Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Mittwoch, 17. September 2014

celtic Sinnead O’Connor-Sie begegneten sich in der Messfeier – Dailymotion

http://www.dailymotion.com/video/x58fgo_celtic-sinnead-o-connor-she-moved-t_music
Übersetzung:
Meine junge Liebe sagte zu mir, meine Mutter wird sicher nichts dagegen haben, 
auch mein Vater wird nicht arm sein an Segen.
Und sie machten wirklich den Weg frei, als sie diese Liebe gesegnet hatten. 
„Unsere Liebe wird eine Ewigkeit lange dauern,weil unsere heimlichen Träume erfüllt waren . „Dennoch wollte sie immer wieder weg von mir, als ich sie in der Feier tanzen sah, und sehnsuchtsvoll sah ich sie ins Niemandsland gehen. Dann ging sie ihren Weg heimwärts mit einem Stern der vor ihr leuchtete;wie ein Schwan, der am Abend sich über den See bewegte, ging ich ihr heimlich nach. Die Leute meinten, sie werden niemals ein Paar werden,obwohl er sie doch so sehr liebte. Aber dann geschah es: Aus zweien wurde wir einer.Aber danach spührte sie eine unausgesprochene Traurigkeit,ich wollte sie zum Lachen bringen,mit bunten Gewändern,aber es war das letzte mal, dass ich meine Geliebte sah,weil sie gegangen war für immer.Ich träumte jede Nacht,dass meine junge Liebe wiederkam, daß sie leise eintrat,im Traum machten ihre Füße keinen Lärm; sie kam ganz dicht neben mir, und ich hörte sie sagen, „Es wird nicht mehr lange dauern, bis zu unserer Hochzeit die im Himmel schon geschlossen wurde.“ 

image

Wiesen-Arnika oder Wiesenbocksbart oder Atlant oder kriechender Gemswurz

Ein Schlag, ein Stoss oder ein Sturz – und schon hat man sich eine saftige Prellung zugezogen. Wenn durch die Einwirkung von Gewalt das weiche Haut-, Unterhaut- und Muskelgewebe gegen die darunter liegenden harten Knochen oder Gelenkkapseln gepresst wird, werden kleine Blut- und Lymphgefäße zerquetscht, wodurch Lymphflüssigkeit und Blut austreten. Da die Haut unbeschädigt bleibt, bluten die Gefäßrisse nach innen, und es entsteht ein Bluterguss der sehr schmerzhaft sein kann. Was Sie dann tun können um die Schmerzen zu lindern und die Heilung zu beschleunigen, lesen Sie hier.
Unmittelbar nach der Verletzung sollten Sie die geprellte Stelle kühlen, damit sich die verletzten Gefäße zusammenziehen und weniger Blut austritt. Verwenden Sie dazu ein Kühlpack (aus der Apotheke) oder ein in kaltem Wasser ausgewrungenes Baumwolltuch. Kühlen Sie nicht mit Eis! Es heißt ja „Kühlen“ und nicht „Vereisen“. Ist die Kühltemperatur zu niedrig könnten Kälteschäden an der Haut die Folge sein. Unterbrechen Sie die Kühlung für mindestens 20 Minuten nicht. Wenn Sie die Kälte kürzer einwirken lassen, erzielen Sie einen gegenteiligen Effekt: Die Blutgefäße weiten sich nach dem anfänglichen Zusammenziehen noch stärker, wodurch es zu einer vermehrten Durchblutung mit anschließender Überwärmung kommt. Im Anschluss an die Kühlung können Anwendungen wie Quark-Auflagen (siehe im nächsten Beitrag) den kühlenden Effekt aufrecht erhalten und dadurch den Flüssigkeitsaustritt aus den verletzten Gefäßen zurückdrängen. Lagern Sie wenn Arme oder Beine betroffen sind die entsprechende Extremität hoch.

Bei allen stumpfen Verletzungen ist Arnika das wichtigste Mittel. Es verhindert, dass sich Blutergüsse bilden, wirkt entzündungshemmend und wundheilend. Sie können die Heilpflanze äußerlich in Form von Kompressen oder als Salbe anwenden aber auch als homöopathisches Akutmittel einnehmen. Bei großflächigeren Prellungen sollten Sie ein paar Tage lang eiweißspaltende (proteolytische) Enzyme einnehmen. Diese aus Aminosäuren aufgebauten Eiweißmoleküle bauen durch die Verletzung entstandene Zelltrümmer und Plasmaproteine ab. Gleichzeitig aktivieren diese Enzyme die Fresszellen der Immunabwehr (Phagozyten) wodurch der Abtransport der Abbauprodukte beschleunigt wird. Die beiden wichtigsten proteolytischen Enzyme sind Bromelain und Papain. Eine sehr gute Bormelain-Quelle ist die Ananas, Papain ist vor allem in der noch grünen Schale der Papaya-Früchte enthalten.
Zur medizinischen Zwecken werden ausschließlich die getrockneten Blütenstände der Arnika verwendet. Ihre heilende Wirkung bei Verletzungen wurde bereits im 17. Jahrhundert dokumentiert. Auch heute noch ist Arnika eine der meistgenutzten Heilpflanzen in der Naturheilkunde. Im Gegensatz zu anderen Pflanzen, die häufig nur gegen ein bestimmtes Leiden eingesetzt werden können, ist das Wirkungssspektrum von Arnika sehr breit, was die Heilpflanze zum idealen Erste-Hilfe-Mittel bei Verletzungen und Schockzuständen macht.

Für die entzündungshemmenden Eigenschaften von Arnika wird hauptsächlich der Wirkstoff Thymol verantwortlich gemacht, der Bestandteil des ätherischen Öls ist. Ganz ähnlich wirkt auch das ebenfalls in den Blüten enthaltene Helenalin. Diese Substanz kann einen entzündungsfördernden Botenstoff (TNF alpha) hemmen und so Entzündungen und Ödembildungen verhindern. Damit hat Arnika eine ähnliche Wirkung wie Kortison, jedoch ohne dessen schädliche Nebenwirkungen. Arnika wirkt:

– entzündungshemmend

– abschwellend

– schmerzstillend

– keimtötend

Diese Wirkungen erreichen Sie in erster Linie mit äußerlichen Anwendungen in Form von Salben oder Tinkturen. Die innerliche Anwendung von Arnika ist nur in der mit Wasser verdünnter Form empfehlenswert, da das Helenalin im ätherischen Blütenöl reizend wirkt. Der früher von der Volksmedizin zur Herzstärkung beliebte Arnika-Tee wird heute nur noch für Mundspülungen verwendet, wird aber wieder aktuell Arnika hilft Ihnen bei:

– Quetschungen, Prellungen

– Verletzungs- und Unfallfolgen

– Blutergüssen

– rheumatischen Gelenk- oder Muskelschmerzen

– Mundschleimhautentzündung

Unmittelbar nach einer Operation in verdünnter Form eingenommen, fördert Arnika die Wundheilung und verhindert die Bildung von Blutergüssen und Schwellungen.
info@fid-gesundheitswissen.de

www.fid-gesundheitswissen.de

Die besten Hausmittel gegen Prellungen

Diese natürlichen Anwendungen haben sich zur Schmerzlinderung und Förderung der Heilung bei Prellungen bewährt:

Abschwelende Arnika-Umschläge Tränken Sie ein Kompressentuch mit Arnikatinktur, legen Sie es auf die Verletzung auf und fixieren Sie es mit einer Binde.

Kühlender Quark-Umschlag Nach der Kühlung können Sie die geprellte Stelle mit dieser Anwendung weiterhin versorgen. Streichen Sie dazu handelsüblichen Magerquark aus dem Kühlschrank messerrückendick auf die Prellung. Umwickeln Sie die Auflage mit einem Geschirrtuch, und lassen Sie diese solange einwirken, bis der Quark warm und bröckelig geworden ist.

Heilsame Kartoffel-Auflage Wenn ältere Prellungen immer noch schmerzen, kann diese Anwendung sehr hilfreich sein. Denn dann ist eine vermehrte Durchblutung angezeigt, um das Gewebe besser zu ernähren und den Abtransport der Zelltrümmer zu beschleunigen. Kochen Sie dazu 500 g ungeschälte Kartoffeln sehr weich, zerdrücken Sie sie mit einer Gabel, und füllen Sie die Masse in ein Leinensäckchen. Legen Sie das Säckchen so heiß wie möglich auf die betroffene Stelle, fixieren Sie es mit einer elastischen Binde, und lassen Sie die Auflage am besten über Nacht einwirken.

Entzündungshemmende Petersilien-Auflage Die ätherischen Öle der Petersilie wirken entzündungshemmend und schmerzstillend. Nutzen Sie diesen Effekt indem Sie 3 Eiweiß zu einem festen Schnee schlagen, ein Bund frische Petersilie kleinhacken und diese unter den Eischnee heben. Streichen Sie die Masse auf ein Tuch und legen Sie dieses auf die schmerzende Stelle auf. Sie können diese Auflage nach 2 Stunden noch einmal wechseln.

Auch Alant-Blüten sind dabei.Nicht nur die Wurzeln sind Heilkräftig,auch die Blüten;sie helfen gegen Flechten,Exeme und Hautjucken.Der bei uns häufig vorkommende Wiesen-Alant wirkt antiseptisch,antibakteriell und wundheilend.

image

2-6 Wochen ziehen lassen…fertig!

Die Arnika sowie der Alant oder Wiesennocksbart und kriechende Gemswurz wachsen auch bei uns in der Retzerland-Wild-Kräuter-Region sowie in den Bergen.Weil bei uns viel Granitfelsen die Weingärten begrenzt, finden sich in unserer Region viele wertvolle Bergkräuter.Arnika ist eine geschützte Pflanze und eine wunderbare Heilpflanze gegen viele Arten von Verletzungen des Bewegungsapparates. Auch Entzündungen der Haut und Ekzeme können durch verdünnte Behandlungen mit Arnika gelindert werden.
Obwohl die Haupteinsatzgebiete der Arnika äusserlich sind, kann man sie auch innerlich gegen Erkrankungen der Atemwege einsetzen.
Anwedungsgebiete:
Mundschleimhautentzündung
Zahnfleischentzündungen
Rachenentzündung
Mandelentzündung
Heiserkeit
Bronchitis
Husten
Fieber
Erkältung
Grippe
Neuralgien
Krampfadern
Venenentzündung
Blutergüsse
Gelenkentzündungen
Quetschungen
Verstauchungen
Zerrungen
Muskelkater
schlecht heilende Wunden
Ekzeme

Es könnte sich auch um die sehr ähnliche kriechende Gemswurz handeln,einige Tropfen in ein Glas Wasser wirken als Herztonikum, gegen Melancholie und Depression. Als Inhaltsstoffe treten Thymol-Derivate, Benzofurane, Sesquiterpene und Pyrolizidinalkaloide auf.

…seltenes Wildkraut: Berg-Fetthenne bestimmt

image

…bei uns auf der Kräuterwiese entdeckt: ,,Berg-Fetthenne“.
Geschützte Pflanze, Bienenweide…
:)x zuerst männlich, später weiblich!

ÖGB will Arbeitnehmer um sechs Milliarden entlasten – KURIER.at

http://m.kurier.at/politik/inland/oegb-will-arbeitnehmer-um-sechs-milliarden-entlasten/85.880.700

Wettbewerb der besten Ideen“
Innenministerin und ÖAAB-Obfrau Johanna Mikl-Leitner sprach von einem „Wettbewerb der besten Ideen“, und jede Idee sei willkommen. Das ÖGB-Modell liege ihr noch nicht vor, sie sei aber jedenfalls gegen Substanzbesteuerung.

Ein zentrales Anliegen sei ihr die Entlastung der Arbeitnehmer sowie der Familien mit Kindern. Familien müssen ein „besonderes Gewicht“ haben.

Zuckerl für Frauen

Profitieren sollen aber auch jene, die sehr wenig verdienen und daher keine Lohnsteuer zahlen (unter 11.000 Euro Jahreseinkommen). Die Negativsteuer von derzeit maximal 110 Euro soll auf maximal 450 Euro angehoben werden. Diese Steuergutschrift kann im Rahmen des Lohnsteuerausgleichs geltend gemacht werden. Eine höhere Negativsteuer wäre primär ein Zuckerl für Frauen, weil viele von ihnen teilzeit- oder geringfügig beschäftigt sind – und daher geringe Einkommen haben.

Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) vor dem Ministerrat gegenüber Journalisten. Die SPÖ sieht darin eine gute Unterstützung für die Steuerreformkommission.

Meine Ideen woher,wenn nicht stehlen:
°Reichensteuer
°Börsensteuer
°EU-Topf,wir sind Nettozahler
° EU-Nettozahlungen einstellen
° Forderung nach Vermögenssteuern

„Ich bekomme täglich Konzepte“, meinte Schelling auf die ÖGB-Vorschläge angesprochen. „Ich bedanke mich für die Ideen.“ Nun wolle er sie auf ihre Auswirkungen hin überprüfen und evaluieren. 

Rudolf Hundstorfer (SPÖ) meinte, es handle sich um einen Vorschlag, der in die Gesamtdebatte einfließt. Er zeigte sich „hocherfreut“, dass das Modell nun auf dem Tisch liegt.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 4.9.10
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates