Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Dienstag, 31. Oktober 2017

Werbung für Biowein aus der Region!

..Liebe Bio-Weinfreunde,

liebe
Weinkundinnen und Weinkunden!

Die heurige Weinlese
mussten wir wegen des trockenen und extrem heißen Sommers sehr
früh beginnen.

Anfang September kamen dann die heiß ersehnten Regenfälle
und auch
die Temperaturen gingen zurück.

Die kühlen Nächte zu Beginn der Beerenreife wirkten sich sehr
positiv auf das Bukett und die Aromatik
der Weine aus
. Auch für die Harmonie der Säure im Wein waren die
kühlen Nächte von Vorteil. Wir
durften heuer sehr gesunde, gut ausgereifte Trauben von
hervorragender Qualität ernten.
Die Erträge
verringerten sich um cirka ein Drittel, wodurch die Weinlese nach
ungefähr 2 Wochen abgeschlossen
war.

Der neue Jahrgang ist teilweise schon vergoren und zeigt sich
sehr fruchtig und gehaltvoll.
Wir lassen unsere Weine nun „selbst arbeiten“ und „entstehen“.

Seit heuer gibt es eine neue Weinflasche, eine Entwicklung einer
österreichischen Glasfirma, die mit
weniger Glasgewicht auskommt. Dadurch ist weniger Einsatz an
Rohstoff und Energie notwendig,
was wiederum der Nachhaltigkeit dient.

Das Weinflaschenformat
bleibt gleich, es gibt aber eine kleine
farbliche Abweichung. Selbstverständlich werden wir wie gewohnt,
alle Flaschen zurückgenommen,
gereinigt und wieder befüllt.

In unserer Bio-Landwirtschaft
war es heuer – ebenfalls wegen der Dürre – kein leichtes Jahr.

Einige Kulturen zeigten leider Ausfälle
und viel weniger Ertrag, aber andere Kulturen wie Saflor-Öldisteln
und Winterweizen waren
überraschend gut und von bester Qualität.

Gerade in solchen
Extrem-Jahren, zeigt sich uns, wie wichtig
eine vielfältige Bio-Landwirtschaft ist. Wir haben heuer wieder
viel dazugelernt: Wie wichtig es ist,
einen gesunden Boden zu haben und es grenzt fast an ein Wunder,
mit wie wenig Regen doch Pflanzen
auskommen können.

Wir hoffen aber, dass dieses Jahr ein
Ausnahmejahr bleibt.

Da es im Keller und in der Landwirtschaft nun eine kleine
Verschnaufpause gibt, wird Toni wieder in
Österreich unterwegs sein. Unsere nächsten Termine sind:

3. &  4. November offener Hofladen mit Wein-Verkostung,
„Staubiger & Speckstangerl“

5. &  6. November Bio Österreich Messe in Wieselburg

9. &10. November Liefertour nach Oberösterreich und Salzburg

ab 11. November Liefertour nach Tirol & Vorarlberg

ab 15. November alle anderen Bundesländer

1. &  2. Dezember offener Hofladen mit Wein-Verkostung samt
selbstgemachtem „Weinchaudeau“

16.       Dezember offener Hofladen mit Glühwein von 16-21h

Wir freuen uns  über Ihre Bestellung, im Anhang finden Sie das
komplette Sortiment
und schicken Ihnen schöne Herbst-Grüße aus Straning

Sonja & Toni Schmid

-- 
Bioweinhof Toni Schmid
Straning 74
3722 Straning 
++43 2984 37034
biowein@tonischmid.at
www.tonischmid.at

Kern-SPÖ-Vorgänger-Regierung hinterläßt solides Budget

Der Wirtschaftswissenschafter der Arbeiterkammer Wien, Marterbauer meint, daß die alte Regierung mit dem SPÖ-KERN-Kanzler grundsätzlich einen guten Staatshaushalt übergebe.

Wir erfüllen die EU-Fiskalkriterien schon seit einigen Jahren, mit Ausnahme des Flüchtlings-Jahres 2016.

Der Positivtrend setze sich laut Prognose fort.Zum Einen, weil die starken Belastungen, die man seit 2007 durch die Finanzkrise und durch Kosten der Bankenrettung hatte,langsam wegfallen oder mindestens nichts mehr dazukommt, sagte der Arbeiterkammer-Ökonom.Zum Anderen,weil die Wirtschaftsentwicklung relativ gut ist, rechnet man den ökologischen Aspekt des Klimawandels nicht dazu.

Denn jeder ökologisch nicht berücksichtigter Wirtschaftsaufschwung hinterläßt Umweltbelastungs-Narben wie Transit und Klimawandel.

Verkehrsunfälle NÖ

Hoher Blutzoll in NÖ: 3.392 Verkehrstote seit 2000

Die Investitionen sind hoch, die Beschäftigung nimmt zu, die Industrieproduktion steigt kräftig, weil sie keinerlei ökologische Umweltauflagen erfüllen muß.

Im Budget jedenfalls spiegelt sich das alles erfolgreich wider, weil die Einnahmenseite von der Konjunktur abhängig ist.

Und Konjunktur bringt Spielraum, ohne Rücksicht aber auf den steigenden Klimawandel.

KLIMAWANDEL: Gletscher hat 2 Meter an Eistiefe verloren

Industrieller Hannes Androsch warnt vor Gewaltigen Reform-Rückstau im Bildungsbereich.In einer Wifo-Studie wären angeblich 20% der Schüler für Lehre nicht fähig?

Viele können kaum ausreichend  lesen,schreiben und rechnen…Die kommende Digitalisierung würde das Problem noch verschärfen.

Wifo-Chef Christoph Badelt fordert grundlegende Bildungsreformen (Ganztagsschulen, qualifizierte Lehrer +Lehrerinnen,Förderung von Migrannten und Behinderten-Integration.Mehr Geld für Kindergärten und Schulen.Eine noch bessere Basisbildung fördere die Flexibilität, um in der Arbeitswelt mitzukommen.Trotz hoher Kosten bringe das derzeitige Schulsystem nur schwache Ergebnisse., wie die PISA-Tests beweisen.

Österreichs Wettbewerbsfähigleit hänge auch von der Ausbildung ab-so Androsch.

SPÖ volksnah 

Probleme lösen statt ignorieren, hat die SPÖ auf ihre Fahnen geschrieben!

Neiddebatte  bei ÖVP und FPÖ wegen erfolgreiche SPÖ-Volks-Interessensvertretung der SPÖ-Kammern


Kritik an „Agenda Austria“

Die AK kritisiert eine Aufstellung der „Agenda Austria“, bei der eine Einnahmensteigerung von 55 Prozent attestiert wird. Laut dieser Daten stiegen die AK-Einnahmen zwischen 2004 und 2016 stärker als das Wirtschaftswachstum (BIP) und die Inflation. 2016 habe die Arbeiterkammer aus Mitgliedsbeiträgen 432,68 Millionen Euro eingenommen.

Europa hat Handlungsbedarf:

Eschensterben weitet sich aus:

ÖVP-Ex-Funktionär als Urheber der Schmutzkübel-Kampagne gegen Kanzler KERN…

http://derstandard.at/2000066935004/Wahlkampf-Staatsanwaltschaft-forschte-Facebookseiten-Betreiber-aus

..Er habe die  Facebook-Seite gestartet, weil es ihn geärgert habe, dass im Wahlkampf alle anderen Spitzenkandidaten ihr Fett abbekommen hätten, nur der SPÖ-Chef Christian KERN nicht.

..

Sachverhaltsdarstellung

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christoph Matznetter wollte die Zwischenergebnisse der Staatsanwaltschaft nicht kommentieren. Die SPÖ hatte wegen der drei Facebook-Seiten Anfang Oktober eine Sachverhaltsdarstellung an die Behörden übermittelt und in allen drei Fällen wegen übler Nachrede und Beleidigung gegenüber Kern Anzeige gegen unbekannt eingebracht. 

Kern wurde unter anderem als „Ego-Kanzler“, „Mogel-Kanzler“, „Schweigekanzler“ und „Mimosen-Kanzler“ bezeichnet, mit langer Pinocchio-Nase dargestellt und dadurch des unehrenhaften Verhaltens der Lüge bezichtigt und unter Pseudobezeichnungen beziehungsweise Abbildungen als Lügner beschimpft, so der Vorwurf.

Die Staatsanwaltschaft hatte daraufhin ihre Untersuchungen begonnen. Die SPÖ und ihr Chef haben nun zwei Wochen Zeit, um der Staatsanwaltschaft die Ermächtigung zur Verfolgung von Puller sowie des Administrators der Anti-Kern-Seite zu erteilen. 

Bei strafbaren Handlungen gegen die Ehre wider einen Beamten ist laut Strafgesetzbuch zur Verfolgung des Täters nämlich die Ermächtigung des Verletzten erforderlich. (APA, 31.10.2017)

Schwarz-blaue Türkies-Politik will Ökostromförderung einstellen! Fehlende Ökostromnovelle bedroht in NÖ 20 Holzkraftwerke

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 5.2.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates