Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Landwirtschaft damals als die mittelständischen ökologischen Bio-Bauern noch Selbstversorger waren :

Chemischer Pflanzenschutz war für Öko- Kleinbauern damals zu teuer und wurde auch nicht politisch gefördert.Es wurde viel händisch gejätet.

Das könnten heute Mindestsicherungs-Flüchtlinge tun.

Zudem waren die Anwendermengen vor dem EU-Beitritt auf die Hälfte reduziert.Viele chemischen Dünger-und Pflanzenschutz waren damals nicht nötig, weil natürliche Mitteln einfacher und billiger waren.Zudem gab es wertvollen Mist von der Viehwirtschaft -die nach und nach abgelöst wurden mit Auflagenschickanen wie bei Wirte ect.
Zudem hatte Österreich vor dem EU-Beitritt das strengste Umweltgesetz in Europa das aber nach und nach durch die Anhebung der Anwendermenge bei Pestiziden auf die doppelte Menge wegen Geschäftsinteressen zur Folge hatte.

Das ist eigentlich ein Verbrechen

Die politischen Landwirtschaftsvertreter (ÖVP, Konservative)haben falsch beraten und die Bauern ahnungslos in die umweltschädliche Förderfalle gelockt und sie abhängig gemacht damit ein Wählerdruck in Richtung ÖVP und Konservativen entsteht!

Nur Biolandwirtschaft sollte gefördert werden weil Grundwasserschutz und Bodenvielfalt samt Nützlingsinsekten erhalten bleiben.Das Bienensterben gabs damals nicht weil das Saatgut nicht gebeizt war.Heute bekommt man im Lagerhaus nur gebeiztes Saatgut mit was auch immer.Wie schnell würden alle auf Bio umstellen, wenn nur Biolandwirtschaft gefördert werden würde.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates