Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Suchergebnisse:

Kranke Bauchspeicheldrüse (Pankreas)

http://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/kranke-bauchspeicheldruese-pankreas.html

Der Tee für die Bauchspeicheldrüse

Bei der Therapie nach einer Diagnose müssen die Anweisungen des behandelnden Arztes befolgt werden. Allerdings macht es auch Sinn, unterstützend die Bauchspeicheldrüse mit natürlichen Rezepten zu kräftigen.

Der legendäre österreichische Kräuterpfarrer Hermann Josef Weidinger, der im vergangen Jahr den Himmel bewohnt, hat eine Teemischung für die Bauchspeicheldrüse entwickelt. Lassen Sie in der Apotheke folgende Mischung anfertigen: 3 Teile Käsepappel, 3 Teile Löwenzahn, 3 Teile Odermennig, 3 Teile zerriebener Maiendistelsamen, 2 Teile Mistel, 1 Teil Ringelblume, 1 Teil Schafgarbe, 1 Teil Spitzwegerich, 1 Teil Tausendguldenkraut.

Und so wird der Tee zubereitet: 2 Teelöffel dieser Heilkräuter-Mischung werden mit 2 Liter kaltem Wasser übergossen und dann zum Kochen gebracht. Einmal aufkochen, danach 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Durchseihen. Man trinkt im Rahmen einer Kur 3 Wochen lang 3 mal täglich – mittags, morgens und abends – 1 Tasse, am besten lauwarm und unbedingt ungesüßt. Dann setzt man eine Woche aus und wiederholt die Kur. Dieser Tee wird in der Naturmedizin als sehr wertvoll bei Pankreatitis eingestuft.

Rückenschmerzen

Etwa 30 Prozent der Bevölkerung in Europa(EU)leiden an Rückenscherzen; die daraus entstehenden Kosten für Behandlung und Krankengeld belaufen sich auf fast 20 Milliarden Euro pro Jahr – eine echte Volkskrankheit also.
Rückenschmerzen werden meist durch muskuläre Verspannungen ausgelöst.Diese kommen entweder durch Bewegungsmangel, oder aber bei Sportlern und vor allem“fleißigen Leistungsträgern in der Arbeitswelt“ durch einseitige oder falsch ausgeführte Bewegungsabläufe zustande.Ein weiterer wichtiger Entstehungsfaktor könnte das Gemüt sein.Studien der Universität Halle brachten heraus, daß sich unter Rückenpatienten besonders viele „fröhliche und stressbelastete Durchhalter“seinen Kummer durch Zukunftssorgen oder Angst mit vordergründiger Locker- und Glückseligkeit überspielt; so neigen „kämpferische Durchhalter“ zu Fatalismus, nach dem Motto:
Was soll man schon machen, dagegen kann man ohnehin nichts ausrichten.

Bloß keine Ruhe
Bettruhe ist bei Rückenschmerzen, auch bei akuten Vorfällen wie etwa Ischias oder Hexenschuß, genau das Falsche.Schonung verlängert vielmehr den Krankheitsverlauf.Besser ist es so weit wie möglich aktiv zu bleiben, um die natürlichen Heilungsprozesse an der Wirbelsäule zu unterstützen.
Eine finnische Studie dokumentiert, dass langfristig diejenigen Rückenpatienten den besten Krankheitsverlauf zeigen, die trotz der Schmerzen ihren gewohnten Alltagsgeschäften nachgingen.Am schlechtesten ging es hingegen dieser Untersuchung jenen Patienten, denen völlige Schonung und Bettruhe verordnet wurde.

Mir hat geholfen:
°Teufelskrallesalbe-Weihrauchbalsam
°getrockneter Weidenblättertee gegen Schmerzen und Entzündung
°Schnapsauflagen mit Schwedenkräuter,Arnika,Chinaöl und BIO-Topfen, Bockshornklee(Trigonella phoenum- graecum)Bockshornkleeauflagen stimulieren den Körper zur Ausschüttung von entzündungshemmenden Hormonen,ausserdem enthält Bockshorn Saponine, die dafür sorgen, daß seine Wirkstoffe auch zu den tieferen Gewebeschichten in der Wirbelsäulenregion gelangen;
Die Anwendung erfolgt am besten über Pulverauflagen, die man als „Teuto-Wäremeauflagen“ in der Apotheke erhält oder kostengünstig selber herstellt.
Die Zubereitung:
Verrühren sie das Pulver mit lauwarmen Wasser zu einer klebrigen Masse, die dann auf ein Leintuch verstrichen wird.Anschließend das Leintuch zusammenfalten, sodaß oben und unten ein oder zwei Tuchlagen auf den Bockshornkleebrei liegen.Schließlich diese Auflage auf den schmerzenden Rücken deponieren.Schon nach wenigen Minuten kommt es zu einem wohlig wärmenden Gefühl.Dauer der Anwendung: 20 Minuten einmal pro Tag.

Gesunder Rücken kann sehr entzücken

Sorgen sie für ein ausgewogenes Muskelkorsett!Denn muskuläre Dysbalancen führen zu einer ungünstigen Belastung der Wirbelsäule.Typisch für uns Büroarbeiter ist eine Verkürzung der Hüftbeugemuskeln und eine Schwäche der Bauch- und Gesäßmuskeln.Die Folge: Die Hüfte ist permanent leicht gebeugt, es kommt zu einer starken „Delle“im Lendenwirbelbereich und einer dementsprechenden Fehlbelastung der Bandscheiben.
Die richtige Antwort lautet hier:
Streckung der Hüftbeuger auf der einen, Kräftigung der Bauchmuskeln und der rückseitigen Oberschenkel auf der anderen Seite.
Es ist also keineswegs so, daß man die Rückenmuskeln kräftigen muß, wenn man etwas für seinen Rücken tun will.Denn die sind durch unseren aufrechten Gang ohnehin schon stark genug.
°Heben wir Lasten nicht „aus dem Kreuz“ sondern gehen wir dabei in die Hocke.
Sollte die vorgebeugte Haltung nicht zu vermeiden sein, achten wir darauf, daß unsere Beine etwas gebeugt sind und die Rückenmuskeln unter Spannung stehen.
Bedenken wir: wer auf Gemüts-bezogenem Gebiet *halsstarig ist und sich unter keinen Umständen „biegen“ lassen will, erhöht auf Gefühlsebenen Wege das Risiko für Rückenbeschwerden.Ähnliches gilt für „krankhaft ehrgeizigen Menschen.Es ist sicher nicht möglich, solche Charaktereigenschaften über Nacht abzustellen.Doch es lohnt sich, daran zu arbeiten.Denn die aufgezählten Gemüts- Merkmale fördern ja nicht nur Rückenprobleme – sie machen es uns ja auch im gesellschaftlichen Leben nicht unbedingt leichter.

°Vitamin B-Gabe fördert die Magnesiumaufname und ist krampflösend
°Malz
°regelmäßige Dehnungsübungen, Ferse abwechslungsweise wegstrecken, Bauch einziehen, eingezogen halten und weiteratmen stärken die Rückenmuskeln …usw..
°Schulmedizin: Physikalische Therapie!

Kräuterpfarrer Weidinger und Pfarrer Kneipp setzen bei Rückenschmerzen auf die heilsamen Kräfte eines Heublumenbades.
500 g Heublumen(von einer biologisch gewachsenen Wiese)in kaltes Wasser ansetzen,30 Minuten ziehen lassen, dann absehen und den Sud ins warme Badewasser geben.

Weidenrindenbad bei Ischias-Schmerzen oder Hexenschuss!
Weidenrinden-Bad:
Die entzündungswidrige Wirkung macht die Weidenrinde (Salix alba)zu einem hervorragendem Hausmittel als Badezusatz.Sie kann von April bis August gesammelt werden.Fingerdicke 2-bis 3 jährige Zweige eigenen sich dazu am besten.Alle in der Rinde enthaltenen Stoffe wie Gerbstoffe,Salze,Salicylsäure in glykosidischer bindung und nicht zuletzt das Salicin.Aus dieser Zusammensetzung heraus ergibt sich die beruhigende und schmerzlindernde Kraft, die ein Weidenrindenbad vermittelt.
Man nimmt es am Abend mit ziemlich warmen Badewasser
8 Stunden lang wird während des Tages 250 g zerkleinerte und getrocknete Weiden-Rinde in 2 Liter kaltes Wasser angesetzt.15 Minuten gut aufkochen:Abseihen.Dem ‘Badewasser zufügen!

Schmerz lass nach:
Vitamin E gilt als natürlicher Schmerzhemmer, weil es die Ausschüttung körpereigener Opioide anregt.Darüber hinaus wirkt es blutungsstillend und entzündungshemmend.In einer Studie der Universität Teheran half es auch bei Menstruationsbeschwerden ähnlich gut wie das bekannte Schmerzmittel Iboprofen;darüber hinaus wurde auch eine deutliche Verringerung der Blutmenge beobachtet beobachtet.Die tägliche Vitamindosis war allerdings mit 400 IE(Internationalen Einheiten)pro Tag relativ hoch.Solche Mengen können erstens nur über entsprechende Präparate erreicht werden, zweitens sollten sie nicht über einen Zeitraum von mehr als zwei Monaten zum Einsatz kommen – insofern Vitamin E als wasserlöslicher Stoff im Falle einer Überdosierung nicht ohne weiteres ausgeschieden wird.
Am besten, man arbeitet mit einem kombinierten Vitamin B-E-Magnesium-Präparat (denn Magnesium hilft ja bei Schmerzen ebenfalls).Bei der tägliche Dosierung sollte das Vitamin 400 IE nicht übersteigen.Die entsprechenden Präparate („Magnesium -Plus-Hevert“)erhalten wir in der Apotheke.

Natürliche Vorkommen

Vitamin E wird ausschließlich von Pflanzen synthetisiert. Die höchsten Gehalte weist bio-Weizenkeimöl auf (2,4 Gramm Vitamin E pro Liter Öl). Aber auch in bio-Sonnenblumen und bio-Maiskeimöl ist das Verhältnis von mehrfach ungesättigten Fettsäuren zu Vitamin E sehr günstig.

Bewegen+regen=Segen
Bewegung und frische Luft sind das A&O in der Vorbeugung von Knochenschwund.Schon stramme Spaziergänge von mindestens 4 Stunden pro Woche schützen vor Osteoporose und den damit einhergehenden Brüchen in der Hüfte.
Dies ist das Ergebnis einer Studie der kalifornischen San Diego University.Spaziergänge schützen nicht nur durch ihren Bewegungsreiz vor Knochenabbau, sondern auch dadurch, daß wir den Körper dem Sonnenlicht aussetzen und dadurch die Produktion von Vitamin D anregen.

Rauchen schwächt Knochen.

Kalzium-Tabletten können Herzinfarkt begünstigen

Kalzium-Tabletten können das Risiko erhöhen einen Herzinfarkt zu erleiden.

Kalziumalternative:Kefir-bio(Derzeit bei Zielpunkt *Gott sei Dank* wieder erhältlich)Erhältlich bei Spar derzeit noch nicht in BIO-Qualität.
Als Milchprodukte enthält (bio)Kefir überdurchschnittlich viel Kalzium.
Er verbessert darüber hinaus die Kalziumverwertung unseres Körpers.Sein Vitamin D unterstützt die Verarbeitung von Kalzium in unseren Knochen.Schließlich konnte er in mehreren Studien zeigen, daß er die Phosphatausscheidung unseres Körpers anregt.Darum ist die Bio-Qualität bei Kefir so wichtig, damit Kefir auch wirklich wirkt .Denn Phosphate in der Nahrung kommt von der enormen Überdüngung der konventionell angebauten Nahrungsmitteln.Bioernährung ist phosphatarm.
Insofern das Phosphatsalz unsere Kalziumaufnahme blockiert.
und man bei bei „nicht biologischer“ konventioneller Fertigkost schon fast von einer schleichenden Phosphatvergiftung reden kann., MUSS der BIO-Kefir als wichtiges Instrument in der Osteoporose-Therapie angesehen werden.
Trinken wir täglich 2-3 Gläser BIO-Kefir.

Großmutters Rezepttipp gegen Osteoporose(Knochenschwund)
bio-Kefir-Topfen(Quark) mit Kräutern (für 2 Personen)

Zutaten:
1 Pkg bio-Topfen(250 g)
1 Portion(250 g)Kefir-bio
3 Bio-Knoblauchzehen(ab nächsten Donnerstag 16.1.2014 bei Hofer günstig in Aktion)
Kalziumreiche Kräuter
Schnittlauch,Petersilie,Basilikum, Dill, Wildkräuter,
1 BIO-Zwiebel
2 Alo-Blätter(ohne Stacheln) oder 1 bio-Gurke
Kräutersalz
Pfeffer,Pfeferoni

…alles gut mischen.
Dazu schmecken bio-Kartofeln oder Dinkelreis-bio bei Hofer erhältlich.

Die kichernde Venus beschert fest Knochen!


Die Venuskicher(Cicer arietinum)enthält in Bioqualität zahlreiche Phytoöstrogene, die quasi als Ersatz für weibliche/männliche Hormone wirken und dadurch den Kochenabbau der besonders bei Frauen aber bei schlechter nicht biologischen Ernährung und Bewegungsmangel auch vielfach schon auch bei Männern den Knochenabbau während der Wechseljahre reduzieren können.
Man erhält Venuskicher-Granulate in Bioqualität auch in Apotheken.
Zerkauen wir davon einen Teelöffel pro Tag, am besten noch vor dem Frühstück.

Feste kochen für feste Knochen
°Nicht rauchen und nur wenig Alkohol.

Rauchen und größere Mengen an Alkohol können den Knochenstoffwechsel beeinträchtigen.
Auch Bewegungsmangel fördert den Knochenschwund, und wenn wir uns nicht mindestens 30 Minuten an der frischen Luft bewegen, riskieren wir, dass unser Körper zu wenig Vitamin D für die Kalziumverwertung aus der Nahrung erhält.

Oxalsäure beeinträchtigt die Kalziumverwertung und ist oftmals für Harnsteine verantwortlich.

Man findet Oxalsäure in:

Kaffee-Instantpulver
Mangold
Petersilie
Rhabarber
Spinat
Kakao-Pulver
Nüssen
Pfefferminzblättern
Rote Rüben
Schwarztee

Diese Salze verbinden sich mit den Kalzium-Ionen zu Kalziumtriphosphat, das vom Körper kaum verwertet werden kann.
Bei sehr hoher Phospahtzufuhr, beispielsweise durch konventionelle Süßwaren oder Cola-Getränke, ziehen die gierigen Phosphatmoleküle ihre Kalziumpartner sogar aus Blut und Knochen heraus.
Es ist also durchaus gerechtfertigt, bei überdüngten konventionellen phosphathaltigen Lebensmitteln von den wirklich großen Risikofaktoren für eine Osteoporose zu sprechen:

Zu ihnen gehören „nicht bio-Produkte“ wie
Fleisch
Cola-Getränke
konventionelles Speiseeis
konventionelle Fischfrikadellen
konventionelle Bohnen
konventionelle Sojabohnen
konventionellen Schmelzkäse
konventionelle Schokolade
und
welche Kinder und wir alle so lieben:
konventionelle Fischstäbchen

Auch frischer konventioneller Fisch sowie konventioneller Hart- und Frischkäse enthalten –
wenn sie nicht bio- Qualität sind große Mengen an Phosphat, sind aber in BIO-Qaulität und aufgrund des hohen Kalzium-und Vitamin D-Gehaltes als unbedenklich einzustufen sondern sogar als knochenkräftigend bekannt
.

Info: Knochen-freundliche bio-Ernährung zum Beispiel bei Bandscheibenvorfall!

Gefahr durch künstliches Phosphat?

E339, E340, E341: Diese kryptischen Bezeichnungen stehen für künstliches Phosphat, das die EU-Gesetzgebung erlaubt. Doch laut Medienberichten sind die Zusätze nicht immer harmlos. SPIEGELonline etwa schreibt: „Menschen mit chronischen Nierenproblemen sollten bei Phosphat vorsichtig sein und besser biologische Kost essen.“
Die Niere schonen, phosphatarm und BIO essen.
Es ist ein Gebot der Stunde dass die komplette Landwirtschaft weltweit biologischen Richtlinien folgen muß.

Enzyme wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd
Im menschlichen Körper sind bisher etwa 30.000 verschiedene Enzyme bekannt, die Stoffwechselprozesse der verschiedensten Art in Gang setzen, beschleunigen oder auch bremsen. Die Enzyme selbst sind aus Aminosäuren aufgebaute Eiweißmoleküle, die allein durch ihre Anwesenheit wirken und sich bei den Stoffwechselvorgängen nicht verändern.

Bromelain und Papain heißen die beiden wichtigsten eiweißspaltenden Enzyme. Bromelain ist Bestandteil der Ananasfrucht, Papain findet sich in der noch grünen Schale der Papaya. Trypsin und Chymotrypsin, zwei weitere proteolytische Enzyme, werden aus den Sekreten der Bauchspeicheldrüse gewonnen. Diese Enzyme beschleunigen den natürlichen Entzündungsablauf, indem sie Zelltrümmer und in der Wundumgebung anfallende Plasmaproteine sowie Fibrin (Protein der Blutgerinnung) abbauen. Zusätzlich aktivieren sie die Fresszellen der Immun-Abwehr (Phagozyten) und beschleunigen den Abtransport der Abbauprodukte über den Blut- und Lymphweg. Die dabei entstehende abschwellende Wirkung vermindert den Gewebedruck auf die Nervenzellen, sodass es auch zu einer Schmerzlinderung kommt.

Diese Wirkungen können Sie sich zunutze machen, indem Sie bei Entzündungen der unterschiedlichsten Art Fertigpräparate aus Enzymen einnehmen. Bei welchen Beschwerden Ihnen diese Therapie helfen kann und was Sie dabei beachten sollten:
Eine Enzym-Therapie wird nicht von den gesetzlichen Kassen erstattet. Die entsprechenden Medikamente sind nicht rezeptpflichtig und eignen sich gut zur unterstützenden Selbstbehandlung. Bei diesen Beschwerden können Ihnen Enzyme helfen:

– Nebenhöhlenentzündungen

– Rheuma

– Schwellungen nach operativen Eingriffen

– Muskelschmerzen (z. B. bei Fibromyalgie, Muskelkater)

– Wundheilungsstörungen

– begleitend bei Krebserkrankungen

– Arthrose

– chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)

– Harnwegs- und Prostata-Entzündungen

– Venenentzündungen

– Prellungen und Verstauchungen

– entzündliche Zahnerkrankungen

Schon im Jahr 2001 konnte eine Studie der Universität Köln zeigen, dass ein Papain-Präparat die Auswirkungen einer schulmedizinischen Brustkrebsbehandlung verringern kann. Die Forscher hatten 239 Patientinnen, die einen operativen Eingriff, eine Strahlen-, Chemo- oder Hormontherapie hinter sich hatten, etwa ein Jahr lang täglich mit einem entsprechenden Präparat behandelt. Die bei derartigen Behandlungen üblichen Nebenwirkungen konnten bei 75% der Patientinnen der Enzym-Gruppe verringert werden. In der Kontrollgruppe ohne Enzympräparate gaben nur 55% eine Besserung an. Das sollten Sie bei einer Enzym-Therapie beachten:

– Nehmen Sie die Präparate auf nüchternen Magen entweder eine halbe Stunde vor oder zwei Stunden nach den Mahlzeiten ein.

– Beginnen Sie bei akuten Entzündungen mit einer Stoßtherapie, bei der Sie für zwei Tage dreimal täglich fünf Dragees einnehmen. Reduzieren Sie anschließend auf zweimal täglich zwei Dragees.

– Enzyme erhöhen die Aufnahme von Antibiotika ins Blut. Sie können sie daher parallel zu den vom Arzt verordneten Medikamenten einnehmen.

– Enzyme nicht in Eigenregie anwenden bei: Blutgerinnungsstörungen, Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten wie Marcumar® und Acetylsalicylsäure (ASS), Einnahme von Kortison und Rheumamitteln, schweren Leber- und Nierenschäden

Aktuell

Rückenschmerzen Jeder zweite Deutsche leidet unter Rückenschmerzen. Mit unserem Schwerpunktthema zeigen wir Ursachen, Hintergründe, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten.

Diabetes Unser Schwerpunktthema Diabetes listet alle wichtigen und aktuellen Themenbreiche der Volkskrankheit Diabetes auf.

Bauchschmerzen Kaum ein anderes Symptom kann derart viele unterschiedliche Hintergründe haben. Lesen Sie auch alle möglichen Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.

Naturheilkunde Was ist eigentlich die Naturheilkunde? Wie ist sie entstanden und was zeichnet die Naturheilkunde aus? Hier bekommen Sie entsprechende Antworten.

Osteopathie Was machen eigentlich Osteopathen und welche Behandlungsweisen werden angewandt? Wir wollen in diesem Artikel darüber Aufschluss geben.

Starke Bauchschmerzen Wann sind akute Bauchschmerzen ein Notfall und welche Erkrankungen können die Ursache dafür sein?

Naturheilkunde – Naturheilverfahren » Symptome
Gesäßschmerzen
Schmerzen am Po

Der Schmerz kommt mit einem Schlag Der im Volksmund bekannte „Hexenschuß“ wird in der medizinischen Fachsprache auch als „Lumpago“ bezeichnet.Darunter versteht man plötzlich auftretende starke und meist über mehrere Tage anhaltende Rückenschmerzen, die vor allem im Lumpalbereich, also der Ledengegend, vorkommen. Meist erkennen die Betroffenen keinen direkten Auslöser für die Schmerzen. (Bei Fitnessgeräten unbedingt Aufwärmtraining und Dehnungsübungen nicht vergessen um Verletzungen zu vermeiden) Die Ursachen können vielfältig sein: Muskelverspannungen oder -zerrungen sowie Blockaden eines Gelenks der Ledenwirbelsäule können zu einem Hexenschuß führen.Meist sind aber Fehlbelastungen der Wirbelsäule, eine untrainierte Rückenmuskulatur oder ein beleidigter Ischiasnerv der Grund für die akuten Schmerzen und nicht, wie oft fälschlich angenommen ein Bandscheibenvorfall. Ein Hexenschuß trifft vor allen Menschen im mittleren Alter, zwischen 40 und 50 Jahren(später selten). Was tun wenn man schmerzgeplagt ist und sich ohne Schmerzen kaum rühren kann?
Als Erstes gilt es, die Wirbelsäule zu entlasten.Das erreicht man mit der sogenannten Stufenlage.dafür legt man sich auf den Rücken und lagert die Beine im rechten Winkel auf einen Hocker, einem Ball …hoch.
Wärmebehandlungen oder Kälteanwendungen können die Schmerzen lindern.Was besser wirkt muß man selber herausfinden.Dann eigenen sich Wärmepflaster oder -salben wie reizende Wirkstoffe (wie etwa Teufelskralle oder Chili.)oder die altbewährte Wärmeflasche oder Körnerkissen die man im Mikro 3 Minuten aufwärmt.Eine Massage mit einem Eisbeutel regt die Durchblutung an und kann so entspannend wirken.Auch leichte und vorsichtig sorgfältig durchgeführte Dehnungsübungen können helfen, die Rückenmuskulatur zu lockern.
Dafür haltet man sich an einem Stuhllehne oder Geländer fest, geht einen Schritt zurück und beugt sich nach vorne.In dieser waagrechten Position dehnt man den Rücken, indem man mit dem Hinterteil in die entgegengesetzte Richtung zieht.
Wichtig ist, den Körper nicht ruhig zu stellen(aber auch nicht zu überfordern), wie früher empfohlen wurde.Durch die absolute Bettruhe ziehen sich die Muskeln immer mehr zusammen und der Körper verkrampft. die Schmerzen werden wieder stärker und der Teufelskreis startet von vorne.

Bei Lähmungserscheinungen oder Taubheitsgefühl sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.Ebenso empfiehlt sich ein Besuch beim Arzt, wenn man mit den Beschwerden durch den Hexenschuss nicht mehr alleine zurecht kommt.
Durch schmerzstillende Injektionen(oder bei leichteren Schmerzen Weidenblättertee) kann der Schmerz rasch verringert werden und weitere Maßnahmen wie etwa eine Physiotherapie kann folgen.

Lange Zeit haben Ärzte bei unspezifischen Rückenschmerzen, Hexenschuss und Bandscheibenproblemen Schonung verordnet. Das Gegenteil hat sich jedoch als richtig erwiesen. Denn Bettruhe verlangsamt den Heilungsprozess, Bewegung dagegen fördert ihn sogar bei einem unkomplizierten Bandscheibenvorfall.

Wissenschaftler der Universität Heidelberg konnten im Jahr 2009 aufzeigen, dass viele Ärzte ihre Rückenpatienten diesbezüglich falsch behandeln. Die Forscher hatten 630 Rückenschmerz-Patienten in orthopädischen Praxen mittels eines Fragebogens vor der Behandlung und noch einmal sechs Monate danach zu ihren Beschwerden befragt. Es zeigte sich in der ersten Befragung, dass die Orthopäden vor allem Bettruhe, Physiotherapie und Spritzen verordnet hatten. Die zweite Befragung ergab, dass sich durch diese Behandlung bei 66 % der Patienten, bei denen die Schmerzen noch nicht chronisch gewesen waren, die Beschwerden verschlechtert hatten, bei über der Hälfte der chronischen Rückenschmerzpatienten hatte sich nichts geändert, 13 % von ihnen hatten sogar noch stärkere Schmerzen. Nur etwa ein Drittel aller Studienteilnehmer erfuhr durch die Behandlung eine Besserung ihrer Schmerzen. Die Studien zeigen, dass viel zu viele passive Behandlungsmethoden eingesetzt werden und die Ärzte ihre Patienten zu deutlich mehr Bewegung ermuntern sollten. Welche Sportarten Ihrem Rücken gut tun:

Durch Bewegung wird die Durchblutung erhöht, wodurch sich der Gewebestoffwechsel verbessert und körpereigene schmerzhemmende Substanzen (Endorphine, z. B. Serotonin und Gamma-Aminobuttersäure) produziert werden. Gleichzeitig kräftigt Bewegung die Muskulatur, sodass sie die Wirbelsäule wie ein stützendes Korsett schützen kann. Diese Sportarten tun Ihrem Rücken gut:

– Rückenschwimmen, Kraulen

– Aquajogging, Aquagymnastik

– Radfahren

– Joggen

– Walking, Nordic-Walking

– Wandern

– Skilanglauf

– medizinisches Krafttraining am Gerät(…vorher unbedingt aufwärmen und dehnen um Sehenzerrung zu vermeiden)

Beim Schwimmen empfehlen Rückenexperten das Rückenschwimmen oder Kraulen. Vom Brustschwimmen wird eher abgeraten, da hier leicht die Gefahr besteht, dass der Rücken ins Hohlkreuz gerät. Radfahren stärkt Ihre Rückenmuskulatur nur, wenn Sie auf Ihrem Fahrrad die richtige Sitzposition haben. Lassen Sie die Höhe von Sitz und Lenkstange sowie die Sattel- und Lenkerneigung am besten von einem Fachmann einstellen. Joggen sollte nur, wer weniger als 90 kg wiegt, da bei einem höheren Gewicht Gelenke und Wirbelsäule zu stark belastet würden. Wenn Sie mehr wiegen, ist für Sie Wandern oder Walking besser geeignet.

Alle Sportarten, bei denen Ihr Rücken zeitweise überstreckt werden muss (z. B. Tennis, Gymnastik und Squash), sind weniger rückenfreundlich. Auch Golfspielen oder Kegeln kann wegen der bei dieser Sportart notwendigen schnellen Drehbewegungen des Rumpfes Ihren Rücken eher belasten als stärken.

Wenn Sie joggen, sollten Sie möglichst nicht bergab laufen und auch darauf achten, auf welchem Untergrund Sie laufen. Am geeignetesten ist ein weicher, elastischer Boden, wie Sie ihn etwa auf Waldwegen vorfinden. Laufen auf Asphalt ist wegen der fehlenden Stoßdämpfung eher ungeeignet. Falls sich in Ihrer Umgebung keine Laufstrecke mit weichem Untergrund befindet, müssen Sie unbedingt mit speziellen Laufschuhen für Ausgleich sorgen.

Schnupfenfrei ins neue Jahr

Was man bei einer Silvesterparty oder im Winterurlaub unbedingt beachten sollte:
Der Jahreswechsel steht vor der Türe.Besonders die Nächte können jetzt ganz schön kalt werden.
Einige Tipps:

Oft lassen uns gut geheizte Räume bei Silvesterpartys vergessen, wie kalt es draußen ist.Schnell läuft man leicht gekleidet ins Freie hinaus und schon ist es passiert: Eine Erkältung zeigt erste Anzeichen.
Darum soll man immer eine warme Jacke griffbereit halten.
Auf passendes Schuhwerk achten.
Gerade dünne Leder oder Turnschuhe schützen in einer langen kalten Winternacht einfach zu wenig.Der chinesischen Medizin zufolge befindet sich auf der Fußsohle der Akupunktur-Punkt „Niere 1“.Wird er ständig gekühlt, entzieht man ihm Energie und schwächt somit den ganzen Körper.
Auch die Hände müssen geschützt werden.Fäustlinge wärmen besser als Handschuhe.am Kopf gibt es ebenfalls eine Fülle an Punkten, die wesentliche Bedeutung für den eigenen Energiehaushalt haben.
Haube aufsetzen.
Wenn man schon verkühlt ist – darf es trotzdem ein Gläschen Sekt(bio)sein.Alkohol weitet die Gefäße; der Körper braucht viel Wärme, aber auch Vitamin B1, Folsäure,Zink und Magnesium.Eine gute Vitamin-Versorung macht immun für Infekte.
Also bei Verkühlung besser nur ein Gläschen trinken.Vorsicht ist vor allem bei Medikamenteneinnahme geboten.
Die Sorge, sich beim Sport zu erkälten, ist bei richtiger Kleidung übrigens unbegründet.Im Gegenteil.Viel Bewegung und viel trinken trainiert sogar die Abwehrkräfte.Denn mit dem Ankurbeln des Herz-Kreislaufsystems kommen auch die Immunzellen in Schwung.Aber man sollte sich dabei nicht überfordern.
Ist es draußen sehr kalt, die Atemwege zusätzlich mit einem Gesichtsschutz(Sturmmaske) schützen.
Auf keinem Fall mit Fieber sporteln!Das würde den Körper zu stark belasten.Lieber in diesem Fall einen Tag „Auszeit“ gönnen und sich ins warme Bett zurückziehen.
weitere Informationen erhalten sie auch im Willi Dungl Zentrum Wien Tel.01/535 48 99


Nach Versuchsreihe:

Bald Heilmittel gegen Schnupfen?
Österreichische Forscher lösen Rätsel!Wirksame Arznei aber erst in etwa 10 Jahren?

Nie wieder Schnupfen!Sind wir das lästige „Rinnen“ der Nase erst in 10 Jahren für immer los? Was – ausser die Taschentuch-Produzenten – alle freuen wird: Wissenschaftler der Med Uni Wien und der Uni Wien ist es gelungen, ein wesentliches Rätsel rund um das Schnupfen-Virus zu lösen.Damit hätten auch Astma-Attacken ein Ende!

Bei den Schnupfen-Viren handelt es sich um sehr kleine Partikel.Ihre Erbinformation (RNA)ist dichtin eine Protein-Hülle gepackt.Wie die RNA darauf vorbereitet wird, richtig herauszukommen, und dadurch eine Grundlage für die Infektion schafft, konnten Forscher der Max F.Perutz Laboratoris gemeinsam mit zwei Arbeitsgruppen aus Spanien jetzt herausfinden.


Der Studienautor Dieter Blaas(Dr.Schnupfen)beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit dieser Thematik.“Diese Erkenntnisse sind wesentlicher Teil seines Lebenswerkes“, erklärt erklärt Immunpathologe Prof.Rudolf Valenta .Mit Basis dieser Informationen könnte es tatsächlich schon bald ein Heilmittel gegen Schnupfen geben, das auch wirklich -wie so manche einfache Heilkräuter und Naturmittel jetzt auch schon wirklich wirkt.
„Außerdem gelangen diese Viren auch in die Lunge“,erklärt Valenta weiter“.
„Damit wären auch dadurch ausgelöste Asthma-Attacken wie bei vielen Kindern in Feinstaub- und chemischen Pflanzenschutz -belasteten Gegenden hoffentlich Geschichte?!“
Experten sind sich sicher: Zwischen Entdeckung und ersten klinischen Erprobungen sind oder waren aber 10 Jahre Forschung eingegeplant.

Studienautor Dieter Blass:“Die jetzt gewonnenen Erkenntnisse sind auch für andere weit verbreitete Viruserkrankungen wie zum Beispiel Polio oder Hepatitis A relevant.

oder

Verein Freunde der Heilkräuter
Kräuterpfarrer-Weidinger-Zentrum
Hauptstraße 16/17
A- 3822 Karlstein an der Thaya

Tel.: 02844/7070
Fax: 02844/7070-20
Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag durchgehend von 9 bis 17 Uhr und
am Samstag von 9 bis 15 Uhr.

Sonn- und Feiertage sowie am Montag geschlossen!

Für Besuchergruppen ab 10 Personen öffnen wir bei rechtzeitiger Voranmeldung (Tel. 02844/7070) aber gerne auch an diesen Tagen!

Unser Beratungsteam und das Bestellbüro sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr für Sie erreichbar!

(Tel. 02844/7070-11)

Odermennig bei Hämorrhoiden: Vom getrockneten Kraut des Odermennigs bereitet man sich einen Tee im Heißaufguss-Verfahren zu. Damit tränkt man abends vor dem Schlafengehen eine Einlage, die man die Nacht über auf die Afteröffnung legt. Am Morgen wiederum entfernen und den Bereich mit Johanniskrautöl nachbehandeln.

Odermennig (Agrimonia eupatoria)-eine Heilsame Munition

Sammeln in der Natur:
Bis etwa 1600 m Höhe findet man die Pflanzen auf Trockenrasen auch im Retzerland und an sonnigen Waldrändern, aber lang nicht mehr so häufig wie früher.eine Ansiedlng im Garten lohnt sich unbedingt!

Konservieren/Aufbewahren
Das ganze blühende Kraut abschneiden, bündeln und zum Trocknen aufhängen.dies soll im Schatten und nicht über 40 Grad geschehen, damit die Wirkstoffe erhalten bleiben.
In Papiersäcken lagern.

Hildegard von Bingen
Zerstoße den Odermennig in einem Mörser und lege dies abends auf die Augen, wenn sie verdunkelt sind.
Dann binde ein Tuch darüber.Gib aber Acht, daß nichts ins Auge eindringt und es wird auf die Verdunkelung einwirken und macht die Augen klar.

TCM
Chinesische Forschungen haben ergeben, daß Odermennig die Blutgerinnungsfähigkeit um bis zu 5o% erhöht.
Viele Schmerzmittel die lange angewendet werden erzeugen als Nebenwirkung Blutgerinnungsstörungen.Offene Beine sind oft die Folge.
So wird in China als bedeutendes Heilmittel zur Blutstillung oder bei zu starker >Menstruation eingesetzt.
Die thermische Wirkung ist kalt, die zugeordneten Organe sind Leber und Gallenblase.
Odermennig senkt die Hitze in der Galle, er klärt feuchte Hitze in der Blase, Leber und Dickdarm.
Die TCM(traditionell chinesische Medizin)verwendet die Pflanze ebenso wie die europäische Medizin.

Eigenschaften:
…stoffwechselanregend,entzündungshemmend,stopfend, heilungsfördernd,leber-und gallenanregend,harntreibend,appetitanregend,wurmwidrig;


Volksnamen
:
Brustwurz,Klettenkraut,Magenkraut,Schafklette,Königskraut,Lebenskraut,Steinkraut,Heil aller Welt;
Drogennamen: Agrimoniae herba
Pflanzenart – Höhe: Rosengewächs(Rosaceae),mehrjährig.60 cm.
Boden und Standort: lockerer Boden, Sonne bis Halbschatten
Aussaat: Frühling
Vermehrung: Teilung im Herbst
Blütezeit: Juni bis August
Sammelzeit: Anfang der Blüte
Verwendete Teile: Blühendes Kraut
Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Bitterstoffe,Triterpene,Flavonoide,Kieselsäure;(wichtig für die Gelenke)Pflanzensäuren,ätherisches Öl;

Volksglaube und Mythologie
Odermennig gilt als eine alte Heil-und Zaubepflanze, und wo man ihn in der freien Natur findet, ist er traditionelle Beigabe im Kräuterbüschel zu Mariä Himmelfahrt(15.August).Gemeinsam mit Eisenkraut und Enzian wurde früher aus Odermennig ein Liebestrank gebraut, der angeblich aus einer unwilligen Partner einen willigen machen sollte.
Der Mann, der Odermennig mit einem goldenen oder silbernen Werkzeug ausgrub, verschaffte sich Zuneigung und die Liebe von Frauen.Für Bauern war/ist die Pflanze ein Erntezeichen.Blüte sie spät, so gab es auch eine späte Ernte!

Anwendungen:

Der alte Namen „Heil aller Schäden“ oder „König aller Heilkräuter“ wirkt in der Volksmedizin noch nach, denn der etwas nach Marillen schmeckende Odermennig-Tee wird traditionell für jeden Bereich und für fast alle Gebrechen eingesetzt.Tee aus der Pflanze frisch oder getrocknet, ist ein klassisches Heilmittel bei Leber- und vor allem Gallenbeschwerden, Husten, Schnupfen, Halsweh, Milz- und Nierenreinigung, Nieren-und Gallensteine werden ebenfalls positiv beeinflusst.Die Wissenschaft hat den Odermennig untersucht und die unterstützende Wirkung bei Darmerkrankungen herausgefunden.

Tee: 2 Teelöffel werden mit 1/4 siedendem Wasser übergossen und ca. 5 Minuten ziehen gelassen.
3 Tassen pro Tag sind ausreichend.Eine Kur ist wohltuend für Leber und Galle.

°Bei akuten Gallenschmerzen nimmt man eine Teemischung aus Odermennig und Wermut:Pfarrer Künzle setzte den Odermennig gemeinsam mit Milzkraut bei Milzleiden ein.Kräuterpfarrer Weidinger empfiehlt einen „Entspannungstee zur Situationsbewältigung“
Melissen:3 Teile
Johanniskraut: 2 Teile
Heidekraut Blühtenspitze;1 Teil
Odermennigkraut:1 Teil
und
Pfefferminzblätter;1 Teil

1 voller EL für 1/2 L kochendes Wasser.Abbrühen,15 Minuten zugedeckt ziehen lassen.Abseihen.5 Tropfen Baldriantinktur hinzufügen.Eine Stunde vor aufgeregten Situationen langsam, schluckweise und warm trinken.
Kräuterpfarre Weidinger empfielt eine 3 Wochen-Kur wobei morgens nüchtern und abends 1/2 Stunde vor dem Schalfengehen je 1 Tasse eingenommen wird.

Kräuterpfarrer Weidinger empfiehlt zum Odermennig auch folgende Leberkräuter:
Bärlapp,Brennessel, Ehrenpreis,Eisenkraut, ErdrauchJohanniskraut, Kamille,Kornblume, Löwenzahnblätter,Pfefferminze, Rosmarin,Salbei,Schafgarbe, Schöllkraut, Thymian und Oregano,Wermut, Tausendguldenkraut,
Bei allen diesen Kräutern nimmt ein 2 TL für 1/4 L kochendes Wasser,aufbrühen,15 Minuten ziehen lassen.

Odermennig empfiehlt er auch bei Hautschwäche dazu die Echinacea-Salbe.

Ebenfalls empfielt er Weidenrindenbad bei Ischias-Schmerzen oder Hexenschuss!
Weidenrinden-Bad:
Die entzündungswidrige Wirkung macht die Weidenrinde (Salix alba)zu einem hervorragendem Hausmittel als Badezusatz.Sie kann von April bis August gesammelt werden.Fingerdicke 2-bis 3 jährige Zweige eigenen sich dazu am besten.Alle in der Rinde enthaltenen Stoffe wie Gerbstoffe,Salze,Salicylsäure in glykosidischer bindung und nicht zuletzt das Salicin.Aus dieser Zusammensetzung heraus ergibt sich die beruhigende und schmerzlindernde Kraft, die ein Weidenrindenbad vermittelt.
Man nimmt es am Abend mit ziemlich warmen Badewasser
8 Stunden lang wird während des Tages 250 g zerkleinerte und getrocknete Weiden-Rinde in 2 Liter kaltes Wasser angesetzt.15 Minuten gut aufkochen:Abseihen.Dem ‚Badewasser zufügen!

Asserdem Hausmittel bei Hexenschuss:
°Brennesselschlagen
°heißes Essigwasser
°Heublumenwickel
°Kartoffelwickel
°Schapskompresse(Schwedenkräuter)
°Stufenlage

°Bei Gelenkerguss – hilft Topfenauflage

Bei Gelenksschmerzen(Arthrose)
°Kartoffelpflaster

°Rosmarin-Tinktur
5 g Rosmarin in einer dunklen Flasche mit 100 ml Alkohol(70%)ansetzen und 4 Wochen verschlossen im Dunklen ruhen lassen.Dann die Tinktur absieben und kühl und dunkel aufbewahren.Einmal täglich 15 Tropfen in Tee oder Saft einnehmen.Zum Einreiben einigen Tropfen auf die schmerzende Stelle einmassieren!
Rosmarintinktur wirkt herzstärkend,tonisierend,blutdruckerhöhend,kreislaufstärkend,durchblutungsfördernd,magenberuhigend und regt Leber und Galle an

.
°Weißkohlkompressen

Die erste Nacht ohne Schmerzmittel nach meinem Hexenschuss am 3.Adventwochenende.Schmerztherapie,Auflagen mit Essig und Schwedenkräuter haben geholfen.Jetzt heißts fit bleiben.Wandern eine Stunde pro Tag
Tipp.Nie Fitnessgeräte benützen ohne Aufwärm-Dehnungsübungen.Gute Dehnunsübung während des Tages: Bauch einziehen und weiteratmen stärkt die Rückenmuskeln.Am Morgen abwechsunsweise links-rechts Fersen wegstrecken.Beine immer wieder während des Tages im rechten Winkel hochlagern. Vitamin B und viel Bio-Brot essen für beleidigten Ischiasnerv.Das gefährliche Alter für Hexenschuß ist zwischen 4o und 5o.Nach 5o kommt Hexenschuß seltener vor.Hab mit dem Kreuz nie Probleme gehabt.Seltsam.Vielleicht bin ich zu schwer.Abnehmen ist immer gut.

Löwenzahntee getrocknet oder frisch zubereitet entschlackt Giftstoffe!

Behandlung von Ischias sanft mit Pflanzen

Breiumschlag mit Kohl
Man schmilzt Schweineschmalz in einem Wasserbad. In das flüssige Schmalz taucht man die Blätter vom Weißkohl ein. Danach legt man die warmen Blätter auf die schmerzende Stelle und deckt diese mit einem Leinentuch ab.

Olivenöl mit Flieder
Man gibt 300 g Blüten und Blätter vom Flieder für 4 Wochen in 1 Liter Olivenöl. Das Olivenöl wird an einen sonnigen Platz gestellt und nach einem Monat filtriert. Mit dieser Ölzubereitung wird die schmerzende Stelle am Ischias eingerieben.

Brennnessel und Essig
Die schmerzenden Stellen werden mit frischen Großen Brennnesseln leicht geschlagen und anschließend mit etwas Weinessig eingerieben.

Breiumschlag mit Eisenkraut
Man kocht Eine Handvoll frische Blüten und Blätter vom Eisenkraut in Essig. Danach werden die Pflanzen in ein Tuch eingeschlagen und auf die schmerzende Stelle aufgelegt.

Schulmedizin:

Bei eventueller bakterieller Entzündung des Ischiasnerves:
°Penecillin
°Doxycylin
(Arzt fragen?)

Jetzt zurück zum Oderrmennig:

Odermennig, in vielen Varianten genommen(Tee, Tinktur, Pulver), soll bei Krebs Heilimpulse setzen.Das stellten hellsichtige Personen fest, zu denen diese Sonnenpflanze starke Affinität.wo sich Odermennig freiwillig ansiedelt oder wo er sich gerne vermehrt, sollte man ihn großzügig verwenden.

°Wer viel erbricht,der trinke nach dem Essen auf nüchternen Magen in (bio)Wein eingelegten Odermennig.Das wärmt den Magen und vermindert und reinigt den Schleim.

°Äußerlich hat das Pulver der Blätter stark heilende Wirkung, wenn es auf Wunden gestreut wird.
Für Augenschwellungen oder Entzündungen rührt man einen Brei aus rohem (bio)Eiweiß und gepulverten Blatt und macht Auflagen.(dafür sorgen,dass nichts direkt ins Auge kommt)
Mit dem Absud kann man Wunden auswaschen, außerdem macht man bei Geschwüren Umschläge oder Kompressen.
als Gurgelmittel benutzt man den Odermennig-Tee, wenn man Halsschmerzen oder Zahnfleischentzündungen hatIn die Schuhe gelegt, entfaltet er ebenso segensreiche Kräfte wie der Beifuß; man kann viel länger wandern.

Getrocknete Odermennig-Wurzeln strömen einen köstlichen Duft aus und können, wenn man die Pflanze im Hausgarten ansiedelt etwas davon beim Umsetzen in Duftpotpourris gemischt werden, damit holt man sich die Energie der Pflanze ins Haus.

Odermennig-Tinktur

°1 Hand-voll getrocknete Odermennig-Blüten und Blätter mit gutem Alkohol übergießen, das kann ohne weiters auch ein hochprozentiger Cognac oder Whisky sein, besser ist aber ein reiner Kornbrand
6 Wochen an einen sonnigen Platz stellen, dann abfiltern und tropfenweise verwenden.
10-15 Tropfen sind ausreichend.

°Die ganze Pflanze tönt Haare und Wolle.die blühenden Triebspitzen ergeben ein Farbbad, das leuchtend gelb färbt.
Das enthaltene Tannin gerbt sogar Leder.

Agrimony ist die 1.Bachblüte.Sie ist die Blüte der Ehrlichkeit und führt von der scheinbaren Harmonie zum wirklichen, inneren Frieden.
Sie gehört zu Menschen, die sich gerne ablenken, um sich nicht mit Disharmonien und Streit abgeben zu müssen.

BIO-das Gebot der Stunde!Mysteriöse Zahnkrankheit!Kindern zerbröseln die Zähne ausgelöst durch Umweltgifte in der Nahrung!


Im Jahr 2o12/13 wurden bei ca.42.652 nö.Volksschulkindern der Zustand der Zähne überprüft.Für dieses und das kommende Jahr stelle das Land, die NÖ Gebietskrankenkasse und die nö.Zahnärtzekammer 1,7 Millionen Euro für die Zahngesundheit der Kinder zur Verfügung.
Das müsste eigentlich so aussehen:
1.Ernährungsberatung

@Biokost,

@Honig statt Zucker
2.weniger naschen,Zahnplege,Floursalz,
2.Umstellung der Landwirtschaft geschlossen auf Bio-Landwirtschaft

Immer mehr Kinder in Europa leiden an einer mysteriösen Zahnkrankheit, bei der die Backenzähne regelrecht zerbröseln.Aber auch ältere Zahnersatzträger leiden immer mehr an Bläschen, Entzündungen im Mund und Parodontitis ausgelöst durch Ernährungsmängeln,nicht bio-Fertigkost (Medikamente) und Umweltgifte und Entkalkung des Trinkwasser zur Schonung der Geräte!Auch der erhöhte Zuckerkonsum ersetzt oftmals gesunde bio-Ernährung weil niemand mehr im Haushalt da ist, der gesunde Biokost zubereitet.

Katholische politische Forderung: Allgemeine Umstellung der Landwirtschaft weltweit geschlossen auf BIO;Hausfrau und Mutter als Beruf anerkennen und mit begleitenden Kursangeboten fördern.Großeltern nicht abschieben sondern in die Großfamilie integrieren, weil Großeltern eine wichtige Rolle spielen in der sozialen Entwicklung des Kindes so wie Indianerstammesälteste früher eine zentrale Rolle im Indianerstamm innehatten.

Für weltweite Umstellung auf “Biologische Landwirtschaft”…bevor es zu spät ist!

Viele konventionelle Landwirtschaftsprodukte wachsen in ausgelaugten mit Kunstdünger angereicherten „toten“Böden.Die Landwirtschaftsprodukte die darauf wachsen enthalten nicht mehr die in natürlichen Kompost-Böden vorkommenden natürlichen Mineralien.Die Landwirtschaftsprodukte sehen zwar sehr schön aus sind aber mineralstoffarm weil nicht BIO!
So besteht laut dem Wiener Zahnarztes Zinn-Zinnenburg ein Zusammenhang zwischen der Chemikalie „Bisphenol A“ – (zu finden unter anderem auch in Plastikflaschen usw.)und der rätselhaften neuen Zahnkrankheit „Molar-Incisor-Hypomineralisation„(MIH)
Er erklärt: „In Studien mit Ratten wurde nachgewiesen, dass „Bisphenol A“ die Mineralisation insbesondere von Zähnen stört.“
Folge: Brüchiger Zahnschmelz und Hypersensibilität.
Forscher raten das Trinken aus Plastikflaschen und vor allem „Umweltgifte in der Ernährung“ zu meiden durch umstellen auf BIO-KOST!
Hausmittel bei Zahnfleisch,Zahnfleischentzündungen,Zahnfleischreizung
Myrrhe (semitisch murr = „bitter“)


Myrrhe-Tinktur
Myrrhe wirkt entzündungshemmend und verhindert das Wachstum von Bakterien.
Auch bei Zahnersatzträgern bei entzündlichen Druckstellen:

Myrrhe-Tinktur gibt es in Apotheken fertig.
oder selber herstellen:

1 Teil Myrrhe und 5 Teile 90%igen Etanol.Die Myrrhe in eine Flasche geben und das Ethanol darübergießen.Die Flasche verschließen und an einen warmen Ort 4 Wochen lang stehen lassen.Dann abseihen.Dann kann man die Myrrhe-Tinktur unverdünnt auf betroffene Mundschleimhaut-Stellen auftupfen oder mit warmen Wasser eine Gurgellösung herstellen.

Salbeitee(auch bei Beschwerden wie Halsschmerzen,Hitzewallungen,Kehlkopfkatarr,Menstruationsbeschwerden,Schweißfüsse,Wechselbeschwerden,starkes Schwitzen)
Überbrühen sie frische Salbeiblätter und -triebe mit heißem, nicht kochenden Wasser.Pro Tasse benötigt man ca 5 Blätter oder Triebe.Bei getrockenten Salbei 1 Teelöffel pro Tasse.10 Minuten ziehen lassen und den Tee in kleinen Schlucken trinken und Gurgeln und beim Zähneputzen mit Salbeitee spühlen.
Salbei wirkt desinfizierend,appeditanregend,krampflösend,entwässernd,blutdrucksenkend und hemmt die Schweißsekretion.Eine Daueranwendung INNERLICH kann schädlich sein, äußerlich angewandt ist Salbeitee auch bei Daueranwendung nicht schädlich.

Für die Salbei-Gurgellösung bereitet man einen besonders starken Tee zu,
3 Teelöfel getrocknete Salbeiblätter mit 200 ml Wasser aufsetzen,aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen.Den Sud abseihen und mit der lauwarmen Lösung gurgeln.Man kann der Gurgellösung auch 1 Teelöffel Honig und einen Teelöffel bio-Essig zusetzen.Gegen Zahnfleischbluten kann man den Sud als Gurgellösung anwenden oder man betupft die betroffenen Stellen mit Salbeisud.

Myrrhentinktur als Mundspülung:

Alle zwei Stunden soll man bei Mundbläschen-Leiden den Mund spülen. Dazu gibt man in ein Glas mit lauwarmem Wasser einige Tropfen einer Myrrhentinktur, die in Apotheken bestellt bzw. gekauft werden kann. Diese Anwendung hilft übrigens auch Zahnprothesenträgern, wenn sich ihr Gaumen an Druckstellen entzündet hat.

Eichenrinde-Gurgellösung bei Entzündungen im Mund-und Racheraum:
Anwendung:
Zwei Eßlöffel Eichenrinde mit drei Tassen Wasser aufkochen.Den Sud vom Herd nehmen.Den Sud 5 Minuten ziehen lassen und absieben.Mehrmals täglich mit Eichenrindenabsud gurgeln oder- verdünnt- bei Fußschweiß ein Fußbad ansetzen und abends ein warmes Fußbad nehmen.
Eichenrinde wirkt entzündungshemmend,zusammenziehend und desinfizierend.

Heidelbeer-Mundspülung
…bei Entzündungen im Mund-und Rachenraum!

Anwendung:
Man kocht 2-3 Esslöffel getrocknete Heidelbeeren und 500 ml Wasser auf und lässt den Sud 30 Minuten kochen.Danach den Sud absieben und abkühlen lassen.Man kann jetzt den Mund-und Rachenraum mehrmals täglich mit Heidelbeerabsud gurgeln dabei und einige Zeit im Mund belassen.

Eibisch

Odermenning-Gurgellösung
bei Entzündungen im Mund-und Rachenraum
Anwendung:
15 g Odermenning-Kraut mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen`.Dann absieben und erklaten lassen.Den Absud zum gurgeln und spülen verwenden und dabei die Kräuterlösung etwas im Mund behalten

Jede 5. Zahnpasta enthält gefährliche chemische Stoffe!

GLOBAL 2000-Kosmetikcheck bringt alamierendes Ergebnis. Jede fünfte Zahnpasta enthält hormonell wirksame Chemikalien. Kinderzahnpasten sind am stärksten betroffen.

Besonders gefährlich sind diese hormonelle Stoffe vor allem für Föten im Mutterleib, Kleinkinder und Pubertierende. Sie stehen im Verdacht das Risiko für Brustkrebs zu erhöhen, bei Männern die Fruchtbarkeit zu verringern, Fettleibigkeit zu fördern und zu verfrühter Pubertät beizutragen.
Jetzt bei GLOBAL 2000 unterschreiben!
Hier ein Rezept für ein Zahnpulver
Dieses Zahnpulver können Sie aus natürlichen und mineralischen Bestandteilen selbst mischen. Nehmen Sie dazu 4 Teile Ingwerpulver (z.B. aus dem BIO-Markt), 0,5 Teile gemahlene Eichenrinde (in Apotheken erhältlich, die Rinde können Sie in der Kaffeemühle mahlen), 0,5 Teile pulverisierte Minzblätter (in der Apotheke erhältlich, Sie können die Blätter in einer Kaffeemühle mahlen) und 0,5 Teile Natron.
Mischen Sie alle Zutaten gut durch. Es soll sich ein feines Pulver ergeben. Füllen Sie es anschließend in ein Gefäß. Drücken Sie die angefeuchtete Zahnbürste in das Pulver und putzen Sie wie gewohnt Ihre Zähne.
Es werden sich keine feuchten Klümpchen oder ähnliches im Pulver bilden. Alles bleibt frisch und sieht auch nach vielen Anwendungen noch genau so angenehm sauber und trocken aus.

Spitzwegerich-Mundspülung

…bei Entzündungen im Mund-und Rachenraum

Anwendung:
Einen Kaltauszug herstellen aus 2 Teelöffel Spitzwegerich und 200 ml kaltes Wasser(nicht von Entkalkungsgeräten).
Der Kaltauszug muß 2 Stunden ziehen und in dieser Zeit häufig umgerührt werden.Den Mund-und den Rachenraum täglich 3-4 Mal gründlich mit dem Kaltauszug spülen und dabei den Auszug länger im Mund behalten.

Zahnsalz selber machen

Für das Zahnsalz selber machen benötigen Sie zunächst eine von Ihnen gewünschte Menge Salz. Nehmen Sie hier vorwiegend grobkörniges Salz und verzichten Sie auf das klassische Speisesalz. Insbesondere Meersalze bieten sich hierfür an. Geben Sie zu diesem Salz je nach Belieben zerkleinerte Kräuter und gegebenenfalls Gewürze hinzu. Hierbei können Sie Ihrem Geschmack und kreativen Ader freien Lauf lassen. Frische Pfefferminze, Salbei und Myrrhe sind die Klassiker für die Veredelung von Zahnsalz. Nun können Sie die vermischten Zutaten mit einem Stößel etwas zerkleinern und das Zahnsalz in ein gewünschtes Gefäß abfüllen oder direkt anwenden.

..weitere Tipps für die biologische Gesunderhaltung der Zähne
Vorsicht auch beim Gebrauch der Zahnseide!

 

So stärken wir unsere Bauchspeicheldrüse mit(bio)Ernährung

So stärken Sie Ihre Bauchspeicheldrüse mit der Ernährung

von Beate Rossbach

Wenn Sie zur Stärkung mit Ihrer Ernährung Bitterstoffe zu sich nehmen erleichtern sie die Arbeit der Bauchspeicheldrüse.

Diese Nahrungsmittel sind reich an Bitterstoffen:

- Radicchio

- Endivien-Salat

- Chicoree

- Löwenzahn

- Artischocken

- Grapefruits

- Amaranth

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wird Ingwer mit seinen Bitter- und Scharfstoffen seit alters her bei Problemen mit der Bauchspeicheldrüse eingesetzt. Schneiden Sie einfach ein paar frische Ingwerscheiben auf, und überbrühen Sie sie mit einer Tasse kochendem Wasser. Von diesem Tee können Sie täglich zwei Tassen trinken. Schmackhaft und anregend für die Bauchspeicheldrüse ist auch ein Salat mit Löwenzahnlättern.

Zutaten für 2 Personen:

- 300 g frische Löwenzahnblätter

- 100 ml Gemüsebrühe

- 2 Pellkartoffeln

- 1 TL Senf, Salz und Pfeffer

- 1 TL Rapsöl

Verrühren Sie die Gemüsebrühe mit dem Öl und dem Senf und zerdrücken Sie die Pellkartoffeln mit einer Gabel in der Soße. Mischen Sie die gewaschenen Löwenzahnblätter (aus dem Bioladen) unter das Dressing und würzen Sie nach Geschmack mit Salz und Pfeffer. Generell unterstützen Sie Ihre Bauchspeicheldrüse, wenn Sie bei Ihrer Ernährung die folgenden "Spielregeln" beachten:

- Ernähren Sie sich fettarm. Achten Sie dabei auch auf versteckte Fette (z. B. in Schokolade und Frittiertem).

- Bevorzugen Sie pflanzliche Öle, die reich an Linol- und Linolensäure sind wie z. B. Lein- und Rapsöl, da sie leichter verdaulich sind.

- Nehmen Sie mehrere kleine Mahlzeiten zu sich. Fünf bis acht kleine Portionen entlasten Ihre Bauchspeicheldrüse.

- Kauen Sie Ihr Essen gründlich. Durch die im Speichel enthaltenen Amylasen werden die Kohlenhydrate bereits vorverdaut.

- Bevorzugen Sie schonend Gegartes. Gedünstetes und gedämpftes Gemüse ist leichter verdaulich als Rohkost.

- Trinken Sie keinen Alkohol, wenn bei Ihnen eine Schwäche der Bauchspeicheldrüse festgestellt wurde, da Alkohol die Bauchspeicheldrüse schädigt.

So helfen Sie Ihrer Bauchspeicheldrüse

Wenn die Diagnose lautet „Sie haben Probleme mit der Bauchspeicheldrüse“ – dann sollten bei Ihnen alle Alarmlocken schrillen. Denn eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) kann böse Folgen haben – bis hin zum meist tödlich verlaufenden Bauchspeicheldrüsenkrebs. In dieser Drüse werden pro Tag etwa zwei Liter Bauchspeichel produziert – und ohne den funktioniert unsere Verdauung nicht. Wir können nicht überleben. Mit diesem lebenswichtigen Thema beschäftige ich mich in diesem „Bankhofer Newsletter Spezial“.

Die wichtigsten Enzyme der Bauchspeicheldrüse sind die Lipasen für die Fettverdauung, die Amylasen für die Verdauung von Kohlenhydraten und die Proteasen für die Aufspaltung von Eiweiß Ohne diese Hilfe kann unser Körper aufgenommene Nahrung gar nicht verwerten. Der häufigste Grund für eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse ist der regelmäßige Missbrauch von Alkohol. Der kann auf Dauer zum Bauchspeicheldrüsenkrebs führen – meist ein Todesurteil. Wenn Sie täglich mehr als 40 g reinen Alkohol konsumieren ( Mann) oder 20 g (Frau) – dann ist das zuviel. Stellen Sie Ihren Alkoholkonsum so ein, dass Sie in jedem Monat eine Woche bis zehn Tage gar keinen Alkohol trinken. Das erspart Ihnen viel Ärger mit der Bauchspeicheldrüse.

Die Bauchspeicheldrüse hat noch eine weitere lebenswichtige Aufgabe: Sie produziert Insulin und das Hormon Glugakon. Damit wird der Zuckerhaushalt geregelt. Klappt das nicht, dann droht der Diabetes. Neben dem Alkohol (zu 80 Prozent) sind Gallensteine und Diabetes die wichtigsten Ursachen für eine Krankheit der Bauchspeicheldrüse.

Die Symptome für eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse sind: Sehr starke Bauchschmerzen, Durchfälle und starke Blähungen. Fettes Essen, Bohnen und Erbsen sowie alle Kohlgerichte werden nur schlecht vertragen.

Vor allem hilft Beifußsuppe 3 mal täglich

Hilfen für die Bauchspeicheldrüse

Es muss unbedingt der Rat eines Arztes eingeholt werden. Aber dessen Therapie können Sie selbst unterstützen. Es gibt Produkte aus japanischen Pilzen, welche die fehlenden Enzyme ersetzen. Joseph Weidinger, ein österreichischer Kräuterpfarrer, hat folgenden Tee entwickelt:

Mischen Sie drei Teile Löwenzahn, drei Teile Käsepappel, drei Teile Odermennig, zwei Teile Mistel, ein Teil Ringelblume, drei Teile zerriebenen Mariendistelsamen, ein Teil Schafgarbe, ein Teil Spitzwegerich und ein Teil Tausendgüldenkraut (alles Apotheke).

So machen Sie den Tee

Nehmen Sie zwei Liter Wasser und übergießen Sie damit zwei TL dieser Mischung. Dann alles aufkochen und zugedeckt zehn Minuten ziehen lassen. Davon trinken Sie drei Wochen lang morgens, mittags und abends eine Tasse lauwarmen und ungesüßten Tee. Dann machen Sie eine Woche Pause, dann wiederholen Sie die Trinkkur.

Nehmen Sie ein Sitzbad

Mischen Sie je 30 Gramm Pfefferminze und Kamille. Die getrockneten Kräuter mit kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen und dann ins Badewasser gießen Eine Viertelstunde darin baden. Danach gut abtrocknen, den Oberbauch und den Unterleib mit Weizenkeimöl, oder Olivenöl oder Kamillenöl einreiben und massieren. Danach eine Stunde im Bett ruhen. Das sollten Sie täglich machen.

Der Roten Bete misst man bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse eine heilende Wirkung zu. Essen Sie über zwei Wochen hinweg täglich 200 g gekochte Rote Bete. Wenn Ihnen das zu viel ist, dann können Sie auch täglich 100 ml frischen Rote Bete-Saft trinken.

Gute Tees für die Bauchspeicheldrüse Mischen Sie 20 g Schafgarbe, 20 g Erdrauch, 20 g Basilikum und 20 g Tausendgüldenkraut. Von dieser Mischung übergießen Sie einen EL mit einem Viertelliter kochendem Wasser, zehn Minuten ziehen lassen, abseihen und dreimal am Tag eine Tasse trinken. Stellen Sie folgende Tee-Mischung aus jeweils gleichen Teilen her: Arnikawurzel, Pfefferminze, Birkenblätter, Schafgarbe, Kamille und Baldrian. Einen Viertelliter Wasser mit einem TL der Mischung zum Kochen bringen. Einmal aufkochen, dann zugedeckt eine Viertelstunde ziehen lassen. Vor dem Essen ungesüßt und langsam trinken

.

Gute ätherische Öle

Auch die ätherischen Öle spielen bei der Pflege Ihrer Bauchspeicheldrüse eine große Rolle. So ist es hilfreich, wenn Sie mehrmals am Tag drei bis fünf Tropfen Zitronenöl, in zwei EL lauwarmes Wasser geben, dieses mit Honig süßen und trinken. Oder massieren Sie den Bauch über der Bauchspeicheldrüse mit Lavendelöl. Verwenden Sie zum Kochen Leinöl. Das wirkt über seine Omega 3-Fettsäuren entgiftend und entzündungshemmend

Monade,Indiandernessel,Goldmelisse, Pferdeminze

Eigenschaften der Indianernessel:
blähungswidrig,schlaffördernd,schweißtreibend,schleimlösend,harntreibend;

Anwendungen:

Den Namen hat die Monade zu Ehren des spanischen Botanikers Monades,der 1569 ein Buch über die amerikanische Flora schrieb.Die Indianernessel ist eine wichtige Heil- und Teepflanze der nordamerikanischen Indianer, die sie bei Erkältungen, Bronchialleiden, aber auch als Antiseptikum.einsetzen.Ebenso wie die Melissekann man sie für Säfte, Bowlen und Liköre verwenden.Die roten Blüten schmecken in Salaten, in Gelees oder auch Milch(bio).
Die Teeanwendung hat sich bei leichter Übelkeit, Kopfschmerzen usw. bewährt.

Tee:
1 Teelöffel getrocknete Droge mit 1/4 LIter kocvhendem Wasser übergossen, einige Minuten ziehen lassen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates