Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Donnerstag, 16. März 2017

Realwirtschaft braucht Vernetzung

Spät aber doch-Nach Wirtesterben, Bauernsterben,Bienensterben-hohe Krebsrate durch fehlgeförderte konventionelle Landwirtschaft, Klein-und Mitttelbetriebe-Sterben, Kreißler-Sterben -endlich: Mitterlehner-VP wacht auf und empört sich plötzlich gegen Auflagenschickanen bei der Polit-Bürokratie!Kontrollen und Strafen und politische Bürokratie-Gesetze dürfen nicht zur Existenzgefährdung von Betrieben führen

Umweltschutzgesetze aber müssen streng bleiben!Gegen Glyphosat! 

Für die Gesundheit!

Greenpeace: Keine Entwarnung bei Glyphosat

 

Sanierungsarbeiten der Asfinag zwischen Schwechat und Flughafen ab 20.März könnte Staus verursachen

Banken schließen sich am Samstag zusammen

Mehrheit der EU-Abgeordneten gegen Mautpläne von Deutschland!

EU-Parlament stimmt gegen Ölbohrungen in der Arktis

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170316_OTS0196/eu-parlament-stimmt-gegen-oelbohrungen-in-der-arktis

Greenpeace: Keine Entwarnung bei Glyphosat

Greenpeace: Keine Entwarnung bei Glyphosat

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170315_OTS0161/greenpeace-keine-entwarnung-bei-glyphosat

Die Entscheidung um das umstrittene Totalherbizid Glyphosat betrifft Millionen von Menschen in Europa. Es ist die gesetzliche Pflicht der Europäischen Chemikalienagentur, im Interesse von Gesundheit und Umwelt zu handeln. Daher ist es enorm wichtig, dass wissenschaftliche Gremien komplett unabhängig agieren und sich nicht von korruptionsfreundlichen- konventionelle Bio-feindlichen Industriestudien  in die Irre führen lassen“, sagt auch Sebastian Theissing-Matei, Landwirtschaftsexperte bei Greenpeace in Österreich.

Im Hinblick auf die politische Entscheidung um eine Neuzulassung von Glyphosat in Europa haben innerhalb von fünf Wochen bereits fast eine halbe Million Menschen ein europäisches Volksbegehren gegen Glyphosat unterschrieben.

Der UnKRÄUTERvernichter ,, Glyphosat“ist laut der Internationalen Agentur für Krebsforschung der WHO höchstwahrscheinlich krebserregend.

„Solange eine Gesundheits-Gefährdung von Millionen Europäerinnen und Europäern nicht ausgeschlossen werden kann, muss sich endlich auch Minister Andrä Rupprechter gegen eine Neuzulassung positionieren“, fordert Theissing-Matei.

Offener Brief von Greenpeace an die Europäische Chemikalienagentur: 
http://bit.ly/2lX1Y8p

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.9
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates