Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Sonntag, 5. Oktober 2014

Trotz Sanierung: Kaserne Horn steht vor dem Aus | heute.at

http://m.heute.at/news/oesterreich/noe/art23654,1076324

Kein Korruptions-freier Staat würde eine halbe Million investieren und kurz darauf schließen.

Bad Vöslauer Schmerztage  – Schmerzen – derStandard.at › Gesundheit

http://mobil.derstandard.at/2000006391044/Bad-Voeslauer-Schmerztage

Den täglichen Schmerz bekämpfen und ausblenden.“ Unter diesem Motto stehen die ersten Bad Vöslauer Schmerztage, die am 11. und 12. Oktober 2014 im dortigen Kulturzentrum stattfinden. Veranstaltet werden sie vom neu gegründeten Schmerzverband Bad Vöslau in Zusammenarbeit mit demSchmerzkompetenzzentrum und demSalzburger Schmerzinstitut. An beiden Tagen werden namhafte Experten über Schmerz und verwandte Themen referieren.
Zu den Vortragsthemen zählen unter anderem Fibromyalgie, Osteoporose, Rückenschmerz, sowie alternative Behandlungsmöglichkeiten wie Musik, Hypnose, Qi Gong und Tai Ji. Die Kongressgebühr (inkl. Mittagessen) beträgt regulär 35 Euro, ermäßigt 25 Euro. Der Kongress soll künftig jedes Jahr stattfinden. (red, derStandard.at, 3.10.2014)

Alternative Hausmittel bei Schmerzen:
hier

7 + 8 = 10 – Windows 10 angetestet – Microsoft – derStandard.at › Web

http://mobil.derstandard.at/2000006428243/7-8-10-Windows-10-angetestet

Hier wird die Zukunft des Mobilfunks erforscht

http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/app__CORE/sendung_id__96/story_id__421686/story.phtml
Keine Bedenken wegen Strahlungsbelastung
Bedenken wegen der durch die Mobilfunkmasten entstehenden Strahlen hat man dabei nicht. Man habe umfangreiche Experimente durchgeführt und nachgewiesen, dass Handystrahlung in geringen Dosen ungefährlich für den Menschen sei, wurde uns auf Nachfrage im Huawei-Forschungszentrum versichert.

Wir als ,,lebensfreundliche Katholische Kirche“ sind im Gegensatz zur Diakonie ,,f ü r“ fixe Verfassungsverankerung des Sterbehilfe-Verbotes

Wir -Katholische Kirche sind im deutlichen Unterschied zu Diakonie STRIKT g e g e n eine schleichende Sterbehilfe-Kultur.Es ist unseriös und unglaubwürdig ,,ja und nein“in dieser Frage gleichzeitig zu vertreten ,,mit gespaltener Seele -sitzen zwischen zwei Stühlen-,wie die Diakonie es in dieser Frage betreibt.Bei einer Kultur des Lebens gibt es keine Kompromisse.Wer gegen aktive Sterbehilfe ist,will das auch in der Verfassung verankert wissen;wer geht sonst dann noch freiwillig noch in ein Pflegeheim und vertraut dann noch dem Personal,wenn diese Katholische Lebenskultur in Würde leben dürfen bis zuletzt nicht fix in der Verfassung verankert ist.

Wir Katholische Kirche mit dem Vatikan zusammen wollen das Sterbehilfe-Verbot unbedingt in die Verfassung.
Das heißt, daß die Erhaltung einer Kultur des Lebens vom Anfang an bis zum würdigen Ende erhalten und gefördert werden muß,und zwar in allen Formen des Lebens.Eine ganze lange gewachsenes soziale Katholische Kultur lebt davon, daß Menschenwürde bis zuletzt erhalten wird.

Wer also eine echte und ehrliche Lebenskultur pflegen und unterstützen will,bleibe uns ,,Katholischen Kirche“ treu,weil wir nicht wollen,das eine aktive altestamentliche Rache-Mörder-Kultur schleichend wieder salonfähig gemacht wird,das wäre weder im Sinne
Jesu noch würde es der Petrus-Auftrags Lehre entsprechen.Denn mit Franziskus hat eine neue katholische Ära begonnen,wo lebensförderliche Schöpfungsverantwortung mit allen Sinnen gepflegt wird und die mittelalterliche Opferkulturgesinnung der Barmherzigkeit selbst anvertraut wurde. Nur reumütige und bekehrte Sünder(innen) werden am ,,Himmelreich auf Erden“ im Sinne Gottes mit bauen wollen, wohl keine falschen Diakonisten(Synagoge des Satans?),die die Sterbehilfe schleichend salonfähig machen und eine Kultur des Todes gutheißen und Schritt für Schritt einführen wollen.
Diakonie,ein Sterbehilfe-Verein???????????????
Freimaurer-Mördersystemhalter?Kriegstreiber?

Diakonie gegen Sterbehilfe-Verbot in Verfassung

es ist wieder Himbeerenzeit…

Weiße Himbeeren

…und zwischendurch ein Fruchtgenuß

Bio-Früchte-Honig-Eis-Creme mit Gewüzen & Bio-Schlagobers

Zum Früchte-Eis kann man Bio-Joghurt,Bio-Buttermilch oder Bio-Topfen verwenden.

Bioerdäpfeln aus echter und ehrlicher Bio-Komposterde

Aus Regentonnen kann man Kartoffeln ernten.

Österreich droht mit Atomklage

image

Kopie des geheimen Atom-Finanzierungsplanes

Im Kampf gegen die skandalöse Milliardenförderung für den Ausbau des britischen AKW in Hinkley Point geht es nun Schlag auf Schlag:
Österreichs Regierungsspitze reagierte rasch – und stemmt sich vehement gegen den ,,negativen Präzedenzfall“.
Gibt es die Atom-Milliardenspritze, wird die EU-Kommission verklagt!

Nachdem der ,,Krone“das Orginal-EU-Papier vertraulich zugespielt wurde, müssen wir nun mit aller Vehemenz vor den Brüsseler Plänen warnen.

Denn eine derartige Förderung wäre nicht nur ein Novum in Europa.Die EU-Finanzhilfe für nukleare Energie würde die Atompolitik Englands für Jahrzehnte fix
einzementieren.Und das Geheimdokument besagt auch,daß es bis 2060 eine Versicherung gegen jegliche politische Antiatom-Entscheidung geben würde.
Konkret: Den Betreibern winkt im Falle des Atomausstiegs Großbritannien ein Milliarden-Schadenersatz als Sicherheitspolster…?

Atomlobbyisten reiben sich bereits die Hände.Da die Entscheidung bereits am Mittwoch(!) fallen soll,reiben sich Atomlobbyisten z.B. in Tschechien-Ungarn&Polen bereits die Hände.
Umso erfreulicher, daß Österreich,sprich Kanzler Faymann-mit uns,dem Volk dahinter -als Anti-Atom-Kämpfer auftreten.

Schon am Freitag wurde im Namen des Anti-Atom-Volkes ein Brief an Kommissionspräsidenten Barroso und sofortige rechtliche Schritte angekündigt,falls der skandalöse Bau von ,,Hinckley C“ tatsächlich genehmigt und finanziert werden soll:

Wenn die EU-Kommission das nicht verhindert,muß mit einer Klage Österreichs beim Europäischen Gerichtshof gerechnet werden.“
Auch Umweltorganisationen wie Greenpeace ect(-Sprecher Alexander Egit) warnen vor der absurden  Geldspritze für Atomprojekte:
Ohne staatliche Subventionen sind  Neubauten von AKWs von vornherein unattraktive Millionengräber.

Die Warnung und die Achtsamkeit ist berechtigt,denn Großbritannien planen noch 8 neue Atomkraftwerke.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.6
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates