Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Suchergebnisse:

Hirsepalatschinken mit Schlehenfülle „die umweltberatung“

http://www.umweltberatung.at/hirsepalatschinken-mit-schlehenfuelle

besser Bio

Zutaten

Teig

50 g Hirse – fein gemahlen50 g Weizenvollmehl1/4 l Milch1 EiSalz

Fülle

120 g Schlehen50 ml ApfelsaftHonig zum SüßenZimt200 g Magertopfen1/8 l Obers (geschlagen)Nüsse

Zubereitung

Aus den Zutaten einen Palatschinkenteig rühren, 10 Minuten rasten lassen. In einer Pfanne Palatschinken backen. Schlehen in wenig Saft weich dünsten, durch ein Haarsieb passieren und mit den restlichen Zutaten zu einer Topfencreme verrühren. Die Topfencreme in die Palatschinken füllen und mit Walnüssen bestreut servieren.

Schlehengelee oder Dirndlgelee

Schlehengelee oder Dirndlgelee.Schlehen möglichst spät ernten(ab Ende September).Einen Tag einfrieren hilft die Gerbstoffe abzubauen, die beim natürlichen Reifeprozess ganz von selbst passieren.Schlehen enthalten mit der halben Menge Honig(Geliermittel AgarAgar)oder Bio-Gelierzucker mischen.Etwa 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.In heiß ausgespühlte Gläser füllen und verschließen.Ebenso kann man eine Dirndlmarmelade herstellen mit Orangensaft 1 Zitronenschale und Äpfeln.

Forscher entwickeln Mittel gegen Zöliakie

Forscher entwickeln Mittel gegen Zöliakie http://www.heute.at/life/gesundheit/story/58984137

„Wenn man nun ein neuartiges Antikörpern-Fragment findet und herstellt, das an das eindringende Gluten-Molekül andockt und es blockiert, ohne aber das Immunsystem anzuregen, dann kann man die Symptome der Zöliakie unterdrücken“, erklärt Prof. Oliver Spadiut, Leiter der Forschungsgruppe Integrierte Bioprozessentwicklung an der TU Wien. 

Das Ziel war es daher, einen Komplex aus zwei solchen neuartigen Antikörper-Fragmenten herzustellen, die das Gluten-Molekül gewissermaßen molekular umklammern, sodass es keine weiteren Auswirkungen im Darm mehr haben kann (hier geht es zur Studie>>>).

Das Wort „Zöliakie“ kommt aus dem Griechischen (koilia = Bauch).

Eine ursächliche Therapie der Zöliakie gibt es bislang noch nicht. Die einzige Behandlungsmöglichkeit besteht darin, glutenhaltige Nahrungsmittel(Fertigprodukte meiden, weil das Mehl in Fertigkost zu fein gemahlen ist) zu meiden. Unter einer strikt glutenfreien Balaststofreiche Bio-Produkte-Diät, Bio-Dinkelbrot und Kräutertee , Schlehentee,Heidelbeere, Dost , Blutwurz,Beifuß(Pollen-Honig und Stutenmilch)erholt sich die geschädigte Dünndarmschleimhaut wieder und auch die meisten Beschwerden gehen zurück.

Mehr dazu bei netdoktor.at >>>

Schon bald in Apotheken

Unterstützt wurde das Projekt vom Industriepartner SCIOTEC Diagnostic Technologies GmbH, der das neue Medizinprodukt auf den Markt bringen wird.

„Es wird sich um ein Präparat handeln, das Zöliakie-Patienten zusammen mit glutenhaltigen Lebensmitteln einnehmen können, um die Zöliakie-Symptome zu lindern“, so Spadiut.

 „Ob die Symptome dadurch ganz zum Verschwinden gebracht werden oder nur abgeschwächt werden, muss sich erst zeigen – das ist wohl auch von Person zu Person unterschiedlich.

Wir rechnen jedenfalls fest damit, dass das Produkt bereits im Jahr 2021 in gewöhnlichen Apotheken zu haben sein wird.“ Das sind gute Nachrichten für Zöliakie-Patienten.

 

Was hilft bei chronischen Durchfall (Darmentzündung)

stoppt Durchfall getrocknete Beeren,vor allem getrocknete Heidelbeeren,getrocknete Himbeeren,
Heidelbeertee
Beschwerden
Darmverstimmung, Durchfall
Anwendung:
getrocknete Heidelbeeren naschen über den Tag verteilt bei Durchfall;

Heidelbeertee:
Übergeißen sie 2 EL getrocknete Heidelbeeren mit 150 ml. kochendem Wasser und lassen sie den Tee 15 Minuten ziehen.Seihen sie den Tee3 ab.Täglich eine Tasse heiß trinken.
Getrocknete Heidelbeeren wirken astringierend(zusammenziehend)
frische Heidelbeeren wirken umgekehrt abführend bei Verstopfung.
°Trockendes bioBrot, selbst gebackenes Roggenbrot
Beschwerden: Durchfall
Essen sie trockenes oder geröstetes Brot(oder Knäckebrot).Es normalisiert den Stuhlgang.
°Jede Stunde 3 EL bio-Haferbrei oder bio-Dinkelbrei und bio-Dinkelbiskotten

°WHO Trinklösung
Beschwerden: Durchfall
die WHO(Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt 1-2 EL Honig und 1 TL Kochsalz mit einen Liter bio naturreinen Orangensaft(frisch gepresst)auffüllen.1 Liter abgekochtes Wasser und dazugeben und gut verrühren.Trinken sie die WHO-Lösung noch den ersten Tag nachdem sich der Stuhl wieder geformt hat.

@Eichenrindentee
bei Durchfall(nicht infektiös)
Anwendung:
Übergießen sie 1 Teelöffel getrocknete Eichenrinde mit 1/4 Liter kaltes Wasser.Bringen sie den Ansatz zum Kochen und lassen sie den Tee 5 Minuten sieden.Sieben sie den Tee ab und trinken sie den Tee heiß.
Tipp.Sie dürfen maximal 3 g Eichenrinde und Weidenrinde pro Tag verwenden.Süßen sie den Tee nicht.Eichenrinde wirkt adstringierend.(zusammenziehend)
Eibischwurzel-Kaltauszug
Beschwerden:
Magen und Darmschleimhautreizung
Anwendung:
Setzen sie 3 Teelöffel zerkleinerte Eibischwurzel mit einer Tasse kalten Wasser an und lasen sie den Ansatz 8 Stunden stehen.Nun absieben und lauwarm erwärmen.Sie können den Kaltauszug verfeinern, indem sie ihn mit Fenchel-Anis-Tee mischen(nicht über 40°C).2 mal täglich eine Tasse trinken.

Tipp:
Eibisch ist eine schleimbildende Pflanze.Die schleimbildenden Substanzen haben eine lindernde Wirkung auf unsere Schleimhäute.sie sollten keine heiße Zubereitung herstellen, da die schleimbildende Wirkung des Eibisch durch Hitze verloren geht.

Salbeitee wirkt entzündungshemmend und durchfallhemmend und stärkt das Allgemeinbefinden.
2 Teelöffel zerkleinerter Salbeiblätter werden in 1/4 Liter kochendem Wasser angesetzt. 15 Minuten ziehen lassen und dann abseihen. Hat der Tee Körpertemperatur erreicht, rührt man 1 Esslöffel voll Honig hinein

Mutterkümmel wirkt verdauungsfördernd,stopfend!Man kann auch einen Tee zubereiten!

Bei Durchfall hat die Hildegardmedizin ein probates Mittel, das sogenannte Durchfall-Ei.Um für alle Eventualitäten gerüstet gerüstet zu sein, muß man vorerst eine kleine Menge Mutterkümmel-Pulver auf Vorrat bereiten.
Man nimmt 80%BioMutterkümmel und 20 % weißen BioPfeffer, pulverisiert beides in der elektrischen Kaffeemühle und lagert es in ein kleines Glasgefäß.Bei Bedarf nimmt man eine Messerspitze voll und rührt das Pulver in ein rohes BIO-Eigelb.Das Eiweiß´gibt man zur Seite,man braucht es nicht(man könnte es zu Schnee schlagen und wenn es fest ist Honig und Zitronensaft dazugeben.Das bio-Eigelb gibt man wieder in eine der Eierschalenhälften zurück und stellt diese unter einen Grill, legt sie in ein offenes Herdfeuer oder in die Glut eines Ofens, bis das Eigelb stockt und krümelig wird.
Man sollte dieses Eigelb mit einem Stück(bio)Weißbrot essen, auch mehrmals am Tag, dann hört der Durchfall laut Hildegard auf.

Mutterkraut ist fiebersenkend!
Thymian ist auch durchfallhemmend wie antiseptisch,auswurffördernd,krampflösend,schleimlösend,harntreibend,kräftigend,nervenstärkend.

@Goldruten-Tee hilft bei Durchfall

Ein altes Hausmittel bei Durchfall ist bio-Cola und bio-Salzstangen.

Zitiert von Kräuterpfarrer Weidinger: Ein eisenarmer Körper leidet neben Blutarmut und Bleichsucht an Stuhlverstopfung oder Durchfall.Auch an Hexenschuß,Herzklopfen,Nasenbluten, gelegentlich an Fieberanfällen, an Heiserkeit,Kopfschmerzen und an Schwierigkeiten beim Harnzurückhalten, weil die Schließmuskeln nicht exakt funktionieren.

Wer viele -vor allem Langzeit-Medikamente nimmt – da können sich mit der Zeit die Eisenaufnahmewerte verändern.
Mit Langzeitmedikamenten einmal auch pausieren und pflanzlichen Eisensaft nehmen.

Vegetarier sind für Eisenmangel anfällig.Auf bio-Rote Rüben zurückgreifen.

Bewährte eisenreiche Heilpflanzen sind:
Blutwurz,Brennessel,Brombeerblätter,Eisenkraut,Frauenmantel,Habichtskraut
Hauhechelwurzel,Löwenzahn, Lungenkraut, Melisse, Nußblätter, Pfefferminze,Sauerrampfer, rot blühende Schafgarbe, Silbermantel, Spitzwegerich, Thymian,Waldmeister, Wegwarte, Weinrebenblätter sowie alle biologisch angebauten mit bio-Kompost gedüngten Gemüsearten, allen voran der Spinat!
Zur Stärkung der Funktion der Bauchspeicheldrüse ratet das Kräuterpfarrer-Zentrum Team nach Kräuterpfarrer Weidinger:
Getrocknete Heidelbeeren, Heidelbeer-Tinktur oder Heidelbeersaft in kleinen Portionen einige Zeit hindurch täglich eingenommen,vertragen zuckerkranke überraschend gut.
Heidelbeer-Blätter trocknen und pulverisieren.3 mal täglich eine Messerspitze voll davon verabreicht und 1 Stamperl Heidelbeersaft nachgetrunken, kann bei leichter diabetes die Diät unterstützen und den Insulinanteil im Körper erhöhen.

Interessant ist die Erfahrung, daß Honig “BLUTZUCKERSENKENDE Substanzen” enthält und vorsichtig angewandt, vor allem mit bio-Sauermilch und bio-Apfelessig-Wasser vermischt, Diabetikern Besserung verschaffen kann.

Vorsicht!”ein Stamperl Schnaps auf nüchternen Magen” ist keine Heilmethode und belastet die Leber des Zuckerkranken.

Die blauen Schlehen-Früchte müssen um nicht bitter zu schmecken und genießbar zu werden, einen starken Frost abbekommen, man kann sie auch kurz in den Tiefkühler legen.die Zubereitungsarten der Früchte sind jene von Himbeeren oder Heidelbeeren.Man macht daraus einen Schlehenlikör, Schlehenschnaps,Schlehenmarmelade oder Schlehensaft.

Schlehenlikör
Frisch angefrostete Früchte anstechen, dann in ein Einmachglas füllen, der Saft soll erst hier herausrinnen.Mit Honig,bio-Rübenzucker oder Bio-Kandiszucker oder Honig großzügig bedecken, das Innere einer Vanilleschote, eine Zimtstange und eingei Gewürzneken dazugeben.Mit einem klaren Obstler oder Korn übegießen, daß alles gut bedeckt ist.Zugedeckt mindestens 2 Monate an einem warmen Platz ziehen lassen, in dieser Zeit immer wieder schütteln.Nach dem Abfiltern und Auspressen hat der Likör eine schöne rote Farbe.Ist er zu süß fügt man noch Schnaps zu, ist er zu stark,füllt man mit (destillierten) Wasser auf.

Bei Darmentzündung, Durchfall und sogar bei Kehlkopfkatarrh helfen Blutwurz-Tropfen.

1-3 Mal täglich 20-50 Tropfen in ein Glas Wasser.

BioZwieback

BioHaferflockenbrei

@geriebene BioÄpfel, BioKarotten,BioBanane,BioReis

 

VIEL TRINKEN!

Eibischwurzel-Tee,Eichenrinden-Tee,Kamillentee,Weidenrinde-Tee, Goldrutentee(Palmkatzerl,Trauerweide), Käsepappel-tee!Fenchel-Anis-Kümmel-Tee,Taisendguldrnkraut,

@3mal täglich 2 Stutenmilchkapseln

@Knoblauchtropfen:

100 g geschälten Knoblauch quetschen mit 100 ml Alkohol übergießen,14 Tage ziehen lassen,dann täglich vor dem Frühstück 5-6 Tropfen Knoblauchtinktur einnehmen.

alternativ dazu helfen auch meine @Propolistropfen zur Darmdesinfektion.

Alters-Diabetiker die Medikamente oder spritzen müssen während der Durchfall-Therapie mit Diabetes-Medikamenten und spritzen unbedingt pausieren.Möglicherweise wird die Diabetes-Pharma-Therapie nicht vertragen.

@Keine Diäten.Und sehr viel Ruhe.

Der Patient soll während der Durchfall-Diät essen worauf er Lust hat.Das ist vor allem für das seelische Wohlbefinden von Wichtigkeit.

@Mittagschlaf und Wärme.

@Kein Wasser aus dem Ballon sondern stilles Mineralwasser.

@BioHaferschleimsuppe

Bereiten sie aus einem Löffel BioHaferflocken und 1/4 Liter Wasser mit einer Brise Beifuß (Bio)und Kräutersalz und Brotgewürz  und geriebenen Wurzelwerk (Bio ) eine Haferschleimsuppe.

@Schwarzer Tee mit Wilmas Wald&Wiesenkräuterhonig

@Schmerzlindender entzündungshemmender Trauerweidentee

@Kohletabletten bei Durchfall!

…bei Verstopfung

°Schlehen

°Quitte

°Heidelbeeren frisch (getrocknete bei Durchfall)

°Holunderbeeren(gekocht)

°Berberitze

°Faulbaumrindentee

°Feige

°Kamille

 

Die besten Hausmittel bei Verstopfung

Schlehe (Prunus spinosa)

Volksname: Schwarzbeere, Schwarzdorn
Drogenname: Pruni spinosae flores,fructus
Pflanzenart-Höhe: Rosengewächs,(Rosaceae),Strauch bis 4 Meter
Boden&Standort:kalkreicher Boden,Sonne
Aussaat: Frühjahr oder Herbst
Vermehrung: durch Samen
Blütezeit: April

Sammelzeit: Frühling, Oktober, November,vor dem Frost geerntet =bitter; im Winter nach dem Frost geerntet =nicht mehr bitter frisch nach dem Frost jetzt geerntet(Bei Verstopfung)frische Beeren nach dem Frost geerntet und getrocknet wirken zusammenziehend(bei Durchfall).
Verwendete Teile: Blüten Früchte
Inhaltsstoffe:Vitamine, Mineralstoffe, Gerbstoffe, Flavonoide, Farbstoffe, Glykoside
Eigenschaften: entzündungshemmend,frische Früchte wirken abführend, nach dem Frost geerntet und getrocknet wirken zusammenziehend(bei Durchfall),stoffwechselanregend

Volksglaube und Mythologie
Die Legende erzählt, daß die Schlehe von anderen Sträuchern beschuldigt wurde, das Holz für die Dornenkrone Jesu geliefert zu haben.Um ihre Unschuld zu beweisen, überschüttet sie Gott über Nacht mit weißen Blüten.
Die ersten drei Schlehenblüten des Jahres solle man essen,dann bleibe man gesund.

Anwendungen:
Aus den Blüten bereitet man einerseits einen Tee zur Blutreinigung und zur allgemeinen Stärkung, andererseits ist es ein mildes und schonendes Abführmittel für Kinder.Jetzt nach dem Frost geerntete und getrocknete Beeren wirken GEGEN Durchfall.Die Blüten passen in jeden Haustee und sind eine Unterstützung in Tees gegen Erkrankungen der Haut.Die Volksmedizin verwendet ihn gegen Nieren-und Blasensteine.

Äußerlich ist der starke Tee ein Gurgelmittel bei entzündlichen Erkrankungen des Rachenraumes.Die Rinde des Strauches wird zum Rotfärben von Stoffen und Wolle verwendet.

Sammeln in der Natur
Die Schlehe ist die europäische Stammform der Pflaume und bildet an den hohen Sträuchern waagrecht weg stehende lange Dornen aus, die das Sammeln von Blüten oder Früchten ziemlich erschweren.
Man findet sie als Unterholz an Waldrändern, in aufgelassenen Steinbrüchen und in letzter Zeit wieder häufiger als Windschutzhecke in erosionsgefährdeten Gebieten.Sie ist eines der ältesten bekannten Obstgehölze;bereits in steinzeitlichen Pfahlbauten fand man Schlehenkerne.

Konservieren/aufbewahren:

Die Blüten im Halbschatten trocknen,Beeren verarbeitet man frisch oder getrocknet!

Schlehenpunsch
Die Schlehen(sie müssen entweder im Tiefkühler oder wie jetzt von der Natur gefrostet worden sein)werden im Entsafter gepresst.auf 1 Liter Schlehensaft kommt 1 Liter Bio-Rotwein.
Langsam erhitzen, Bio-Rohrzucker oder Honig nach Geschmack beifügen.Der Punsch soll nicht kochen.Als Gewürz einige Nelken, 2 Zimtstangen, den Saft einer Bio-Orange und Sternanis unterrühren.Schmeckt nach mehr.

Schlehenschnaps( gut bei Durchfall)

Getrocknete Schlehen in ein großes Einmachglas füllen, die Schale einer bio-Zitrone und einer bio-Orange zufügen(eventuell auch eine Zimtstange).Mit soviel klaren Schnaps übergießen, daß die Früchte großzügig bedeckt sind.Mindestens 8 Wochen an einen warmen, aber dunklen Ort ziehen lassen, öfter durchschütteln.Dann abfiltern und noch etwas lagern.

Schlehenblütensalat

3 handvoll weiße Schlehenblüten, 1 filtetierte und in Würfel geschnittene Bio-Orange, 1 EL Honig und einige geriebene oder gehackte Mandeln vorsichtig mischen, mit den Saft einer Zitrone begießen und als kleine Vorspeise servieren.

Tee
2 TL von den nach Frostnächten gesammelten und zu Hause getrockneten Beeren)des Schlehdorns (mit einem Hammer klein schlagen) mit 1/4 l kochendes Wasser aufgießen,15 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und dann 3 Tassen pro Tag trinken.Die Wirkung des Tees ist zusammenziehend und beendet unangenehmen Durchfall

stoppt Durchfall getrocknete Beeren,vor allem getrocknete Heidelbeeren,getrocknete Himbeeren,
Heidelbeertee
Beschwerden
Darmverstimmung, Durchfall
Anwendung:
getrocknete Heidelbeeren naschen über den Tag verteilt bei Durchfall;

Heidelbeertee:
Übergeißen sie 2 EL getrocknete Heidelbeeren mit 150 ml. kochendem Wasser und lassen sie den Tee 15 Minuten ziehen.Seihen sie den Tee3 ab.Täglich eine Tasse heiß trinken.
Getrocknete Heidelbeeren wirken astringierend(zusammenziehend)
frische Heidelbeeren wirken umgekehrt abführend bei Verstopfung.
°Trockendes bioBrot
Beschwerden: Durchfall
Essen sie trockenes oder geröstetes Brot(oder Knäckebrot).Es normalisiert den Stuhlgang.
°Jede Stunde 3 EL bio-Haferbrei oder bio-Dinkelbrei und bio-Dinkelbiskotten

°WHO Trinklösung
Beschwerden: Durchfall
die WHO(Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt 1-2 EL Honig und 1 TL Kochsalz mit einen Liter bio naturreinen Orangensaft(frisch gepresst)auffüllen.1 Liter abgekochtes Wasser und dazugeben und gut verrühren.Trinken sie die WHO-Lösung noch den ersten Tag nachdem sich der Stuhl wieder geformt hat.

Eichenrindentee
bei Durchfall(nicht infektiös)
Anwendung:
Übergießen sie 1 Teelöffel getrocknete Eichenrinde mit 1/4 Liter kaltes Wasser.Bringen sie den Ansatz zum Kochen und lassen sie den Tee 5 Minuten sieden.Sieben sie den Tee ab und trinken sie den Tee heiß.
Tipp.Sie dürfen maximal 3 g Eichenrinde pro Tag verwenden.Süßen sie den Tee nicht.Eichenrinde wirkt adstringierend.(zusammenziehend)
Eibischwurzel-Kaltauszug
Beschwerden:
Magen und Darmschleimhautreizung
Anwendung:
Setzen sie 3 Teelöffel zerkleinerte Eibischwurzel mit einer Tasse kalten Wasser an und lasen sie den Ansatz 8 Stunden stehen.Nun absieben und lauwarm erwärmen.Sie können den Kaltauszug verfeinern, indem sie ihn mit Fenchel-Anis-Tee mischen(nicht über 40°C).2 mal täglich eine Tasse trinken.

Tipp:
Eibisch ist eine schleimbildende Pflanze.Die schleimbildenden Substanzen haben eine lindernde Wirkung auf unsere Schleimhäute.sie sollten keine heiße Zubereitung herstellen, da die schleimbildende Wirkung des Eibisch durch Hitze verloren geht.

Salbeitee wirkt entzündungshemmend und durchfallhemmend und stärkt das Allgemeinbefinden.
2 Teelöffel zerkleinerter Salbeiblätter werden in 1/4 Liter kochendem Wasser angesetzt. 15 Minuten ziehen lassen und dann abseihen. Hat der Tee Körpertemperatur erreicht, rührt man 1 Esslöffel voll Honig hinein

Mutterkümmel wirkt verdauungsfördernd,stopfend!Man kann auch einen Tee zubereiten!

Bei Durchfall hat die Hildegardmedizin ein probates Mittel, das sogenannte Druchfall-Ei.Um für alle Eventualitäten gerüstet gerüstet zu sein, muß man vorerst eine kleine Menge Mutterkümmel-Pulver auf Vorrat bereiten.
Man nimmt 80%Mutterkümmel und 20 % weißen Pfeffer, pulverisiert beides in der elektrischen Kaffeemühle und lagert es in ein kleines Glasgefäß.Bei Bedarf nimmt man eine Messerspitze voll und rührt das Pulver in ein rohes BIO-Eigelb.Das Eiweiß´gibt man zur Seite,man braucht es nicht(man könnte es zu Schnee schlagen und wenn es fest ist Honig und Zitronensaft dazugeben.Das bio-Eigelb gibt man wieder in eine der Eierschalenhälften zurück und stellt diese unter einen Grill, legt sie in ein offenes Herdfeuer oder in die Glut eines Ofens, bis das Eigelb stockt und krümelig wird.
Man sollte dieses Eigelb mit einem Stück(bio)Weißbrot essen, auch mehrmals am Tag, dann hört der Durchfall laut Hildegard auf.

Mutterkraut ist fiebersenkend!
Thymian ist auch durchfallhemmend wie antiseptisch,auswurffördernd,krampflösend,schleimlösend,harntreibend,kräftigend,nervenstärkend.

Goldruten-Tee hilft bei Durchfall

Ein altes Hausmittel bei Durchfall ist bio-Cola und bio-Salzstangen.

Zitiert von Kräuterpfarrer Weidinger: Ein eisenarmer Körper leidet neben Blutarmut und Bleichsucht an Stuhlverstopfung oder Durchfall.Auch an Hexenschuß,Herzklopfen,Nasenbluten,gelegentlich an Fieberanfällen, an Heiserkeit,Kopfschmerzen und an Schwierigkeiten beim Harnzurückhalten, weil die Schließmuskeln nicht exakt funktionieren.
Wer viele -vor allem Langzeit-Medikamente nimmt – da können sich mit der Zeit die Eisenaufnahmewerte verändern.
Mit Langzeitmedikamenten einmal auch pausieren und pflanzlichen Eisensaft nehmen.
Vegetarier sind für Eisenmangel anfällig.Auf bio-Rote Rüben zurückgreifen.

Bewährte eisenreiche Heilpflanzen sind:
Blutwurz,Brennessel,Brombeerblätter,Eisenkraut,Frauenmantel,Habichtskraut
Hauhechelwurzel,Löwenzahn, Lungenkraut, Melisse, Nußblätter, Pfefferminze,Sauerrampfer, rot blühende Schafgarbe, Silbermantel, Spitzwegerich, Thymian,Waldmeister, Wegwarte, Weinrebenblätter sowie alle biologisch angebauten mit bio-Kompost gedüngten Gemüsearten, allen voran der Spinat!
Zur Stärkung der Funktion der Bauchspeicheldrüse ratet das Kräuterpfarrer-Zentrum Team nach Kräuterpfarrer Weidinger:
Getrocknete Heidelbeeren, Heidelbeer-Tinktur oder Heidelbeersaft in kleinen Portionen einige Zeit hindurch täglich eingenommen,vertragen zuckerkranke überraschend gut.
Heidelbeer-Blätter trocknen und pulverisieren.3 mal täglich eine Messerspitze voll davon verabreicht und 1 Stamperl Heidelbeersaft nachgetrunken, kann bei leichter diabetes die Diät unterstützen und den Insulinanteil im Körper erhöhen.

Interessant ist die Erfahrung, daß Honig „BLUTZUCKERSENKENDE Substanzen“ enthält und vorsichtig angewandt, vor allem mit bio-Sauermilch und bio-Apfelessig-Wasser vermischt, Diabetikern Besserung verschaffen kann.

Vorsicht!“ein Stamperl Schnaps auf nüchternen Magen“ ist keine Heilmethode und belastet die Leber des Zuckerkranken.

Die blauen Früchte müssen um nicht bitter zu schmecken und genießbar zu werden, einen starken Frost abbekommen, man kann sie auch kurz in den Tiefkühler legen.die Zubereitungsarten der Früchte sind jene von Himbeeren oder Heidelbeeren.Man macht daraus einen Schlehenlikör, Schlehenschnaps,Schlehenmarmelade oder Schlehensaft.

Schlehenlikör
Frisch angefrostete Früchte anstechen, dann in ein Einmachglas füllen, der Saft soll erst hier herausrinnen.Mit Honig,bio-Rübenzucker oder Bio-Kandiszucker großzügig bedecken, das Innere einer Vanilleschote, eine Zimtstange und eingei Gewürzneken dazugeben.Mit einem klaren Obstler oder Korn übegießen, daß alles gut bedeckt ist.Zugedeckt mindestens 2 Monate an einem warmen Platz ziehen lassen, in dieser Zeit immer wieder schütteln.Nach dem Abfiltern und Auspressen hat der Likör eine schöne rote Farbe.Ist er zu süß fügt man noch Schnaps zu, ist er zu stark,füllt man mit (destillierten) Wasser auf.

Die Bienen kommen mit hellgelben und dunkelgelben Pollen nach Hause; …Insektenspielplatz in Hirschstetten!

In den Blumengärten von Hirschstetten wurde der neue Insektenspielplatz eröffnet (© Sabine Hertel)

Adernverknotung, Krampfadern, Ödeme, Wassersucht,…

Adernverknotung oder Krampfadern stellen eine Ausweitung und ein dadurch entstehendes Versagen der großen Vene am Ober-und Unterschenkel dar.Meist findet man diese Krankheit bei Frauen, seltener bei Männern.Die Ursachen sind vielfältig, zum Beispiel Stuhlverstopfung, vieles Sitzen, vieles Stehen, Abschnüren der Venen durch Stützstrümpfe und nicht zuletzt eine gewisse Veranlagung.
Die Wassersucht ist eine Begleiterscheinung bei vielen Krankheiten.Hauptsächlich kommt die sogenannte Wassersucht vor bei Herz-Kreislaufschwäche( da hilft Weißdorntropfen, Weißdorntee), bei Nierenleiden.Weiters bei Leberzirose,bei Allergose=chronische Allergie, bei der Schilddrpüsenunterfunktion.Weiters bei Mangelleiden(Hungerödem).Auf mechanischen Wege kommt eine Wassersucht in den unteren Extremitäten zustande bei Kompressionen von Blutgefäßen oder Entzündlichen Veränderungen von Blutgefäßen z.B.Venenthrombose im Gefäßversorgungsgebiet.
Wenn bei einem Patienten nur ein Bein wassersuchtartig stark angeschwollen ist, während das andere Bein normal aussieht, handelt es sich nicht um eine Herzschwäche als Ursache.In einem solchen Falle liegt eher Verschlüsse durch Venenthrombosen oder dgl.höher oben vor.

Die im folgenden angeführten Teemischungen wirken ausgezeichnet wassertreibend.Sie sind unschädlich, sehr zu empfehlen, da sie keine Nebenwirkungen und Allergien erzeugen.

Wassersucht 1

Trinken sie diesen Tee nur mit der Zustimmung und als Ergänzung zum behandelnden Facharzt.

Teemischung:
Wacholderbeeren(Juniperi fruct) 20g
Weißdorn (Crataegi oxyac.flos) 20g
Wermut (Abisenthii herb) 20g
Zinnkraut(Equiseti herb) 20g

Teezubereitung: Mischen sie die verschiedenen Teesorten im angegebenen Verhältnis.1 Teelöffel dieser Mischung mit 1 Tasse kochenden (Marien-Bründel)Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen.Trinken sie täglich 3 Tassen des warmen Tees.

Wassersucht 2

Trinken sie diesen Tee nur mit der Zustimmung und als Ergänzung zum behandelnden Facharzt.

Teemischung

Brennesselkraut(Urticae herb) 20g
Birkenblätter(Betulae fol.) 20g
Holunder(Ebuli flos) 20g
Johanniskraut (Hyperici herb) 20g
Kalmuswurzel(Calami rhiz.) 20g
Zinnkraut(Equiseti herb) 20g

Teezubereitung: Mischen sie diese Teesorten im angegebenen Verhältnis.Nehmen sie 3 Teelöffel dieser Mischung auf 3 Tassen (Marien-Bründl)Wasser und kochen sie den Tee 5-10 Minuten.Dann abseihen.Trinken sie tagsüber 3 Tassen des warmen Tees.

Wassersucht 3

Trinken sie diesen Tee nur mit der Zustimmung und als Ergänzung zum behandelnden Facharzt.

Teemischung:

Birkenblätter(Betulae fol.) 20g
Bohnenschalen(Phaseoli fruct.cort.) 20g
Brennesselblätter(Urticae herb.) 20g
Ginster(Genistae tinct.herb) 20g
Zinnkraut(Equiseti herb.) 20g

Teezubereitung:
Mischen sie diese Teesorte im angegebenen Verhältnis.Nehmen sie 3 Tassen (Marien-Bründelwasser) und kochen sie den Tee 5-10 Minuten.Dann abseihen.
Trinken sie tagsüber 3 Tassen des warmen Tees.

Gegen Krampfadernschmerzen wird die Bärlapptinktur empfohlen.Man nimmt davon 6-12 Tropfen.als Gegenmittel gegen Krampfadern werden auch folgende Heilkräuter empfohlen: Rosmarin, Ehrenpreis, Lavendel, Frauenmantelkraut, Fünffingerkraut, Melissenkraut, und das wohlriechende Veilchen.

Hier kann man die Teemischungen bekommen.
Oder in Apotheken(auf biologische Quellen achten).

Sehr zu empfehlen ist der Knie- oder Schenkelguß.
Man stellt sich entkleidet in ein großes Gefäß und schüttet über den Ober- oder Unterschenkel, wo eben die Kramfadern sind, kaltes Wasser.Ungefähr soviel als in einem mittelgroßen Schaff Platz hat.Das Wasser muß langsam über den Fuß gegossen werden, und dann legt man sich sofort, ohne die Füsse abzutrocknen, in das Bett.Um Mitternacht und in der Früh soll man nochmals dieselbe Wasserkur wiederholen.

Füße offen

Kräuteranwendung: Man trinke am Morgens einen Tee aus Ehrenpreis, Rosmarien, Lavendel und Meisterwurz, und am Abend einen solchen aus Brennesselsamen,Frauenmantel,Dornschlehenblüten und Salbei.Ferner bade man den Fuß in einem Absud aus Frauenmantel und Käsepappel.Auch Frauenmantel und Goldrute kann man als Tee gegen dieses Übel trinken, doch soll man die bereits angeführten Bäder nehmen.
Ein kaltes Fußbad sollte nicht länger als 2 Minuten dauern, dann sofort ins Bett.Man kann auch ein warmes Fußbad nehmen, doch muß man dann die Füße mit Wallwurzgeist gut einreiben und in warme Schafwollsocken stecken;ein Glas Glühwein gibt schnell innerliche Wärme bei kalten Füssen.

Sehr wirksam sind auch folgende Übungen:

Man stelle sich in den Zehenstand und wippe ganz leicht und langsam auf und nieder, bis in den Wadenmuskeln eine Art Spannung und ein kleiner Schmerz entsteht, das dient zur guten Durchblutung der Beine!

Füße geschwollen

Es gibt verschiedene Ursachen für dieses Leiden.Da es sich um eine Unterfunktion der Niere oder der Leber oder um eine Schwäche des Herzens handeln, aber auch durch ein Anhäufen unreiner Säfte im Körper entstehen kann, sind diese Aspekte besonders zu beachten und beim Fach-Arzt abzuklären

Kräuteranwendung:

Man bereite einen Tee aus Katzenschwanz, Rosmarien, Wacholderbeeren und Attichwurzeln und trinke täglich davon bei geschwollenen Beinen 3 Tassen langsam und schluckweise.Über Nacht schlage man den Ruß in Lehm ein.

Des weiteren ist zu empfehlen „viel spazieren gehen“
Beine so oft als möglich hochlagern, Bett beim Schlafen am Beinende etwas hochstellen; Lympf-Massagen, Fußbäder mit Massage, Wechselfußbad kalt-warm;entwässernd wirkt ein einfacher Brennesseltee;Vitamin C von frischem Obst oder Gemüsesäfte(bio)Sanddorn&Acerolakirsche-Vitamin C stärkt, wirkt schmerzstillend und erhält die natürliche Fließkraft des Blutes bei Thrombose.

Das Kletten-Labkraut hilft der Haut

Kletten-Labkraut in der Volksheilkunde:

Die einschlägige Erfahrung mit diesem Heilkraut weiß um die heilende Wirkung des frischen Saftes der Pflanze, der bei allen Arten von Hauterkrankungen direkt auf die betroffenen Stellen aufgebracht werden kann. Aber es lässt sich auch ein Tee im Heißaufguss zubereiten, der sich dann zum Gurgeln bei Entzündungen im Mundbereich heranziehen lässt.

Diesen Beitrag widme ich einem besonderen Freund der Familie dessen Haut als Kind in einer Gärtnerei besonderen chemischen Belastungen ausgesetzt war und jetzt immer wieder an Hautirritationen leidet.Auch Tee aus unbehandeltem Salbei kann als Abkochen kalt zur Reinigung und Kühlung der Haut verwendet werden.

Ich würde die empfindlichen Hautstellen abwechselnd mit Hauswurz,

(Hauswurzsalbe:

Der frisch gepresste Blättersaft der Hauswurz wird in warmes, flüssiges bioSchweineschmalz gegossen und bis zum Erkalten gerührt. Bei Bedarf auftragen.

Haltbarkeit: 1 Jahr.

Tipp: Hauswurzsalbe ist hilfreich bei verschiedenen Wunden wie z.B.: Entzündungen, Brandwunden, Insektenstichen.)

Aloevera,Lavendelwasser und Propolis(ohne Alkohol oder mit Alkohol) und Schöllkraut betupfen; eine natürliche Sonnenschutzcreme(von Coloncheline Schutzfaktor 18 mit 20%Aloevera wasserfest erhältlich in 3.Weltläden) …ganz wichtig in diesen heißen Tagen;Sheabutter,Salbe aus Geranium, und Veilchencreme schützen aber immer wieder zwischendurch die Haut (im Schatten)atmen lassen und mit frischen Quellwasser(Marienbründl)abtupfen trockenen lassen, nicht in die Sonne auch Scheinwerferlicht meiden und im Schatten zur Ruhe kommen.Biologische Gurkenmasken, immer frische Aloesaft abtupfen…die Alopflanze muß mit Quellwasser gegossen und nicht chemisch gedüngt sein.
Jeden 2 Tag das Gesicht weder waschen noch behandeln aber die Sonne meiden, lediglich biologisches Lavendelwasser zur Kühlung.

Geschwülste ohne Eiter
Kräuteranwendung:Man übergießt Gundermann, der schon vorher getrocknet wurde mit heißem Wasser und macht dann mit dem heißen Absud (lauwarme)Umschläge.auch zwerquetschte Huflattichblätter soll man auf Gewschwülsten auflegen; der Erfolg bleibt bestimmt nicht aus.Kamillentee dem etwas Gartenraute(Weinraute) beigemengt wird, ist sowohl als Bad wie auch als Umschlag bestens zu empfehlen.auch Heublumenbäder(ausschließlich von biologischer ungedüngter Wiese)wurden bei Geschwülsten mit gutem Erfolg angewandt.Hat man keines der kräuter zur Verfügung so macht man Umschläge mit Lehm oder essigsaurer Tonerde.

Geschwüre äusserlich:
Kräuteranwendung:Bei inneren Geschwüren verwendet man gerne folgende Kräuter, als Tee zubereitet,Frauenmantel, Wallwurz, Kalmuswurz, Thymian, Eibischwurz,Brennesselkraut und Salbei.Von diesen Tee trinke man täglich 4 Tassen, schluckweise.
Auch hier müssen, wie bei allen äußeren Geschwüren, alle Fleischspeisen und eiweißhaltige und geräucherte Speisen gemieden werden.WEr es versteht im Frühling und im Herbst eine Blutreinigungskur zu machen der wird lästige Geschwüre meiden, mildern und zum Verschwinden bringen können.

Gesichtsflechten, Furunkel

Durch eine lokale Infektion können Furunkel entstehen;Eitererreger dringen in die Talgdrüse ein und rufen dort eine Entzündung hervor.Furunkel kommt auch häufig als Begleiterscheinungen bei Diabetiker vor.Auf keinen Fall darf auf Furunkel herumgedrückt werden.

Kräuteranwendung:
Hat ein Diabetiker Furunkeln so genügt es meist schon wenn dieser einen Diättee trinkt und strenge Diabetikerdiät einhält.Äußerlich lege man bei jeder Art von Furunkulose Bockshornkleesamen, den man mit warmen Quellwasser verrührt hat, auf die kranke Stelle auf.vorher sollte man die Furunkel mit einem Absud aus Steinklee leicht abwaschen und etwas erweichen.

Hautentzündung:
Entzündungen der Haut entstehen meist durch Reibung oder Druck.

Kräuteranwendung:
Man bade die entzündeten Hautstellen in einem Absud aus Eichenrinde (Zubereitung
Eichenrinde-Abkochung:
500 g Eichenrinde mit 2 l kaltem Wasser übergießen, dann zum Kochen bringen und so lange leise köcheln, bis die Hälfte der Flüssigkeit verdunstet ist. Dann durch ein Tuch oder Sieb abgießen

Teeaufguß
2 gehäufte TL Eichenrinde mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und anschließend durch ein Sieb abgießen
)und Frauenmantel, dann pinsle man die Stellen mit verdünnten Arnikageist ein.

Hautfinne
Es handelt sich hier um einen Ausschlag im Gesicht oder am Rücken, der durch die Entzündung der Haarbälge und Talgdrüsen hervorgerufen wird.Man meide Alkohol, russischen Tee und Kaffee, esse wenig Fleisch auber viel Gemüse dass man aber nicht mit Schweinefett zubereiten darf.

Kräuteranwendung:
Zu trinken gebe man den Patienten einen Tee aus folgenden Kräutern:
Faulbaumrinde, Schlehenblüten,Erdrauch, Löwenzahn, Brennesseln, Frauenmantel und Schafgarbe.Dieser Tee soll morgens nüchtern, mittags eine Stunde nach dem Essen, und am Abend schluckwese getrunken werden.Sehr zum Empfehlen sind Auflagen aus biologischen Topfen, zum Waschen des Gesichtes nehme man Schwefelseife,zum Bestreuen der Befallstellen Schwefelpulver.

Hautjucken
Kräuteranwendung:
Das Bepinseln mit Eichenrindengeist wirkt oft Wunder.Innerhalb kurzer Zeit ist der Juckreiz weg.man trinke einen Absud von Wermut täglich morgens, mittags und abends.

Eichenrinde-Tinktur herzustellen für eine äußerliche Anwendung. Hierzu übergießt man die Eichenrinde mit Doppelkorn oder Weingeist in einem Glas mit Schraubdeckel bis alle Pflanzenteile bedeckt sind und lässt die Mischung für 2-6 Wochen ziehen (mit verschlossenem Deckel). Anschließend wird die Lösung abgeseiht. Nun kann man sie 1-3 mal täglich entweder unverdünnt (10-50 Tropfen) oder verdünnt äußerlich anwenden.

Hauterkrankungen:
Unbedingt einen Facharzt zu Rate ziehen.
Kräuteranwendung:
Man siede Alant in Weißwein und trinke davon täglich mehrmals einen Schluck.

Hauttuberkulose:
Arzt
Kräuteranwendung:

Der Patient trinke täglich morgens auf nüchternen Magen eine kleine Schale vom Abguß der Faulbaumrinde, Kalmuswurz,Enzianwurz,Brennesseln,Blutwurz,Schafgarbe und vom Wermut.Im Laufe des Tages nehme er eine kline Schale aus folgender Kräutermischung:Huflattich , Katzenschwanzauch Ackerschachtelhalm oder Zinnkraut genannt und Spitzwegerich, und am Abend von lavendel, Waldmeister, Rosmarien Wacholderbeeren, Melisse und Pfefferminze zu sich
Alles diese oben angeführten Tees dürfen nur schluckweise getrunken und sollen mindestens 40 Minuten vor beziehungsweise nach einer Mahlzeit eingenommen werden.

Füsse offen:

Kommt häufig bei älteren Frauen und seltener bei Männern vor, es sei denn sie nehmen blutverdünnende Medikamente

Kräuteranwendung:
Man trinke am Morgen einen Tee aus Ehrenpreis, Rosmarien, Lavendel und Meisterwurz, und am Abend einen solchen aus Brennesselsamen,Frauenmantel,Dornschlehenblüten und Salbei.Ferner bade man den Fuß in einem Absud aus Frauenmantel und Käsepappel.Auch Frauenmantel und Goldrute kann man als Tee gegen offene Beine trinken, doch soll man dann auch die bereits angeführten Bäder nehmen.
Auf alle Fälle soll man bevor man die Füße heilt, die innere Ursache des Leidens ergründen und danach trachten, diese Störungen auszuschalten.
Mit blutverdünnenden Medikamenten immer zwischenzeitlich pausieren und natürliche Alternativen suchen.

Es gibt auch eine ganz natürliche gut verträgliche Naturkosmetik erhältlich bei Schlecker (Nonique)zieht hervorragend ein und beruhigt irritierte Haut.

Ich kann aus eigenen Erfahrungen reden weil mein Säureschützmantel durch unnatürlliche Kosmetik sehr gestört war, ich habe nichteinmal das normale Leitungswasser vertragen; mit Ringelblumencreme und den oben aufgezählten Mitteln und Studtenmilchprodukten und biologischer ERnährung habe ich meine Haut wieder ins Gleichgewicht gebracht.Zudem wurde unser Leitungswasser besser weil die Gemeinde eine sehr teure Filteranlage die Qualität des Leitungswasser verbessert hat; jedoch bevorzuge ich immer noch frisches Brunnenwasser, das jedoch in diesen Hitzezeiten sehr rar geworden ist.

Bei allen aussichtslosen äußeren hartnäckigen Hauterkrankungen oder inneren Unwohlsein ungeklärter Ursache haben sich Schwedenkräuter von Maria Treben bestens bewährt.3 mal täglich ein Stamperl wirkt blutreinigend und stärkend.

In der Volksheilkunde weiß man, dass frische Pappelrinde dazu verwendet werden kann, um auf Wunden aufgelegt zu werden.Ferner ist Holzkohle, die aus Pappeln gewonnen wird, fähig, Magensäfte zu absorbieren und hilft daher bei Durchfall und Sodbrennen.

Mehr als 80 Prozent der Blütenpflanzen weltweit werden durch Bienen bestäubt…was können wir Gartenbesitzer für die Bienen tun:“Gärtnern ohne GIFT“

Obst, Gemüse, sind auf die Befruchtung der fleißigen Arbeiter angewiesen.
Als umweltbewußte , sensibel Gartenbesitzer können wir durch vermeiden von Pestiziden und chemischen Kunstdünger auf unseren Stücklein Erde sehr vieles zum Wohl für unsere Bienen beitragen.Wir schonen die Natur durch unser bio-gärtnern tun was für unsere Gesundheit und das unserer Kinder.
Gute Bienenweiden ziehen das fleißige Bienenvolk in Scharen an.
°PfingstrosenKatzenminzeYsopLavendel-und Schnittlauch(blühend),
°SchlehenKonelkirschen und °Palmkätzchen, °Mahonien, °Spitzahorne,
°Feuerdorne, °Rosen, °BlauregenClematis und °Efeu.
Bienen lieben alle mediterrane Kräuter.
Sie fliegen auf °KönigskerzenDistelnStockrosen und°Sommerblumen,bio-Gründüngerpflanzen wie °bio-Phacelia, °bio-Buchweizen und °bio-Ackersenf.An allen Blütenbäumen wie °Äpfel, °Birne, °Kirschen und blühenden Sträucher die ohne Gift behandelt sind tummeln sich gerne die Bienen.
Tragen auch wir Hobbygärtner auch mit dazu bei , das Aussterben dieser liebenswerten Wesen zu verhindern.Die Bienen brauchen unser besondere Anerkennung!
Weiter Bienenweidenpflanzen:Hier

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates