Wilmas Bienenblog

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

Archiv: Juni 2012

Und immer wieder geht die Sonne auf… „Phönix aus der Asche“: Ein neuer Bienenschwarm erfreut das Herz und hat Herberge gefunden!

„>

Gott sendet immer wieder Zeichen seiner Liebe damit wir uns freuen, denn Gott will, dass wir uns freuen!
Freude und Traurigkeit liegen so nah zusammen.Darum sollen wir den Weg der Freude suchen und wählen.
Schulkinder haben ab heute Ferien; die Zeugnisverteilung erzählt von Freude gleichsam wie von Enttäuschungen.Die Freude, dass gestern Italien gegen Deutschland einen Spielsieg(2:1) verdient errungen hat ist heute schon nicht mehr aktuell.Ein neues Spiel, neue Herausforderungen warten. Dennoch sollten wir nicht vergessen worum es im Leben wirklich geht;Gott will dass wir Freude haben.
Als ich gestern auf den Hof.Seerosenteich fahren wollte um mich im Seerosen-Schwimmteich abzukühlen,ging ich schnell nochmals zurück um das Buch von Kräuterpfarrer Weidinger zu holen „Stumme Kräuter plaudern„Eine entspannende Lektüre die mit lustigen Heilkräutergeschichten zum Atmen anregen.Da läutet das Telefon und von meiner Ortschaft ruft jemand an und meldete einen Bienenschwarm.Wäre ich wegen dem Buch nicht nocheinmal zurückgegangen, hätte ich den Telefonanruf verpasst und hätte den Bienenschwarm nicht mehr erwischt.
Der Schwarmkasten stand bereit, ich richtete meine Imkerkleidung, den Raucher ein Beserl einen Kübel ein Wasserspritzerln mit Honigwasser, weil Schwärme zwar immer Honigreserven mittragen aber durch Honigwasser beruhigt und erquickt werden.
Ich kam also beim Anrufer an – „gerade eben ist der Schwarm weitergezogen, fragens im Garten beim Nachbarn …“ … das war nun keine leichte Sache, den weitergezogenen Schwarm so schnell ausfindig zu machen; ich kenne im Ort die Leute und die Leute kennen mich; darum wußte ich auch wem die Gärten gehörten und ich fragte mich telefonisch durch; ja bei Fam.Kö.war der Schwarm kurzzeitig da ist aber weitergezogen in einem anderen Garten, wo der Besitzer gerade im Urlaub weilte erklärten mir die Nachbarskinder die sich sehr für das Thema Bienenschwarm interessierten und mich bei der Suche begleiteten.Gott sei Dank gab es einen Nachbarn der die Hühner und die Katzen fütterte und den Gemüsegarten goß; der hatte den Schlüssel zum Garten wo die Bienen sich in einem unbenutzten Rauchfangloch gerade im Einziehen waren.Es war ein gewaltiger Schwarm.Eine Leiter wurde mir bereitwillig zur Verfügung gestellt, obwohl es nicht sehr hoch war aber so groß bin ich nun auch wieder nicht.Gut dass ich so schnell vor Ort war; im aufgelassenen Rauchfangloch tummelten sich unzähligen Kundschafterbienen und vor dem Loch war gerade noch erreichbar das Knäuel mit der Bienenkönigin zu erkennen; sofort nahm ich das Beserl und kehrte das Bienenköniginnenknäuel in den Kübel und dann in den Schwarmbeutenkasten; er beinnhaltete 3 ausgebauter Mittelwände und eine Futterwabe und ein Glas Honig.Und VIEEEEEEEEEEEEEEL Platz!WEr die Königin hat kriegt alle anderen dazugeschenkt.Die Königin war also schon im Schwarmkasten und schön langsam kamen nach und nach alle Kundschafterbienen und Arbeiterbienen dazu.Das Rauchfangloch roch aber noch nach „Königin“ und darum suchten viele Bienen im Rauchfangloch noch nach der Königin.Damit der Umzug gut und schnell von statten ging mußte ich schnell eine Lösung finden.Ich räucherte das Rauchfangloch aus, das schien aber nur kurzzeitig zu nützen; Ich brachte Moderholz mit dem Gasbrenner zum Glühen und legte ein kleines Stück glühendem Weidenmoderholz am äußeren Rand des Rauchfangloches.Vorher stocherte ich bis ganz tief Rauchfangloch mit einer dünnen , Eisenstange die im Garten gelegen hatte; dabei konnte ich feststellen dass es schon Altwaben von früheren Bienenschwärmen gab, ich räumte das Rauchfangloch fein säuberlich frei,gab eine Altwabe die nach Königin roch in den Bienenkasten(das beschleunigte den Umzug) und verstopfte das Rauchfanloch des stillgelgten Rauchfanges mit den großen Blätter der Sonnenblumen und großen Kürbisblättern.Noch drinnen befundene Bienen waren ausgeräuchert und die Bienen draussen konnte durch die Blättersperre nicht mehr hinein.
So war der Umzug in meinen Bienenbeutekasten erleichtert … bald schon stellte sich ein Umdenken ein und alles bewegte sich in Richtung meines Schwarmbeutekasten.Da bemerkte ich, dass in einer Mauerritze die Bienen immer noch in die alte Behausung aus und einfliegen wollten;ich verschloss die Mauerritze ebenso nachdem ich die – sich darin befundenen Bienen ausgeräuchert hatte.
2 Stunden dauerte der Einzug in die Schwarmbeute … da alles den richtigen Lauf nahm konnte ich beruhigt eine Pause einlegen was trinken und nach Hause fahren; denn wenn die Königin unter Dach und Fach sich befindet dann wird das Volk sie nicht in Stich lassen.Und wirklich als mein Mann und ich am Abend nach dem Sonnenuntergang nochmals kamen war der Bienenschwarmbeutekasten gefüllt mit Bienen und das Rauchfang und die Mauer bienenleer.Beim Heben schätzte mein Mann und ich ca 3 Kg.Also eigentlich ein sehr großer Schwarm, wenn man bedenkt dass ein Kunstschwarm 1.5 Kg nur hat und das sind auch nicht wenige Bienen.In Ruhe konnte wir das Spundloch zumachen und die Bienen ins Auto laden.Vor dem Schlafengehen wurde das Flugloch geöffnet und heute morgen sahen wir dass nur ab und zu vereinzelt Kundschafterbienen unterwegs waren.Der Bienenschwarm blieb also noch sehr geschlossen.Die Bienen müssen sich erst orientieren und sind erstmal eher vorsichtig; der Schutz der Königin geht bevor.Nahrung ist fürs erst im Bienenstock vorhanden, sodass kein Hunger aufkommt und sie genug Zeit haben zum Neu- orientieren und sich einzufinden.Normal sagt man 3 Tage Dunkelhaft für Schwarmbienen; die halten sie aber von selber ein bei geöffneten Flugloch.Ein Bienenschwarm hat für 3 Tage mindestens Futter mit.Wenn man zufrüh füttert könnte man den Bienenschwarm wieder vertreiben.
Dabei ist mir die Idee gekommen dass die Bienen auch beim Überwintern Platz haben müssen um eine Kugel zu bilden, wenn alles voll mit Rähmchen ist bleibt wenig Platz für eine geschlossenen Winterkugel.
Auch jetzt beim Nachsehen tut sich nicht viel beim Flugloch währdend die 3 anderen Völker sehr viel Bienenbetrieb haben.
Zum Abschluß des gestrigen Tages konnte ich doch ohne einen Bienenstich abbekommen zu haben nach Hof.fahren und im Schwimmteich mich abzukühlen.
Wieder mit einer neu gewonnene Erfahrung reicher geworden bin ich mir sicher dass Schwarmbienen ihren Schwarm lange vorher vorbereiten und Kundschafterbienen die neue Behausung sorgsam vorbereiten bevor sie mit der Königin endgültig einziehen und umziehen.Die Königin kann in ein gemachtes Nest einziehen; wenn dabei ein Drohnenplatz gekreuzt wurde, kann sie sich unterwegs begatten lassen und kann mit dem Eierlegen sofort im neuen Zu Hause beginnen wenn es ein Schwarm ist mit einer jungen Königin.Meist schwärmt eine alte Königin; dies erkennt man an der Menge der Bienen die einen sehr großen Schwarm bilden.Junge Königinnen die schwärmen haben meist nicht so einen großen Anhang.Es gibt auch Schwärme die im Freien überwintern und von Futterquelle zu Futterquelle ihre Behausung wechseln, bis sie von einem von uns Imkern schlußendlich eingefangen werden.Sicher ist es noch nicht dass der Schwarm bleibt.Wenn ihm sein Zuhause nicht gefällt gehts auf nach der nächsten Bleibe.Man könnte bienenleere Brutwaben hineinhängen um zum Bleiben zu animieren.Da muß man aber als Imker genau aufpassen dass nicht Nachschaffungsköniginnen die alte Königin „abstechen“ wie das in der Imkersprache genannt wird.Das wäre zu schade,darum wäre es besser den neuen 3-kg-Schwarm genau zu beobachten wie er sich weiter entwickelt.Eine alte Königin ist natürlich begattet und fängt alsbald dann zum Eierlegen an; und es könnte heuer noch Honig davon geben …DEr Schwarm verhält sich außerordentlich friedlich und schickt überwiegend nur vereinzelt Kundschafterbienen aus.Ein gutes Zeichen!Unruhige Schwarmbienen könnten eher den Standort wechseln wollen.

Seerosenschwimmteich in Hofern

„>

Da ist mir ein Bibelspruch eingefallen …

Das Buch Jesaja, Kapitel 43
Zum nächsten Kapitel in der Bibel
Jes 43,1 Jetzt aber – so spricht der Herr, / der dich geschaffen hat, Jakob, / und der dich geformt hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich ausgelöst, / ich habe dich beim Namen gerufen, / du gehörst mir.
Jes 43,2 Wenn du durchs Wasser schreitest, bin ich bei dir, / wenn durch Ströme, dann reißen sie dich nicht fort. Wenn du durchs Feuer gehst, wirst du nicht versengt, / keine Flamme wird dich verbrennen.
Jes 43,3 Denn ich, der Herr, bin dein Gott, / ich, der Heilige Israels, bin dein Retter. Ich gebe Ägypten als Kaufpreis für dich, / Kusch und Seba gebe ich für dich.
Jes 43,4 Weil du in meinen Augen teuer und wertvoll bist / und weil ich dich liebe, gebe ich für dich ganze Länder / und für dein Leben ganze Völker.
Jes 43,5 Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. / Vom Osten bringe ich deine Kinder herbei, / vom Westen her sammle ich euch.
Jes 43,6 Ich sage zum Norden: Gib her!, / und zum Süden: Halt nicht zurück! Führe meine Söhne heim aus der Ferne, / meine Töchter vom Ende der Erde!

Und noch was zum Thema Lebensfreude:

Zu Pfingsten fand heuer zum ersten Mal in Retz das Kinderfreunde-Zeltlager statt.Organisator GR Martin Riemel freut sich dass an der Veranstaltung über 130 Kinder teilgenommen haben und bedankt sich herzlich bei allen Betreuern und Helfern für die großartige Unterstützung.

http://de.myalbum.com/Album=EQF7SZUY

Die letzte Epiphanie

„>

Die letzte Epiphanie
Ich hatte dies Land in mein Herz genommen,
ich habe ihm Boten um Boten gesandt.
In vielen Gestalten bin ich gekommen.
Ihr aber habt mich in keiner erkannt.
Ich klopfte bei Nacht, ein bleicher Hebräer,ein Flüchtling, gejagt, mit zerrissenen Schuh‘n.
Ihr riefet dem Schergen, ihr winktet dem Späher und meintet noch, Gott einen Dienst zu tun.
Ich kam als zitternde, geistesgeschwächte Greisin mit stummen Angstgeschrei.
Ihr aber spracht vom Zukunftsgeschlechte und nur meine Asche gabt ihr frei.
Verwaister Knabe auf östlichen Flächen,ich fiel euch zu Füßen und flehte um Brot.
Ihr aber scheutet ein künftiges Rächen,
ihr zucktet die Achseln und gabt mir den Tod.
Ich kam, ein Gefangener, als Tagelöhner,verschleppt und verkauft,
von der Peitsche zerfetzt.Ihr wandtet den Blick von dem struppigen Fröner.
Nun komm ich als Richter. Erkennt ihr mich jetzt?
Werner Bergengruen

Honigtonic(auch als natürliches Rasierwasser verwendbar)für heiße Sommertage

Zutaten:
1 EL Honig
1 EL Zitronensaft(bio)
150ml Wasser

1
Honig mit dem Zitronensaft und dem Wasser verrühren und in eine (Gesichtswassersprühflasche)Rasierwassersprühflasche füllen.
2
Die Mischung kühl aufbewahren und das Gesicht morgens und abends mit dem Honigtonic benetzen.

Hab ich heute gemacht…urerfrischend….in der leeren Gesichtswasserspühflasche oder Rasierwassersprühflasche ist noch etwas Parfum drinnen,die Mischung mit dem Honigzitronenwasser ist urcool.

Schmerzlindernde Dillsalbe

Bei Prellungen und Verstauchungen:

Unser Rezept für eine schmerzlindernde Salbe:
Mische 2 EL gehackten Dill mit einem EL Olivenöl und lasse dies 24 Stunden stehen., presse die Mischung durch ein Sieb und verrühre sie mit viel warmen Bienenwachs bis eine streichfähige Paste entsteht.
Verteile die Salbe auf die verletzte Stelle und binde einen Mullveband darüber.

Honig&Propolis bei Verbrennungen

Bei Verbrennungen bringt Honig und Propolis rasche Hilfe.Honig(&Propolis) lindert den Schmerz, verhindert Brandblasenbildung und beschleunigt die Heilung.
Einen Teelöffel Honig auf die verbrannte Stelle und mehrfach wiederholen.

Unterschied zwischen den afrikanischen Akazien und den heimischen Robinien

Afrikanische Akazie Baum (Acacia Haematoxylon)

Die in Afrika beheimateten wirklichen Akazien zählen übrigends zur Familie der Mimosengewächse, die Robinien hingegen zu den Schmetterlingsblütlern.

Heimische Robinien(Robinia pseudoacacia),
Duftende Robinein-Blüten im Juni(bei uns im Retzerland blühen die Robinen manches Jahr schon Ende Mai), die Blüten sind essbar bei umweltmäßig reinen Gegenden!
Die Blüten der Robinien(Akazie) sind eine begehrte Weide für emsige Bienen


Die Robienen(Akazien) kamen als Einwanderer nach Europa als sie schon eine jahrhundertealte Geschichte hinter sich hatten.Die erste Robinie wurde in Paris gepflanzt.Es herrschte gerade der 30-jährige Krieg auf unserem Kontinent.Damals galten die aus Osten Nordamerikas stammenden Bäume als Exoten.Es dauerte aber nicht lange, da erkannte man auch bei uns im Retzerland ihren imkerlichen Nutzen für die Bienen.Auch forstwirtschaftlich für das Wild sind die Robinienwädchen sehr wertvoll besonders bei trockenen und durch übermäßige Abholzung geschädigte Standorte, sodass die Robinien bei uns schon heimisch geworden sind und nicht wegzudenken sind.
Die Blüten der Robinien sind eine begehrte Weide für unsere emsige Bienen, deren Honig oft traditioneller als Akazienhonig bezeichnet wird
duftende Blüten im Juni, die Blüten sind essbar bei umweltmäßig reinen Gegenden

Was Bienen lieben kann auch für den Menschen nicht schlecht sein.
Bei – von Pflanzenschutz verschonten Stellen kann man die Blüten wie die Fliederblüten in Palatschinkenteig herausbacken.

Als Hobby-Imkerfamilie sind wir bisher heuer eher enttäuscht von der Honigertragsmenge.(Es konnte erst einmal Honig geschleuert werden, damit die Bienen nicht hungern müssen…wir füttern keinen Zucker wie der industriell erzeugte (Kunsthonig)sondern ernten lieber mengenmäßig weniger Honig damit wir einen reinen Qualtitäts-Blütennektar-Honig und Honigtauhonig anbieten können).Darum immer bei uns Imkern den Honig kaufen auch wenn wir teurer sein müssen weil wir auf Qualität bedacht sind.Die Robinienabholzung hat die Robienenhonigertrag etwas geschmälert(durch den Rückschnitt haben die Robinien weniger geblüht) und auch die beiden Sommerlinden im Garten haben durch den Regen sehr kurz nur gehonigt; die Blütezeit war etwas kurz und verregnet.Dafür blühen jetzt die Winterlinden überall im Retzerland.Trotz Regen sind die Bienen aber denn-noch geflogen.
Durch die Kräutervielfalt haben wir im Retzerland dennoch einen hervorragenden medizinisch wertvollen Honigtauhonig weil der Wald gehonigt hat heuer, was bei Trockenheit nicht möglich ist.
Wenig Honigertrag aber qualitativ hervorragend!

auch Hummel fliegen auf Lindenblüten

…auch Hummel fliegen auf Lindenblüten

…endlich ein biologisches Waschmittel in Österreich…

Das Mittel riecht besonders gut nach Blüten und wäscht auch gut ist sehr gut hautverträglich und ist auch kostengünstig…

30.05.2012
Splendid BIO: Österreichs erstes zertifiziertes Bio-Waschmittel
SPAR führt flächendeckend Waschmittel mit Bio-Gütesiegel ein

SPAR erkennt die Zeichen der Zeit und bringt neuerlich eine Produktinnovation auf den Markt: Splendid BIO ist das erste biologische Waschmittel „made in Austria“, das mit dem Siegel der Austria Bio Garantie zertifiziert wurde und flächendeckend in ganz Österreich – bei SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR – erhältlich ist. Die Vorarlberger Herstellerfirma Planet Pure arbeitet nach den höchsten Prinzipien der Nachhaltigkeit. Für die Herstellung der Produkte werden ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe verwendet. Splendid BIO enthält keine Chemikalien, ist dermatologisch mit „Sehr gut“ getestet und somit besonders für Allergiker und Baby-Wäsche geeignet.

Immer mehr Menschen sind von Allergien betroffen, gleichzeitig steigt das Bedürfnis der Konsumenten nach ökologisch wertvollen Produkten – auch im Waschmittelbereich: Mit Splendid BIO, dem ersten Waschmittel, das von Österreichs führender Kontrollstelle, der Austria Bio Garantie, mit dem Bio-Siegel ausgezeichnet wurde, wird SPAR den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden gerecht. Das Zertifikat bestätigt, dass das Waschmittel dieselben Standards wie Bio-Lebensmittel erfüllt und weder in der Produktion noch im Verbrauch Schadstoffe hinterlässt.

Herstellung erfolgt in Österreich

Die neuen Splendid BIO Waschmittel werden von Planet Pure, einem kleinen Betrieb in Vorarlberg, hergestellt und bestehen zu 99 Prozent aus natürlichen Inhaltsstoffen: Die Basis bilden Waschnüsse aus Indien, die dort schon seit Jahrhunderten zum Waschen von Kleidern verwendet werden. Die Schalen der Waschnüsse enthalten Saponin, einen natürlichen Reiniger, und erzeugen bei der Zugabe von Wasser eine milde Waschlauge – eine natürliche und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Seifen und Waschmitteln.

Drexel: „Bio-Waschmittel erstmals flächendeckend in Österreich

„Mit Splendid BIO ist uns eine absolute Sensation gelungen: Erstmals ist ein Bio-Waschmittel, das von der unabhängigen Kontrollstelle Austria Bio Garantie zertifiziert wurde, flächendeckend in Österreich erhältlich“, freut sich SPAR-Vorstandsvorsitzender Dr . Gerhard Drexel über die neueste Produktinnovation bei den SPAR-Eigenmarken. „Durch die Kooperation mit dem Vorarlberger Unternehmen Planet Pure können wir darüberhinaus auch Nachhaltigkeit entlang der ganzen Wertschöpfungskette garantieren – vom Einkauf der Bio-Zutaten über die Produktion in Österreich bis hin zur Lieferung in die SPAR-Märkte.“

Perpmer: „Verantwortung gegenüber Mensch und Natur

Auch Silvio Perpmer, Geschäftsführer von Planet Pure, zeigt sich von der Zusammenarbeit mit SPAR begeistert: „Für mich war es immer schon wichtig, dass wir Produkte entwickeln, die keine Schäden für Mensch und Umwelt hinterlassen. Kaum jemand kann sich vorstellen, wie viele Millionen Tonnen Chemie durch unser tägliches Wäschewaschen in die Gewässer fließen. Mich freut es daher sehr, dass durch die Partnerschaft mit SPAR unsere nachhaltigen Bio-Waschmittel nun erstmals auch flächendeckend in ganz Österreich erhältlich sind und wir somit den Konsumentinnen und Konsumenten endlich eine Alternative zu herkömmlichem Waschmittel anbieten können.“

Ökologische und ethische Verantwortung

Planet Pure ist aber nicht nur die ökologische Herstellung, sondern auch die ethische Verantwortung wichtig: Statt auf Maschinen setzt Perpmer so weit es geht auf menschliche Arbeitskraft und schafft damit auch Arbeitsplätze, die zur Hälfte an sozial benachteiligte Menschen vergeben werden. Eine faire Entlohnung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist selbstverständlich – sowohl in Vorarlberg als auch bei der Partnerfirma in Indien.

Die biologische Lösung – ideal für Allergiker und Baby-Wäsche

Das neue Splendid BIO Waschmittel ist in zwei Sorten bei SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR erhältlich: Color & Black ist parfumfrei und geruchsneutral. Es eignet sich für bunte und schwarze Wäsche von 30° bis 90° Grad. Für Menschen, die eine Duftnote bevorzugen, wurde speziell ein Duftmittel mit ätherischen Bio-Ölen entwickelt: Splendid BIO Wolle & Feines mit Blütenduft ist äußerst farb- und gewebeschonend. Es eignet sich besonders für empfindliche Materialien wie Wolle oder Seide. Beide Sorten bestehen aus natürlichen Rohstoffen, sind vegan, gentechnik- und tierversuchsfrei. Da die Splendid BIO Waschmittel völlig ohne Tenside, Phosphate und Formaldehyd auskommen, schonen sie nicht nur die Umwelt, sondern sind auch besonders gut für Allergiker und Baby-Wäsche geeignet. Dies bestätigen auch die dermatologischen Tests, bei denen die Produkte mit „Sehr gut“ abschneiden.

Die „grüne“ SPAR-Eigenmarke Splendid BIO steht für BIO-Qualitätswaschmittel zu einem günstigen Preis und zählt damit zur ersten Marke seiner Art in Österreich. Splendid BIO Waschmittel werden von einer unabhängigen Kontrollstelle überprüft und zertifiziert.

Splendid BIO – Bio-Waschmittel zum günstigen Preis

+ Frei von Tensiden, Phosphaten und Formaldehyden

+ Für Allergiker und Babywäsche geeignet

+ Mit dem Bio-Gütesiegel der Austria Bio Garantie ausgezeichnet

+ Dermatologisch getestet und mit „Sehr gut“ bewertet

+ Innovative Produktentwicklungen

Weitere Informationen unter:www.splendid.at

Dr. Gerhard Drexel, Vorstandsvorsitzender von SPAR Österreich, ist stolz, mit Splendid BIO das erste Waschmittel mit dem Siegel der Austria Bio Garantie flächendeckend in ganz Österreich anbieten zu können.

Der Vorarlberger Silvio Perpmer stellt das Splendid BIO Waschmittel für SPAR her, das den höchsten ökologischen und ethischen Standards gerecht wird.

Splendid BIO Produktion

Die neuen Splendid BIO Waschmittel werden von Planet Pure, einem kleinen Betrieb in Vorarlberg, der einen internationalen Ruf als Spezialist für biologische Wasch- und Reinigungsmittel genießt, hergestellt.

Splendid BIO Waschmittel

Das neue Splendid BIO Waschmittel ist in zwei Sorten – Color & Black und Wolle & Feines – bei SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR erhältlich.

Echtes Labkraut(Galium verum)

Das Echte Labkraut (Galium verum), auch Gelbes Waldstroh, Liebfrauenbettstroh, Liebkraut, Gliedkraut, Gelb-Labkraut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Rötegewächse (Rubiaceae). Sie ist in Eurasien verbreitet.

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um das Labkraut

Auflage gegen Altersflecken
Verrühren Sie
100 g Labkraut-Pulver
20 g Rosenblütenblätter
20 g Ingwer-Pulver
mit lauwarmen Wasser zu einem Brei, den Sie auf die Altersflecken auftragen. Dann mit einem feuchten Tuch bedecken und 30 Minuten einwirken lassen.

Ekzeme
Stiefmütterchen 10 g
Labkraut 10g
Klette 10 g
Ringelblume 10 g
Zubereitung und Gebrauch: 1 Eßlöffel der Mischung auf 1 Tasse als Abkochung; tagsüber schluckweise trinken.

Gegen Schuppenflechte – Psioriasis
Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.
Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.
Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel

Schuppenflechte
Aus gleichen Teilen Hanfnesselkraut, Karlsdistelwurzel, Labkraut, Tausendgüldenkraut. Daraus einen Tee bereiten.

Zungenentzündung
Teeaufguss aus 2 Teelöffel Labkraut auf eine Tasse. Heiss übergiessen, kurz ziehen lassen, danach absieben.
Mund mit diesem Absud spülen und lange Zeit im Mund lassen.

Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!

Labkraut mit honigartigen Duft und angeblich strahlenabwehrenden Kräften:

Das Labkraut zählt zur Familie der Rötegewächse.Labkraut ist auch ein Gerinnungsmittel für Milch, welche man in früheren Zeiten statt chemischen Mittel bei der Frischkäsegewinnung auf der Alm genommen hat.Der gelbe Farbstoff der Labkrautblüten und der rote Farbstoff in den Wurzeln kann man bis auf den heutigen Tag als natürliche Pflanzenfarben verwenden.
Tee auch bei Gicht und Reumaschmerzen:

Vom getrockneten und zerkleinerten Kraut des Labkrautes nimmt man 2 Teelöffel voll und übergießt dieses mit 1/4 Liter kochendem Wasser.
Dann 15 Minuten ziehen lassen und abseihen.
Tägllich abends eine Tasse davon trinken.
Der Tee reinigt Niere, Leber, Bauchspeicheldrüse und Milz von Krankheitsstoffen. Wer an Störungen des Lympfdrüsensystems leidet, sollte diesen Tee täglich trinken. Er wirkt auch gegen Bleichsucht und Seitenstechen

Es gibt:
Klettenlabkraut
(Galium aparine)

Wahres Labkraut, Echtes Labkraut
(Galium verum)

Weißes Labkraut / Wiesen-Labkraut
(Galium mollugo) oder (Galium album)

.

Geschichtliches:
Hipokrates und Dioskurides kannten das Klettenlabkraut bereits als Heilpflanze. Hieronymus Bock (1498 – 1554) war Botaniker, Arzt und lutherischer Prediger. Er pries das Labkraut als zerteilendes Mittel und verwendete es bei Gelbsucht. Pietro Andrea Mattioli (1501 – 1577), ebenfalls Arzt und Botaniker, bezeichnete das Labkraut als krebsheilend. Das echte Labkraut war bei den Germanen Freya-Ostara-Holle, der Göttin der Liebe, der Fruchtbarkeit und der Natur geheiligt. Sie galt als Schützerin der Ehe und der Geburt. Aus diesem Grunde wurde den Schwangeren zur Erleichterung der Geburt Labkraut ins Bett gelegt. Interessantes wird auch aus England berichtet: Wenn ein Mädchen ohne es zu merken ein Klebkraut auf dem Rücken trug, galt das früher als ein sicheres Zeichen dafür, daß es einen heimlichen Liebhaber hatte; merkte sie es und warf das Klebkraut zu Boden, bildeten die Stengel den Anfangsbuchstaben des Namens ihres Schatzes. In anderen Gegenden Englands hießen die Früchte dieser Pflanze, sweetheart“. Wer sie am Hosenbeinen hatte, wurde damit geneckt, daß er sich wohl mit seinem Schatz in den Wiese vergnügt hätte.

Ein Kräuterkissen mit Labkraut gefüllt kann auch helfen Gicht und Reumaschmerzen zu lindern.
Dieser Heilpflanze hat auch strahlenabwehrende Kräfte!

Auch auf die Schilddrüse hat das Labkraut eine gute Wirkung:

Labkraut reinigt Niere, Leber, Bauchspeicheldrüse und Milz von toxischen Stoffen. Die Lymphdrüsen werden mit Hilfe von Labkraut bestens entgiftet.
Aus der Volksheilkunde ist überliefert, daß Labkraut auch bei Epilepsie, Nervenleiden, Urinverhalten und Steinbeschwerden beste Ergebnisse erzielte.
Aber auch auf die Schilddrüse hat das Labkraut eine gute Wirkung.

Ernte
Die Blütezeit ist von Juni bis September. Labkraut wächst fast in ganz Europa sowie in Kleinasien.
Geerntet wird das ganze Kraut während der Blütezeit. Dazu wird es über der Wurzel abgeschnitten und gebündelt an einem schattigen Ort zum Trocknen aufgehängt.

Inhaltsstoffe des Labkrauts
Gerbstoffe, etwas ätherisches Öl, Flavonoide, Glykoside

Zubereitung
Tee: 1 geh. TL Labkraut auf 1/4 l Wasser, brühen, kurz ziehen lassen.
Saft: Frisches Labkraut waschen und noch in feuchtem Zustand mit der Saftzentrifuge entsaften.

Gesunde Erfrischung:

1 Teelöffel voll zerkleinerter Labkrautblüten, frisch oder getrocknet, wird in ein Glas Sauermilch durch Umrühren hineingemischt und anschließend zugedeckt. 15 Minuten ziehen lassen und dann trinken. Der gute Geschmack verbindet sich dabei mit einer sinnvollen Unterstützung unserer Gesundheit.

Lavendel-Salbei-Honig-Rassierwasser

Dieses natürliche Rassierwasser eignet sich auch zur Pflege und Erfrischung fetter sowie großporiger Haut

20 g Lavendelblüten
10 g Salbeiblätter(Blüten)
ev.einige Melissenblätter,Rosenblätter,
100 ml 50% Alkohol
1 Liter Wasser
2 EL (Lavendel)Honig

1
Übergieße Lavendelblüten und Salbeiblätter ect. mit Alkohol und lasse sie in einer gut verschlossenen dunklen Glasflasche für 4 Wochen an einem kühlen Standort ziehen.
Während dieser Zeit löst der Alkohol die Blütenwirkstoffe heraus.
2
Danach filtere die Lösung durch ein Sieb und gibt den Honig sowie Wasser dazu.Schütteln und in einer Glasflasche verschlossen aufbewahren;täglich jeweils nach der Reinigung mit einem Wattepad auf das Gesicht auftragen.

Wilmas Bienenblog läuft unter Wordpress 4.9.10
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates