüne Verkehrssprecher pocht auf Abschaffung des Dieselprivilegs. Was das für die Autofahrer heißt? Eine 50-Liter-Tankfüllung wird dann um fünf Euro teurer . . .

Der neue KURZ-grüne Verkehrssprecher pocht auf Abschaffung des Dieselprivilegs. Was das für die Autofahrer heißt? Eine 50-Liter-Tankfüllung wird dann um fünf Euro teurer . . .

Der Verkehrssprecher der Grünen im Nationalrat, Abg. Hermann Weratschnig, pocht auf die Abschaffung des Dieselprivilegs.

„Wir werden dafür kämpfen, dass es nicht auf die lange Bank geschoben wird“, sagte Weratschnig am Montag bei einer Pressekonferenz in Innsbruck.

Bereits in den kommenden Wochen bzw. Monaten soll eine Taskforce diesbezüglich eingesetzt werden. 

Bereits vergangene Woche hatte das Dieselprivileg zu Uneinigkeiten innerhalb der türkis-grünen Regierung bzw. zwischen Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) und Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) geführt.

Laut Weratschnig soll zwar über Härtefälle diskutiert und Übergangslösungen gefunden werden, „wenn man Klimaschutz erst nimmt, braucht es aber klare Bekenntnisse“, meinte der Tiroler Abgeordnete.

Einen Zeithorizont wollte Weratschnig jedoch nicht festlegen.

Auch bei der Reduktion der Transitfahrten soll nun Bewegung ins Spiel kommen.

„Wir haben jetzt eine Ministerin, die sich dafür in Brüssel einsetzen kann, was bis dato nicht passiert ist“, sagte der Nationalratsabgeordnete. 

Berechnung vom ÖAMTC-Experten

Die Pläne der Grünen kosten alle Österreicher, die Diesel-Fahrzeuge lenken, ziemlich viel Geld – jede Füllung eines 50-Liter-Tanks würde künftig 5 Euro teurer werden, rechnet ein Experte des ÖAMTC vor:

„Fällt das Dieselprivileg weg, steigt der Steueranteil auf jenen für Super-Benzin, also von 39,7 auf 48,2 Cent.

Jeder Liter Diesel kostet dann mit der einzukalkulierenden Umsatzsteuer 10,2 Cent mehr.

Werden 50 Liter getankt, kommt das um fünf Euro teurer.

“ Wer viermal pro Monat tankt, hat also Mehrausgaben von 20 Euro.

 Noch als Beispiel für alle Pendler: Ein 20 Kilometer weiter Weg zum und vom Arbeitsplatz retour wird mit einem VW Golf TDI (5,6 Liter auf 100 Kilometer) etwa 14 Cent mehr kosten. Bei fünf Fahrten pro Woche sind das allein für diese Strecke 2,85 Euro mehr im Monat oder 34,20 Euro mehr im Jahr.

Frankreich will 14 Atomreaktoren abschalten BIS ZUM JAHR 2035

NACHRICHTEN>WELT

21.01.2020 14:11

Macron machte klar, dass ein Ausstieg aus der Kernenergie für ihn nicht infrage kommt.
Bild: AFP, krone.at-Grafik

Frankreich hat heute Dienstag bekannt gegeben, 14 seiner derzeit 58 in Betrieb befindlichen Atomreaktoren bis zum Jahr 2035 abschalten zu wollen.

Dazu gehöre auch der umstrittene Meiler Fessenheim im Elsass nahe der Grenze zu Deutschland.

Das älteste und leistungsschwächste Atomkraftwerk Frankreichs soll noch heuer vom Netz gehen.

Die französische Regierung könnte den Energiekonzern EDF auch schon früher dazu auffordern, 2 Reaktoren abzuschalten. „Wenn bestimmte Bedingungen in Bezug auf die Strompreise und die Entwicklung des europäischen Strommarktes erfüllt sind, könnte die Schließung von 2 weiteren Reaktoren in den Jahren 2025 bis 2026 erfolgen“, hieß es in Regierungsunterlagen zur Energiepolitik.

Das umstrittene französische Atomkraftwerk Fessenheim an der Grenze zu Deutschland soll noch heuer vom Netz gehen.
Das umstrittene französische Atomkraftwerk Fessenheim an der Grenze zu Deutschland soll noch heuer vom Netz gehen.Bild: AFP

Macron will Anteil am Atomstrom senken
Präsident Emmanuel Macron hatte angekündigt, in seiner bis 2022 laufenden Amtszeit keine weiteren Atomkraftwerke außer Fessenheim zu schließen.

Zugleich stellte er mittelfristig einen Abbau der Abhängigkeit des Landes von der Kernenergie in Aussicht. „Ich wurde mit dem Wahlversprechen zum Präsidenten, aus der Atomkraft auszusteigen und deren Anteil am Energiemix auf 50 Prozent zu drücken“, sagte Macron Ende 2018 in einer Grundsatzrede.

Fessenheim ist das älteste noch in Betrieb befindliche Kernkraftwerk Frankreichs und liegt am Rheinseitenkanal.
Fessenheim ist das älteste noch in Betrieb befindliche Kernkraftwerk Frankreichs und liegt am Rheinseitenkanal.Bild: AFP

Der vom Staat kontrollierte EDF-Konzern betreibt in Frankreich 58 Atomreaktoren.

Die Regierung strebt an, den Anteil des Atomstroms von derzeit 75 bis zum Jahr 2035 auf 50 Prozent zu senken. Kein anderes EU-Mitgliedsland hat einen so hohen Kernkraftanteil an der Stromproduktion wie Frankreich.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates