Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Klima-DemoÖsterreichweite Jugend-Proteste für Klimaschutz eine Medien-Show organisiert von Klimawandelverursacher: Industrie?

https://www.noen.at/niederoesterreich/politik/klima-demo-oesterreichweite-jugend-proteste-fuer-klimaschutz-wien-oesterreich-demonstration-klimawandel-schule-vorschau-wien-oesterreich-139921319

Gut gemeint aber nicht zielführend!Organisieren sich die Klimawandel-Verursacher  ihre eigenen Klima-Demos und bedienen sich die Medien der Jugend als Aushängeschild?

 

 

In 7 Landeshauptstädten Österreichs gehen morgen,- Freitag junge Leute bei einem Schulstreik auf die Straße, um im Rahmen der weltweiten Aktion „FridaysForFuture“ für Klimaschutz zu demonstrieren.

In anderen Städten gibt es ebenfalls Aktionen: In Graz wird am Abend zu einem „Lichtermeer fürs Klima“ geladen. Auch in Linz streiken und marschieren Jugendliche ab 11.00 Uhr am Hauptplatz für das Klima. In Salzburg wird ab 13.00 Uhr nach einer Demo eine Kundgebung am Residenzplatz abgehalten. In Bregenz findet beim Landhaus um fünf Minuten vor 12.00 Uhr die Schlusskundgebung statt. In Kärnten sind gleich zwei Demonstrationen geplant: in Klagenfurt und in Villach.

An sich gibt es in Österreich kein Streikrecht für Schüler, es kann ihnen vom Klassenvorstand oder Direktor jedoch ein „Fernbleiben aus wichtigen Gründen“ erlaubt werden.

Während ein Besuch der Klima-Demo in den Bildungsdirektionen in Wien, Niederösterreich, Salzburg und Vorarlberg jedenfalls als ungerechtfertigtes Fernbleiben gesehen wird, wollen die übrigen Bundesländer die Schulen entscheiden lassen.

 

Die Aktionen sind Teil einer internationalen Protestbewegung. 

 

Sie wurde von der schwedischen Schülerin Greta Thunberg ausgelöst, die im August 2018 damit begann, vor dem Parlament in Stockholm für einen stärkeren Einsatz Schwedens gegen den Klimawandel zu demonstrieren.

Ihr „Schulstreik fürs Klima“ fand tausende Nachahmer in aller Welt, die 16-Jährige selbst wurde zum Gesicht der internationalen Klimaschutzbewegung.

Morgen,-Freitag soll das bisher größte Zeichen gesetzt werden. Die Zahl der Teilnehmer wuchs auch rasant:

Ab heute,-Donnerstag wollten sich bereits Schüler und Studierende in mehr als 1.650 Städten in 105 Ländern beteiligten, wie aus einer Liste des globalen #FridaysForFuture-Netzwerks hervorging.

Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg ist eine schwedische Klimaschutzaktivistin. Ihr Einsatz für eine konsequente Klimapolitik findet international Beachtung. 

Die von ihr ausgelösten Schulstreiks für das Klima sind inzwischen zu globalen Fridays For Future gewachsen. Wikipedia

 

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 4.9.10
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates