Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

6 Jahre Gerichtsurteil: Muß Kardinal George Pell(77) ,,unschuldig“ als Sündenbock für tatsächliche oder vermeintliche Verfehlungen der Kirche ins Gefängnis?

 

Der ehemalige Vertraute von Papst Franziskus kann im Juni dieses Jahres auf ein Berufungsverfahren hoffen.

 

Als Finanzchef des Vatikans war der Australier die NR.3 des Vatikans.

Daß unsere katholische  Kirche nicht schon früher Schaden durch böse Nachrede erlitten hat, ist diesem Kardinal zu verdanken, der alles bislang durch heiliges Schweigen abgefedert hat, weil er das Beichtgeheimnis nicht verraten hat.

Zu den Vorwürfen schweigt er.Warum verteidigt er sich nicht…um andere nicht belasten zu müssen?

 

Es ist unerträglich mitansehen zu müssen, wie unschuldige katholische Geistliche, wie er  als Sündenbock dafür gerade stehen müssen, damit andere nicht verurteilt werden.

Wer die Wahrheit kennt und schweigt, wird als Verbrecher abgeurteilt?

Sein einziges Verbrechen war es mehr zu wissen als manche wollen.Weil er geschwiegen hat, – das war sein Verbrechen.

Vielleicht kennt Kardinal George Pell (77) die wahren Drahtzieher eines Medien-Mißbrauchs-Netzwerkes, die der Kirche schaden wollten  und hat geschwiegen?

Gott und ich wissen: Dieser Mann hat sich nicht persönlich schuldig gemacht.Er muß die Jesus-Sündenbockrolle dafür tragen, daß andere nicht belangt werden.

Er hat die Kirche solange Zeit getragen und solange vor Schaden bewahrt, bis man ihm das Schweigen als Sünde aufgehalst hat, damit höhere Würdenträger schadlos gehalten werden können.

Die Geschichte mit den beiden 13 Jahre alten Chorknaben ist frei erfunden.Er würde dies nie tun.Dafür leg ich meine Hand ins Feuer.

Weil es leider keine Gegenbeweise gibt, wurde sie als Verurteilungsgrund in den Medien ausgeschlachtet.

Die Berufung im Juni wird hoffentlich für Gerechtigkeit sorgen!

 

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 4.9.10
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates